13

Alles nur gelogen Affäre beide verheiratet

LilaWolke1986

1
1
Hallo ihr Lieben.
Ich bin sonst eher stille Mitleserin. Aber ich muss mich mal von all dem Erlebten befreien.
Ich habe vor zwei Jahren einen Mann im Karnevalverein kennengelernt. Er ist 48 und 22 Jahre verheiratet. Ich bin 34 und seit 8 Jahren verheiratet.
Ansich ist er mir nie gross aufgefallen bis ca september 2019. Ab da fiel mir auf dass sich unsere Blicke öfter trafen und wir uns gut unterhalten konnten. Wir waren echt auf einer Wellenlänge. Vor ca zwei Monaten kam es dazu dass wir länger miteinander sprachen und immer öfter schrieben. Bis er mich um ein Treffen bat und er mich küsste. Zuerst war ich irritiert aber das kribbeln im Bauch wurde mehr und so trafen wir uns ab da jeden Tag. Natürlich kam es auch zum s. Aber recht selten. Mehr ging es um Gespräche. wir gingen viel spazieren und fühlten immer mehr füreinander. Er sagte er liebt mich, er sprach von gemeinsamer Zukunft und gab sich sehr viel Mühe durch tolle Gesten
Es flossen oft Tränen auf beiden Seiten und er sagte oft dass er sich hasst das er noch nicht gehen kann. Er lernte sogar meine besten Freundinen kennen. Er sprach davon eventuell noch ein Kind zu wollen, redete von uns als Paar und küsste mich auch in der Öffentlichkeit. Ich kam aber mit der Situation nicht gut zurecht und forderte eine Entscheidung. Er sagte sein Herz hätte sich schon entschieden aber der Kopf streikt noch. Er wollte Zu einem Freund fahren übers Wochenende um sich klar zu werden.
Dazu kam es nicht mehr. Mein Mann fand alles heraus . mein AM gab alles zu und sagte mein Mann soll um mich kämpfen. Es folgten viele Gespräche mit meinem Mann und er will mit mir an der Ehe arbeiten.
Gestern folgte eine Aussprache zwischen meinem Mann und dem anderen. Mein Mann kennt ihn aus jugendtagen und wollte Fragen beantwortet haben. In diesem Gespräch teilte der Andere ihm mit dass er alles nur erfunden hat um seine Bestätigung zu bekommen und er nie die Absicht hatte sich zu trennen. Er hätte alles was er gesagt und geschrieben hat völlig emotionslos gemacht ohne Bedeutung und Gefühl. Das Wochenende beim Kumpel sollte dazu dienen die richtigen Worte zum beenden zu finden. Er will auch um seine Ehe kämpfen und seine Frau verzeiht auch ihm.
Mein Mann und ich sind bereit unsere ehe zu durchleuchten. Ob es klappt wird sich zeigen.
Ich bin nur so enttäuscht wie er mit meinen Gefühlen gespielt hat für seine bestätigung. Oder ist es vielleicht nicht die wahrheit und er lügt sich Selber an Um Seine ehe noch zu retten?
Ich weiss das ich einen riesen Fehler gemacht habe aber ich leide Trotzdem.
Wie schätzt ihr das ganze Ein?

09.09.2020 08:02 • #1


Shakur

Shakur


826
1632
Liebe TE

Wenn ein Mann dir sagt, dass du ihm nichts bedeutest, dann glaube es ihm einfach. Weisst du, eine Affäre ist ein unehrliches Konstrukt, Lügen und Vorspielen gehört nun mal dazu.

Wenn du deine Ehe wirklich retten willst, dann musst du deine Energie dort einsetzen und sie nicht ans Hinterfragen deines AM verschwenden.

09.09.2020 08:09 • x 3 #2



Alles nur gelogen Affäre beide verheiratet

x 3


Mia1


165
1
318
Ob das was dein AF zu dir gesagt hat, oder ob das, was er zu deinem Mann gesagt hat, nun stimmt, kann dir hier keiner beantworten.
Ich würde mich nun erstmal um meine Wunden und um meine Ehe kümmern.
Kläre für dich, ob es für eine Fortführung deiner Ehe reicht. Ansonsten würde ich einen sauberen cut machen und alleine leben.
So weitermachen wie bisher, bringt keinem von euch was. Die Verletzungen sind nun mal passiert. Richte deine Focus nun auf alles weitere.

09.09.2020 08:24 • x 3 #3


T4U

T4U


10222
13305
Zitat von LilaWolke1986:
Er sagte er liebt mich, er sprach von gemeinsamer Zukunft und gab sich sehr viel Mühe durch tolle Gesten

Reden, ist heiße Luft, ist viel Blabla, Es ging nur um ihn. Du hast Dich küssen lassen. Zeichen an ihn, du bist reif. er bekam, was er wollte.
Zitat von LilaWolke1986:
In diesem Gespräch teilte der Andere ihm mit dass er alles nur erfunden hat um seine Bestätigung zu bekommen und er nie die Absicht hatte sich zu trennen.

Das ist sicherlich das einzig Wahre an all seinem Geschwurbel.

Um Eure Ehe wieder in Schwung zu bringen, hilft Reden. Ohne Vorwürfe, ohne Emotionen, wie konnte er bei dir andocken, was fehlt deiner Ehe? Lass deinen Mann teil haben an deinen Gedanken, Wünschen und Träumen. Sei froh, das dein Mann ruhig bleibt und es mit dir noch einmal versucht.
Arbeitet an Ehe 2.0 und schau nicht mehr zu dem Anderen.

09.09.2020 08:32 • x 3 #4


commitmentor

commitmentor


20
39
Das Wesentliche ist aus meiner Sicht bereits jetzt geschrieben worden. Vielleicht ein Trost: Beschreibungen vom Affären, an dessen Ende - für die AF meist überraschend - klar wurde, das sich der AM niemals von seiner Frau getrennt hätte, findest hier im Forum häufig (meiner Frau ist es genau so mit Ihrem AM passiert).

Ich wünsche Dir, das Du durch ehrliche Gespräche mit Deinem Mann den AM nach und nach innerlich entzaubern kannst und damit wieder einen klareren Blick auf Deine Ehe bekommst.

09.09.2020 08:55 • x 3 #5


unbel Leberwurs.


8774
1
8735
Zitat von LilaWolke1986:
Ich bin nur so enttäuscht wie er mit meinen Gefühlen gespielt hat für seine bestätigung. Oder ist es vielleicht nicht die wahrheit und er lügt sich Selber an Um Seine ehe noch zu retten?
Ich weiss das ich einen riesen Fehler gemacht habe aber ich leide Trotzdem.
Wie schätzt ihr das ganze Ein?..


Hm, hart gesagt geht es Dir also in erster Linie um Dein gekränktes Ego?
Ich halte es für falsch, den Fokus auf die Frage zu richten, ob er nun gelogen hat oder nicht. Du hast wichtigere Probleme, die genug Energie erfordern.

Man muss als Affärenführer doch recht naiv sein, wenn man glaubt, die Affäre würde einem nur die Wahrheit erzählen.
Schliesslich belügen beide ihre eigenen Ehepartner.
Wie kann man da annehmen, vom AP NICHT belogen zu werden?

09.09.2020 09:15 • #6


Löwin45

Löwin45


1135
3170
Liebe LilaWolke1986
Du steckst momentan in einem emotionalen Wirrwarr, das zuerst einmal entwirrt/geklärt werden muss.
Das passiert nicht von heute auf morgen.
Das braucht Zeit.
Du musst dir erst tatsächlich über deine Gefühle klar werden und dabei auch deinen Kopf einsetzen.

Zitat von LilaWolke1986:
Es folgten viele Gespräche mit meinem Mann und er will mit mir an der Ehe arbeiten.

Was willst du?
Gibt es für dich emotional noch einen Weg zurück?

Deine Geschichte erinnert mich an meine vor etlichen Jahren.
Meine Freundin seit Kindheitstagen hatte eine Affäre mit meinem Mann. Ich schreibe bewusst nicht begonnen, denn begonnen hatten es beide.
Anfangs wollten beide nur ein prickelndes Nebenher ohne Konsequenzen. Beide wollten auf jeden Fall ihre Ehe erhalten. Sehr naiv, denn irgendwann würde es emotional tiefer.
Bis dann meine damalige Freundin emotional richtig tief drin steckte und zu fordern begann - etwas, das nie stattfinden sollte, wurde zur Option.
Aber, genau das ließ meinen Mann dann wieder etwas rationaler sehen.
Denn als sie dies forderte, beendet er es.
Sein Kopf wurde wieder klarer.
Somit war für ihn der Weg zurück leichter, da er es sich vorher gegen eine gemeinsame Zukunft mit ihr entschieden hatte und sich dann auch emotional lösen konnte.
Nun, ich erfuhr es erst viel später.
Möglicherweise war das auch unsere Rettung.
Dennoch, glaube nicht, dass ich ihm so schnell verzeihen konnte. Mit dem Auffliegen dieser Affäre (auch wenn sie da schon beendet war) begann ein zähes Ringen um unsere Ehe, die beiden von uns (auch meinem Mann) viel abverlangte.
Ich war anfangs wie traumatisiert.
Endlose Gespräche, endlose Bemühungen meines Mannes mich von einer guten Zukunft mit ihm zu überzeugen.... folgten
Das ist nur die Kurzform.

Nun, wie ging es meiner Freundin?
Ihr Mann bemühte dich ebenfalls ihr zu verzeihen.
Allerdings bemühte die sich nicht. Sie hing ewig meinem Mann nach und versuchte anfangs ständig wieder in Kontakt zu treten, starrte ihn an.... Erst als mein Mann damals erneut klare Worte sprach, begann sie zu verstehen.

Für mich war das sehr schwer, da ich ihr Verhalten als doppelten Verrät empfand.
Nun, sie hatte sich so verstrickt und fand nicht mehr hinaus.

Warum erzähle ich dir das alles?
Ich versuche dir damit zu verdeutlichen, dass es in eurem Vierer-Geflecht nicht nur um die Befindlichkeiten von deinem AM geht.
Dein Mann fühlt sich ganz sicher von ihm verraten. Er kennt ihn schon lange und war bisher mit ihm befreundet.
Dein AM hatte bei diesem Gespräch ganz sicher versucht an dieser Beziehung zu retten, was es noch zu retten gab.
Naja, dass alle die Worte deines AM dir gegenüber gelogen waren, glaube ich persönlich auch nicht.
Aber jetzt ist seine Entscheidung gefallen. Nun versucht er zu retten, was möglich ist.
Vermutlich war er nicht mutig genug, anders aufzutreten. Warum auch?
Denn er möchte deinen Mann vermutlich nicht gegen sich haben und auch nicht bei ihm als zukünftige Gefahr gesehen werden.
Es ist der pure Selbstschutz, denn vermutlich wird er seiner Frau diese Version ebenfalls aufgetischt haben.
Er erhoffte sich damit, es seiner Frau zu erleichtern. Sie soll nicht an seiner immer exklusiven Liebe zweifeln.
Nun, wenn sie schlau ist, glaubt sie ihm nicht.
Hätte mein Mann versucht mir solch ein Märchen aufzutischen, wäre der Ofen ausgewiesen.
Eine Ehe aufs Spiel zu setzen, wegen einem gelogenen Geplänkel, hatte mich noch viel mehr an seinem Charakter zweifeln lassen.
Denn sich zu verlieben, kann nun mal passieren. Die Taten danach zählen.
Das kapiert dein AM leider nicht.
Er versteht nicht, dass jetzt Ehrlichkeit das oberste Gebot ist.
Ja, dazu gehört Mut.
Es ist aber der einzige Weg, der eventuell erfolgreich sein könnte.

Zitat von LilaWolke1986:
Er will auch um seine Ehe kämpfen und seine Frau verzeiht auch ihm.

So leicht geht es nicht.
Wirklich verziehen hat die ihm noch lange nicht.
Das ist super super schwer.
Das bedeutet, dass es bei den betrogenen EP keinen Groll mehr gibt und es auch in zukünftigen Auseinandersetzungen keine Rolle mehr spielt.
Somit, weder dein Mann noch die EF deines AM werden so leicht verzeihen können.
Damit das überhaupt gelingt, müsst ihr beide - jeder unabhängig voneinander - euch klar positionieren.

Aber lass dir Zeit.
Kläre zuerst, ob du eine Weiterführung der Ehe möchtest.
"Rumeiern" würde ihn zusätzlich verletzen. Das hat er ganz sicher nicht verdient.
Liebst du deinen Mann noch?
Glaubst du, dass du es schaffen kannst, ihm sein Vertrauen in dich, dass du zerstört hattest, wiederzugeben?
Denn bei all den heimlichen Treffen wurden die EP belogen.
Das verändert die betrogenen EP nachhaltig.
Die jetzigen Ehen sich definitiv zerstört.
Es kann nur einen kompletten Neustart geben.
Bist du dazu bereit?

09.09.2020 09:16 • x 1 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag