Angst nehmen

Palo

1
1
Hallo,

ich hoffe, dass es die richtige Rubrik für das Thema ist.

Ich hab ein gewaltiges Problem zu lösen. Ich sage bewusst zu lösen,weil ich das Gefühl habe, dass es noch nicht aussichtslos ist. Ich fange mal von vorne an: Ich bin/war mit meiner Freundin seit 3 Jahren zusammen. Zwischen uns lief es eigentlich bestens (sie ist meine absolute Traumfrau!), bis ich mich vor einigen Monaten entschied, bald ein Auslandssemster in Asien zu beginnen. Sie sagte mir schon damals, dass sie es nicht könne eine Beziehung mit dieser Entfernung zu führen. Dennoch habe ich mich entscheiden das Semester zu machen. Ich hatte einfach gehofft, dass wir uns so sehr lieben, dass wir zusammen die Zeit irgendwie überbrücken können, schließlich sind/waren wir ja auch schon einige Zeit zusammen. Naja jedenfalls hat sich seitdem ich ihr meine Pläne erzählt habe, irgendetwas geändert. Ich kann es gar nicht so richtig erklären. Ich hatte einfach das Gefühl, dass sie sich von Tag zu Tag weiter von mir entfernt hat. Die Beziehung lief immer unruhiger, es gab viele sinnlose Streiterein und jetzt hat sie sich vor ein paar Tagen von mir getrennt und gesagt, dass sie mich nicht mehr lieben würde ohne vorher mal mit mir drüber geredet und daran gearbeitet zu haben. Klar lief es die letzte Zeit nicht besonders gut zwischen uns, das hatte ich auch mehrmals angesprochen, aber niemals wär ich auf den Gedanken gekommen mich zu trennen. Ich hab es einfach als eine Herausforderung an unsere Beziehung gesehen, während sie anscheinend aufgegeben hat.

Was mir zu denken gibt, ist dass es wirklich erst seit den Asien-Plänen schlecht lief. Ich denke, dass sie einfach unbewusst eine Art Schutzfunktion eingeschaltet hat, um nicht von mir enttäuscht oder verletzt zu werden und diese Gefühle mir gegenüber einfach nicht mehr zulassen will bzw. sich emotional von mir zu lösen. Also praktisch die Denkweise je mehr sie mich liebt, desto härter wird die Zeit für sie. Das Problem ist meiner Meinung nach auch, dass sie nicht die besten Erfahungen mit früheren Beziehungen gemacht hat und deswegen immer ein bisschen Misstrauen da ist und war. Sie denkt, dass ich dort mein Leben genieße, viel Spaß haben werde und viele neue Eindrücke sammeln werde und die Zeit für mich Ruckzuck vergeht, während sie hier bleibt und allein ist und praktisch die Tage zählt. Wie gesagt, sie hatte nicht die besten Erfahrungen gemacht vor mir.. Ich denke, dass diese Dinge Wie kann ich ihr denn diese Ängste bloß nehmen?

Natürlich bin ich an all dem allein Schuld, jedoch ergab sich für mich mit Asien einfach eine Möglichkeit, die ich nicht ausschlagen kann. Ich sehe es einfach als eine Möglichkeit, die ich nicht wieder kommen wird. Es soll ja keine Entscheidung gegen sie sein. Ich dachte halt einfach, dass wir das zusammen schaffen werden.. Ich würde es mir aber auch nicht verzeihen können mit dem Wissen dahin zufliegen, dass es meine Beziehung zerstört hat. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. Wäre für jeden Tipp dankbar!

27.01.2014 18:54 • #1


chico

chico


279
2
70
vielleicht hättest du mal vorher mit ihr darüber Reden sollen,bevor du dich entschieden hast!für dich war es doch schon fix!und obwohl sie gesagt hat,sie packt es nicht.hast du deine Meinung nicht geändert!also ist sie gegangen!

27.01.2014 20:30 • #2


jonasj


116
2
17
Hey Palo,

ich denke die Angst davor kann man nicht so einfach wegbügeln. Entweder man schaut der Sache mit Mut und Optimismus entgegen oder man baut ne Mauer auf.
Du kannst nicht vielmehr machen als ein Gespräch anzubieten und versuchen ihr die Ängste zu nehmen. Wenn sie aber beharrlich meint sie würde Dich nicht mehr lieben, dann ist es einfach zu spät bzw. solltest Du sie ziehen lassen (so wie sie Dich ziehen lässt).

Finde es gut und richtig, dass Du das Auslandssemester durchziehst, ich selbst habe mich in meiner letzten Beziehung zu sehr verbogen und dass macht unglücklich...
Jetzt hocke ich hier und versuche mich selbst wieder zu lieben...

Achso und eines sei gesagt, Liebe überbrückt jede Entfernung. Es kann teilweise eine Belastung sein, gerade wenn es einen eifersüchtigen Part gibt. Es kann aber auch bereichernd sein (im Falle, dass man die Zeit gemeinsam meistert).

Ich stimme Dir zu, dass es schade wäre, wenn sie vorher aufgibt, da es ja nichts perpektivlos ist, ein halbes Jahr ist schnell rum. Aber einen konkreten Tipp kann ich Dir auch nicht geben, kenn ja Deine Traumfrau nicht

LG

27.01.2014 22:47 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag