14

Würdet Ihr euren Ex Partner wieder nehmen?

Würdet Ihr euren Ex Partner wieder zurück nehmen?

Ja sofort, nichts lieber als dass.
61
21%
Nein, Chance verspielt.
116
40%
Vielleicht, wenn Sie / Er sich bemüht & bessert.
115
39%
 
Abstimmungen insgesamt : 292
ron60

ron60

168
5
76
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Ihr euren Ex Partner wieder zurück nehmen würdet oder ob Ihr längst damit abgeschlossen habt?

Manchmal dauert eine Trennung ja richtig lange und man wünscht sich nichts mehr, als das der Partner anruft oder einen zweiten Versuch möchte. Ist es dann aber irgendwann soweit, ist man längst entliebt und kann nicht mehr.

Hier könnt Ihr abstimmen. Bin gespannt....wie ich abstimme, sage ich jetzt mal nicht.

28.08.2011 19:11 • #1


XY


Hallo,
leider sind für mich zu wenig Auswahlmöglichkeiten da.
Es gibt mittlerweile (Gott sei Dank) Tage an denen ich denke: Warst du verrückt, dir geht es jetzt viel besser.
Doch heute z.B. ist leider wieder so ein Tag an dem mir nichts lieber wäre als wenn er sich mal melden würde, er endlich wieder zurück käme. Und dann denke ich auch, sollte es der Fall sein muss nicht nur einer sich ändern, sondern beide haben einen harten Weg vor sich.

D.h. Freitag hätte ich mit NEIN gestimmt
und heute mit JA!

Was soll ich nur tun. Es ist doch in 4 Tagen schon ein Jahr her. Vll. ist es auch deshalb wieder so schwer für mich. Das letzte "gemeinsame?" WE zieht wie ein Film an mir vorüber.

28.08.2011 20:24 • x 1 #2


restless67


5
2
Das komt immer darauf an, was man für ein Mensch ist und welche Gründe eine Rolle gespielt habe, aber auch wie man behandelt wurde.

Ich könnte das nicht pauschal beantworten. Meine LG hat sich verliebt, ich habe gehofft, aber letztendlich kommt dann die Erkenntnis. Bei dem einen früher bei dem anderen später.

Ich denke jeh länger die Trennung auseinander liegt, desto mehr Unterschiede sind da. Wir ändern uns eben.

Ist wie mit dem Spiegel, der zerbricht. Du kannst ihn noch so gut wieder zusammen setzen, Du wirst nie das sehen, was Du vorher gesehen hast.

Irgendwann kommt dann der Tag, an dem Du doch beschließt, Dir einen neuen zu kaufen.

Ich war mit meiner ersten Frau 7 Jahre zusammen, dann für neun Monate getrennt und wieder zusammen für weitere 7 Jahre. Dann war Schluss endgültig. Wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich mich auf die letzten 7 jahre gar nicht einlassen sollen.

29.08.2011 20:59 • #3


pinke


schwer zu sagen.. ich bin so verletzt! aber ich liebe ihn immer noch

26.09.2011 15:12 • #4


Blackshiro


nein, nein, NEIN! Es ist 6 Wochen her und die ersten 4 Wochen wollte ich nichts anderes, obwohl der Hass immer mehr und mehr wurde. Und je mehr ich wieder lebe, desto weniger will ich auch nur etwas von ihm wissen. Mir geht es nicht nur besser, ich LEBE endlich wieder, kann weggehen, feiern, auch mal mit Kerlen Faxen machen, ich kann wieder bei gleichgeschlechtlich Freunden übernachten und muss nicht bei jeder Kleinigkeit mit einem Donnerwetter rechnen. Fällt mir alles erst im nachhinein auf, aber er hat's durchtrieben, von Grundauf durchtrieben. Und im Übrigen: Wer Ehrlichkeit predigt soll ehrlich sein, wer sich einen von grundauf ehrlichen partner sucht, sollte ihn nicht belügen. Und da das rausgekommen ist, möge er in der Hölle verrecken.

26.09.2011 15:33 • x 2 #5


tester


84
7
24
Nein

an sich bin ich sogar irgendwie erfreut dass sie die trennung ausgesprochen hat, es war mit sicherheit das beste so und ich hät mich nie dazu überwinden können..

ich vermisse etwas in meinem leben, aber ob sie es ist? ich weiß es nicht.. ich verbinde zwar sehr viele wunderschöne momente mit dieser beziehung, aber auch jede menge leid

am WE traf ich auf meine ex-ex-freundin, mit der ich auch ne weile geredet hab, die ist ein komplett anderer mensch mittlerweile und es war extrem dass ich einem mensch, mit dem ich so lange zusammen war kaum gesprächsthemen mehr fand..
also auch hier ein klares nein

26.09.2011 15:49 • x 2 #6


Engel66


Auch von mir ein klares NEIN,

mein EX hat mittlerweile sein wahres Gesicht gezeigt. Oder hatte er dieses schon immer, nur habe ich das nicht sehen wollen, keine Ahnung.

Er hat in meiner Abwesenheit (ich war arbeiten wie immer) so ziemlich alles aus dem Haus geräumt was wertvoll ist. Damit meine ich vor allem Maschinen und Werkzeuge, diese lassen sich ja schnell verkaufen. Auch wo ich ihm schon den Schlüssel abgenommen hatte, brach er die Garage auf (einfaches Holztor) und entwendete die Maschinen und verkaufte diese. Und ich dumme Kuh hatte doch tatsächlich gedacht, das er sich an Absprachen hällt und wir alles ordentlich teilen können. Habe ihm auch sowas nie im Leben zugetraut, daß er mich sogar jetzt noch abzockt. Seine Begründung ist, daß er ja Geld für den Umzug und zum Leben brauchte. Ach nee. Echt toll, dafür kann ich jetzt sogar noch was, daß er soweit weg zieht. Außerdem erwartet seine Freundin im Januar ein Kind von ihm. Wir sind seit Juli getrennt lebend und seit September ist er ausgezogen. Kann sich ja jeder ausrechnen, wann er das Kind gezeugt hat.

Also, nein, nein und nochmal nein. Und selbst wenn er angekrochen käme, nie im Leben. Ich habe meine große Liebe hier im Forum gefunden
und bin einfach nur glücklich.


Liebe Grüße Engel66

28.09.2011 12:12 • #7


Chuckn


108
9
17
keine ahnung.

meine vernunft sagt ganz klar nein. sie hat mich betrogen und für nen anderen verlassen (hätte es wenn ich nicht vorher die reißleine gezogen hätte).

allerdings ist gerade als das alles passierte so viel schei. in ihrem leben gelaufen und auch ich war gerade nicht unbedingt der allerbeste partner, dass ich denke dass das damals irgendwie keiner von uns beiden wirklich realisiert hat! es passierte quasi von heute auf morgen und die beziehung war vorbei ohne danach noch groß darüber zu reden!

würde sie ankommen, sagen sie hat erst jetzt begriffen was da ablief, dass sie nicht bei verstand war (was ich bis heute noch glaube), etc...ich würde mir ernsthafte gedanken machen!

realistisch gesehen wird dies jedoch nie passieren, dafür ging danach einfach zu viel kaputt. sie würde sich nie mehr zu meinen eltern trauen, könnte keinen meiner freunde mehr ansehen.
und es ist schon so lange her...

also, im unwahrscheinlichen, besagten Fall JA.
aber ich werde nie mehr drum kämpfen, das müsste sie tun!

28.09.2011 12:24 • #8


Konstantin


52
22
ich mag diesen mensch so sehr. gedanken an diese person begleiten mich den ganzen tag. wie ich neben ihr aufwache. und diesem mensch beim schlafen zusehe. einen kuss auf die stirn hauche. wie ich einen tee für diese person koche und ihr das frühstück zubereite. noch einen zettel mit einer lieben botschaft hinzulege und mich leise aus der wohnung schleiche. wie ich diesem mensch eine kleine überraschung kaufe und sie mit heim bringe. wie ich der person beim arbeiten zusehe, während ich mich hinter dem buch verstecke, welches ich lese. die stimme. sie ist immer in meinem ohr. nachts schlafen wir ineinander verkeilt gemeinsam ein.

ich mag diesen mensch so sehr. doch auch weiß ich, dass wenn es aktuell so perfekt wäre, die situation, gefühle und prioritätensetzungen es zuließen, wir auch zusammen wären. doch der konjunktiv ist nicht real. die bestehende situation, die gefühle und gesetzten prioritäten zeigen, dass wir eben nicht zusammen sind. dass die realität weit entfernt meiner tagträume ist.

ich mag diesen mensch so sehr. und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, in mir ist nicht irgendwo die hoffnung, dass es vielleicht aktuell der falsche zeitpunkt ist, um zusammen zu sein.

ich mag diesen mensch so sehr. - das ist es, was ich weiß.

konstantin.

28.09.2011 12:41 • x 2 #9


Megumi

Megumi


95
4
18
Nein. Denn es war bereit die 2. Chance.

28.09.2011 12:54 • #10


uffi


hallo! ich bin noch nicht so stark wie ihr. ich würde ihn zurücknehmen. auch wenn er gerade sagt, sein verstand gibt uns ne zweite chance, was sein herz sagt, das wisse er nicht. doof, oder? er ist innerlich zerrissen und trotzdem will ich ihn, obwohl er mich wahrscheinlich gar nicht liebt. bin ich verrückt?

28.09.2011 20:03 • #11


Megumi

Megumi


95
4
18
Auch uffi, ich bin doch auch nicht stark.
Kaum wirft er mir einen Brocken hin (zugegebenermaßen war es ein wirklich DICKER Brocken; ein dreistöckiger Kuchen! Mindestens!) gerate ich wieder ins Wanken. Man kann ja alle Schwierigkeiten schön reden, wenn man will...

28.09.2011 20:16 • #12


Loki


14
1
3
Ein ganz klares nein!

04.10.2011 12:35 • #13


aprilrain


272
1
25
Nein! Zu viel passiert.

04.10.2011 12:43 • #14


mariposa


36
2
6
mein herz würde gerne, mein kopf sagt NEIN! er ging schonmal kurz, es war nicht in dem sinne schluss, um zu sehen, ob er mich vermisst. nun, ein jahr später hat er schluss gemacht. für mich ist es quasi das 2. mal und da mir, im nachhinein betrachtet, die beziehung nicht gut getan hat, muss ich sagen: ich DARF ihn nicht zurücknehmen. auch wenn ich ihn noch liebe und ihn vermisse, macnhmal sogar sehr! aber alles, was passiert ist, würde wieder passieren! und ich muss mir genug selber bedeuten, dass ich mir das nicht wieder zumute. es macht mich traurig, denn ich wünschte, es hätte geklappt. aber das hat es nicht und wie die gegebenheiten zeigen, sind wir nicht zusammen. hätten wir es gewollt, hätte es sein sollen, dann wären wir zusammen und nicht getrennt.
NEIN - es muss alleine weitergehen, erstmal...

04.10.2011 12:58 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag