19

Angst vor dem Alleinsein nach Trennung

Honig148


26
18
Ich bin im letzten Urlaub mit einem von einer Kollegin empfohlenen Menschen in den Urlaub geflohen und dann habe ich festgestellt, dass das keine gute Idee war. Erstens weil mich alles an meinen Ex erinnerte und zweitens weil sich der Mensch, der mich begleitete, etwas anderes vom Urlauben versprach. Somit beschloss ich beim n├Ąchsten Urlaub alleine zu verreisen. Ich habe das sogar schon einmal w├Ąhrend meiner Beziehung mit meinem Ex gemacht. Das war ein sehr sch├Âner Urlaub, ich habe viele nette Menschen kennengelernt; leider habe ich zu viel R├╝cksicht auf meinen Exfreund genommen; h├Ątte ich mal ...
die bl├Âden Exmenschen... ist doch irgendwie immer der gleiche Sch....

24.02.2016 15:12 • x 1 #16


JungeRoemer


Zitat von Honig148:
die bl├Âden Exmenschen... ist doch irgendwie immer der gleiche Sch....

Kann ich so nicht best├Ątigen. Ich war und bin, mit und ohne Partner gl├╝cklich. Es ist eine Sache der inneren Einstellung. Und ich lege immer gleich am Anfang einer sich anbahnenden @was_auch_immer die Karten auf den Tisch. Der soll schon wissen, worauf er sich einl├Ąsst.

24.02.2016 15:46 • #17



Angst vor dem Alleinsein nach Trennung

x 3


JungeRoemer


Zitat von MissYoga:
(da werde ich dann meine W├╝nsche in die B├╝cher schreiben in den Kapellen und Kerzen anz├╝nden
Mein Wunsch ist es, in den n├Ąchsten 5 Jahren Oma zu werden. Eine Enkeltochter f├╝r Christine. Es wird einmal Zeit f├╝r ein M├Ądchen in der Familie.

24.02.2016 15:50 • #18


Olias


40
7
26

17.12.2019 10:10 • #19


Sabine13

Sabine13


550
4
873
Es ist v├Âllig normal, dass du dich jetzt einsam f├╝hlst! Aber sehe es als Chance, zu lernen, allein sein zu k├Ânnen. Das ist ganz wichtig f├╝r dein Leben. Beziehungen k├Ânnen immer wieder scheitern. Wenn du gelernt hast, dass du auch alleine gut zurecht kommst, f├╝r dich und deine Bed├╝rfnisse selber sorgen kannst, dann kannst du immer wieder dahin zur├╝ck und niemand wird dich je wieder aus der Bahn werfen k├Ânnen!

Ich habe diese Lektion erst sehr sp├Ąt lernen m├╝ssen! Ich habe geglaubt, nicht alleine sein zu k├Ânnen und bin von Beziehung zu Beziehung. Jetzt bin ich 54 und das erste mal in meinem Leben allein. Und es ist nicht leicht. All meine ├ängste sind mit einem Schlag da und machen mir das Leben schwer. Ich muss erst lernen, mit mir alleine auszukommen, mir selbst das Leben gut und und sch├Ân zu machen. Mein Gl├╝ck und meine Zufriedenheit nicht von anderen abh├Ąngig zu machen. Du hast die Chancen schon mit 22! Das ist wunderbar!

Verstehe mich nicht falsch - es ist wundersch├Ân in einer gl├╝cklichen und erf├╝llten Partnerschaft zu sein und niemand ist wirklich gerne allein. Aber das Leben l├Ąut oft anders. Deshalb ist es so wichtig, dass man gelernt hat, allein und damit zufrieden zu sein. Mach dir ein sch├Ânes Leben. Versuche alle anderen S├Ąulen deines Lebens zu st├Ąrken. Finde etwas, was dich ausf├╝llt und dir wirklich Spa├č macht. Eine interessante Arbeit, ein Hobby, Freunde, Familie, vielleicht ein Haustier, Sport, ehrenamtliche T├Ątigkeit, Weiterbildung, Meditation, Natur, was auch immer. Je vielf├Ąltiger dein Leben ist, je mehr S├Ąulen du hast, auf denen dein Leben ruht, desto besser.

Umso sch├Âner, wenn wieder jemand in dein Leben tritt, mit dem du eine Beziehung f├╝hren kannst. Aber das sollte nur eine S├Ąule sein. Bricht sie wieder weg, dann hast du immer noch all die anderen sch├Ânen Dinge in deinem Leben.

Wir machen oft den Fehler - habe ich auch gemacht - die Beziehung in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen. Der andere wird ├╝berhaupt das Wichtigste im Leben. Man wei├č gar nicht, wie das geht, ein Leben ohne einen Partner. Aber wenn die Beziehung dann in die Br├╝che geht. Und daf├╝r gibt es wahrlich Tausend Gr├╝nde. Dann steht man wieder da und f├╝hlt sich v├Âllig alleine und verlassen.

So schwer es dir im Moment auch f├Ąllt: Versuche dir ein sch├Ânes Leben alleine zu gestalten. Sorge gut f├╝r DICH. Mach f├╝r DICH all das, was du f├╝r eine Partnerin tun w├╝rdest. Richte dein Leben so ein, dass du sagen kannst: Mir geht es gut, ich bin zufrieden und wenn jetzt noch die richtige Partnerin kommt, dann ist das das Sahneh├Ąubchen (aber nicht die ganze Torte). Finde ein Leben, in das du immer wieder zur├╝ckkehren kannst, auch wenn eine Beziehung scheitert. Dann wirst du auch traurig sein, aber nicht mehr verzweifelt.

17.12.2019 10:29 • x 6 #20


Puffeltierchen


965
735
Man muss lernen sich selbst zu gen├╝gen.

Beziehung ist ja immer nur das Sahneh├Ąubchen auf einem ohnehin gl├╝cklichen Leben.

Wenn Beziehung zum Sinn des eigenen Daseins wird, dann ist was nicht in Ordnung bei einem selbst.

Dann irgendwelche eigenen Defizite bei sich selbst dann ├╝ber andere Menschen zu kompensieren versucht und quasi auch abh├Ąngig wird bzw. auch berechnend was den Anderen und seine Funktion betrifft.

Kenne Menschen privat, die wirst Du nie ohne Partner sehen, schlicht weil sie sich selbst an├Âden, sich mit sich selbst langweilen, alleine Null Motivation und Antrieb zu nichts haben. Immer Irgendwen brauchen der sie von dem eigenen leblosen Dasein da befreit.

Dann auch sehr sehr wahllos sind, irgendwelche Idioten aufgabeln und t├Ąuschen und machen ist immer noch besser als alleine zu sein bei denen. Gl├╝cklich sind, waren und werden die nicht und die Partner auch nicht da die nur einen Zweck haben und leicht austauschbar.

Naja muss man wissen.

Ich w├╝rde raten die Phase da auszusitzen, Deine Mitte wieder zu finden und vielleicht ein Hobby finden das man auch mit Anderen teilen kann und dar├╝ber reden und sich da vielleicht auch zuf├Ąllig was Schickes Richtung Beziehung ergibt.

17.12.2019 11:06 • x 1 #21


pepatty

pepatty


460
484
Zitat von Olias:
Hallo liebes Forum,

Wie oben geschrieben habe ich Angst vor dem Alleinsein. ich bin zwar erst 22 und wei├č das ich fr├╝her oder sp├Ąter nicht mehr allein sein werde, dennoch habe ich Angst vor der n├Ąchsten Zeit (Monate,Jahre) ich hatte eine 4 j├Ąhrige Beziehung die im Juli dieses Jahr endete anfangs gings mir recht gut doch mit der Zeit gehts mir echt dreckig .Mir fehlt es das mir jemand den ganzen Tag schreibt , mit mir Sachen unternehmen will und mit mir ├╝ber ihre Probleme spricht.. oder andersrum auch wem erz├Ąhle ich wenn mir was lustiges auf Arbeit passiert oder wenn mir was auf dem Herzen liegt . Ich f├╝hle mich alleine und wei├č garnicht was ich machen soll ich gehe kaputt daran meine emotionalen Bed├╝rfnisse wie Wertsch├Ątzung und Z├Ąrtlichkeit werden nicht mehr befriedigt rede mir sogar ein meine ex zu vermissen weil sie mir das gab, aber mein Kopf wei├č das es keine Zukunft hatte mit dieser Person und es die richtige Entscheidung war.

Mit freundlichen Gr├╝├čen
Und einen sch├Ânen Tag

Hallo Olias,

kann Deine Sorge vor dem Alleinsein sehr gut nachvollziehen.
Es gibt eigentlich nur eines dieses Gef├╝hl welches auch dazu f├╝hrt, dass das an die Verflossene Denken in Wellen zur├╝ckholt ├╝ber Zeit zu vertreiben. Man sagt nicht umsonst, dass wenn Du die Trennung eigentlich schon akzeptiert hast, nur Langeweile der Grund f├╝r das an Sie oder Ihn Denken ist.

Er├Âffne Dir neue Hobbys, trete Vereinen bei, suche Dir Besch├Ąftigungen (m├Âglichst mit anderen Personen). - Dann vermeidest Du diese Situationen und ├╝ber Zeit l├Âst sich das Problem schneller komplett.

17.12.2019 11:34 • x 1 #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag