1

Angst vor Jobwechsel

missinghim

150
17
40
Guten Abend ihr Lieben
Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende. Ich weiss nicht wie ich beginnen soll. Ich hatte am Freitag meinen letzten Arbeitstag und seit dem bin ich ziemlich aufgelöst. Nach knapp 8 Jahren inkl. Ausbildung. Ich habe vor zwei Monaten ein Jobangebot in einem internationalen Unternehmen erhalten, das ganze ging sehr schnell - zu schnell. Ich habe den Job innerhalb 2 Tage erhalten und hatte noch 2 Tage Zeit zum mich entscheiden. In dieser ganzen Euphorie habe ich zugesagt, da es mich sehr ansprach und ich auch finanziell 30% mehr verdienen würde.

Im ersten Monat in der Kündigungsfrist war alles gut und ich habe mich riesig gefreut. Bis ich irgendwann realisiert habe das mein letzter Arbeitstag immer näher rückt. Jeder Tag der verging war für mich sehr emotional. Ich habe ein super Team, arbeite in einer IT-Firma aber ich habe mich mit den Jungs immer super verstanden. Wir waren ca. 30 Mitarbeitet und ich war die einzige Frau, ich habe mich jedoch immer wohl gefühlt, da wir alle ein sehr familiäres Verhältnis zueinander hatten. Ich denke das lag daran, dass wir alle ziemlich jung (durchschnittlich 26 Jahre alt) sind. Wir haben auch oft noch nach der Arbeit zusammen etwas unternommen.

Ich hatte auch meine 2 Bezugspersonen mit denen ich überalles reden konnte. Ich konnte über die Arbeit, Familienprobleme bis hin zu Datingstorys alles mit denen teilen und ich konnte ihnen zu 100% vertrauen. Jetzt habe ich realisiert das ich all das in der neuen Firma nicht haben wird. Ich habe Angst, sobald ich daran denke wird mir schlecht und mein Magen zieht sich zusammen. Ich habe keinen Appetit und Esse nur noch wenn ich merke ich fall gleich hin. Ich verspüre solche Gefühle, wie bei der Trennung von meinem Ex. Ich habe sooo viel Angst, das ich in der neuen Firma nicht akzeptiert werde, das ich keinen Anschluss finde werde und das ich niemals so viel Spass haben werde wie bisher. Ich bereue es das ich gekündigt habe, es fühlt sich alles nicht richtig an. Ich weiss viele werden sich denken, ich hab ein Rad ab, aber meine Gefühle sind völlig durcheinander.

Hatte jemand von euch auch mal so etwas erlebt? Falls ja, wie seid ihr damit umgegangen?

Gestern 22:36 • #1


Chrome

Chrome


989
1312
@missinghim nö hab ich nicht, aber es ist normal, die haben dich 8 Jahre deines Lebens begleitet, also ja das ist auch eine Art der Trennung.

Jedoch geht auch in der neuen Firma eine neue Tür auf und die werden sicher nett zu dir sein, du wirst neue Leute kennenlernen und ebenfalls Spaß haben.

Nur Mut meine Dame, du wirst das schaffen und neue Wege zu gehen ist nie verkehrt.

Gestern 22:41 • #2



Angst vor Jobwechsel

x 3


AufDemWeg


129
2
159
Ich denke auch, dass es natürlich ist, dass du Angst verspürst. Du lässt das Bekannte hinter dir. Du weißt aber nicht ins jedes Detail, was dich erwartet. Zudem hatte dein alter Job sehr viele positive Aspekte, sodass du Zweifel bekommst, ob dein Wechsel eine gute Idee war.

Atme durch, nimm deine Angst an, dass sie dazu gehört. Lass es auf dich zukommen.
In der Ausbildungsfirma warst du auch mal neu. Und du hast alles gelernt, wurdest übernommen (= hast deinen Job gut gemacht), bist gut mit den Teamkollegen ausgekommen.
Gehe so ähnlich in der neuen Firma da ran. Natürlich auch mit einer guten Portion Selbstbewusstsein, man wollte dich für den Job haben.
In dem neuen Job werden die Beziehungen untereinander vielleicht nicht so herzlich sein. Aber vielleicht dafür die Aufgaben interessanter? Oder du kannst dich dort besser weiterentwickeln?
Alles kann man nicht haben. Aber der Job als Paket muss schon stimmen.
Ich nehme an, du gehst im Guten, in deinem alten Job. Dann gäbe es vielleicht auch die Möglichkeit, zurückzukommen, wenn du nach einer Zeit feststellen solltest, der neue Job ist nichts für dich.
Ich schicke dir viel Kraft und eine Umarmung.

Gestern 23:19 • #3


Catalina

Catalina


1567
5
3067
Zitat von missinghim:
Ich habe sooo viel Angst, das ich in der neuen Firma nicht akzeptiert werde, das ich keinen Anschluss finde werde und das ich niemals so viel Spass haben werde wie bisher.

Finde ich völlig normal, vor dem ersten Tag in einer neuen Firma nervös und aufgeregt zu sein und sich vielleicht auch zu fragen, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat. Was man an dem alten Job hatte, das weiß man, was einen im neuen Job erwartet eben nicht. Erfahrungsgemäß wird es aber in den allermeisten Fällen sehr viel besser als befürchtet, also tief durchatmen und go. Du schaffst das!

Gestern 23:23 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag