64

Anstrengende Datingphase wann überstanden?

10k

3
2
2
Ich frage mich ob ich mit diesem Problem allein bin. Es geht darum, dass ich Dating (also die frühe Kennenlernphase) unglaublich kräftezehrend finde.
- Die Nervosität vor jedem neuen Treffen,
- man weiß nicht genau woran man ist,
- selbst ein kleiner Fehler könnte zur Ablehnung führen
- man macht sich selbst den Druck, dass jedes Treffen ein Highlight sein muss, und zerbricht sich den Kopf über mögliche Unternehmungen
- da man sich anfangs noch nicht vertraut ist, fühlen sich Gesprächspausen unangenehm an
- daraus resultiert (bei mir zumindest), dass ich mir vor jedem Treffen den Kopf darüber zerbreche, was ich tun soll wenn wir keine Gesprächsthemen mehr finden

Geht euch das auch so? Nach wie vielen Treffen etwa legen sich diese Dinge?

02.09.2022 20:24 • x 2 #1


Baldur

Baldur


2424
2405
@10k
willkommen im Club, mach dir nicht soviel Gedanken.

02.09.2022 20:40 • x 2 #2



Anstrengende Datingphase wann überstanden?

x 3


Milly85

Milly85


1377
2965
Ja! Deshalb hasse ich dating auch wie die Pest! Am besten lernt man sich freundschaftlich kennen, oder noch mit anderen, damit man zumindest eine gewisse Basis hat, wenn man sich dann alleine trifft.

Online Dating ist auch nicht meins. (hab’s versucht - ist nicht meins.)
Ich habe mal gehört, dass man das alles eher locker sehen, und seine Denke in der Richtung ändern soll.

also zb: wenn es immer lange schweigepausen gibt - ob derjenige dann wirklich so gut zu einem passt, wenn man der einzige ist, der zur Unterhaltung etwas beiträgt oder ob man allein dafür verantwortlich ist, den Entertainer zu spielen. (Ist man eben nicht. Wenn die Stimmung lahm wird, liegt es auch an der anderen Person.)

02.09.2022 20:49 • x 2 #3


Berlinerin91


279
2
378
Geht mir mehr oder weniger ähnlich. Bin aber zu dem Schluss gekommen, dass alles, was sich anstrengend anfühlt, auch nicht richtig bzw. passend sein kann.

Mein allererstes tinderdate vor vielen Jahren war so cool, lustig und unbeschwert, dass es auch danach genauso weiterlief. Gescheitert ist es trotzdem, aber die Person ist mir in guter Erinnerung geblieben. Danach habe ich leider auch niemanden mehr getroffen, mit dem es sich so gut angefühlt hat. Manchmal fällt es schwer, die Hoffnung nicht aufzugeben - aber was anderes bleibt einem ja auch nicht. Also Hauptsache entspannt sein und nur das machen, worauf man Lust hat.

02.09.2022 20:49 • x 4 #4


NiceEnough

NiceEnough


38
87
Zitat von 10k:
- man weiß nicht genau woran man ist,
- selbst ein kleiner Fehler könnte zur Ablehnung führen
- man macht sich selbst den Druck, dass jedes Treffen ein Highlight sein muss, und zerbricht sich den Kopf über mögliche Unternehmungen
- da man sich anfangs noch nicht vertraut ist, fühlen sich Gesprächspausen unangenehm an


Meine Meinung: Immer, wenn es sich SO anfühlt, passt etwas nicht. Ich würde die betreffenden Person dann nicht weiterdaten.

02.09.2022 21:30 • x 3 #5


10k


3
2
2
Naja ich habe schon 10 Frauen gedatet und immer gab es da dieses Gefühl, auch bei meinen Ex Freundinnen.
Diese Gefühle werden ja nicht durch mein Date verursacht, sondern die entstehen in mir selbst, weil ich mich selbst für langweilig und nicht attraktiv genug halte

02.09.2022 22:24 • #6


flash13


8
1
6
Zitat von 10k:
ich habe schon 10 Frauen gedatet


Wo trefft ihr euch bzw. was unternehmt ihr?

02.09.2022 22:26 • #7


NiceEnough

NiceEnough


38
87
Zitat von 10k:
Diese Gefühle werden ja nicht durch mein Date verursacht, sondern die entstehen in mir selbst, weil ich mich selbst für langweilig und nicht attraktiv genug halte

Why though?

02.09.2022 22:54 • #8


alleswirdbesser

alleswirdbesser


7848
16474
Zitat von 10k:
Ich frage mich ob ich mit diesem Problem allein bin. Es geht darum, dass ich Dating (also die frühe Kennenlernphase) unglaublich ...

Irgendwann wird es zur Routine
Bin echt froh, dass ich es hinter mir habe.

02.09.2022 22:56 • x 1 #9


xnico


76843
Hi

also wenn ich so in einen Date gehen würde wie Du, schon vorher mir intensivste Gedanken mache, auf alle möglichen Eventualitäten vorbereitet zu sein, um ja nichts falsch zu machen - nein, das wäre mir zu anstrengend und absolut nicht mein Ding.

Locker, entspannt, und aufmerksam zuhören, freundlich und nett sich in das Gespräch einbringen - was ist daran so schwer? Themen gibt es doch immer, je nach Interessenlage - verstehe gar nicht, dass das ein Problem sein kann.

02.09.2022 23:08 • x 2 #10


Hola15

Hola15


3258
1
7378
Du willst doch jemanden der zu dir passt nehm ich an?!
Mein Ratschlag: Sei einfach du selbst.
Es bringt doch niemanden etwas, wenn du in der Datingphase zb. mit spannenden Unternehmungen glänzen willst, aber gar nicht jemand bist, der von sich aus ständig solche Unternehmungen macht. Der das lebt.

Ich bin zb. auf einer Freizeitplattform angemeldet (nicht zum daten) und laut den Profilen besteht meine Region anscheinend zu 95% aus Leuten, die nichts anderes machen, außer in jeder freien Minute auf den Berg zu gehen oder zu radeln. Das schreckt mich als hin- und wieder Berggeherin ab. Aber jeder muss sich ja als sooo sportlich, besonders, etc. darstellen, was gewiss nicht alle sind.

Falls eine Beziehung aus einem Date entsteht, stellt sie sowieso irgendwann fest, dass es gar nicht deinem Naturell entspricht. Und im doofsten Fall stellt ihr beide erst dann fest, dass ihr gar nicht zusammen passt.

Sei einfach authentisch. In Verhalten und Sprache. Entweder mag sie dich dann so oder es hätte sowieso nicht gepasst. Außerdem spürt man ob jemand authentisch ist oder nicht. Wenn nicht hinterlässt es meist ein schlechtes Bauchgefühl.

02.09.2022 23:14 • x 5 #11


Anlachen

Anlachen


2946
3
6297
Also, das Prinzip des Dating habe ich irgendwann aufgegeben. Weil es sich anfühlt, als habe jemand in einem riesigen Warenlager Töpfe und Deckel getrennt aufbewahrt.

Und nun sollst Du den passenden Deckel wiederfinden.

03.09.2022 08:12 • x 7 #12


Knutuschi


1238
2609
Anstrengend wird ein Date immer dann, wenn Du etwas spielen willst, was Du nicht bist um das Gegenüber zu beeindrucken.

Tun das Beide und es ist erfolgreich, bekommt man als Ergebnis eine anstrengende Beziehung in der sich 2 vorspielen müssen etwas zu sein, was sie nicht sind. Aufhören darf dann keiner, das Gegenüber sähe sich dann ja getäuscht.

Kann man machen wenn man es anstengend mag.

Machen viele.

Ist halt trotzdem dämlich.

03.09.2022 08:17 • x 4 #13


Baumo


4801
2
4797
Kennenlernen sollte locker leicht und Kräftegebend sein nicht das Gegenteil.
Nur dann wird draus was

03.09.2022 08:29 • x 2 #14


Happylife1981

Happylife1981


260
579
Du fühlst Dich langweilig und unattraktiv?
Arbeite daran, alles andere ergibt sich dann.

03.09.2022 09:48 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag