44

Aus und vorbei Lügen, Affäre und Absturz

sternenglanz

sternenglanz


150
166
Nein, es ist nicht verrückt, du hast nur andere Werte und tiefere Gefühle... Es geht auch um Würde, sie ist da nicht so bei sich wie du. Es braucht Zeit und Heilung, hab Geduld mit dir.

18.07.2019 22:13 • #31


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von DeinErnst23:

Ja, eine solche Enttäuschung sitzt sehr tief. Das ist es doch, was dich am meisten quält, oder? Das Gefühl, dass du diesen Menschen nicht kennst, obwohl du Jahre mit ihr zusammen gewesen bist.

Allerdings kann eine solche Wahrnehmung auch trügerisch sein. Die Person zeigt dir aktuell nur Schattenseiten, die dir bisher verborgen blieben. Die Sonnenseiten waren vermutlich genauso real.

Die Frage ist, was hat sie unterdrückt, dass jetzt so rausschießt? Offensichtlich ziemlich viel.
Hattet ihr Kommunikationsdefizite? Hat sie Gründe dich zu hassen? Ist irgendetwas in letzter Zeit vorgefallen, dass sie sich um 180 grad dreht? Irgendwo muss dieses schizophrene Verhalten ja herkommen.....


Sie hatte ganz bestimmt KEINE Gründe, mich zu hassen, im Gegenteil, habe mich wirklich sehr stark eingelassen, in allen Belangen. Und ich habe immer das Gefühl gehabt, dass sie sich sehr wohlfühlen (bis sie im Januar "verschwand" und angeblich keine Zeit mehr hatte usw.). Ansonsten war alles konfliktfrei und sehr nährend. Für uns Beide, so mein Gefühl. Kommunikationsdefizite? Ich weiß nicht, über Probleme sprachen wir kaum, da keine formuliert wurden. Klar gab es auch mal Unzufriedenheiten, die wurden auch angesprochen, es waren nie große Dinge. Aber im Nachhinein waren diese wenigen, kleinen Konflikte, waren sie wohl "elementar" super groß und angeblich nicht lösbar.
Viele Fragezeichen, die mich immer noch fast durchdrehen lassen, sogar noch nach inzwischen ZEHN Wochen.

21.07.2019 20:04 • #32


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von sternenglanz:
Nein, es ist nicht verrückt, du hast nur andere Werte und tiefere Gefühle... Es geht auch um Würde, sie ist da nicht so bei sich wie du. Es braucht Zeit und Heilung, hab Geduld mit dir.


Die Würde verliere ich immer wieder, das merke ich auch und es tut weh. Leider denke ich immer noch an die vielen schönen Stunden, Tage usw. Und die Frage nach dem WARUM. Die Art der Trennung, keine Antworten geben, die vielen Lügen und so tun, als wenn ich der Täter wäre. Das ganze Gegenteil von dem Leben vor der Trennung. Dami komme ich nicht zurecht. Ich wollte sie eigentlich damit konfrontieren. Überraschen hinfahren und sie auffordern, mit endlich die Wahrheit zu sagen, dass da ein Anderer ist, dass sie mich über vier Monate belogen hat und mir ihre große Liebe und gemeinsame Zukunft versichert hat. Das macht man doch nicht. Es gibt auch bei Trennung eine gewisse Verantwortung. Niemand soll abgelegt werden wie ein schmutziger Lappen. Das macht mich so verrückt ....

21.07.2019 20:08 • #33


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von Istleiderso:
Ich hatte im Laufe der Jahre einige Frauen die den Schalter von jetzt auf gleich umlegen konnten.Ich habe auch verlassen hatte zumindest aber Mitleid .Na ja beschissenes Gefühl man vertraur immer schwerer .Oft passiert sowas meiner Erfahrung nach so nach ca 2 Jahren dann fällt die rosa Brille. Dann wollen viele das neue kribbeln was aber auch wieder aufhört .Ich kenne da einige Frauen(gibt sicher auch Männer) die haben alle 2-3 Jahre nen Neuen und denken der isses und irgendwann ist es immer das gleiche.Manche lernen wohl nie das die Schmetterlinge keine Jahrzehnte bleiben das es anders wird .Im Alter werden sie einsam sein als kleiner Trost.Alles Gute


Ja, mit dem Vertrauen ist das so eine Sache. Vor der Beziehung war ich lang allein, um nicht wieder so verletzt zu werden. Aber bei ihr hatte ich das Gefühl, es wird anders, gut, großartig. Und so war es auch. Bis das überraschende und bittere Ende kam. Nach zwei Jahren, so hast Du recht mit Deiner Zeitrechnung. Keine Entschuldigungen, auch nicht nach zehn Wochen, kein Wort des Bedauerns über die Art und Weise: NICHTS. Nur Schweigen und die zwei Jahres werden einfach weggehauen, als wenn es eine billige Affaire gewesen wäre.

21.07.2019 20:29 • #34


März2019


Guten Abend ich lese grade deine Geschichte und kann deine Art des Denkens und der quälenden Fragen nach den Warum völlig nachvollziehen und glaube mir du wirst keine Antwort darauf erhalten. Mein Freund hat mich nach über 11 Jahren für eine andere sitzen lassen. Ich dachte immer wir kennen uns in und auswendig aber weit gefehlt. Seit Januar hat er mich belogen und betrogen und im März hat er die Beziehung beendet. Ich wusste innerlich schon das es wegen ihr ist aber er stritt alles ab. Es gab schon einige kuriose Dinge deswegen mein Bauchgefühl u die kenn sich schon 13 Jahre. Aber ich habe vertraut.Nun ja nun sind sie offiziell seit 4 Monaten ein paar. Ich habe mir immer und immer wieder die gleichen Fragen gestellt und es machte mich wütend das er nicht den Mut hatte mir die Wahrheit zusagen. Jetzt nach 4 Monaten muss ich ehrlich sagen ich möchte es nicht mehr wissen. Irgendwann kommt der Punkt eo man sich selber sagt sch. drauf. Diese Gefühlskälte ist immernoch vorhanden ,wenn er seine kinder holt kann er mir nicht in die Augen sehen. Versuch dich auf dich und deinen Sohn zu konzentrieren unternehmt was schönes versuch immer wenn die Gedanken kommen sie weg zuschieben.
Rede dir ein das du zu gut für diese Person warst.
Eine Person die Charakter und Loyalität hat würde einen anderen den man geliebt hat niemals so behandeln.
Glaub mir auch da kommt der Alltag und ich glaube das sie ab u zu an dich und eure Beziehung denken wird.
Sei stark auch für deinen Sohn.
Es geht immer weiter auch ohne sie und irgendwann scheint für euch die Sonne.
Bis dahin fühl dich gedrückt u mach dich nicht fertig.

W29

21.07.2019 21:29 • x 1 #35


knut1973

knut1973


320
4
178
Zitat von tamis:
Sie ist in ihrem neuen Leben und hat nach Trennungen immer sSchutt, Asche und Tod hinterlassen.


woher weißt du das? hatte sie dir das bereits erzählt?
und inwiefern ist sie im januar "abgetaucht"?

21.07.2019 21:38 • #36


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von März2019:
Guten Abend ich lese grade deine Geschichte und kann deine Art des Denkens und der quälenden Fragen nach den Warum völlig nachvollziehen und glaube mir du wirst keine Antwort darauf erhalten. Mein Freund hat mich nach über 11 Jahren für eine andere sitzen lassen. Ich dachte immer wir kennen uns in und auswendig aber weit gefehlt. Seit Januar hat er mich belogen und betrogen und im März hat er die Beziehung beendet. Ich wusste innerlich schon das es wegen ihr ist aber er stritt alles ab. Es gab schon einige kuriose Dinge deswegen mein Bauchgefühl ...


Danke für Deine Antwort! Ich sprach sie auch während der Beziehung darauf an, sie stritt alles ab, aber es gab einige Hinweise, die einfach ignorieren wollte. Immer kam so etwas wie "mach Dir keine Gedanken", "fühl dich geliebt" usw. Alles Lügen und das tut wirklich weh....

Zitat:
ch habe mir immer und immer wieder die gleichen Fragen gestellt und es machte mich wütend das er nicht den Mut hatte mir die Wahrheit zusagen. Jetzt nach 4 Monaten muss ich ehrlich sagen ich möchte es nicht mehr wissen.

Ja, auch ich stelle immer die gleichen Fragen und habe diese Wut die Du beschreibst. Auch ich möchte, dass sie mir es ins Gesicht sagt, tut sie aber nicht, jeden Kontakt lehnt sie ab, keine Verantwortung, sie behandelt mich wirklich mehr als mies, während wir vier Tag vor dem Ende der Beziehung noch einen wirklich tollen Urlaub hatten, mit viel Nähe, die immer von ihr ausging. Danach der Schnitt und nur noch Kälte, Distanz und eine Behandlung als hätte ich ihr Schlimmstes angetan. Da komme ich nicht mit und es lässt mich aber auch nicht los.

21.07.2019 22:10 • #37


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von knut1973:

woher weißt du das? hatte sie dir das bereits erzählt?
und inwiefern ist sie im januar "abgetaucht"?


Na ja, ich wusste natürlich einiges. Aber ich habe das damals anders "interpretiert", waren wohl merkwürdige Ex-Freunde, die sie hatte, so ihre Version. Das sehe ich inzwischen natürlich anders.

Im Januar hat sie sich plötzlich zurück gezogen, keine Zeit usw. Aber gleichzeitig kamen schriftlich, mündlich usw. viele Liebesbekundungen, die leider alle gelogen waren ...

21.07.2019 22:13 • #38


März2019


Guten morgen ich kann mit dir voll und ganz nachempfinden. Diese Wut auf die Warum fragen lässt mit der Zeit nach aber ganz verblassen wird sie nicht.
Das man natürlich so dreckig belogen und betrogen wird ist natürlich absolut sch. aber da sieht man wie egoistisch und charakterschwach sind .ich kann mir vorstellen das sie den nächsten dann auch so abserviert oder vielleicht auch mal so abserviert wird. Und egal wie sch. sie auch zu dir ist, nimm es nicht persönlich denn sie hat ein Problem mit sich selber und nicht mit dir. Das du natürlich der blöde bist nach der Trennung ist ja meistens so irgendwer muss ja der dumme sein . Hier genau das gleiche. Versuch es nicht zu nah an dich ran zulassen.
Oh man ich hoffe das du bald wieder auf den Damm bist und es dir wieder besser geht.
W29

22.07.2019 05:05 • x 1 #39


März2019


Weisst du was das schlimmste für mich war er hat mit mir noch einen kreditvertrag für eine Wohnung unterschrieben und 10 Tage später sagte er , er würde mich nicht mehr lieben. Ich fiel aus allen Wolken. Ich bin mit den kids in die gemeinsame gekaufte Wohnung allein gezogen. Tja da fragte ich mich natürlich auch warum macht man sowas? Wollte sie es damit sie sich sicher gehen kann das ich nicht mehr im Weg stehe? Wie auch immer... ich wünsche echt niemanden was schlechtes, aber ich würde es gern sehen wenn sie auf die fresse fliegen. An eine neue Partnerschsft ist aber im Moment nicht zu denken...
W29

22.07.2019 05:32 • #40


Mctea


Zitat von tamis:
Es gibt auch bei Trennung eine gewisse Verantwortung.

Äh nö.

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.

22.07.2019 07:21 • #41


Angi2


1729
3
1333
Zitat von Angi2:
Und sich dann u.U. auch noch umzubringen, wie der TE hier von einem Verflossenen seiner Ex andeutet, ist schon gar nicht die Schuld seiner Ex, manche denken halt zu spät nach, oft ist es dann zu spät.


Hier möchte ich berichtigen, bin etwas übers Ziel hinausgeschossen, tamis schrieb lediglich:

und hat nach Trennungen immer sSchutt, Asche und Tod hinterlassen.

Sorry!

23.07.2019 12:06 • #42


tamis

tamis


97
4
34
Zitat von März2019:
Guten morgen ich kann mit dir voll und ganz nachempfinden. Diese Wut auf die Warum fragen lässt mit der Zeit nach aber ganz verblassen wird sie nicht.
Das man natürlich so dreckig belogen und betrogen wird ist natürlich absolut sch. aber da sieht man wie egoistisch und charakterschwach sind .ich kann mir vorstellen das sie den nächsten dann auch so abserviert oder vielleicht auch mal so abserviert wird. Und egal wie sch. sie auch zu dir ist, nimm es nicht persönlich denn sie hat ein Problem mit sich selber und nicht mit dir. Das du natürlich der blöde bist nach der Trennung ist ja meistens so irgendwer muss ja der dumme sein . Hier genau das gleiche. Versuch es nicht zu nah an dich ran zulassen.
Oh man ich hoffe das du bald wieder auf den Damm bist und es dir wieder besser geht.
W29


Auch nach zwölf Wochen ist leider keine wirkliche Besserung eingetreten. Manchmal glaube ich, das Gegenteil ist der Fall: Bei all den Verletzungen kommt immer wieder sehr viel Sehnsucht hoch. Im Moment überlege ich, einen Brief zu schreiben, vielleicht erreiche ich ja doch noch eine gewisse Selbstreflexion und sie merkt, was sie angerichtet hat. Anderseits muss ich sehen, dass ich ihr verzeihe, erst dann kann ich mich auch aus meinem Gefängnis bewegen und Ruhe finden. Doch das ist ja keine Frage des Verstandes. Das Herz muss das richten.

04.08.2019 17:03 • #43


Zauberhaft

Zauberhaft


75
66
Nachtrag zum (alten) Thema...

Eine neue Beziehung hat ihre Probezeit.
Nach der Probezeit stellt man fest, will ich, will ich nicht.
Die Art -diese Erkenntnis- mitzuteilen ist die Kunst. Hier erkennt man (du) den waren Charakter.
Und da, hat Sie die Probezeit NICHT bestanden.

Wenn für dich die Sonne wieder scheint,
ein netter Mensch dich umgibt,
werden deine trüben Gedanken verblassen.
Garantiert.
LG

11.08.2019 16:07 • #44


Sentimentalo

Sentimentalo


108
5
105
Zitat von Wurstmopped:
Die Kunst ist es Taten über Worte zu stellen und nur, nur auf die Taten zu achten.
Liebesschwüre kannst du knicken, null Wert...wenn die Frau sich nicht mehr für dich "interessiert", dir keine Aufmerksamkeit und Leidenschaft mehr entgegen bringt oder anfängt dir gegenüber respektlos zu werden, auf Deine Aufmerksamkeiten nicht mehr reagiert...dann ist es Zeit zu gehen...bevor sie es tut.


Das ist das wesentliche auf den Punkt gebracht.
Es mag Paare geben, die wieder zusammen gekommen sind. Um welchen Preis bleibt deren Geheimnis.

13.08.2019 18:53 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag