Ausgenutzt und weggeworfen

juppi

19
1
1
Ich muss mir einfach mal meine Geschichte von der Seele schreiben

Letztes Jahr habe ich einen Mann kennengelernt, der leider 100 km entfernt wohnt, was er mir anfangs verschwiegen hat.
Er hat mich einmal die Woche einen Abend besucht für ein paar Stunden (wegen Schichten und Wochenendarbeit hatte er angeblich nicht mehr Zeit für mich), was ich doch schon recht eigenartig fand, aber ich habe die Stunden zu zweit immer sehr genossen.
Geschrieben haben wir jeden Tag von früh bis spät und wenn ich mich mal nicht gemeldet habe, war Theater und Eifersucht an der Tagesordnung.
Besuchen durfte ich ihn auch nie und das Handy wurde bei mir immer fein säuberlich rumgedreht oder weggepackt. ...und mein Bauchgefühl sagte mir da auch nix Gutes (hätte ich nur drauf gehört, denn bis jetzt hat es immer gepasst)
Desöfteren habe ich gefragt, was ich denn überhaupt für ihn wäre, aber darauf bekam ich nie eine Antwort.
Als ich direkt fragte, ob ich für ihn nur eine Spassnummer wäre, wurde das natürlich verneint.
Letzte Woche habe ich diesen ganzen Dreck nun zum vierten Mal beendet und will das nun entgültig vergessen. Die letzten Male kam er nach 1-2 Wochen Kontaktsperre wieder angeheult, aber geändert hat sich immer nix Aber es geht mir mit dieser Situation einfach schlecht, nicht zu wissen, woran man ist und das will ich so nicht weiterleben.
jetzt schmeisst er mir an den Kopf, ich wäre an allem schuld, dass das alles so gelaufen ist, etc...ich wollte doch nur wissen, woran ich bin und ich denke nach so einer Zeit kann man das schonmal anbringen.ich spiel doch nicht auf ewig den Pausenclown,wenn er mal Lust und Laune hat.
Ich nehme auch an, dass er zweigleisig gefahren ist...

Er ist auch nun wieder sehr fleissig im Netz unterwegs und ich habe so eine Wut!
Und leider geht es mir auch nicht besonders, obwohl ich selbst weiß, dass ich eigentlich froh sein kann, dass ich diesen Typen los bin...

Wie kann man andere Menschen so behandeln? Ich verstehe das nicht. Kann man denn nicht bei solchen Dingen mit offenen Karten spielen und sagen, was man will und was nicht, vor allem, wenn direkt gefragt wird?
Jenseits der 30 sollte man doch schon wissen, was man will oder sehe ich das falsch?

Vielleicht gibt es ja Leute denen es genauso ging...

30.04.2014 10:26 • #1


Neja


Hallo juppi,

tut mir leid für dich, dass du offenbar an einen Mann geraten bist,der nicht mit offenen Karten spielen will.
Bei mir schrillen alle Alarmglocken, wenn du schreibst:
Zitat:
Besuchen durfte ich ihn auch nie und das Handy wurde bei mir immer fein säuberlich rumgedreht oder weggepackt.

Der Gute hatte was zu verbergen... oder jemanden.

Ich denke, er hat dich zum Zeitvertreib gebraucht, mindestens bis sich etwas anderes finden lässt. Vllt ist er sogar zweigleisig gefahren. Und dass er sofort wieder fleißig im Netz ist und sich ein nächstes "Opfer" sucht, sollte dir Signal sein, die Hände von ihm zu lassen. Er sucht keine "Frau fürs Leben", keine Partnerin, sondern eine zu seinem eigenen Vergnügen.

Du solltest jetzt konsequent bleiben und dich nicht wieder weich klopfen lassen, wenn er die Kontaktsperre nicht einhält.
Mach ihm klar, dass du nicht sein Spielzeug bist und er dich in Ruhe lassen soll.

Alles Gute!

30.04.2014 12:19 • #2


juppi


19
1
1
ich habe ihn auch auf die Dinge angesprochen, die mich gestört haben... aber nur Rumgeeier... und letztenendes alles auf mich abgewälzt, was ich unmöglich finde.
Aber die Wut ist ein guter Begleiter aus dieser Situation. Und ich habe mir fest vorgenommen, standhaft zu bleiben.
Aber geht man so mit Menschen um? Ich hätte da ein schlechtes Gewissen ...aber manche Menschen haben eben gar keins...

Ich hoffe, es schnell zu vergessen

Aber man lernt immer wieder dazu...jedes Schlechte hat auch sein Gutes.

30.04.2014 12:34 • #3


Colonia


Hallo Juppi,
der Typ ist hochgradig gefährlich, ein Spieler, der die Spiele der Erwachsenen nach Eric Berne spielt, tut mir leid für dich, sieh bitte zu daß du ganz schnell die Kurve bekommst.
Der Gute rekrutiert seine Opfer übers Internet u. verwickelt sie in zerstörerische Spiele.
Das ist sein Lustgewinn u. die Macht, die er ausüben kann.Alles Gute.

01.05.2014 13:37 • #4


juppi


19
1
1
Heute geht es mir so furchtbar
Nur warum? Ich weiß,dass es so ein *** ist,aber ich bin irgendwie innerlich total kaputt und komme aus dem Heulen nicht raus...

01.05.2014 14:49 • #5


Colonia


Mensch, Juppi, Kopf hoch, der Typ ist ein Taugenichts, du bist sicher noch ganz jung.
Der Kerl ist keine Träne wert, ich habe solche Dinge auch schon erlebt.
Gib dem Kerl gedanklich einen Tritt, ist ein A....sch.Sorry für den Ausdruck.
Du bist dem Heini voll auf den Leim gegangen.

01.05.2014 16:16 • #6


juppi


19
1
1
Ich bin 32 und habe schon ein paar sehr schlecht Erfahrungen gemacht und von mal zu mal wird es immer schwieriger,sich wieder auf jemanden einzulassen und wenn man es dann endlich mal tut, dann passiert es wieder
Ich habe allgemein festgestellt,dass viele Männer sehr wechselhaft sind und sobald es vielleicht mal nicht ganz so einfach ist,sich gleich aus dem Staub machen.immer der weg des geringsten Widerstandes.

01.05.2014 17:13 • #7


Colonia


hallo Juppi,
schieß den Heini erstmal auf den Mond, tue dir etwas Gutes, du bist noch jung genug, daß dir der Richtige begegnen kann.
Nicht unterkriegen lassen.

01.05.2014 18:57 • #8


so ist Das


Liebe Juppi,

Zitat:
Ich bin 32 und habe schon ein paar sehr schlecht Erfahrungen gemacht und von mal zu mal wird es immer schwieriger,sich wieder auf jemanden einzulassen und wenn man es dann endlich mal tut, dann passiert es wieder
es tut mir sehr leid für Dich, dass Du wohl heftig von diesem Menschen getäuscht wurdest, aber vielleicht tröstet es Dich etwas, wenn ich Dir sage, es wird Dich weiterbringen. Vielleicht braucht es das alles, damit Du für Dich ganz allein herausfindest, wohin Dein Weg Dich führt und es braucht nicht umbedingt einen Mann um zumindest einigermassen zufrieden zu sein.
Wie lebst Du sonst so ? Denke an die Dinge die Du hast, daran das Du wohl relativ gesund bist, an Freunde, vielleicht Deine Familie, an Dinge die Dich nicht verletzen und bei Denen Du Dich geborgen fühlst.
Zitat:
Ich habe allgemein festgestellt,dass viele Männer sehr wechselhaft sind und sobald es vielleicht mal nicht ganz so einfach ist,sich gleich aus dem Staub machen.immer der weg des geringsten Widerstandes.

auch ich habe diese Erfahrung sehr oft gemacht und selbst wenn ( ist aber sowohl bei Männern als auch bei Frauen oft zu beobachten ) diese Menschen dann scheinbar glücklich und zufrieden in einer Beziehung sind, streben sie nach noch mehr und betrügen, lügen oder hintergehen den Anderen.

Möglich das Du diese Erkenntnis brauchst um anders an eine neue Beziehung heranzugehen, vielleicht weniger Erwartungen zu haben oder etwas abgeklärter zu sein, ich weiß es nicht, aber Du hast doch immerhin schon einige Werte für Dich festgelegt und filterst jetzt sicherlich deutlicher, welche Menschen an Dich herankommen und welche nicht.
Dieser Mann hat Dich unterschätzt, Du hast Dich, wenn auch nicht offensichtlich, mental von ihm abgeschirmt und jetzt bemerkt das er unehrlich zu Dir war und ist und selbst wenn Du traurig bist, die Konsequenz gezogen für Dich selbst zu klären das Du nicht länger bereit bist Dich diesem Schmerz auszusetzen.
Darauf kannst Du stolz sein
Er wird seinen Preis dafür bezahlen, Dich so verletzt zu haben, denn der Tag kommt da Jeder seine Rechnungen begleichen muss und selbst wenn das sehr viel später kommt, es kommt alles zurück was man aussäät !

alles Liebe
so ist Das

01.05.2014 22:31 • #9


weintraube

weintraube


182
44
Hey Juppi,

Manche Leute (so wie dieser Typ) sind leider ohne Schamdrüse geboren!

Kopf hoch

02.05.2014 02:22 • #10


juppi


19
1
1
Ich habe schon einiges an Lug und Betrug mitmachen müssen und das schult glaube ich etwas für die Zukunft, bei ihm hatte ich dann auch das Gefühl,dass irgendwas nicht stimmt und habe dann die Konsequenzen daraus gezogen, da ich mir zu schade dafür bin,mich ausnutzen zu lassen und nichts zurückzubekommen. Mir hat es zum Schluss nicht mehr gutgetan, es ging mir schlecht,da ich nur noch gegrübelt habe und sich meine Gedanken nur noch um ihn gedreht haben und ich in eine gewisse emotionale Abhängigkeit gerutscht bin für jemanden,der es nicht wert ist, dafür könnte ich mich selbst in der Hintern treten,aber man hat eben immer diese Hoffnung.
Leider habe ich keine Familie und gesundheitlich ist es auch nicht besonders gut mit bestellt,sodass ich mich auch nicht bei jemandem anlehnen oder mal ausweinen kann
Ich habe zwar gute Freunde,die mir aber bei solchen Dingen nicht weiterhelfen können,da sie solche Probleme nicht kennen und alle glücklich liiert sind.
Sonst bin ich eigentlich eine sehr selbstbewusste und selbständige Frau,die eigentlich keinen Mann braucht,um glücklich zu sein. Aber diesmal hatte es mich irgendwie erwischt,obwohl ich es eigentlich nicht wollte.
Ich versuche mich nun mit Gartenarbeit,Freunden und lesen abzulenken,es hilft etwas.
Aber ich verliere schon irgendwie etwas den Glauben an die heutige Gesellschaft,die oft eine schnelllebige Wegwerfgesellschaft ist.
Aber man lernt,welche Werte wichtig sind und wie man für die Zukunft mit solchen Dingen umgeht und welche Warnsignale man vielleicht auch schon eher wahrnehmen sollte.
Und ich freue mich,dass ich hier ein offenes Ohr finde und es hilft mir

02.05.2014 03:12 • #11




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag