Weggeworfen und ausgetauscht

Ehemaliger User

Hallo,

ich dachte, es wäre alles schon viel besser, aber  jetzt gerade geht es mir wieder so richtig beschissen und ich habe das Bedürfnis, es mitzuteilen...Irgendwie komme ich mir auch ein bißchen blöd vor, weil mein Ex und ich nur 5 Monate zusammen waren ... aber der Schmerz ist trotzdem da und zwar heftig.  Ich würde euch gerne die Geschichte erzählen. ...

Letztes Jahr um etwa diese Zeit habe ich mich aus einer 2jährigen Beziehung gelöst, die mir mehr Frust als Freude gebracht hat. Danach hatte ich viele Abenteuer, aber es hat halt irgendwie nichts gegeben. Meine beste Freundin hat dann im August einen Mann kennengelernt und war kurz darauf mit ihm zusammen. Ich lernte dann auch bald seinen besten Freund kennen, der aber auch in einer Beziehung war.  Gut, wir sahen uns öfter und irgendwann hatte ich das Gefühl, daß er was von mir will, also dieser beste Freund des Freundes meiner Freundin... ja kompliziert... sorry. Ich fand ihn auch sehr nett und wir hatten auch viele gemeinsame Interessen...

Musikgeschmack und was Filme angeht und so. Gut, irgendwann dann im Oktober letzten Jahres war da so ein Abend, an dem wir 4 gemeinsam aus waren. Ich hatte ein großes Bedürfnis nach Zärtlichkeit und habe mit A. getanzt. Er fing irgendwann an, mich zu küssen und es war alles sehr schön. Aber ich wußte ja, daß er eine Freundin hat und habe es deshalb nicht so ernst genommen.  Am nächsten Tag waren wir wieder zusammen aus und waren beide ziemlich angespannt. Er fing dann aber an, mit mir zu sprechen und das endete natürlich damit, daß wir wieder den ganzen Abend rumgeknutscht haben. Die Verwirrung war groß! Jedenfalls hat er 2 Tage darauf mit seiner Freundin Schluß gemacht und wir waren dann zusammen.

Es war eine wundervolle Zeit, ich möchte sagen, die schönste Zeit meines Lebens... also die ersten zwei Monate waren einfach gigantisch schön. Er sagte mir, daß er noch nie so verliebt war und daß er mich heiraten wolle etc. Das hatte dann natürlich irgendwann auch ein Ende.... Nach ca. 4 Monaten fing es an kritisch zu werden. Er war seltsam und wollte allein sein. Später habe ich erfahren, daß er seiner Ex-Freundin einen Brief geschrieben hat. Durch Schnüffeln habe ich herausgefunden, daß er sich mit ihr wohl besser verstanden hätte und zu ihr zurückwollte. Ich sagte ich dann, daß ich das herausgefunden habe. Er meinte aber, daß das so eine kurze Phase gewesen sei und er mich liebt und alles in Ordnung sei.  Kurze Zeit später, ca. eine Woche, war dann eine mir fremde Frau zwei Tage hintereinander bei ihm zu Besuch.  

Er war auch sehr komisch und hat auch gar nicht gefragt, ob wir uns sehen... das hat mich stutzig gemacht. Am letzen Abend hab ich halt auch nochmal angerufen und er sagte halt, daß diese Frau S. zu Besuch sei und eine Freunding. Ich war ziemlich sauer und habe aufgelegt. Kurz darauf rief er mich zurück und fragte, ob ich kmmen will... ich erwiderte "nein, danke" und legte wieder auf. Ich hab ihm dann noch eine SMS geschrieben, ob er überhaupt wüßte, wie es mir im Moment geht und daß er mir doch beschied sagen solle, wenn er jetzt schon mit der Nächsten anbendelt, weil ich keine Lust mehr hätte, mir Sorgen zu machen. Keine Antwort...

Ich bin dann am nächsten Tag zu ihm nach Hause gefahren, um zu sehen, was los ist. Ich habe schon mit dem schlimmsten gerechtnet, aber als ich dann vor der Tür stand und eine Frauenstimme gehört habe, war es einfach nur schrecklich. Ich habe dann versucht, die Tür aufzuschliessen, die war aber von innen abgeschlossen. Dann habe ich geklingelt und gesagt, er sollte aufmachen, aber nichts geschah. Ich war wie betäubt und wollte nur noch sterben. Als dann jemand ins Haus kam bin ich dann auch gegangen. Die Sache war ja klar... Ich bin dann zu einer Freundin gefahren und habe ihm dann später eine SMS geschrieben, wann ich meine Sachen holen kann... er antwortete, daß er etwas sehr Dummes getan hätte und ihm das  gezeigt hätte, daß er eine dicke Pause in Sachen Beziehung braucht.

Ich habe ihn in der Nacht nochmal angerufen  und er sagte, er hätte nichts mit der Frau gehabt und auf meine Frage, ob er verliebt sei sagte er "auch nicht so richtig" und er wäre total angepisst gewesen, daß ich einfach so aufgelegt hätte. Dann meinte ich, ob das ein Grund sei, Schluß zu machen. Er sagte nur "ich dachte, du wolltest Schluß machen" und ich erwiderte, daß ich gedacht hätte, er sei mir fremdgegangen. Er nur so "ich brauch ne Pause!" *jammer* Ich habe dann am nächsten Tag meine Sachen abgeholt und ihm noch einen "bösen" Brief hinterhlassen. Ich habe ihn feige genannt und egoistisch, daß er es noch nicht mal geschafft hat, was zu sagen, selbst mal aktiv zu werden. Ich habe am nächsten Tag oder besser Nacht nochmal angerufen.... ich war da ziemlich aufgelöst.

Da sagte er dann, daß er mit der Frau rumgeknutscht hätte und selber nicht wüßte, was mit ihm los sei und er braucht noch Zeit und ann könnten wir reden. Darauf warte ich allerdings heute noch. Das war Samstag... Dienstag hätte er seine Sachen holen sollen... ich war auch nicht da... und als ich aber nach Hause kam, waren die Sachen noch in meiner Wohnung. Ich war ziemlich sauer und habe ihn angerufen. Er ging nicht dran und rief ein paar Minuten später zurück.

Er war ganz kühl... er hätte es vergessen, ob er es morgen machen könne. Ich , total eingeschüchtert, sagte ok. Auf meine Frage, ob er jetzt was mit der Anderen hätte, sagte er "nein". Er war aber nicht allein. Dann sagte ich in meiner Eifersucht "aha, also hast noch nichts mit ihr, aber es bahnt sich was an"... er "können wir das morgen klären?" dann sagte ich nur noch "hauptsache dir geht es gut" und er legte dann ohne ein weiteres wort auf. Am nächsten Tag hat er seine Sachen geholt. Wir haben wenig gesprochen. Als ich ihn frage, ob er reden wolle, schüttelte er nur den Kopf und blickte zu Boden.

Ich frage noch, ob er sich denn nochmal meldet und er sagte ja. Als wir uns verabschiedet haben, hatte er Tränen in den Augen.Am nächsten Tag habe ich von meiner Freundin erfahren, daß er mit der Anderen zusammen ist. Das ist jetzt zwei Wochen her. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört. Ich, selbstzerstörerisch, wie ich bin, schaue täglich in das Forum, in dem er aktiv ist und da fallen halt immer Bemerkungen über Sie. Heute schrieb er "er ist gerade so romantisch, gute nacht". Das macht mich echt fertig. Er hat mich einfach vergessen und ist jetzt mit einer anderen Frau glücklich. Ich weiß,wir waren nicht lange zusammen, aber kann er mich denn einfach so vergessen? Es ist einfach die totale Qual, wenn ich mir vorstelle, daß Sie jetzt abends in seinem Arm liegt - und er so verliebt in sie ist, wie er es bei mir war! Er hat mir nie irgendwas gesagt, was  ihn stört.

Was hätte ich denn machen sollten? Unsere Verliebtheit war gerade vorbei und dann trauert er erst um seine Ex und zwei Wochen später hat er eine Neue!?! Wer bin ich denn? Ich komme mir vor, als hätte es mich in seinem Leben gar nicht gegeben -  so eine Art Füllmasse oder so.Ich bin so unendlich traurig! Ich dachte echt, er wäre der Mann, mit dem ich glücklich bin und noch lange sein werde...

Würde mich freuen, wenn ihr mir was dazu  sagen würdet.

Gute Nacht -- Das schwarte Schaf

31.03.2004 02:14 • #1


Ehemaliger User


Hallo du liebes "schwarze Schaf",

kann dich voll verstehen, habe so etwas ähnliches durch. Der Schmerz ist das eine, aber die Demütigung das andere. Wie kann man einfach so vergessen und ausgetauscht werden, und das auch noch ohne ein großes Wort zu verlieren.

Vor allem die Dinge, die man gesagt bekommen hat; große Liebe, gemeinsame Zukunft ... War das alles Lüge???

Für mich ist das die mieseste Art und Weise überhaupt!!!

Worte des Trostes wird es im Moment nicht wirklich für dich geben. Das, was ich so von Freunden höre, trostet mich jedenfalls nicht! Habe das Gefühl, keiner versteht mich!

Halt den Kopf hoch und die Ohren steif!

Meine Freundin sagt immer: "Ich habe viel zu kleine Ohren, um sie hängen zu lassen!"

Ich weiß auf jeden Fall ganz genau, wie du dich fühlst.

Liebe Grüße
Venus

31.03.2004 08:30 • #2



Weggeworfen und ausgetauscht

x 3


Very


45
Hallo schwarzes Schäfchen,

Deinen Gefühlszustand kann ich gut nachvollziehen - doch als Aussenstehende ist mir als erstes durch den Kopf gegangen: warum wundert sie sich darüber...ihrer Vorgängerin ist es doch genauso ergangen. Als Du ihn kennengelernt hast, hat er sich doch
auch ratzfatz von seiner damaligen Freundin getrennt. Hat Dich das nicht interessiert bzw. habt Ihr darüber nicht geredet?
Bei mir würden sämtliche Alarmglocken schrillen, wenn jemand mal eben so von einer Beziehung in die nächste hoppt...Du könntest für ihn das Sprungbrett gewesen sein aus der alten Beziehung auszubrechen. Es soll Menschen geben, die nicht alleine sein können und sich erst dann trennen, wenn schon der nächste parat steht....

Das tröstet Dich wahrscheinlich nicht  ;) Gib Dir einfach etwas Zeit .... aus Deinen Zeilen lese ich heraus, dass Du so einen Mann eigentlich auch gar nicht willst - denn so wie Du dachtest wie er ist - ist er nicht.....

Liebe Grüße

Very

31.03.2004 10:53 • #3


Ehemaliger User


Danke Venus... es ist beruhigend, daß ich mir nicht wieder gerade das größte Ar. ausgesucht habe, sondern das andere nette Frauen auch solche Fehlgriffe tätigen. Ich hoffe, Du weißt, wie ich das meine.

Dir Very auch vielen Dank für Deine Antwort. Klar habe ich mir auch darüber Gedanken gemacht, daß es nicht die optimale Art und Weise ist zusammenzukommen, wenn die Ex noch nicht verarbeitet ist. Die beiden waren fast 3 Jahre zusammen. Ich wunderte mich auch, daß das dann alles so schnell ging und hab ihn sogar zu Gesprächen mit seiner Ex ermutigt. Er hat sie auch ein paar Mal getroffen, aber reden konnten sie wohl nicht. Warum auch immer. Er war nicht so der Meister im Probleme besprechen... ja, wie man merkt.

Natürlich dachte ich nicht, daß mir das so schnell, also nach 5 Monaten passieren würde. Für mich hatte es ja gerade erst angefangen. Und er hatte schon zwei längere Beziehungen vor mir (2 mal 3 Jahre) und da dachte ich, daß er nicht so ein Hallodri ist. Vielleicht spielte auch der Altersunterschied eine Rolle, ich bin 28, er 24. Irgendwie hatte ich auch den Eindruck, daß er sich noch was austoben muß!? Aber dann gleich eine neue Beziehung.

Es ist wirklich sehr demütigend. Und der Gedanke, daß es ihm gut geht und er verliebt ist und es mir schlecht geht ist auch sehr quälend. Jetzt erzählt er wahrscheinlich ihr den ganzen Mist, den er mir auch schon erzählt hat. Aber das Mädel ist Anfang 20, da ist das ja vielleicht auch nicht so gefährlich ernst...

Schmerz gehört dazu, ich weiß und da muß ich durch, aber ich ärgere mich darüber, daß ich auch noch trauere, wo er so eine miese Tour abgezogen hat und noch zu feige war, irgendwie Stellung zu beziehen. Aber was will ich auch jetzt noch von ihm hören???

Ich werde versuchen, mich abzulenken und mich selbst mehr zu mögen. Normalerweise sagt man ja, daß immer beide Partner schuld an einer Trennung sind. In diesem Fall will ich mir den Schuh aber nicht anziehen. Wenn man nicht gesagt bekommt, was den anderen stört kann man ja auch nichts ändern, oder? Ich kann ja keine Gedanken lesen.

Ich finde dieses Forum ist wirklich eine schöne Sache und ich bin froh, daß ich es gefunden habe.

Liebe Gruße
das schwarze Schaaf

31.03.2004 13:40 • #4


Ehemaliger User


Hallo Schwarzes Schäfchen,

ich denke ja, dass du kein schwarzes Schaf bist, aber genau das habe ich auch gedacht, da meine Geschichte schon Buch-reif ist!

Du redest mir aus der Seele, ich empfinde im Moment ganz genau so. Sich einfach so feige aus der Situation zu stehlen, das ist nicht gerade die feinste Art! Für mich hat das viel mit Wertschätzung zu tun, aber ja nur für mich ...

Vielleicht hilft es dir, wenn wir e-mail austauschen und mal quatschen ... ????

"Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude."

In diesem Sinne freue ich mich auf eine Antwort von dir.

Liebe Grüße
Venus

01.04.2004 08:58 • #5


Ehemaliger User


Hallo liebe Venus,

hab Dein Angebot angenommen und Dir schonmal eine e-mail geschrieben.

Freu mich auf Antwort
Liebe Grüße
das schaf

01.04.2004 20:44 • #6


schwarze Tigerl.


ich bin mehr durch Zufall auf diese Seite gestoßen
was heißt aus Zufall?
mir ist vor drei Wochen fast das Selbe passiert
und ja, es tut verdammt weh
irgendwie finde ich es tröstend, dass ich nicht die einzige Frau bin, die von einem Mann so verarscht wird.
Und ich finde es tröstend, dass es andere gibt, die nicht glauben, es wäre einem nach einer Woche egal, wenn der Ex der ganzen Welt zeigt, wie glücklich er mit seiner Neuen ist, die einen verstehen, die einen trösten.

das wars eigentlich schon

in der Hoffnung, dass Männer sich eines Tages ändern

11.05.2011 13:30 • #7


Rummy


98
2
18
Ich entschuldige mich hiermit im Namen aller meiner Geschlechtsgenossen
Nee, mal ernsthaft: wir sollten nicht verallgemeinern. Es gibt viele Ar. auf der Welt, richtig, aber nicht alle sind so. Es tut mir leid, dass ihr an solche geraten seid. Ganz ehrlich. Aber ich hoffe, ihr begegnet bald Männern, die es ehrlich mit euch meinen.

11.05.2011 13:37 • #8


schwarze Tigerl.


tut mir leid, ich werde einfach in letzter Zeit schnell bitter im Ton
ich weiß es gibt euch "liebe, ehrliche Männer"
ich bitte um Nachsicht
es ist einfach noch sehr kurz her, es tut noch viel mehr weh da ich ihn fast jeden Tag sehe, früher war er mal der beste Freund den ich hatte
da sind einfach Enttäuschung, Schmerz und Trauer noch ein wenig zu viel da, um nicht zu verallgemeinern
wie gesagt
sorry

11.05.2011 13:42 • #9


Rummy


98
2
18
Es ist okay, war auch von mir nicht böse gemeint. Alles gut
Woltle damit nur sagen, dass tatsächlich auch Männer leiden können und Gefühle haben. Nicht alle, aber es gibt sie
Verbitterung kann ich aber nachvollziehen. Das kann schnell passieren, wenn man nur schlechte Erfahrungen macht. Meine Freundin war auch meine beste Freundin. Ich weiß genau, was du fühlst. Ganz ehrlich. Und ich fühle mit dir.

11.05.2011 13:46 • #10


JanL


55
14
Hallo schwarze Tigerlilie ,

zum Glück sind es nicht nur die Männer, die so etwas machen. Mir ist es vor 4 Monaten ähnlich ergangen (5 Jahre und 1 kleines Kind) und bei ihr war es jetzt das zweite Mal, dass sie so von einem zum nächsten Partner gehopst ist.

Langsam lässt der Schmerz nach und es wird wieder etwas besser. Aber ich glaube, man kann gegen solche Sachen nichts machen. Manche Menschen sind eben so. Ich glaube, man muss am Anfang einer Beziehung einfach etwas genauer hinschauen/hören und daraus seine Konsequenzen ziehen. Dann lieber einmal ein kurzes, aber heftiges Ende, als dann nach einigen Jahren eine schmerzhafte Operation am offenen Herzen.

Gruss
Jan

11.05.2011 14:11 • #11


schwarze Tigerl.


danke, ihr seid wirklich ein liebes Forum, ich glaub, ich werd die nächsten Tage, wenns mir mal wieder schlecht geht öfter vorbeischauen^^
vielen Dank

11.05.2011 14:15 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag