124

Aussichtslose Beziehung eine Chance geben?

Lalila3

15
1
15
Hallo,
Ich bin w, 28 Jahre alt (deutsch) und seit einem Jahr in einer Beziehung mit einem 28 jährigen Kurden, der in Deutschland aufgewachsen ist. Er ist gebildet, intelligent und humorvoll.
Zu Beginn der Beziehung war alles sehr unbeschwert, er hat sich sehr um mich bemüht und wir haben auch meistens eine schöne Zeit zusammen.
Was mich aber sehr belastet; ich kenne seine Familie nicht (er wohnt noch zuhause und ist immer nur bei mir), da diese sehr traditionell ist, und laut seiner eigenen Aussage würde seine Mutter nie eine deutsche Freundin akzeptieren.
Wir haben auch schon über Heirat und Kinder gesprochen, was wir beide gerne in den nächsten Jahren möchten, aber ich weiß nicht, ob ich damit zu recht kommen würde, dass die Familie dagegen ist. Denn besonders seine Mutter ist ihm sehr wichtig und sie macht ihm oft ein schlechtes Gewissen, wenn er bei mir ist. Auch meine Eltern sehen so leider keine Zukunft für uns. Traurig finde ich auch, dass er noch nie versucht hat, seine Mutter davon zu überzeugen, dass ich die richtige für ihn bin. Er sagt das sei aussichtslos.
Ich möchte einfach nicht meine Zeit verschwenden, ich möchte unbedingt eine Familie haben, ich liebe ihn aber verzweifle langsam an der Situation.
Ich freue mich über eure Ratschläge.

Gestern 01:09 • #1


ThePort

ThePort


140
1
143
Zitat von Lalila3:
Er sagt das sei aussichtslos.

Kurz: Wenn er sowas schon sagt, dann lass es.

Lang: Wir können leider nie gucken, was für DICH gut ist. Du selbst musst am Ende entscheiden, was für DICH gut ist. Du kannst jedoch Ratschläge annehmen, die Dir vielleicht dabei helfen werden, was Du tuen kannst.

Ich glaube, dass dieses Verhältnis nicht gut gehen wird. Vorallem wenn die Kinder dann kommen. Was ich vielleicht noch von Dir wissen würde: Warum wollen die und Deine Eltern das nicht?

EDIT:
Zitat von Lalila3:
Denn besonders seine Mutter ist ihm sehr wichtig und sie macht ihm oft ein schlechtes Gewissen, wenn er bei mir ist.

Er ist also 28 Jahre alt? Warum lässt er sich noch von seiner Mutter beeinflussen? Kann er keine eigenen Entscheidungen treffen?

Gestern 01:15 • x 1 #2



Aussichtslose Beziehung eine Chance geben?

x 3


Lalila3


15
1
15
Danke für deine Antwort.
Er sagt, es sei aussichtslos, dass seine Mutter es akzeptiert, aber dass er trotzdem mit mir zusammen sein möchte (für immer)..
Warum seine Familie es nicht will: eben weil sie sehr traditionell und religiös sind, und Kurden normalerweise nur untereinander heiraten.
Meine Eltern sind dagegen, eben weil diese Kultur so intolerant ist und sie sagen, dass es keine Zukunft hat, wenn seine Familie mich nicht akzeptiert.

Zitat von ThePort:
Kurz: Wenn er sowas schon sagt, dann lass es.

Lang: Wir können leider nie gucken, was für DICH gut ist. Du selbst musst am Ende entscheiden, was für DICH gut ist. Du kannst jedoch Ratschläge annehmen, die Dir vielleicht dabei helfen werden, was Du tuen kannst.

Ich glaube, dass dieses Verhältnis nicht gut gehen wird. Vorallem wenn die Kinder dann kommen. Was ich vielleicht noch von Dir wissen würde: Warum wollen die und Deine Eltern das nicht?

Gestern 01:22 • #3


ThePort

ThePort


140
1
143
Die Familien akzeptieren sich ja beide nicht! Ich habe keine Glaskugel, aber: Es wird immer Stress mit den Eltern geben. Die Beziehung ist zum scheitern verurteilt, wenn das Familienproblem nicht gelöst wird!

EDIT:
Zitat von Lalila3:
(für immer)

Ist zwar sehr herzlos von mir, aber: Sagt das nicht jeder?

Gestern 01:25 • x 1 #4


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
@Lalila3 deine Eltern haben Recht. Du wirst nicht akzeptiert. Dein Freund wird sich nicht gegen seine Familie stellen.
Es ist aussichtslos. Seine Familie hat mehr Macht über ihn, als seine Liebe zu dir aushalten kann. Diese Familienbande
sind stärker als seine Gefühle.
Und denk bloß nicht daran, wegen ihm zu konvertieren.

Gestern 01:31 • x 5 #5


ThePort

ThePort


140
1
143
Zitat von Lebensfreude:
Dein Freund wird sich nicht gegen seine Familie stellen.

So ist es. Du kannst es Dir so vorstellen: Die Familie steuert eure Beziehung.

Gestern 01:34 • x 1 #6


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
Zitat von ThePort:
So ist es. Du kannst es Dir so vorstellen: Die Familie steuert eure Beziehung.

und ich habe es oft erlebt, dass dann eine Cousine aus dem Heimatland eingeflogen wird (ohne Deutschkenntnisse), die dann geheiratet wird.

Gestern 01:38 • x 3 #7


ThePort

ThePort


140
1
143
Zitat von Lebensfreude:
und ich habe es oft erlebt, dass dann eine Cousine aus dem Heimatland eingeflogen wird (ohne Deutschkenntnisse), die dann geheiratet wird.

Traurig, aber wahr! @lalia3, er ist leider ein Mensch, der keine EIGENE Meinung bilden, beziehungsweise sie durchsetzen kann. Ich wette mit Dir: Wenn seine Mutter sagen würde, dass er sich SOFORT trennen soll, dann wird er es machen.

Gestern 01:40 • x 5 #8


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
Zitat von ThePort:
Traurig, aber wahr! @lalia3, er ist leider ein Mensch, der keine EIGENE Meinung bilden, beziehungsweise sie durchsetzen kann. Ich wette mit Dir: Wenn seine Mutter sagen würde, dass er sich SOFORT trennen soll, dann wird er es machen.

da nützt auch das Aufwachsen in Deutschland nix.
Von Frauen wird verlangt, dass sie konvertieren.
Ich kenne keinen Moslem, der wegen einer Frau zum Christentum konvertiert wäre.
Bis diese traditionellen Strukturen aufbrechen, wird es evtl. noch 2-3 Generationen (wenn überhaupt) dauern.

Gestern 01:45 • x 4 #9


Lalalana1

Lalalana1


72
125
Da ich auch weiß welche große Rolle Familie, Meinung von Verwandten und Respekt vor Eltern in diesen Kulturkreisen hat sage ich auch dass das keine Zukunft hat. Ich mag das nicht so pauschal sagen, da ich auch viele andere Fälle erlebt habe! Bei denen war die Familie aber tolerant. Hier hört es sich nicht danach...
Wenn er meint, das hat Zukunft soll er Dir Lösungen vorschlagen. Diese Leute tun mir oft leid... wie im Käfig.

Gestern 01:48 • x 4 #10


Lalila3


15
1
15
So ist es, es tut mir leid, denn er ist eigentlich ein toller Partner. Aber die Familie macht ihm alles kaputt...

Zitat von Lalalana1:
Da ich weiß welche große Rolle Familie, Meinung von Verwandten und Respekt vor Eltern in diesen Kulturkreisen hat sage ich auch dass das keine Zukunft hat.
Wenn er meint, das hat Zukunft soll er Dir Lösungen vorschlagen. Diese Leute tun mir oft leid... wie im Käfig.

Gestern 01:51 • x 1 #11


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
Zitat von Lalalana1:
Da ich weiß welche große Rolle Familie, Meinung von Verwandten und Respekt vor Eltern in diesen Kulturkreisen hat sage ich auch dass das keine Zukunft hat.
Wenn er meint, das hat Zukunft soll er Dir Lösungen vorschlagen. Diese Leute tun mir oft leid... wie im Käfig.

ja zwischen 2 Kulturen. Zwischen 2 Paradigmen.
Im Westen leben und trotzdem das westliche Leben ablehnen und verachten.
Ein Hinterfragen der Werte und Lebenseinstellungen findet (noch) nicht statt.

Gestern 01:52 • x 4 #12


ThePort

ThePort


140
1
143
Zitat von Lalalana1:
Wenn er meint, das hat Zukunft soll er Dir Lösungen vorschlagen.

@Lalalana1 hat er doch schon:
Zitat von Lalila3:
Er sagt das sei aussichtslos.


Zitat von Lalila3:
Aber die Familie macht ihm alles kaputt...

Ist er stark gläubig? Wenn nein, dann macht ER sich alles kaputt, weil er seine Meinung nicht durchsetzen kann. Er ist 28, da kann man ja seine Meinung bitte durchsetzten!

Gestern 01:54 • x 2 #13


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
leider riskiert man dann ein Ausgestossenwerden aus der Sippe. Das fühlt sich ganz schrecklich an. Das ist bedrohlich.

Gestern 01:56 • x 3 #14


Lebensfreude

Lebensfreude


6642
4
9680
Zitat von Lebensfreude:
leider riskiert man dann ein Ausgestossenwerden aus der Sippe. Das fühlt sich ganz schrecklich an. Das ist bedrohlich.

da wird eher die Liebe des Sohnes geopfert, als die Familien -"Ehre" zu verletzen.
Sooo traurig. Und unserem Denken so fremd.

Gestern 02:03 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag