37

Bald weihnachtet es sehr

hatdazugelernt

hatdazugelernt

1022
2
2660
Ich bin weder sehr gläubig noch ein engagierter Weihnachtself, aber irgendwie gruselt es mich dieses Jahr bisschen vor Weihnachten, weil es der erste Heiligabend ganz alleine sein wird, so wies aussieht. Die Kinder sind sonstwo oder teilweise mit Ex am Feiern und kommen vielleicht danach mal vorbei.
Und irgendwie krieg ich bisschen einen Kloß im Hals wenn ich daran denke. Weil- naja. Kennt jeder, denke ich.
Ich will auch nicht groß um die Häuser ziehen, weil ich bis einschließlich 22. 12. vierzehn Stunden täglich wg Weihnachtsmarktstand für die Arbeit unterwegs bin- da bin ich platt an HL Abend und mag nicht mehr groß raus.
Meine Freunde und Kollegen feiern alle mit jemandem und ich mag mich nicht dazu drängen.
Irgendwie würd ich gerne Leute einladen, die sonst auch alleine wären. Ich hab das mal während des Studiums an Sylvester gemacht und es war das lustigste Sylvester ever. Mit Leuten, die ich eigentlich gar nicht kannte. Aber das war eben vor 30 Jahren.
Ist das eine sehr sehr blöde Idee? Und wenn nicht, hat jemand eine Idee oder Erfahrungen dazu, oder hat das schon mal gemacht?
Ich mag einfach nicht am 24. abends dasitzen und das arme Tier kriegen.
Alternativ kann ich mich ja schon den Abend über selbst beschäftigen, aber netter wär anders.

31.10.2019 19:45 • x 3 #1


Babs54

Babs54


2905
2
7477
Zitat von hatdazugelernt:
Ich bin weder sehr gläubig noch ein engagierter Weihnachtself, aber irgendwie gruselt es mich dieses Jahr bisschen vor Weihnachten, weil es der erste Heiligabend ganz alleine sein wird, so wies aussieht. Die Kinder sind sonstwo oder teilweise mit Ex am Feiern und kommen vielleicht danach mal vorbei. Und irgendwie krieg ich bisschen einen Kloß im Hals wenn ich daran denke. Weil- naja. Kennt jeder, denke ich. Ich will auch nicht groß um die Häuser ziehen, weil ich bis einschließlich 22. 12. vierzehn Stunden täglich wg Weihnachtsmarktstand für die Arbeit unterwegs bin- da bin ich platt an ...


Ich kann dich sehr gut verstehen. Am Heiligen Abend alleine sein, wäre mein Untergang.
Werde diesen, wie auch den letzten bei Verwandten verbringen. Am 1. Feiertag kommt eine Freundin mit ihrer Tochter zum Essen.
Silvester ist mir persönlich schnuppe.
Bei uns in der Stadt gibt es am Heiligen Abend immer in einem grossen Saal eine Weihnachtsfeier mit Essen für Alleinstehende.
Vllt. gibt es das auch bei euch. Und vllt. könntest du dich an der Vorbereitung beteiligen. Dann kämst du nicht so alleine und fremd dort an.
Und ab 22h soll bei uns in den Kneipen der Bär los sein;)
Wünsche dir, dass du das passende findest

31.10.2019 19:56 • x 3 #2


hatdazugelernt

hatdazugelernt


1022
2
2660
Zitat von Babs54:
Bei uns in der Stadt gibt es am Heiligen Abend immer in einem grossen Saal eine Weihnachtsfeier mit Essen für Alleinstehende.



Das hab ich jahrelang an Hl Abend mit Ex und den kids gemacht- aber hier wüsst ich echt nicht wo und hab auch irgendwie nicht so Lust drauf...

31.10.2019 20:00 • x 1 #3


Meridian

Meridian


265
574
Gute Idee für einen Thread, ich fürchte dass die Meisten hier dieses Jahr Angst vor den Feiertagen haben, aus gutem Grund...
Mir hat es lange Zeit überhaupt nichts ausgemacht, an den Feiertagen alleine zu sein, habe nie so großen Wert darauf gelegt.
Während meiner 2. Berufsausbildung bin ich nebenbei Taxi gefahren um das Azubi-Gehalt aufzubessern, an Weihnachten und Sylvester haben wir 50% des Umsatzes bekommen + dicke Trinkgelder weil die Fahrgäste großes Mitleid hatten, oh Du Armer, musst an den schönen Feiertagen arbeiten. Ich fands klasse und die Kasse auch

Das ist aber lange her und die letzten 2 Weihnachten bin ich durch die Ex in das Weihnachtsfieber reingezogen worden, ihr war das super wichtig und die Vorbereitungen gingen Wochen vorher schon los. wie kann man sich nur so einen Stress dafür machen? Mit Kindern verstehe ich das ja, aber nicht mit erwachsenen Kindern, die dann halb genervt (same procedure as every year) beim Gans essen am Tisch sitzen.
Das bleibt mir dieses Jahr erspart, ich werde mit 4 guten Freunden, alle Singles, zusammen eine Gans verzehren und viel Spaß haben.

Auch bin ich gerne manchmal über die Feiertage in die Tropen geflogen, wir haben mal ein tropisches Gewächs mit Weihnachtskugeln behängt, hat total bescheuert ausgesehen aber die Lacher waren auf unserer Seite

@Babs54 - Deine Signatur finde ich sehr schön

31.10.2019 20:17 • x 2 #4


Babs54

Babs54


2905
2
7477
@Meridian
Ne "jut jebratene joldene Jans"?
Köstlich. Gefüllt mit Äpfeln und Zwiebeln? Dazu klassisch Rotkohl und Klösse:)
Gutes Gelingen:)

Signatur:
Ich auch;)
Irgendwie tröstlich

31.10.2019 20:22 • x 2 #5


Taleja

Taleja


1066
1
1339
Ich weiß noch gar nicht genau, wie es läuft.
Da der Kleine bei mir lebt, gehe ich davon aus, dass er auch Heiligabend hier ist.

Meine beiden Großen haben kein Interesse Heiligabend mit ihrem Vater zu verbringen, egal ob mit oder ohne seine Neue. Wenn sie also nicht bei ihren Freundinnen sind, werden sie zu mir kommen.

Eigentlich dachte ich, dass ich meine Eltern einladen könnte, obwohl sie sich nicht viel aus Weihnachten machen. Dummerweise hat sich meine kleine Schwester aber nun auch getrennt und wäre ebenfalls mit ihrer Tochter allein. Also vielleicht dann ganz anders , Eltern , 2 Töchter und 2- 4 Enkel?
Am 1. Feiertag habe ich Geburtstag, da bin ich also definitiv nicht allein.

Ich sehe aber sogar einen Vorteil der Trennung: ich muss keine Minute der Tage mit meinen Schwiegereltern verbringen, wo vieles oft sehr verkrampft war an Weihnachten.
(Keine Rücksicht auf die Kinder, sondern ihrerseits starre Zeitvorgaben , gewisse Ansprüche und mehr)

31.10.2019 22:02 • x 4 #6


Harpyie

Harpyie


244
296
Zitat:
Ich sehe aber sogar einen Vorteil der Trennung: ich muss keine Minute der Tage mit meinen Schwiegereltern verbringen, wo vieles oft sehr verkrampft war an Weihnachten.


Bingo das ist einer dieser Vorteile! sehr gut....
Ich war/bin dabei den ganzen Ballast aus meinem Leben zu entfernen, dazu gehört auch diesem ganzen Weihnachtsfeiertagswahnsinn nicht mehr hinterher zu flitzen! Für mich ist es sowieso nur noch der reine Kommerz! Es hat doch nix mehr mit dem eigentlichen Sinn...Besinnlichkeit! zutun, alles hetzt und rennt....die Läden sind proppevoll gestopft mit sinnloser überflüsssiger China-Sch@isse, seit August gibts Weihnachtsfresserei das einem schlecht wird!

Wenn ich Bock auf "Federvieh" habe mit allen was dazu gehört koche ich mir das egal ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter! Ich drängel mich auch meinen Kids nicht auf, wenn die mich einladen sollten fahr ich hin, wenn sie was anderes geplant haben....auch gut! Mir ging es ohnehin auf den Zeiger, nur weil Weihnachten mit allen Gedönse auf´m Timer stande, mussten sich alle irgendwie an den viel zu kleinen Tisch quetschen, auf gute Laune machen, nervige Gespräche über Krankheiten, Politik ertragen! Ständig auf die Uhr gucken und denken....wann wollen die sich denn nun endlich auf den Heimweg machen, weil..... am 25. 26. geht es ja in Runde 2 und 3....das allerschönste ist aber...keine Gedanken mehr, was soll ich bloss schenken, oder andersrum, die Geschenke auspacken (obwohl man zum uffzn mal gesagt hat "ICH WILL NICHTS,BRAUCHE NICHTS") die gef.15425 Bettwäsche mit Winter/Weihnachtsmotiv....ÄÄÄÄÄÄtzend

Ich werde arbeiten....mache nichts anderes als sonst auch, für mich sind das Tage wie alle anderen....ich messe dem keine besondere Bedeutung mehr bei....

01.11.2019 05:48 • x 2 #7


Payne

Payne


4526
1
9425
Zitat von Taleja:
Ich sehe aber sogar einen Vorteil der Trennung: ich muss keine Minute der Tage mit meinen Schwiegereltern verbringen,

Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Bin zwar mit meinen Ex Schwiegereltern gut klargekommen, aber seit der Trennung, hab ic Weihnachten deutlich mehr Freizeit.
Und ich finde es toll.

Die meisten wechseln sich heilig Abend mir den Kindern ab. Ein Jahr bei dem, nächstes Jahr beim anderen.
Bei vielen ist auch der 1 Weihnachtstag, der Pendeltag der Trennungskinder.
Wir klären es immer relativ spontan.

01.11.2019 06:26 • #8


leilani

leilani


1174
2
1982
Zitat von hatdazugelernt:
Ist das eine sehr sehr blöde Idee? Und wenn nicht, hat jemand eine Idee oder Erfahrungen dazu, oder hat das schon mal gemacht?


Finde ich eine super Idee! Mach das, es gibt immer Leute, die auch nicht so genau wissen wo hin an Weihnachten!

Allerdings habe ich auch schon mal ein Weihnachten ganz alleine verbracht und fand das auch nicht traurig oder schlimm.

Da wird von außen immer so ein Druck gemacht wie gruselig dass doch ist so alleine an Weihnachten.

Ich find´s ganz normal, dass es auch Lebensphasen gibt an denen man halt mal alleine ist

01.11.2019 06:28 • x 2 #9


NurBen


723
2
826
Für mich war letztes Jahr bereits das erste Weihnachten alleine und muss sagen, dass die Feiertage an sich nicht wirklich das Problem waren. Die Zeit davor empfinde ich als wesentlich schlimmer.

Natürlich habe ich mich während der Feiertage einsam gefühlt. Denn noch hatte ich viel um die Ohren.
Familie hier, Familie da... und war ehrlich gesagt schon etwas froh, dass mir das mit ihrer Familie erspart blieb.
Es war immer sehr stressig, da ihre Familie auch Deutschlandweit sehr verteilt ist.

Trotzdem ist es so, dass mir dieser "Stress" auch irgendwo fehlt. Besonders in der Vorweihnachtszeit.
Ausflüge, Rodeln, Iglo bauen, Weihnachtsmärkte, Geschenke kaufen, Kekse backen.
Früher habe ich mich immer drauf gefreut und jetzt graut es einen davor.

Schon letztes Jahr habe ich versucht den Dezember irgendwie angenehm zu gestalten. Leider ist es so, dass viele in dem Familienstress stecken, wie ich es in der Jahren zuvor tat.

01.11.2019 12:37 • x 1 #10


Emma999


25
14
@NurBen Aber gerade in der Vorweihnachtszeit kann man doch vieles alleine oder mit Freunden machen? Rodeln, Weihnachtsmarkt,... Geschenke kaufen finden die meisten sowieso grausig. Und backen - klappt doch super alleine! Ich bastel meist noch kleine Schachteln, um Plätzchen verschenken zu können. Kann Dir einen YouTube-Link schicken.

03.11.2019 01:13 • x 2 #11


Frauenfarn

Frauenfarn


79
82
Wir haben den achten November.

03.11.2019 02:16 • #12


ma777

ma777


95
3
80
Zitat von Frauenfarn:
:roll: Wir haben den achten November.


Nee. Eigentlich haben wir den dritten November!

03.11.2019 12:04 • x 1 #13


Harpyie

Harpyie


244
296
Zitat von ma777:

Nee. Eigentlich haben wir den dritten November!


....bei manch einem dreht sich die Uhr eben schneller!...ooooder, er/sie müsste mal wieder zum Optiker!

03.11.2019 12:06 • x 2 #14


Meridian

Meridian


265
574
Zitat von Frauenfarn:
Wir haben den achten November.


Macht doch nix, jetzt geht die richtig dunkle Jahreszeit gerade los und da kommen bei vielen, hier auch aus ziemlich berechtigtem Anlass, die Ängste hoch. Bei mir auf jeden Fall und es tut gut darüber zu schreiben und zu lesen wie die anderen so damit umgehen, vielleicht kann man das Ein oder Andere ja auch für sich anwenden

03.11.2019 12:10 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag