1

Bekommen wir eine zweite Chance?

Axel_F

4
1
Hallo Zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und möchte mir hier was von der Seele schreiben was meine letzte Beziehung angeht.

Meine Exfreindin und ich waren ca. 3 Jahre ein sehr glückliches Paar mit höhen und tiefen wie es nunmal in einer Beziehung so ist.

Ich hatte parallel eine Fortbildung begonnen (neben dem Job) welche mich sehr einspannte und viel kraft kostete (ging 2 Jahre). Dazu kam noch ein großer Schicksalsschlag in der Familie da der Lebensgefährte meiner Mutter plötzlich verstarb und ich mich in der Zeit natürlich auch viel um meine Mutter kümmern musste. Unsere Familien haben sich auch sehr gut verstanden, kurz um - wir hatten viel vor.

Sie hat sich letztes Jahr im Mai von mir getrennt da sie nicht mehr konnte. Sie sagte ich sei gut so wie ich bin und das sie mich auch aus eine Art liebe aber es geht nicht mehr...ich hatte ihre entscheidung akzeptiert da ich auch eingesehen habe, dass ich sie in der letzten Zeit sehr vernachläßigt habe und viel mit mir selbst beschäftigt war grade wegen der Fortbildung und dem Todesfall.

Sie zog zu einer Freundin und ich blieb erstmal in der Wohnung. Der Kontakt ist nie wirklich abgebrochen da wir auf Grund dessen, dass wir unsere gemeinsame Wohung gekündigt haben immer wieder kontakt haben mussten um sachen zu klären. Wir haben uns auch gegenseitig bei den Umzügen geholfen und haben uns wieder sehr gut verstanden.

na ja dabei ist es natürlich nicht geblieben und wir sind dann wieder in der Kiste gelandet - Immer und immer wieder. Wir haben wieder total viel zusammen unternommen und haben regelmäßig bei dem anderen übernachtet.

Ich hatte das Gefühl, dass es nicht mehr lange dauert und wir wieder zusammen kommen - Weit gefehlt.

Sie war sehr unzufrieden mit ihrem Job und kam zu dem Entschluß ihren Job zu kündigen und für 9 Monate ins Ausland zu gehen. Das hat mir dann den Boden unter den Füßen weggezogen und ich stand wieder vor dem Nichts. Hatte ihr das die ganze Zeit nichts bedeutet? ist sie so abgebrüht? Ich habe mir das natürlich nicht anmerken lassen und ihr zu der entscheidung gratuliert, ihr aber auch gesagt, dass ich traurig bin wenn sie dann weg ist. Es lief also erstmal alles so weiter. zwei Tage vor ihrem Abflug habe ich das letzte Mal bei ihr übernachtet. ich ging morgens aus dem Haus mit dem Gewissen, dass ich sie wohl morgen abend noch mal sehe um mich von ihr zu verabschieden. Sie hatte dann aber was mit ihren Freunden unternommen und ich hatte plötzlich nicht mehr die Chance mich von ihr zu verabschieden.

Das war jetzt im Dezember.

Das wars dann wohl habe ich mir gedacht und fiel in eine Phase in der es mir sehr sehr schlecht ging. den Weihnachtsurlaub habe ich mit meiner Familie dann bei meiner Schwester verbracht die in der gleiche Stand wohnt aus der meine Ex kommt (Super!)

Dort sind dann natürlich auch wieder viele Erinnerungen hochgekommen.

Was ich aber irgendiwe ahnte und dann auch eintrat war, dass sie sich an heilig abend gemeldet hat. Ich hatte mich natürlich gefreut wollte es aber nicht überbewerten...danach hatten wir dann wieder ab und zu SMS kontakt und habe zwei mal geskypt.

Ich kam mit der Situation wieder gut zurecht, dachte natürlich noch sehr oft an sie und die gemeinsame Zeit. Dann vor ca. 3 Wochen schüttete Sie mir per SMS ihr Herz aus (ich gehe davon aus, dass sie nicht ganz nüchtern war)

Sie vermisst mich irgendiwe. Sie sei ins Ausland gegangen weil sie das gefühl hatte ich würde nicht um sie kämpfen. Dann hat sie mir noch ein paar vorwürfe gemacht was mich sehr verletzt hat aber erstmal über hinweg sah. Ich hatte ihr auch gesagt, dass ich sie vermisse und sie mir fehlt.

Es keimte wieder Hoffnung auf und ich war happy. Das hielt aber nicht lange da ich merkte das sie nach diesem Abend nur noch sehr kanpp auf meine SMS geantwortet hat und sich zurück zog.

Ich habe sie darauf angesprochen weil ich gefühlsmäßig in der Luft hing und sie sagte daraufhin, dass trotzdem was sie geschrieben hat die Gefühle nicht mehr so stark sind...


nun geht es mir wieder richtig schlecht. Sie schrieb mir gestern, dass sie morgen ankommt und mich treffen möchte.

Ich bin mega nervös und unsicher wie ich mich verhalten soll. Sie geht ja in einer Woche wieder weg für 6 Monate...


Könnt ihr mir einen Rat geben?!

Danke schon mal für durchlesen.

04.02.2013 10:12 • #1


Amie


5
Ciao Axel
Du hast gekämpft, du hast gelitten, du hast immer wieder neue Hoffnung keimen lassen in Dir... Und immer wieder neuen Schmerz!
Du hast sehr viel sehr richtig gemacht ... Und anderes nicht so... Genau wie alle Menschen...
Meine ehrliche persönliche Meinung: Sorge dafür dass du nicht mehr verletzt wirst!
Bewahre deine Würde! Wenn du in Würde handelst , hast du dabei auch stets das Wohl der anderen im Blick.
Würde zeigst sich darin, dass du bereit bist ohne Klagen loszulassen...
*sigh* ... Auch ich bin i.A. Genau da und dabei dies zu lernen...
Ich weiß, es tut soo weh ...
(M)eine Affirmation:
"Ich lasse vertrauensvoll in Würde los und weiß, dass dadurch auch in meinem Leben wieder gutes entstehen kann."

Tu dir nicht immer wieder mehr und von Neuem weh!
.. Es liegt in deiner Entscheidung!

04.02.2013 11:33 • #2


steve82


128
1
27
Hallo Axel,

ich antworte dir, weil ich das Gefühl habe wirklich sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht.. Meine Geschichte ist sehr ähnlich: Trennung; lange Kontakt danach; „Flucht“ ins Ausland von ihr; da merken, dass sie mich vermisst; Sie kommt zurück und möchte mich wieder sehen…

Im Prinzip bin ich nur ein Schritt weiter, weil wir uns schon getroffen haben und sie mir gesagt hat, dass sie sich wieder eine Beziehung vorstellt. Aber ich frage mich, wie erst sie es meint.
Und das ist auch mein Rat an dich. Du musst herausfinden, wie ernst sie es meint. Deshalb würde ich vorsichtig sein und das Ganze mit Abstand betrachten. Klar es ist schwer, weil sie schnell wieder weg ist, aber wenn es nur zu einem belanglosem Treffen kommt, ihr vielleicht in die Kiste landet, sie bekommt was sie möchte und dann wieder weg ist, wird es dir sehr weh tun. Frag sie direkt warum sie dich sehen möchte… Wenn sie es ernst meint, wird sie dir zeigen, dass sie noch Gefühle hat und sich auch Gedanken machen über die 6 Monate danach: z.B. müsste dann von ihr ein Vorschlag kommen, dass du sie da auch mal besuchst usw….

Pass auf dich auf, sonst bist du nach dieser Woche Kontakt wieder ganz tief im Gefühlschaos… Treff dich nicht und lass dich nicht verletzen, wenn du kein gutes Gefühl hast, ein paar Glücksmomente beim Wiedersehen werden das Leiden in den Folgemonaten nicht wettmachen

04.02.2013 12:16 • x 1 #3


Axel_F


4
1
Hallo Steve,

Danke für deinen Rat. Na ich warte ab ob sie sich überhaupt meldet in der Zeit wo sie hier ist. Wenn das nicht der Fall ist denke ich ist alles gesagt. Wenn ja werde ich deinen Rat befolgen und mit Abstand versuchen die Sache anzugehen...Ich halte euch auf dem Laufenden

04.02.2013 12:38 • #4


steve82


128
1
27
Also, ich bin mir sicher dass sie sich melden wird. Und selbst wenn du nicht sofort drauf angehst, wird sie versuchen dich zu "locken"...

Sie möchte dich sehen und Zeit mit dir verbringen, wichtiger sind aber die Absichten: 1. Ausnutzen, ein bißchen Spaß haben und dann wieder fallen lassen oder 2. War es wirklich vermissen und sie möchte dich nicht verlieren und meint es ernst mit dem Kontakt....

Drück dir die Daumen, dass du es schnell herausfindest....

04.02.2013 12:46 • #5


Axel_F


4
1
Danke steve. hab mir gerade deine Geschichte durchgelesen. Puh, harter Tobak.

Ich werde das Treffen nutzen um Abschied zu nehmen. Dazu kam es ja im Dezember leider nicht...

04.02.2013 13:54 • #6


Axel_F


4
1
Kurzes Update zu meiner Geschichte.
Heute hätte es ein Treffen geben sollen. Um wie gesagt Abschied zu nehmen...Ich habe das Treffen abgesagt da ich mich doch noch nicht für ein Wiedersehen bereit fühle. Die Tür ist jetzt zu fürchte ich aber im Moment fühle ich mich mit dieser Entscheidung besser.

06.02.2013 17:08 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag