Beste Freundin plötzlich single - und dann doch nicht

Gast90

Hallo liebe Community,
hallo liebes Forum,

danke, dass ihr meine Geschichte durchlest. Ich schreibe mir gerade vor allem auch den Kummer von der Seele, weil ich das Thema gerade niemanden anvertrauen kann, denn meine beste Freundin, der ich alles anvertrauen könnte, ist die Person, um die es geht. Vielleicht könnt ihr mir ja auch ein paar Tipps geben, wie ich mit der Situation weiter umgehen soll / kann.
Aber erst einmal zur Vorgeschichte:
Meine beste Freundin, ich nenne sie einmal Lisa, und ich kennen uns seit ca. 3 Jahren und seit 2,5 Jahren enger. Lisa war bis zu diesem Samstag 5 Jahre mit ihrem Freund zusammen. In der Beziehung gab es viele Höhen und Tiefen, einige Streitereien und auch laut ihr, hatten beide kaum gemeinsame Interessen. Trotzdem hat die Beziehung 5 Jahre gehalten und sie hat ihn echt geliebt, doch nun hat sie die Reißleine gezogen. Um diese Beziehung soll es hier aber auch gar nicht gehen.
Als ich Lisa kennengelernt habe, waren wir sofort auf einer Wellenlänge, haben uns super verstanden und auch sehr schnell vertraut. Wir hatten ein paar Dates, verteilt auf mehrere Monate und irgendwann kam es auch zum Kuss und wir waren auch sehr intim, auch wenn es nie zum S. kam. In der gesamten Zeit war sie auch mit ihrem Freund zusammen. Natürlich merkte sie, dass ich mich in sie verliebt hatte. Im einem klärenden Gespräch meinte sie dann zu mir "Wenn mein Freund nicht wäre, sähe die Situation vielleicht anders aus.. ". Sie liebte ihren Freund und hat sich für ihn entschieden. Natürlich hat mir das das Herz gebrochen, aber wir haben beide gewollt, dass wir gute Freunde bleiben. Der Klassiker. Aktuell sind wir das immer noch, wir sind mittlerweile sogar beste Freunde geworden, doch das erste Jahr war für mich extrem schwer. Ich konnte meine Gefühle einfach nicht so auf Knopfdruck beenden und wenn man dann noch regelmäßig Kontakt mit ihr hatte, fiel mir das umso schwerer. So alt zu viel hat sie davon aber glaube ich nicht mitbekommen. Seit ca. einem Jahr ist die Situation ein bisschen anders. Ich finde Lisa nach wie vor großartig und sehr attraktiv, aber der Schmerz war nicht mehr da. Ich hatte es endlich akzeptiert. Ich fühlte mich wie ein "normaler, glücklicher" Single. In unserer Freundschaft sind wir bis jetzt immer sehr vertraut gewesen. Wir kuscheln ab und zu mal ein bisschen miteinander, aber wir sind nicht mehr so intim wie am Anfang und haben uns auch nicht mehr geküsst.
Letzten Samstag wollte sie mir nun etwas ganz Wichtiges erzählen. Wir haben uns abends bei mir getroffen und sie erzählte mir, dass sie sich heute von ihrem Freund getrennt hat. Ich hätte es wirklich nicht mehr gedacht, aber mein Herz schlug sofort nachdem ich das hörte 3 mal schneller und in mir kam der Gedanke hoch, ob es nicht doch noch was zwischen uns werden könnte. Doch sie hatte noch eine 2. Überraschung parat. Sie erzählte mir, dass sie vor 2 Wochen jemanden Neuen kennengelernt hat. Er war wohl nicht der Grund für die Trennung, aber er hat ihre Meinung wohl nochmal bestärkt, da er ihr gezeigt hat, wie unkompliziert alles sein kann (Zitat Lisa: "genau wie mit dir"). Als ich sie heute via WhatsApp gefragt hatte, wie es ihr denn so geht und was es neues gibt, hat sie mir erzählt, dass es ihr sehr gut geht, sie sich befreit fühlt und sie auch ein bisschen verschossen ist (in den neuen Typen).
Tja und nun sitze ich hier und mein Herz schmerzt wieder. Was soll ich denn jetzt machen?
Habe ich noch eine Chance? Ist die neue Bekanntschaft vielleicht nur zur Ablenkung oder ist es ihr wirklich ernst? Wenn sie ein bisschen verschossen ist, wirkt es ja doch eher, dass es ihr ernster ist, oder?
Sie ist ein ganz besonderer Mensch für mich. Ich bin jetzt 25 Jahre und habe noch keine Person kennengelernt, mit der ich mich so gut verstehe und der ich so vertrauen kann. Dahingehend will ich einerseits natürlich den Kontakt zu ihr halten, anderseits bin ich aber glaube ich nicht mehr bereit die ganze lange Tortur nochmal zu gehen.. um ggf. dann wieder festzustellen, dass ich sie immer noch liebe.

14.06.2016 22:28 • #1


Nostraventjo


Abhacken. Das waren nur Floskeln von ihr mit dem "wenn mein freund nicht wäre..."
Sie kann sich mit dir nichts vorstellen sonst hätte sie nicht schon nen neuen am start. Überleg ob du dir das weiter antun willst.

14.06.2016 22:41 • #2



Beste Freundin plötzlich single - und dann doch nicht

x 3


Urmeliii


Es gibt zwei Wege (die Du beide noch nicht zur Auswahl hast, weil die Wege nicht zu Deinem derzeitigen Wesen passen) wie Du das Mädel bekommst.

Beide Wege bin ich beschritten. Deinen Weg, den der besten Freundin) hab ich nie beschritten, weil er nicht ans Ziel führt.

Beim ersten Weg musst Du eiskalt sein, eskalieren und Monate keinen Deut Unsicherheit zeigen.

Beim zweiten musst Du die beste Freundin an den Haken hängen und die "gute Freundschaft" (und, schon Reifen gewechselt?) vernichten.

Und wenn sich bei beiden Wegen etwas in Dir sträubt, dann bleibst Du die beste Freundin.

Die Frage ist, aus welchem Holz Du geschnitzt bist. Oder ist es doch nur Knete?

14.06.2016 23:13 • #3


Gast1111


Wie bereits gesagt, du bist Ihre beste Freundin. Aus der Friendzone zu kommen ist schwer aber dennoch möglich. Aber da Sie ja bereits jemand neuen am Start hat und du ihr bisher als beste Freundin aufgetreten bist sehe Ich deine Chancen gegen 0, sorry.

15.06.2016 18:30 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag