7

Er hat mich bestohlen, geschlagen und betrogen

anacuba

1
1
Hallo liebes Forum, Meine Geschichte hört sich unglaublich an, ist aber leider die volle Wahrheit. Ich wohne in einem Drittweltland und war bis Ende Dezember verheiratet mit einem Einheimischen. Diesen lernte ich vor 4 Jahren bei einem Kurs kennen. Nach vielen Besuchen und 3 monatiger Versuchsphase entschlossen wir uns zu heiraten. Nach der Heirat kaufte ich ein Haus, renovierte es und richtete ein BedBreakfast ein. Alles auf seinen Namen, da es nicht erlaubt ist als Ausländerin etwas zu besitzen. Ich zog in sein Heimatland. Und schon bald fingen die Probleme an.
Er behandelte mich nur noch ohne Respekt und redete tagelang nicht mehr mit mir und hatte schon hin und wieder gewalttätige Anwandlungen (am Haar packen, am Hals festhalten etc.). Für sein schlechtes Verhalten beschuldigte er mich.

Nach nur 7 Monaten Ehe lernte er eine andere Frau kennen und verschwand für 2 Monate. Dann kam er zurück und warf mich auf die Strasse ohne, dass ich etwas mitnehmen konnte. Ich muss erwähnen, dass ich einfach ALLES bezahlt habe. Es war mir klar, dass jemand in einem Drittweltland finanziell nichts beitragen kann. Doch ich erwartete niemals, dass jemand, dem man geholfen hat, sich derart bösartig verhalten kann. Als ich Kleider holen wollte, schlug er mich. Auf der Polizei konnte ich keine Anzeige machen, sie sagten mir nur, dass das etwas unter Eheleuten sei.

Ich verlor alles, mein Haus, mein Job, mein Geld, meine Ehre. Seither sind 8 Monate vergangen. Ich bin seit etwa einer Woche geschieden und er ist bereits bei dieser Frau in Europa eingezogen. Mein Haus ist zum Verkauf ausgeschrieben und wahrscheinlich schon verkauft. Ich fühle mich derart betrogen und missbraucht und würde ihn und seine dumme Tussi (sie kennen sich kaum und sie weiss meine Geschichte) am liebsten erwürgen. Wie konnte er mir so etwas antun? Er hatte nicht mal Schuhe, als wir uns kennen lernten und jetzt hat er mir alles gestohlen. Ich weiss, ich war dumm ihm zu vertrauen, aber ich kannte ihn viele Jahre und hätte meine Hand für ihn ins Feuer gelegt. Es fällt mir schwer, dass alles zu verarbeiten und in die Zukunft zu blicken. Er hat mir alles, alles gestohlen. Meinen Stolz, mein Vertrauen, mein Geld, meine Zukunft.

02.01.2018 01:05 • #1


Vegetari

Vegetari


8091
3
7474
. dazu faellt mir ein:
anderer Kulturkreis : andere Sitten, bei ihm : Fehlen von Respektieren der Frauenrechte und zivilem, wertschaetzenden Umgang .

Du hast Dir einen Beduerftigen damals ausgesucht und Du warst anscheinend selbst beduerftig.
Beduerftig Beduerftig = Mangel und Mangel

Oftmals steckt bei destruktiven gewaltigen Beziehungen eine aehnliche Erfahrung in der Kindheit.
Zur Aufarbeitung wuerde ich Dir Therapie empfehlen . Lerne draus, es kann nur besser werden!

02.01.2018 01:17 • x 2 #2



Er hat mich bestohlen, geschlagen und betrogen

x 3


Pusteblume1


164
4
129
Also erstmal möchte ich Dir ein Kompliment aussprechen! Das Du trotz allem so stark bist und auch darüber sprichst!
Ich kann Deinen Zorn verstehen!
Ich wünsche Dir viel Kraft! Du wirst einen Menschen finden, der Dich auch verdient!
Die andere Tussi wird es auch nicht besser haben! Liebe kennt der Typ wahrscheinlich nicht!
Ich wünsche Dir ganz viel Glück im neuen Jahr!

02.01.2018 01:27 • #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6015
2
13020
Hallo Ana, auch mein Mitleid hält sich hier etwas in Grenzen. Wenn ich in fremde Kulturkreise fahre und dort leben will, muss ich mich mit den Sitten und Gebräuchen vertraut machen. In vielen Ländern zählt eine Frau nicht viel. Dies ist für uns Europäer oft nur schwer verständlich. Wie man unter solchen Umständen noch Beziehungen eingehen kann, trotz Wissen um die Besitzverhältnisse noch dem Partner alles überschreibt. Nun ja... ich würde mal sagen, Lehrgeld bezahlt.
Man kann bei uns über vieles Schimpfen. Aber die Erfahrung kann Dir den Wert eines demokratischen Rechtsstaates mit Gewaltenteilung noch einmal verdeutlichen. Auch eine wichtige Lernerfahrung.

Zitat:
Er hat mir alles, alles gestohlen. Meinen Stolz, mein Vertrauen, mein Geld, meine Zukunft.

Er hat Dir gezeigt, dass Naivität und mangelndes Kulturverständnis keine guten Reisebegleiter sind.

02.01.2018 22:18 • x 4 #4


gurkentrupp


74126
ich würde mich jetzt nicht dem deutschen erhobenen zeigefinger hinstellen und sagen sebst schuld wenn du deinem mann vertraut hast, geliebt hast und in eine gemeinsame Zukunft investiert hast.

mitleid bringt dir allerdings auch nichts...

ich musste auch lernen dass ich gar nicht so schlecht denken kann wie manche menschen sind. mein trost bleibt hier das motto karma is abitch...

das hilft mir etwas loszulassen vom groll denn dieser trübt deine Sinne und blockiert deine energie die du brauchst um wieder auf die füsse zu kommen.

du scheinst eine starke frau zu sein. du hast in einem anderen land ein business aufgezogen und betrieben. das ist mehr als viele andere von sich behaupten können.

du wurdest von partner und geschäftspartner betrogen.
das ist passiert und das lässt sich nicht ändern.

jetzt schau nach vorn, du kannst viel und kannst jetzt ohne ballast nochmal starten.
lerne aus der vergangenheit und sichere dich zukünftig ab.

03.01.2018 11:35 • #5


dandelia


74126
Diesen lernte ich vor 4 Jahren bei einem Kurs kennen. Nach vielen Besuchen und 3 monatiger Versuchsphase entschlossen wir uns zu heiraten. Nach der Heirat kaufte ich ein Haus, renovierte es und richtete ein BedBreakfast ein. Alles auf seinen Namen, da es nicht erlaubt ist als Ausländerin etwas zu besitzen. Ich zog in sein Heimatland. Und schon bald fingen die Probleme an.
Er behandelte mich nur noch ohne Respekt und redete tagelang nicht mehr mit mir und hatte schon hin und wieder gewalttätige Anwandlungen (am Haar packen, am Hals festhalten etc.). Für sein schlechtes Verhalten beschuldigte er mich.


hmm...
ich weiss ja nicht wie alt du bist, aber nach 3 monaten heiraten und einem mann in ein 3welt-land zu folgen
klingt leider nach kamikaze und keiner annähernd durchdachten entscheidung.
was genau hast du dir denn davon erhofft ?

ein wunderbares leben?.... wenn du deine rechte aufgibst und
all dein geld in einen mann investierst, den du nicht mal kennst ?

vielleicht erkennst du jetzt wie wichtig es ist klüger zu werden und zu lernen auf dich aufzupassen und dich zu schützen....denn das ist deine eigene verantwortung und nicht die von anderen.

die neue brauchst du wirklich nicht zu beneiden, denn die hat jetzt diesen fiesen typen am hals.

03.01.2018 19:57 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag