30

Bewusst Single bleiben um zu heilen?

L
Hallo, ausgehend vom Beitrag von Memyself aus einem anderen Thread

Warum sollte jede/r
dahergelaufene der einen will auch passen? Meist muss man am eigenen Beuteschema arbeiten. Warum ist es OK wenn mich jemand sch. behandelt? Wieso sollte ich jemanden davon überzeugen müssen das ich liebenswert bin? Warum kann ich nicht ohne Partner leben, fühle ich mich dann nicht nicht vollwertig.
Dazu muss man aber bereit sein auch mal ein paar Jahre nur mit sich selbst zu verbringen.

moechte ich mich in diesem Thread mit euch austauschen warum ihr bewusst Single bleibt und inwiefern es euch etwas bringt. Freue mich um weitere Erkenntnisse.

Hier der Leitfaden zum Thread, womit ich mal beginne:

Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil.
Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?

Meine Antwort:
1. meine Wunden aus den.vorherigen Beziehung noch nicht geheilt ist, und ich gerade keine Naehe zu lassen kann und große Angst habe verletzt zu werden.
Ich nicht noch mal Emotional abhängig werden moechte und deshlab dringend eine Maennerpause brauche und mein Beuteschema hinterfragen muss

2. Ich kann wunderbar alleine sein, was ich vorher nicht gedacht haette. Ich passe auf wen ich in mein Leben lasse und brauche niemand der nicht gut zu mir ist in meinem Leben. Ich habe das Recht respektvoll behandelt zu werden.

Ich habe viel mehr Zeit mich auf meine Karriere zu konzentrieren und Hobbies auszuüben.

Und kann reisen ohne mich abzusprechen zu muessen. Tasche packen und lets goooooo

Ich esse was ich will, muss nicht darauf achten ob ich vielleicht zu fett bin fuer ihn.

Ich schminke mich nicht und das fuehlt sich befreiend an einfach zu sein wie man ist.

12.11.2022 08:34 • x 4 #1


L
Frage 3. Wie lange bist du Single?
Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?

Meine Antwort:
3. 6 Monate
4. Wenn ich meine Verlustanegste besser in den Griff bekomme

12.11.2022 08:47 • x 2 #2


A


Bewusst Single bleiben um zu heilen?

x 3


Milly85
Toller Thread!

Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil…

- ich gelernt habe redflags schnell zu deuten und mittlerweile genau weiß, was ich will und brauche und was eben nicht. Wenn ich jemand als Partner annehme, dann nur, wenn er mir die 100% gibt, die ich brauche. Ich mache keine Abstriche mehr.

Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?

- Dass ich sehr gut alleine leben kann. Mittlerweile schon fast 8 Jahre doch ich fühle mich freier und wohler denn je! Es gab natürlich Momente, an denen ich heulen hätte können, weil ich nicht deeeen einen Menschen gefunden habe, mit dem ich durchs Leben gehe - und mit dem ich mir das auch hätte vorstellen können, aber gut. Ich weiß mittlerweile, dass nicht jeder seinen Topf zum Deckel findet. Manche gehen eben leer aus.

Frage 3. Wie lange bist du Single?
- 8 Jahre


Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?


- ich glaube ich wäre wieder bereit, jedoch habe ich glaube ich mittlerweile den Punkt überschritten, an dem man sich zu sehr daran gewöhnt hat, allein sein zu können. Wie du schon sagst, ich muss mich nicht einschränken. Ich muss auf keine Veranstaltungen wenn ich nicht will. Oder Freunde vom Freund treffen die ich nicht ausstehen kann. Ich kann meine wertvolle Lebenszeit einfach IMMER mit dem verbringen, worauf ich Lust habe. Ich weiß nicht, ob ich die Freiheit jemals wieder eintauschen will… außerdem hab ich glaube ich ne Bindungsangst entwickelt

12.11.2022 09:51 • x 3 #3


NurBen
Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil…

Bewusst ist übertrieben. Aber ich bin lieber Single als großartig Kompromisse einzugehen.
Eine Beziehung sollte immer einen Mehrwert für mich haben und den haben die meisten Frauen nicht für mich.

Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?
Dass es gar nicht so schlimm ist und man die kleinen Sachen einfach mehr schätzen sollte, die das Singleleben so mit sich bringen. Ich brauche mich nicht rechtfertigen, kein Kompromisse eingehen, muss auf niemanden Rücksicht nehmen. usw...

Frage 3. Wie lange bist du Single?
Lassen wir die Kurzgeschichten hier und da weg und sprechen von richtigen Beziehungen, dann fast 4 Jahre.

Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?
Jederzeit... für die Richtige, die mein Leben bereichert.

12.11.2022 10:29 • x 1 #4


Gorch_Fock
Also eine Zeitlang Singel bleiben ist gut und richtig.
Genauso richtig ist es aber auch, sich wieder bereit für eine Beziehung zu fühlen. Denn manche gemeinsamen Entwicklungen machen zusammen mehr Spaß. Und alleine ins Kino fand ich nicht gerade schön als Erfahrung

12.11.2022 10:31 • x 4 #5


K
Zitat von lostinspace1988:
Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil.

ich gerade andere Sorgen habe.
Zitat von lostinspace1988:
Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?

Nichts, was ich nicht vorher schon wusste. Ist nicht meine erste längere Singlezeit.
Zitat von lostinspace1988:
Frage 3. Wie lange bist du Single?

Zwei Jahre
Zitat von lostinspace1988:
Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?


Vielleicht nie wieder? Ich habe für mich kein Problem mit dem älter werden.
Finde jedoch mittlerweile Gleichaltrige unattraktiv. Ich stehe einfach nicht auf Frauen um/ab die 50 und auf noch Ältere erst recht nicht. Bisher bestand mein Beziehungsleben aus ungefähr Gleichaltrigen.
Die Zeiten scheinen nun vorbei. Zu Jüngeren zieht es mich nicht, zudem werden sie auch irgendwann 50.
Eine Partnerschaft ohne S. , gerne gemeinsame Unternehmungen, Fürsorge.Vielleicht findet sich noch wer, die ähnlich fühlt und denkt. Wenn nicht bleibe ich Single.

12.11.2022 10:32 • #6


Lilli_1993
Spannendes Thema und die Antworten bisher sehr hilfreich. Ich übe immer noch:

1) Es sich oft noch so unerträglich traurig und einsam anfühlt Singel zu sein und ich glaube ich sollte zumindest an den Punkt kommen wo es sich okay anfühlt, um nicht in eine erneute emotionale Abhängigkeit zu geraten.
2) Erstmal merke ich, dass es zwar fehlt mit jemanden auf einer so engen Ebene verbunden zu sein, es aber andererseits auch ganz angenehm ist dahingehend frei davon zu sein sich um jemanden zu sorgen, Rücksicht nehmen zu müssen bei Planungen etc. Und ich lerne langsam neue Menschen kennen, was ich in der Beziehung kaum tat bzw. tun konnte. Auch nehme ich mir mehr Zeit für meine Freunde, Kinder und Familie - alleine weil niemand erwartet ich sei irgendwann wo. Was lerne ich daraus unterm Strich besonders? Hab noch ein eigenes Leben, auch wenn du in einer Beziehung bist.
3) 10 Monate final
4) Wenn ich soweit mit mir selber auskomme, dass ich mir meiner Verlustängste zwar bewusst bin, mich aber nicht von ihnen beeinflussen lasse.

12.11.2022 23:28 • x 2 #7


D
Cool , da mache ich mit:

1. weil ich die Zeit mit mir genieße und herausfinden möchte wer ich bin .

2. das es der Hammer ist zu tun und zu lassen was man möchte ohne kritisiert zu werden oder Erwartungen zu erfüllen. Als Single geht es nur um meine Bedürfnisse .

3 .Single seit 5 Monaten

4. so in 6-9 Monaten frühestens, wobei es passen muss. Ich will nicht mein Leben auf Stopp drücken nur weil die Partnerin nicht soweit ist .aber wenn es passt , warum nicht .

12.11.2022 23:33 • x 2 #8


Anlachen
Ich finde das Thema jetzt auch mal interessant, und hoffe auch, dass eine Vielfältigkeit an Antworten kommt, die vielleicht auch zeigen, wie vielfältig wir selbst immer noch sind.

1. Bewusste Singlezeit, in der ich mich auf mein Leben, meine Bedürfnisse, mein gut für mich, schlecht für mich konzentrieren konnte. Je länger, desto bewusster.

2. Gelernt habe ich, dass, wenn ich selbst gut für mich sorge, ich zum einen genau erkenne, was mir dann nicht so gut tut, zum anderen in Folge meine Grenzen zu erkennen, zu wahren und zu verteidigen weiß.

3. 10 Jahre, davon 3,5 im On-Off-Verhältnis. Ab da nochmal 2 Jahre bis jetzt.

4. Meine Zeit ist jetzt, wo alles verdaut, alles analysiert, alles offen ist für jemand Neuen im Leben. Ohne Hinterherjagen, blindes Hoffen oder Selbstbetrug. Einfach bereit, und das hat sich prompt manifestiert.

13.11.2022 14:54 • x 1 #9


Nacht8
Ich weiß jetzt nicht ob ich hier was zu suchen hab weil ich seit kurzen kein Single mehr bin doch habe ich eine lange Single Zeit hinter mir

Zu den Fragen

Frage 1
Ich war Single weil mich die Beziehung kaputt gemacht hat und ich mit mir selbst nicht mehr klar kam das ganze leben war auf einmal zu viel und ich entschied mich bewusst allein zu bleiben weil ich mal mit dem klar kommen musste was war und was ist

Frage 2
Ich habe aus meiner Single Zeit gelernt das ich nicht so schrecklich bin das ich mich nicht schämen muß wer ich mal war und wer ich langsam werde ,ich hab gelernt das es okay ist zu weinen oder angst zu haben Ich hab gelernt das man nie mals liegen bleiben sollte egal aus welchen grund auch immer

Frage 3
Über 5 Jahre

Frage 4
Als mein Freund in meinen leben trat ich wusste nicht das ich schon bereit war weil ich seit jahren keinen gedanken daran hatte wieder vergeben zu sein ich lies es kommen wie es kam und ich muss sagen ich bin bereit bereit es zu versuchen es zu genießen und den Weg mit ihm zugehen. .. Ich lasse es auf mich zu kommen und versuche weiter hin mich zu finden und das was war nicht mehr so viel platz in meinen leben zu lassen und mein freund steht mir zur seite.. er sieht nicht das was ich mal war oder die narben er sieht das was ich bin und er lässt mich so sein ob an schlechten tagen oder an guten tagen.. Ich bin glücklich gerade und das ist ja das was zählt es geht Berg auf ...

13.11.2022 15:12 • x 3 #10


E
Ich finde auch das Thema spannend, danke dafür.

Zitat von Milly85:
Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil…

Die Erfahrung mir gezeigt hat, dass eine Beziehung viel Kraft kostet, wenn es zwischen den beiden nicht wirklich passt. Es gibt wenige Menschen, die so ticken wie ich, die meisten Beziehungen, die ich hatte waren eher ermüdend für mich. Es gab schöne Zeiten, die ich nicht missen möchte und ich habe viel gelernt über mich und über das Leben, wofür ich sehr dankbar bin. Ich habe aber auch gelernt, dass ich viel Zeit für mich brauche und die meisten Beziehungen gestatten das nicht.

Zitat von Milly85:
Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?

Mich selbst besser kennen zu lernen und andere Arten innigkeit mit Menschen aufzubauen, jenseits von dem Geschlechtertanz. Ich komme gut alleine zurecht, das war mir aber schon immer bewusst. Es ist soooooo herrlich zu wollen und nicht zu müssen....

Zitat von Milly85:
Frage 3. Wie lange bist du Single?

Circa 3 Jahren. Es ist aber nicht meine längste Singlezeit, war schon mal 6 Jahre ohne Partner.

Zitat von Milly85:
Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?

Ehrlich? Nur dann, wenn der passende Mann in meinem Leben treten würde, auf Experimente lasse ich mich nicht ein.

Meine Zeilen klingen irgendwie arrogant, das bin ich nicht wirklich. Nur halt nicht kompatibel mit den meisten Menschen. Und da ich nichts brauche, sondern lediglich was zu verschenken habe, muss es passen, sonst macht das keinen Sinn. Ab einem gewissen Alter hat man andere Interessen als immer wieder dasselbe zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten. Das nennt man Weisheit .

13.11.2022 16:00 • x 4 #11


S
Ich bin auch früher jahrelang freiwillig Single gewesen, sehr wählerisch und habe inzwischen viel über mich gelernt.

War das hilfreich? Teilweise, ja.

Aus der Vergangenheit habe ich aber gelernt, was mir gut tut.

Das Schicksal wollte, dass ich einige Tage nach der Trennung - ich war/bin am Boden - eine tolle Person kennengelernt habe die von meiner Situation weiß und trotzdem sehr interessiert ist.

Mit ihr habe ich ein Techtel-Mechtel.

Geht mir besser seitdem.

Fazit: aufstehen und weitermachen...!

14.11.2022 14:56 • #12


Cocolores
Frage 1. Ich bleibe bewusst Single, weil…
... mich meine letzte Beziehung ziemlich in Trümmern hat liegen lassen und ich immer noch nicht wieder 100%ig heil bin.
Dazu habe ich leider das Gefühl, dass die Werte die für mich eine Beziehung ausmachen, scheinbar aus der Mode sind.
Idealerweise wäre ein Partner mit gleichen Interessen toll, ich mag einfach keine Kompromisse mehr eingehen. Aber das wäre wie ein 6er im Lotto

Frage 2. Was lerne ich aus der bewussten Singlezeit?
Ich komme gut mit mir selbst aus. Mein Leben ist entspannend, entschleunigt, ohne (Beziehungs-)Stress - ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal geweint habe
Und diesen inneren Frieden möchte ich ungern wieder aufgeben.

Frage 3. Wie lange bist du Single?
4,5 Jahre, meine längste Single-Zeit waren 6 Jahre

Frage 4. Wann waerst du bereit wieder fuer eine Beziehung?
Schwere Frage... prinzipiell wäre es natürlich schön, jemanden an der Seite zu haben. Aber ich sehe da leider eher die ganzen negativen Dinge, die das Ganze mit sich bringen könnte.
Manchmal fühle ich mich auch ausgegrenzt, weil gefühlt alle in einer Beziehung sind, nur ich nicht (was natürlich Blödsinn ist). Auf der anderen Seite sehe ich aber auch die ganzen Probleme dieser Paare. Habe ich darauf (wieder) Lust? NEIN!
Denn ich weiß, was ich will oder besser was ich eben nicht (mehr) will. Und von daher ist es eher unwahrscheinlich, dass ich den Mann für mich jemals finden werde.
Ich möchte mich nicht mehr einschränken und das mußte ich mich bisher irgendwie in jeder Beziehung.

15.11.2022 09:50 • #13


L
Hallo, danke fuer eure Beiträge. Sehr interessant alles. Sehr lehrreich auch.

Eine Frage wuerd ich gern dazugegeben :

Frage 5:
Was macht ihr gegen eure S. Lust wenn ihr freiwillig Single bleibt. Ich habe noch keine Loesung gefunden ausser den Womanizer zu nutzen.

30.11.2022 22:33 • #14


Kiara36
@lostinspace1988

-1: Ich bleibe bewusst Single weil

Momentan bleibe ich bewusst Single um zu heilen und mich selbst wieder zu finden.

2: Was lerne ich momentan aus der Singlezeit:

- ich komme zur Ruhe
-was tut mir selbst gut
- ich mache Sachen für mich selbst
-Reflexion von Vergangenem

3: Wie lange bist du Single :

- August 2022 Trennung von meiner Seite/ hätte schon viel früher stattfinden sollen aber man lernt aus Fehlern

4: Wann ich wieder bereit wäre für eine Beziehung:

- wenn ich alles verarbeitet habe
vielleicht in einem Jahr wer weiß Heilung verläuft nicht immer gleich

30.11.2022 22:59 • #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag