58

Beziehung für mich am Ende

FrauDrachin
Zitat von Gast006:
Dir wird es nach der Trennung wesentlich besser gehen als ihm. Dazu kommt der Zugewinn.

Auch das ist in Anbetracht der Datenlage (siehe Armuts-und Reichtumsbericht der Bundesregierung), die Alleinerziehende als die Gruppe mit dem höchsten Armutsrisiko identifiziert, einfach nur zynischer Blödsinn.
Überhaupt nervt es mich gerade tierisch, wie hier Männer jedes zweite Thema für den Geschlechterkampf kapern.

Heute 11:22 • x 5 #31


K
Zitat von Gast006:
Ihr müsst doch eine Lösung finden. Es ist deine Sache, aber ich denke, ich bin hier nicht der einzige, der sich ausmalen kann, auf was das am Ende bei euch hinausläuft. Nämlich dass du nach den 4 Jahren eben nochmal 5 Monate dranhängst oder vielleicht ein Jahr und erst wenn du einen anderen gefunden hast, dich anderweitig verliebt hast und mit dem anderen in der Kiste warst, warmwechseln wirst.

Hast du den Schuss nicht mehr gehört? Sry das ist einfach krank was du da von dir gibst und eine übelste Unterstellung an jemanden den du überhaupt nicht kennst.... Kurz für dich ANDERE MÄNNER INTRESSIEREN MICH NULL und das wird in Zukunft auch so bleiben...

Heute 11:22 • x 1 #32


A


Beziehung für mich am Ende

x 3


Z
Zitat von KleineeFee:
ANDERE MÄNNER INTRESSIEREN MICH NULL und das wird in Zukunft auch so bleiben...

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber auch das soll es geben...

Und wie soll es nun für Dich weitergehen?

Also was benötigst Du noch von uns?

Wie können wir Dir noch helfen?

Dass Dein Entschluss ja zu 100% feststeht, hier zwar die ein oder andere Frage bislang nicht beantwortet wurde,

was hindert Dich daran, die Trennung nun in die Tat umzusetzen?

Heute 12:14 • #33


Sitamun
Zitat von paul258:

Man muss dieses Forum einfach lieben für seine himmelschreiende Scheinheiligkeit.

Mit fallen auf Anhieb drei Thread in den letzten Wochen ein mit der gleichen Geschichte, aber umgedrehter Konstellation, sprich der Mann wollte seine Frau mit Kind verlassen.
Jeder dieser Männer wurde über Seiten hinweg beschimpft, beschämt, rund gemacht wie ein Buslenkrad,

Zu heiß heute? WO HABE ICH DAS GEMACHT?

Heute 12:35 • #34


G
Zitat von Yoffi:
@Gast006 Ich bin mir nicht sicher, ob man mit jemandem, der einen fast dazu (Sx) zwingt und einem verbietet vom eigenen Geld Schoki zu kaufen, wirklich konstruktive Lösungen erarbeiten kann. Da gehe ich eher in Richtung: schütze dich!

Ich hatte ihr empfohlen, sich zu trennen.

Was daran jetzt verkehrt sein soll, erschließt sich für mich (und wahrscheinlich jeden normal denkenden Menschen) nicht. Aber gut.




Ich denke, der Mitforist hat alles zu dem Thema gesagt (auch im Hinblick auf die Beiträge, auf die ich hier nicht eingehe, weil eine sachdienliche Diskussion nicht zu erwarten ist):

Zitat von paul258:
Mit fallen auf Anhieb drei Thread in den letzten Wochen ein mit der gleichen Geschichte, aber umgedrehter Konstellation, sprich der Mann wollte seine Frau mit Kind verlassen.
Jeder dieser Männer wurde über Seiten hinweg beschimpft, beschämt, rund gemacht wie ein Buslenkrad, wie kann man nur dem Kind die Familie zerstören!, bis hin zu Versager und ähnliches.

Ist es aber umgedreht, geht es hier plötzlich um den kleinen Sonnenschein und das Glück der Welt.



Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Heute 13:01 • #35


Y
@Gast006
Naja, du unterstellst ihr, dass sie sich nicht trennen will und nur auf einen neuen Mann wartet.

Dabei ist das Grundproblem sich aus einer Beziehung mit so einem kontrollierenden Mann zu befreien und sich zu trennen, dass man eben Angst vor dem hat, was dann passiert. Angst davor das Kind zu verlieren, Angst davor, wie er reagiert, Angst es (finanziell) nicht zu schaffen, Angst alles zu verlieren.

Wer Angst haben muss eine Schokolade zu kaufen der wird schon wissen, weshalb diese ganzen anderen Themen eben auch Angst machen.

Das bedeutet, dass es eben nicht möglich ist sich mit so einem Partner an den Tisch zu setzen und eine gütliche Trennung zu besprechen. Sondern es ist wichtig, dass man sich erstmal rechtlich, emotional und finanziell gut aufstellt und dann die Trennung ausspricht.

Heute 13:19 • x 1 #36


G
Zitat von Yoffi:
Naja, du unterstellst ihr, dass sie sich nicht trennen will und nur auf einen neuen Mann wartet.

Nein, das tue ich nicht. Ich rate ihr dazu, sich sofort zu trennen wenn sie ihren Mann nicht mehr liebt. Weil eine saubere Trennung besser ist als ein Warmwechseln.

Alles andere unterstellst du mir.


Zitat von Yoffi:
Das bedeutet, dass es eben nicht möglich ist sich mit so einem Partner an den Tisch zu setzen und eine gütliche Trennung zu besprechen. Sondern es ist wichtig, dass man sich erstmal rechtlich, emotional und finanziell gut aufstellt und dann die Trennung ausspricht.

Eine gütliche Trennung soll nicht möglich sein? Also einfach ausziehen und dem Mann gegenüber ehrlich sein und ihm sagen, dass sie ihn nicht mehr liebt ist zu gütlich?

Also muss es doch der Warmwechsel sein ? Ich finde es krass, dass hier jetzt schon Warmwechseln als das optimale Trennungsmodell propagiert wird (übrigens schön umschrieben mit emotional und finanziell gut aufstellen) . An die Kinder denkt natürlich mal wieder niemand.

Was, um alles in Welt ist so schwierig daran, hinzustehen und zu sagen: Du ich liebe dich nicht mehr, ich ziehe jetzt zu meinen Eltern und das weitere besprechen wir dann.


Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr.

Heute 13:42 • #37


FrauDrachin
Zitat von Gast006:
Alles andere unterstellst du mir.

Steh wenigstens zu dem was du schreibst:

Zitat von Gast006:
Es ist deine Sache, aber ich denke, ich bin hier nicht der einzige, der sich ausmalen kann, auf was das am Ende bei euch hinausläuft. Nämlich dass du nach den 4 Jahren eben nochmal 5 Monate dranhängst oder vielleicht ein Jahr und erst wenn du einen anderen gefunden hast, dich anderweitig verliebt hast und mit dem anderen in der Kiste warst, warmwechseln wirst.


Zitat von Gast006:
Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr.

Ja, das merkt man. Das liegt aber nicht an der Welt.

Zitat von Gast006:
Also muss es doch der Warmwechsel sein ? Ich finde es krass, dass hier jetzt schon Warmwechseln als das optimale Trennungsmodell propagiert wird (schön umschrieben mit emotional und finanziell die Voraussetzungen für eine Trennung schaffen) .

Viele hier (auch ich) haben ganz konkret gesagt, was sie unter emotionale und finanzielle Vorraussetzungen für die Trennung schaffen verstehen:
1. Sich (anwaltlich) beraten/informieren lassen, was ihre Rechte und Pflichten im Falle einer Trennung mit gemeinsamem Kind sind. Womit sie finanziell rechnen kann, welche Klippen es vielleicht zu beachten gibt.
2. Die Ängste abbauen, die sie in dieser Beziehung halten, und vielleicht schon mal damit anfangen, sich den einen oder anderen Freiraum zurückzuerobern, Stichwort Konto.
3. Sich schon mal eine Bleibe suchen, und einen Plan entwickeln, wie es nach der Trennung weitergehen könnte.

Alle diese Sachen hindern sie ja dann nicht daran, sich gütlich zu einigen, falls das mit ihrem Partner möglich ist, aber bieten ihr Sicherheit, falls da nicht möglich sein sollte, wofür es ja durchaus Anzeichen gibt.

NIemand hier hat der kleinen Fee geraten, sich dem nächsten Mann an den Hals zu werfen.

Heute 13:54 • x 1 #38


FrauDrachin
Zitat von paul258:
Mit fallen auf Anhieb drei Thread in den letzten Wochen ein mit der gleichen Geschichte, aber umgedrehter Konstellation, sprich der Mann wollte seine Frau mit Kind verlassen.
Jeder dieser Männer wurde über Seiten hinweg beschimpft, beschämt, rund gemacht wie ein Buslenkrad, wie kann man nur dem Kind die Familie zerstören!, bis hin zu Versager und ähnliches.

Mir tatsächlich nicht.
Und weil ich dich als Menschen einschätze, der durchaus an echtem Austausch interessiert ist, möchte ich dich bitten, vielleicht zu dieser Beobachtung ein eigenes Thema aufzumachen, dann bitte mit konkreten Beispielen und Zitaten.
Ich finde es echt nicht gut, dass hier immer mehr Themen zu einer Männer gegen Frauen Grundsatzdebatte gemacht werden.

Heute 14:47 • x 2 #39


G
Zitat von FrauDrachin:
Steh wenigstens zu dem was du schreibst: Ja, das merkt man. Das liegt aber nicht an der Welt. Viele hier (auch ich) haben ganz konkret gesagt, was sie unter emotionale und finanzielle Vorraussetzungen für die Trennung schaffen verstehen: 1. Sich (anwaltlich) beraten/informieren lassen, was ihre Rechte ...

Eine Diskussion mit dir möchte ich nicht führen.

Du bist ganz offensichtlich viel zu sehr von deiner eigenen Enttäuschung getriggert und hochgradig emotional.

Ich hoffe, das Forum hilft dir, in deinem persönlichen Thema weiterzukommen und wünsche dir, dass es dir bald besser geht.

Heute 15:40 • #40


G
Zitat von FrauDrachin:
Ich finde es echt nicht gut, dass hier immer mehr Themen zu einer Männer gegen Frauen Grundsatzdebatte gemacht werden.

Ach diese Ergänzung noch: Die einzige, die hier eine Männer vs Frau Debatte zu führen versucht bist du. Weder ich noch Paul noch sonstjemand hat hier verallgemeinert.

Nicht alle Männer sind so wie der, der dich enttäuscht hat. Und du musst auch nicht gegen jeden, der eine Frau kritisiert sofort wütend und tobend die Krallen ausfahren. Genau so entstehen nämlich dann wieder die Frau vs. Mann Debatten, die wirklich niemandem auch nur ein Stück weiterhelfen, weil sie regelmäßig irgendwann nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.

Heute 15:42 • x 2 #41


FrauDrachin

Heute 15:43 • #42


Z
Zitat von FrauDrachin:
Ich finde es echt nicht gut, dass hier immer mehr Themen zu einer Männer gegen Frauen Grundsatzdebatte gemacht werden.

Ja, manche schießen in der Formulierung gerne mal übers Ziel hinaus, was so nicht sein muss, doch am Ende des Tages wird einem das eigene Verhalten und mögliche Konsequenzen vor Augen geführt, wenn man der Realität nicht ins Auge schauen mag.

Ja, das bedeutet, Verantwortung zu übernehmen, nicht nur für sich selbst. Ja, kann weh tun.

Im Gründe suchen und finden, um etwas nicht zu tun (weil häufig einfacher, leichter, weil feige? Weil Angst vor Veränderung? Weil Angst davor, erstmal alleine zu sein?) wird so mancher gerne schnell mal zum Weltmeister.

Es gibt immer Ausnahmen und diese wiederum bestätigen die Regel.

Vor 5 Minuten • #43


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag