20

Bin ich Feige oder was ist mit mir los?

Körperklaus


An die TE:

Du projizierst doch deine ganzen unterdrückten Sehnsüchte seit über einem Jahrzehnt .
Zum Wohle deines Kindes sagst du.

Sagmal, hälst du dein mittlerweile 11 jähriges Kind für blöd?

Das was mittlerweile mit dir los ist , gleichgeschlechtlich Beziehung obwohl du gar nicht gleichgeschlechtlich bist (die ging ja auch nicht nur eine Woche) und Gefühle für einen Mann , von dem du nur kennst wie er Texte ins Handy tippen kann und telefonieren .

Verschaffe deinen unterdrückten Gefühlen mal einen gesunden Freiraum indem du dich trennst.
Und wenn du schon deinem Kind ein Vorbild sein möchtest:

Dann zeig ihm dass man sich aus ungesunden Partnerschaften sauber und klar lösen muss anstatt anderen zuliebe in schlechtem zu verharren .

28.04.2019 15:29 • x 3 #16


Grinch


Zitat von Körperklaus:
Verschaffe deinen unterdrückten Gefühlen mal einen gesunden Freiraum indem du dich trennst.
Und wenn du schon deinem Kind ein Vorbild sein möchtest:

Dann zeig ihm dass man sich aus ungesunden Partnerschaften sauber und klar lösen muss anstatt anderen zuliebe in schlechtem zu verharren .


So sehe ich das auch.

28.04.2019 15:32 • x 1 #17


arjuni


Zitat von Elli18:
Nun wünsche ich mir aber eine Beziehung zu einem Mann, zu dem ich aufschauen kann, der mich festhält und der es versteht, mich glücklich zu machen.


Ja. Der Retter, der auf dem weißen Pferd daher geritten kommt und die traurige Prinzessin aus ihrem Elfenbeinturm befreit.
Oder geht es um einen "Papa" der das kleine Mädchen Elli lieb hat?

Du bist aber erwachsen und ganz alleine für Dein Glück und Dein Leben verantwortlich.

28.04.2019 15:43 • x 3 #18


Grinch


Zitat von Gorch_Fock:
Elli, wenn ich höre nur "Telefon und WA"-Kontakt würde bei mir gleich die "redflag" kommen. Warum lässt Du dich auf solche Männer ein? Sehr oft wird dieser "Dualseelen"-Müll über Manipulation der übelsten Art erkauft bzw. zeigen sich die Verwerfungen erst zu einem späteren Zeitpunkt. .


Lieber @Gorch_Fock . Was macht Dich denn so sicher, das es immer Männer sind die den ersten Schritt machen? Sowas kann auch umgekehrt laufen in 2019.

28.04.2019 15:47 • x 1 #19


Körperklaus


Zitat von Grinch:

Lieber @Gorch_Fock . Was macht Dich denn so sicher, das es immer Männer sind die den ersten Schritt machen? Sowas kann auch umgekehrt laufen in 2019.


das einlassen von Gorch Fock ist etwas missverständlich.
Ich glaube aber es ist in beide Richtungen gemeint.

Beispiel:
Sie schreibt ihn an, er reagiert und im Grunde lassen sich dann beide aufeinander ein.

28.04.2019 15:50 • x 2 #20


Plentysweet

Plentysweet


3202
4660
Zitat von Gorch_Fock:
Sehr oft wird dieser "Dualseelen"-Müll über Manipulation der übelsten Art erkauft bzw. zeigen sich die Verwerfungen erst zu einem späteren Zeitpunkt. .

Da muss ich aber auch etwas widersprechen. Natürlich birgt das Onlinemedium in einer Beziehungsanbahnung Risiken und man sollte da sein Frühwarnsystem hochaktiviert halten bzgl.Manipulationsversuchen.
Aber diese Fähigkeit, dieses zu erkennen, könnte man der TE doch zutrauen oder nicht? Sie erscheint mir als nicht naiv darin. Sie ist scheinbar nur aktuell ziemlich verzweifelt, hat aber verstanden, was im Argen liegt und sucht jetzt irgendwie Trost und Halt.
Liebe Elli, ich habe aber auch irgendwie Hochachtung vor Dir: Du hattest die Courage, Deinem Herzen zu folgen, warst immer ehrlich und machst Dir Entscheidungen nicht leicht. Ich finde es zeugt auch von einem Verantwortungsgefühl, dem Kind eine beständige Mutter sein zu wollen. Die nicht zu irgend einem neuen Partner gleich abhaut. Und den familiären Zusammenhalt wahren möchte. Auch wenn es scheinheilig und inkonsequent nach außen wirkt/ist. Aber irgendetwas außerhalb der Trennungsangst wird Dich dazu bewogen haben. Manchmal spielt auch das Trennungsverhalten der Eltern da eine Rolle. vielleicht haben sich Deine Eltern ungut getrennt und Du hast dieses Muster nicht wiederholen wollen. War das vielleicht so? Ich finde da gebührt Dir auch Respekt und Verständnis! Und man darf Deine Beweggründe auch durchaus wohlwollend sehen. Und außerdem kein Leben ist fehlerfrei- dafür sind wir Menschen. Du hast jetzt natürlich eine ordentliche Lektion bekommen und Deine Psyche schlägt zurück. Nun musst Du als erstes Deine innere Mitte wiederfinden. Das bist Du auch Deinem Kind schuldig. Als allererstes aber Dir selbst.
Sieh es einfach als Phase der Neuorientierung und Du wirst gestärkt daraus hervorgehen, wenn Du s geschafft hast.
LG
Plenty

28.04.2019 16:28 • #21




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag