Bin ich zu alt für eine neue Liebe? Mit 26 verlassen

Juls1314

75077
Hallo,

ich wurde vor ca. einem halben Jahr von meinem ersten und einzigen Partner verlassen. Wir hatten die Hochzeit schon geplant, als er mir plötzlich eröffnete, dass er mich nicht will.
Ich weiß, dass viele Menschen verlassen werden, auch welche die älter sind als ich. Ich möchte das auch gar nicht abstreiten, aber ich bitte trotzdem darum, dass mein Anliegen nicht lächerlich gemacht wird.
In meinem Umfeld gibt es kaum noch Singles. Trotz Verlobung und Hochzeitsplanung verlassen zu werden ist wirklich schrecklich. Meine Mutter sagt mir ständig, wie gern sie doch Enkelkinder gehabt hätte....ich habe das Gefühl ein völlig hoffenungsloser Fall zu sein. Einfach das ich unattraktiv und nicht liebenswert bin....sonst hätte er es sich doch nicht so kurz vorher anders überlegt!? Außerdem wurde ich noch nie von einem Mann angesprochen.
Ich hab das Gefühl der einzige Single in meiner Umgebung zu sein. Alle Freunde haben lange Partnerschaften, heiraten gerade und bekommen die ersten Kinder. Es ist wirklich deprimierend.
Ich wünsche mir einen neuen Partner und ich habe wirklich keine Ahnung wie ich das anstellen soll, da ich mich damit noch nie beschäftigen musste......
Ich würde es gern vermeiden in die Disko zu gehen um jemand kennen zu lernen, weil ich mich dort schrecklich fehl am Platz fühle. Jemand eine Idee was ich machen könnte?

Danke

21.02.2014 14:38 • #1


Schnattche


17
1
Hallo,


das ist nicht lächerlich. Man hat einfach Angst keine Partner mehr zu finden, mit dem man seine Wünsche teilen kann. Ich durchleben grad ähnliches. Bin 28. Auf Arbeit werden Sie alle schwanger. In meiner Familie haben alle Kinder und heiraten und ich bin die einzigste die ohne da steht. Auch mein Ex und ich wollten dieses Jahr eine Familie gründen. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Aber zweifel nicht an dir. Du wirst heiraten und kinder bekommen und glücklich werden und wenn es in 2-3 Jahren ist. schei. drauf. Wichtig ist doch, dass deine Zukunftsvorstellungen Realität werden, da ist es doch egal wann. Das versuch ich mir immer zu sagen, wenn ich mal wieder in die Torschlußpanik verfalle.

21.02.2014 14:43 • #2



Bin ich zu alt für eine neue Liebe? Mit 26 verlassen

x 3


minna


75077
kann es sein, daß du am dorf oder in einer kleinstadt wohnst?
da bindet man sich meist früher und es kommt einem eher so vor....als wäre man mit 26 uralt und bekäme niemand mehr ab....

wie jung du jetzt tatsächlich bist....merkst du erst später...

sei froh daß es vorbei ist.....das hat bestimmt einen grund....
und eher den, daß ihr nicht richtig füreinander wart....
und bestimmt nicht den, das an dir irgendetwas nicht stimmt....

21.02.2014 14:54 • #3


Mucki_Hannover


80
35
Nein du Liebe, das ist wirklich nicht lächerlich... ich bin gerade 30 geworden und mein Freund hat mich nach 8 Jahren verlassen, für mich überraschend. Ich hätte ihn auch geheiratet und wollte Kinder mit ihm und er hat Panik bekommen und will jetzt lieber feiern und dann mit ner anderen neu anfangen. Besten Dank... Ich kann deine Gefühle so gut nachvollziehen... Bei uns haben auch alle angefangen mit heiraten und Kindern und alle sind in festen Beziehung. Und urplötzlich findet man ALLE anderen Männer nicht so hübsch, niedlich, s.y, interessant wie den ex und hat totale Angst nur noch irgendeine Pfeife abzubekommen weil die Guten alle weg sind.. ABER der Ex war dann wohl auch nicht Mr. Right, denn sonst wäre er noch da! Das wir gerade so in diesem Gefühlschaos stecken ist leider völlig normal... wir können nur auf die Zukunft vertrauen und uns nicht verschließen. Ich versuche auch, aus diesem Tief herauszukommen... denn wenn ich ewig nur heulend durch die Gegend laufe, werde ich bestimmt niemanden sehen, selbst wenn Mr. Right mir vor die Füße fallen würde... Verzage bitte nicht. Ich weiß, das klingt blöde... aber ich versuche auch diese Torschlußpanik irgendwie zu verdrängen, denn mit Panik kommen wir sicher nicht ans Ziel.

Im Tal der Tränen liegt auch Gold, lass es zu, dass du es holst!

21.02.2014 14:56 • #4


btlwe.


75077
@juls1314:

nehms mir nicht uebel ich arbeite in einem klub, das ist definitiv der falscheste ort um ein ernstzunehmenden partner kennenzulernen, da dort die fixierung jemand kennenzulernen einfach schon fast zwanghaft erscheint! was dein umfeld aus ihren leben macht, ist deren baustell, mit anfang mitte 20 eine kind zu bekommen finde ich zwar ideal fuer ein kind, da die eltern nicht zu weit weg sind, aber meist sind eigentlich die eltern in dem alter noch nicht muendig genug fuer eine adiquate erziehung! Ich glaub mit ende 20 / anfang 30 hat man definitv mehr lebenserfahrung gesammelt, ist gefaster in seinem leben kann eigenstaendiger entscheiden! Hier in der großstadt ist fast schon unnormal mit anfang 20 ein kind zu bekommen, da man in dem alter noch studiert oder sich in den optimalen job fuer sich einbringt, um eine perspektive fuer sein leben zu haben, man sollte seinem nachwuchs ja auch etwas bieten koennen. du wurdest von deinem ersten und einzigen partner verlassen, lerne einfach unverkrampft jemand anderes kennen ich glaube, dann lernst du die liebe kennen, da du sie so bisher nur eine fassete fieser kennst, andere menschen, andere ansichten...setze dir selbst nicht solch ein druck!

21.02.2014 15:38 • #5


Olli69

Olli69


699
173
Liebe Juls1314,

take it easy, tritt mal auf die Bremse.

Ich habe meine Frau mit 30 kennengelernt, mit 31 geheiratet, mit 33 das erste Kind, dann mit 36 das zweite und fühlte mich, dank der Kinder von Tag zu Tag jünger.
Auch ich hab in den ersten 30 Jahren meines Lebens nicht brauchbares zum heiraten gefunden, dachte schon, mit mir stimmt was nicht.

Denkste: Konnte mich ausleben, austoben, Welt erkunden und hab heut die innere Ruhe, den lieben Mann und Papi zu spielen.

Von denen, welche damals fest liiert waren, mir mein ungutes Gefühl machten, sind die meisten getrennt, geschieden oder unglücklich, weil sie jetzt das innere Verlangen nach Abenteuer, Erfahrung sammeln, Welt bereisen, haben, jetzt, wo deren Kinder in die Pupertät kommen, kriegen sie das Spinnen, weil sie in ihrer Jugend nischt erlebt haben, immer ein auf Partner für die Ewigkeit gemacht haben.

In der heutigen schnelllebigen Zeit, der Partygesellschaft, sollte man ruhig bis Anfang 30 das Leben genießen um später ausgeglichen seinen familiären Verpflichtungen nachkommen zu können.

In diesem Sinne, stürz dich auf die Leute und sammel deine Erfahrungen, der Richtige kommt, wenn du es am wenigsten erwartest.

21.02.2014 16:14 • #6


Juls1314


75077
Vielen Dank für die lieben Antworten. Es ist wirklich tröstlich zu sehen, dass ich damit nicht alleine bin. Bei einer Trennung denkt man immer man wäre der einzig verlassene Mensch auf der Welt...
Ich wohne auch tatsächlich in einer Kleinstadt, ich hoffe einfach, dass ich nicht immer alleine bleiben werde.

24.02.2014 09:40 • #7


Olli69

Olli69


699
173
Zitat von Juls1314:
Ich wohne auch tatsächlich in einer Kleinstadt,


Macht nicht´s, ich auch.

24.02.2014 10:01 • #8


MannmitBekannte.


3747
1
893
Ja

Ganz klar das innere Alter ist zu hoch. Aktion ist extern und negativ, selbst wird ein Rollstuhlfahrereindruck mit Pflegebedürftigkeit vermittelt. Ansprüche sind von Mama und ihren Enkelkindwünschen abgeleitet, an der genehmen Zuteilung mangelts.

Da hilft nur jünger werden Elefantenlauflernschuhe an, erste Wege aus dem eigenen Kopf denken und gehen.

Was trennt schon vom Glück? Die einzige Person mit ausreichender Glücksvermeidungskraft ist wer?

Also

24.02.2014 10:13 • #9


Caro1985


75077
Hallo Juls,
ich bin im Januar 29 geworden und habe die gleiche denke wie du. Problem ist/war, dass ich mich in der Zeit indem ich mit meinem Freund zusammen war, fast ausschließlich nur mit ihm beschäftigt habe. Hatte kein Bock mehr feiern zugehen oder Party zu machen. Jetzt wo wir getrennt sind würde ich gerne weggehen um mich abzulenken habe aber keine Ahnung mit wem weil fast alle in festen Partnerschaften sind und/oder Kinder haben. Das mit deinem Freund finde ich echt heftig, er muss doch aber einen Grund für die Trennung gesagt haben? Es gibt Leute die kannst du einfach nur gegen die Wand klatschen........ Sei froh das du ihn nicht geheiratet hast, sonst hättest du jetzt noch mehr Probleme! Ich weiß, tröstet nicht!

Ich habe auch überhaupt kein Bock auf das Single leben leider haben wir nicht die Wahl

24.02.2014 10:18 • #10


Izzy84


75077
Hallo Juls,

ich werde dieses Jahr 30 und war 4 Jahre mit meinem Ex zusammen. Manchmal denke ich, das war verschwendete Zeit.

Um mich herum sind fast alles (jahrelange) Pärchen, einige haben auch schon Kinder und ich spüre überall einfach nur dieses Zusammengehörigkeitsgefühl. Das ist dann einfach wirklich fies, wenn man sich momentan so einsam und verlassen fühlt. Das sticht einem noch mehr ins Herz.

Ich persönlich habe Hemmungen, neue Männer kennenzulernen. Ich fühle mich schon lange nicht mehr wohl in meiner Haut (fing erst in der Beziehung an), aber leider bin ich auch nicht in der Lage, da etwas gegen zu tun. Ich kann mich nicht aufraffen und funktioniere momentan einfach nur. Momentan habe ich wieder ein Tief und zwinge mich so durch den Tag.

Ich weiß, dass wir irgendwann wieder glücklich werden und auch bestimmt einen neuen Partner finden und vielleicht auch mal eine Familie gründen. Dieser Gedanke ist für mich einfach nur sehr weit entfernt, da ich noch mitten im Trennungsschmerz stecke. Und dabei müsste ich mich endlich aufraffen, denn so würde ich schneller ans Ziel kommen. Denn wer will schon einen unglücklichen, verzweifelten Menschen kennenlernen? Ist schon wirklich schwierig in einer solchen Situation...

24.02.2014 11:30 • #11


btlwe.


75077
ich find die haeufig genannte zielvorgabe, jemand kennenzulernen schon schwierig, man sollte da viel lockerer rangehen, dann weicht auch das tal in dem man sich aufgrund des trennungsschmerzes befand, konzentriert sich auf seine kleine galaxy entwickelt rueckhalt in sich, der rest kommt dann ohnehin von alleine...WERDE ICH EIN HELLFUNKELNDES STERNSCHEN BLITZT EIN ANDERES STERNSCHEN DEFINITIV AUF MEINE SIGNALE ZURUECK, aber das mittel sollte nie der zweck sein: man sollte sich immer die frage stellen: kann ich mir vorstellen mein leben mit diesen augenstrahlen zu verbringen, dann ist es die/der richtige!

25.02.2014 03:39 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag