15

Mit 47 schon zu alt für eine neue erfüllte Beziehung?

Pflichtfeld

5
1
Ist Mann / Frau mit 47 Jahren schon zu alt für eine erfüllte Beziehung?

Mich beschäftigt schon länger die Frage ob es mit zunehmenden Alter schwieriger
wird einen neuen Partner zu finden und auch zu vertrauen?

Ich bin fast 47 Jahre alt und habe eine 10 jährige Ehe und eine 8 Jahre dauernde Partnerschaft mehr oder weniger erfolgreich / los hinter mich gebracht.

Bis vor kurzen hatte ich eine 5 Monate dauernde Bekanntschaft.
Am Anfang sah alles ganz toll aus und ich konnte es gar nicht glauben so einen Mann gefunden zu haben. Alles war gut. Leider stellte sich im laufe der Monate heraus das der Mann zwar eine Beziehung wollte aber nicht wirklich Platz in seinem Leben hatte und auch keinen Platz machen wollte .

Ich beendete die Beziehung. Was mir nicht leicht gefallen ist.

Irgendwie bin ich jetzt in ein tiefes Loch gefallen und frage mich die ganze Zeit, warum es so schwer ist je älter man wird den passenden Partner zu finden.
Geht das nur mir so?

Würde mich riesig über ein paar Antworten freuen.

25.09.2012 16:41 • #1


norwid68


1224
10
187
ja und nein.

man wird im alter natürlich wählerischer und hat so seine macken, die sich halt so im laufe der jahre ergeben. wenn man genau das auch dem partner zugesteht, steht einer beziehung nichts entgegen.

als ich mich mit 43 (ist ja fast 47) auf die suche begab, war das kein problem jmd kennenzulernen.allerdings habe ich es als mann, der grundsätzlich eine beziehung und nicht nur einen ons sucht einfacher eine frau zu finden, als du, die einen mann für eine beziehung sucht.

nicht aufgeben, dass wird schon

grüße
kai

25.09.2012 16:50 • #2



Mit 47 schon zu alt für eine neue erfüllte Beziehung?

x 3


Pflichtfeld


5
1
Hallo Kai,

danke für deine Antwort.

Das Problem ist nicht einen Mann kennenzulernen, das fällt mir auch in meinem hohen Alter nicht so schwer ;o).
Mein Problem ist das ich mich frage ob mein Gegenüber von einer Beziehung die gleichen Vorstellungen hat wie ich und das nicht nur sagt. Und finde ich einen der zumindestens ähnliche Vorstellungen hat wie ich.
Liest sich wohl grad ein wenig wirr.
Kann es aber nicht anders beschreiben weil mein Kopf wohl auch wirr ist.

25.09.2012 16:58 • #3


Jade-Herz

Jade-Herz


483
13
93
hi-also mir gings irgendwie so ähnlich mit meinem ex. ich hatte von anfang an das gefühl keinen platz in seinem leben zu haben. er wollte irgendwie auch keinen in meinem.
keine pflichten,keine verantwortung.....am besten nur spass an der freud.

ich war als wir uns kennenlernten 41 er 49.
irgendwie dachte ich mir auch oft, dass er sich eigentlich wie ein 16jähriger benimmt,der nichts fixes haben will.aber doch spass haben.

gesagt hat er zwar, er will was fixes, aber verhalten hat er sich irgendwie anders. vor allem hatte ich das gefühl,dass es ihm gar nicht gefiel, dass ich ja auch ein eigenes leben hatte

ich denke es ist ab einem gewissen alter vielleicht eher schwierig flexibler in seinen vorstellungen zu sein.
er jedenfalls war nicht bereit auch nur irgendwas zu ändern ... was er eben immer schon so gemacht hat. vielleicht hatte er sogar den willen auf mich auch einzugehen, aber ich glaube er hat es einfach nicht geschafft.

er hat seine vorstellung von seinem leben und ich hätte da ein puzzleteil davon sein sollen-aber eben genauso wie er es sich vorstellt.

ich bin zwar schon bereit gewesen ihm den einen oder anderen wunsch zu erfüllen- so wie er es sich vorstellt. aber auch bei mir ist es nicht möglich,dass ich ein total anderer mensch werde .

ja-ich glaube schon dass es schwerer ist. einfach weil man so ein fertiger mensch ist. man weiss viel eher was man will oder auch vor allem , nicht will.
da sind jede menge kompromisse nötig zu denen beide bereit sein müssen.

lg jadeherz

25.09.2012 17:08 • #4


Pflichtfeld


5
1
hi-also mir gings irgendwie so ähnlich mit meinem ex. ich hatte von anfang an das gefühl keinen platz in seinem leben zu haben. er wollte irgendwie auch keinen in meinem.
keine pflichten,keine verantwortung.....am besten nur spass an der freud.



gesagt hat er zwar, er will was fixes, aber verhalten hat er sich irgendwie anders. vor allem hatte ich das gefühl,dass es ihm gar nicht gefiel, dass ich ja auch ein eigenes leben hatte


er hat seine vorstellung von seinem leben und ich hätte da ein puzzleteil davon sein sollen-aber eben genauso wie er es sich vorstellt.

ich bin zwar schon bereit gewesen ihm den einen oder anderen wunsch zu erfüllen- so wie er es sich vorstellt. aber auch bei mir ist es nicht möglich,dass ich ein total anderer mensch werde .

....ja, genauso ging es mir auch.
Und das ist auch das was mir im Moment schwer zu schaffen macht.
Die Leichtigkeit aus den Jahren in denen man jünger war ist weg.
Vielleicht schalte ich ja auch viel zu sehr den Kopf ein, aber ich kann es nicht lassen.
Das kann gut sein, aber auch schlecht.
Ich will auf Dauern nicht allein bleiben, will mich aber auch nicht auf Teufel komm raus verbiegen.


Hab noch nicht geschallt wie ich den Text meiner Vorschreiberin einfassen kann?

25.09.2012 17:20 • #5


Bohay


74142
Ich glaube dass man in unserem Alter wahrscheinlich vom Kopf her denkt das sollte der letzte Partner im Leben sein und sich dadurch von vornherein auf eine längere Beziehung einrichtet. Das hatten wir in jungen Jahren nicht zumindest einiger von uns

25.09.2012 18:02 • #6


Jade-Herz

Jade-Herz


483
13
93
Zitat von Pflichtfeld:
Hab noch nicht geschallt wie ich den Text meiner Vorschreiberin einfassen kann?


oben rechts im entsprechenden (zu kopierenden text) auf das kleine feld [zitat] klicken

25.09.2012 19:19 • #7


Neja


74142
Es ist schon so, dass es mit fortschreitendem Alter (nicht meckern, bin auch schon 45!) immer schwieriger wird, das richtige Puzzleteil zu finden, das unser Leben und Lieben komplettiert.
Weshalb sonst sind wir wohl hier gelandet?
Jeder hat seine eigenen Vorstellungen von vollendetem Glück, von erfülltem Leben, von vollkommender Zufriedenheit... Wir hatten gedacht, diese Vorstellungen schon zu leben und wurden bitter enttäuscht.
Die Frage, die sich mir stellt, ist: Kann man jemals wieder Vertrauen entwickeln? Wird man jemals wieder all seine tiefen Gefühlen in eine Beziehung legen können?
Und ja, es ist auch so, dass wir in unserem Alter bestimmte Macken entwickelt haben, die nur schwer wieder zu canceln sind.
Beide Seiten brauchen da viel Verständnis.
Aber findet man auch diesen verständnisvollen Menschen?
Im Moment glaube ich nicht daran.
Ich will aber irgendwann wieder lieben!
Ich hoffe nur, dass ich die Liebe dann noch erkenne.

25.09.2012 21:45 • #8


Miezie65


74142
Zitat von Jade-Herz:
ch hatte von anfang an das gefühl keinen platz in seinem leben zu haben.

Das hat mir meine Ex vorgeworfen und ich konnte Ihn die gesamten 6 Jahre nicht vom Gegenteil überzeugen .
Manchmal ist es so, dass einfach Verpflichtungen da sind, die das Leben prägen und der Partner ungewollt das Gefühl bekommt ständig hinten an zu stehen.
Ich bin auch 47 Jahre alt und irgendwie auf der Suche und weiß nicht ob das mit den Beziehungen nochmal so klappt.
Bei mir ist es aber wirklich so, dass mein Partner ein Teil wäre aber nicht Alles. Ich bin auch der Überzeugung, dass dieser Wunsch nach Verschmelzung zumindest im alter zwischen 40 und 60 nicht in dem Maßa besteht, weil irgendwie Jeder sein Leben auf einem eigenen persönlichen Fundament stehen hat.
An der Anzahl der Männer scheitert es bei mir wohl auch nicht.

25.09.2012 22:43 • #9


MannmitBekannte.


3747
1
893
Jaja, bei Frauen ist 47 kritisch, wie die Tage und Jahre vorher und nachher.

Völlig klar

25.09.2012 23:36 • #10


Neja


74142
@MannMitBekannter:

Du bist und du bleibst ein ungehobelter Klotz!
Ich frage mich langsam, was du in so einem Forum suchst. Du hast für niemanden Verständnis, mischst dich aber überall ein, um deine kontraproduktiven Kommentare abzugeben.
Wie weh muss man dir getan haben, dass du jetzt so verbittert und vom Leben enttäuscht bist.
Aber das sind wir hier alle. Nur gibt von den anderen niemand solche unqualifizierten Kommentare ab.
Sorry, aber auf dein statement wusste ich nichts anderes zu antworten.

Ich wünsch dir trotzdem einen Guten Morgen!

26.09.2012 06:16 • x 4 #11


MannmitBekannte.


3747
1
893
Herzallergutste Neja

Einen wunderhübschen Tag

26.09.2012 06:30 • x 1 #12


Neja


74142
Das wünsche ich dir auch!
Erzähl mal deine Geschichte, würde mich interessieren!

26.09.2012 06:44 • x 2 #13


Sorele


279
1
63
Hallo und guten Morgen!

Meiner Meinung nach hat nicht die Zahl 47 etwas damit zu tun, dass man vl. schwerer den geeigneten Partner findet und den sogar noch für DEN REST SEINES LEBENS, sondern eher die eigene Einstellung ZUM LEBEN.

Natürlich möchte ich beipflichten, wenn gesagt wird, man ist mit 47 +/- Gefestigter, sprich, weiß eher was man will, nur, ist man das mit Mitte / Ende 30 denn nicht?

Ab wann ist man gefestigt, ab wann tut man sich schwerer bzw. wann noch leichter?

Das gleiche Schicksal, das einem(r) 47-Jährige(n) widerfahren ist, kann doch genauso gut einer(m) 30-Jährigen widerfahren sein?!

Ich bin eher der Meinung, dass nur ein eingestampftes Leben dazu führt, dass man nicht das passende en face findet bzw. es Sturheit nicht zulässt, einen Menschen näher herankommen zu lassen.
Selbstverständlich fällt mit dem Alter die Naivität und macht der Weisheit mit zunehmendem Alter immer mehr platz, nur, ist es denn so falsch, wenn man zumindest etwas Leichtigkeit im Leben beibehält?!
Wenn man bedenkt, dass man gerade mit 47 meist schon aus dem Gröbsten heraußen ist, also, Kindererziehung so gut wie abgeschlossen ist, man meist wieder einem Job (Frau) nachgeht bzw. einen höher dotierteren (Mann) hat, als mit 20, auch ein anständiges Dach über dem Kopf, finde ich es nur unlogisch, warum man denn unbedingt an gewissen Kriterien festhalten muss ….... .

Liege ich da mit meiner Einstellung so daneben?

26.09.2012 08:44 • #14


Miezie65


74142
Mir fällt in der letzten Zeit zur Partnersuche Folgendes auf,
gehe ich in Single-Portale, so werde ich zu 85% von Männern über 55 Jahre aufwärts angeschrieben . Männer in meinem Alter wünschen sich in der Regel Frauen unter 40, teilweise sogar ab 25 Jahre, mit der Begründung Sie fühlen sich noch so jung und wollen keine aufgedickte Mama als neue Partnerin . Ach ja, gesehen hat mich davon noch Keiner.
Wenn es denn Männer in meinem Alter gibt, so sind die meisten darüber erschrocken, dass ich nicht Gewähr bei Fuß stehen kann sondern durchaus eigene Verpflichtungen habe, nämlich Kind und Job.
Insofern kann ich nur sagen Singlebörsen zur Partnersuche zu verwenden, in meinem Alter völlig daneben.
Inzwischen bevorzuge ich die Unverbindlichkeit, das passt in meine lebenssituation ohnehin am Besten. Erstaunlich wie flexibel die Männer dann auf einmal bzgl. dem Alter und der nicht ständigen Präsenz sind.
Find ich gut

26.09.2012 09:59 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag