5

Er liebt eine andere Frau & will mit Ihr alt werden

Steffi1806

33
2
2
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Steffi und bin 27 Jahre alt und am verzweifeln.

Mein Mann hat mich vor 4 Wochen verlassen, nach 10 gemeinsamen Jahren und knapp 2 Jahren Ehe. Er sagte er liebt mich nicht mehr und wir haben uns schon lange auseinander gelebt.
Nach und nach hat sich dann herausgestellt, dass eine andere Frau im Spiel ist. Gestern hat er mich dann gebeten nochmal zu kommen damit er mit mir reden kann. Er sagte mir dann, dass er die andere Frau doch liebt und ihr seine Liebe und Loyalität gehört und mit ihr alt werden möchte. Das hat mich getroffen wie ein Hammer und ich bin nur noch am weinen und möchte am liebsten tot sein. Tief im Innern habe ich es aber gewusst, dass diese Worte auf mich zukommen würden, auch wenn er mir immer gesagt, hat dass sie nur befreundet seien.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich liebe diesen Mann so unendlich viel, er ist mein Leben und meine große Liebe und ich kann mir ein Leben ohne ihn einfach nicht mehr vorstellen. Andererseits will ich aus tiefstem Herzen, dass er glücklich ist und wird und wenn er das nicht bei mir werden kann sondern bei ihr muss ich ihn ziehen lassen. Ich habe die 4 Wochen immer mit hoffen verbracht und mir so sehr gewünscht, dass er zu mir zurückkommt, mir sagt das er mich liebt und wir alles hin kriegen werden. Gestern sind meine letzten Hoffnungen endgültig zerstört worden. Der Gedanke daran, dass er eine andere liebt ist unerträglich für mich, aber ich kann ihn noch nichtmal hassen dafür.
Ich bin einfach nur am Ende und weiß nicht weiter.

09.06.2011 14:50 • #1


sanne

sanne


885
8
487
Hallo,

willkommen. Du musst auch erstmal nichts weiter wissen. Jetzt bist du erstmal hier und hast jemand zum reden. Wir hören zu.

Er hat klare Fakten auf den Tisch gebracht. Daran kannst du festhalten. Das ist fair von Ihm. Bestimmt will er dir nicht weh tun aber wenn er Sie so liebt wie dich, dann ist es natürlich auch fair von dir ihn gehen zu lassen...ja, du hast keine andere Wahl aber er folgt auch nur dem Ruf seines Herzens.

Liebe ist nie einseitig. Liebe ist nur dort wo 2 Menschen sich lieben und nicht wenn nur einer möchte. Das was dann besteht ist der Wunsch nach Liebe aber keine wirkliche Liebe.

Es kommt bestimmt der Tag, an dem Du im dafür danken wirst, dich frei gegeben zu haben.

Viel kraft und ganz liebe Grüße

09.06.2011 15:01 • #2



Er liebt eine andere Frau & will mit Ihr alt werden

x 3


sad

sad


54
4
6
Hi,
schei. Situation! Mir erging es leider auch nicht anders!
Hab momentan höhen, tiefen, tränen und hin und wieder auch mal ein lächeln!
Ich glaube wieso Partner so sind wie sind wird nie einer richtig erklären können! Wenn ich hier Schreiben kann lenkt das schon ein wenig ab! Aber der Alltag fällt mir auch noch ein wenig schwer!
Jetzt kommen mal wieder die Berühmt berüchtigten Tips: Besuche Freunde, rede mit ihnen darüber, weine auch wenn es sein muss, oder geh ins internet zur ablenkung! Lenke dich ab und lasse die zeit für dich Arbeiten, den Zeit heilt alle Wunden!
Ich weiss guter rat ist teuer, ich hab gut reden, dabei sitze ich im gleichen Boot wie du! Alles Bescheiden, aber warum sollen wir uns quälen, während unsere Ex noch nicht mal einen Gedanken an uns verschwenden!
Wünsch dir alles gute, drücke dir die Daumen das auch du die Zeit überstehst! LG

09.06.2011 15:03 • #3


BigCityGirl


74138
Hallo Steffi,

erst mal tief durchatmen, runter kommen und hier angekommen. Du bist nicht allein - weder mit der Situation und noch hier im Forum. Hör mal in Dich was Dir momentan gut tun könnte? Freunde besuchen, mit Büchern / DVDs ablenken, Sport machen, Tagebuch schreiben?

Ich könnte mir vorstellen, daß Du in der akuten Situation noch gar nicht für Ratschläge, Erklärungen, Weisheiten offen bist - das ging mir zumindest so. Falls doch: Ihr habt euch sehr früh kennen gelernt in einem Lebensstadium das noch von Veränderungen, Ausprobieren und Finden gesprägt ist. Natürlich wünscht man sich das nie, aber es kann immer passieren, daß man sich im Laufe des Lebens auseinander lebt oder sogar in einen anderen/andere verliebt. Ich denke die Gefahr ist bei so früh geschlossenen Ehen bzw. Partnerschaften größer. Muss nicht bei euch so sein, aber wäre evtl. eine Möglichkeit wenn es ansonsten keine Anzeichen von Probleme oder Streitigkeiten gab. Die hätte man ja versuchen können aus dem Weg zu schaffen.

Du klingst trotz Deiner traurigen Geschichte unheimlich stark, denn es gehört einiges dazu den Partner trotz Liebe gehen zu lassen. Ich habe auch nach 2,5 Monaten noch nicht losgelassen Behalte Dir die Stärke und schau nach vorne.

09.06.2011 16:19 • #4


anne-carmen


74138
Hallo Steffi,
tut mir leid, dass du auch hierher finden musstest. Zuerst möchte ich dir mal sagen, dass ich deine Einstellung total stark finde. Du willst, dass dein Mann glücklich wird, auch wenn er es nicht mit dir werden kann. Du leidest unter der Trennung und findest solche Worte. Da kann ich nur sagen: Respekt! Ich kann mich ansonsten den Anderen nur anschließen, suche dir Ablenkung bzw. schreibe dir hier alles von der Seele. Mir tut es sehr gut, mir alles von der Seele zu schreiben und hier sind viele tolle Menschen, die dich auffangen, weil sie Ähnliches erlebt haben.
Liebe Grüße!

09.06.2011 16:31 • #5


Broken_Heart


101
3
5
Hallo Steffi,
ich finde es auch sehr ungewöhnlich, dass du ihn über dich stellst. Dass du ihm wünscht, dass er glücklich ist, ehr dich sehr. Sicher hat es damit zu tun, dass im Inneren doch noch hoffst und ihn nur mit positiven Gedanken verbindest. Die schlechten Gedanken werden stärker werden in der nächsten Zeit...meine Ex hat auch einen Neuen, ich kenne die Gedanken leider nur zu gut...

Aber darauf kommt es jetzt nicht mehr an, im Moment bist nur Du wichtig. Du musst wieder glücklich werden. Geh zu Freunden, fahre zu deiner Familie, rede so viel du kannst, heul dich aus...auch öfter und länger...aber friß es nicht in dich rein.
Auch das Forum hier zu lesen und auf die Probleme der Anderen einzugehen wird dir helfen.

Du bist 27 Jahre alt, das ist das perfekte Alter um sich wieder zu verlieben und den wirklich Richtigen zu finden.


Ich wünsche dir alles Gute.

09.06.2011 17:06 • #6


Sabine 49


4434
1
6370
Liebe Steffi,

komischer Zufall: gerade habe ich mich vorläufig aus dem Forum verabschiedet. Mein Mann hatte auch eine Aussenbeziehung, mit der er noch vor drei Monaten alt werden wollte.

Heute ist der Tag, an dem er sich dafür entschieden hat, mit ihr Schluss zu machen und doch bei mir und unseren Kindern zu bleiben.

Ich konnte die ganzen Monate die Hoffnung auch nicht aufgeben, obwohl seine Aussagen meistens für die andere gesprochen haben und ich weiß, wieviel Kraft und Anstrengung es kostet, diese Zeit durchzustehen.

Ich bin mir nicht sicher, was ich dir raten soll. Heute würde ich am liebesten sagen: bleib geduldig und warte weiter - aber ich denke, du hast schon angefangen, loszulassen und du möchtest, dass er glücklich wird. Auch wenn dies sehr selbstlos klingt, glaube ich dass du ihn wirklich liebst bzw. geliebt hast, sonst könntest du das nicht. Du verdienst geliebt zu werden, aber vielleicht dann doch von einem anderen Mann. Ich drück dich.

09.06.2011 20:44 • #7


tinkerbell


3
1
Hallo Steffi!
Ich bin auch neu hier und das aus dem gleichen Grund wie wahrscheinlich jeder hier.Das,was du erlebt hast und jetzt durchmachst,kenne ich nur zu gut.Vor einigen Jahren habe ich es fast so mitgemacht. Es zerreisst einem das Herz,man möchte einschlafen und nie wieder aufwachen.So auswegslos alles erscheinen mag,BITTE:lass Gefühle zu,weine,heul dich bei vertrauten Personen SO RICHTIG aus!Mir hat es geholfen,Briefe an meinen EX zu schreiben und alles rauszulassen(wirklich alles-beschimpfen,betteln,vorwürfe,Liebeserklärungen...)ABER:diese Briefe habe ich niemals abgeschickt!Ich habe sie nach und nach verbrannt.Dieser Tipp mag nicht für jeden das richtige sein,oder der Sinn mag in Frage gestellt sein.Mir hat es geholfen.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft,gute Freunde und vor allem Zuversicht
LG,Tinkerbell

09.06.2011 21:49 • #8


0neWay

0neWay


1296
6
171
Hallo Steffi!

Willkommen in diesem Forum und glaube mir, Du bekommst auch hier Hilfe....vertraue einfach darauf!

Aber was ich nicht verstehe....warum wünscht Du ihm, dass er glücklich wird? ER ist momentan glücklich und es geht ihm gut....Du solltest jetzt erstmal an Dich denken und daran, was er Dir gerade angetan hat.....auch wenn er seinem Herzen gefolgt ist.....so einfach kann man doch keinen geliebten Menschen austauschen....ergo, er hat dich irgendwann mal lieb gehabt und/oder geliebt.....

Du solltest es ihm nicht so einfach machen....ich denke mal, auch der EXpartner der verlässt darf ruhig eine Runde leiden und sich für einen Augenblick wie ein mieses Ar. fühlen.....sonst wäre doch alles umsonst gewesen.

Steffi, sei auch gerne mal böse auf den EX das ist gut und auch nicht ungesund, im Gegenteil.....es verschafft Dir einfach schneller ein besseres Gefühl, weil Du hoffentlich weißt, dass du selbst NIE so handeln würdest.....es einfach besser machen könntest, weil Du Verstand hast und diesen auch tatsächlich besitzt.

Hasse ihn für einen Augenblick und stelle dich auf den Thron denn DU BIST GUT wenn auch nicht ohne Fehler aber DU BIST DIR SELBST IMMER TREU und würdest nie etwas machen, was andere Verletzt.

Irgendwann wird es Dir besser gehen!

Fühl Dich gedrückt und schreib Dir hier bitte alles von der Seele ....es wird Dir bestimmt helfen.

Tina

09.06.2011 22:41 • #9


Steffi1806


33
2
2
Hallo ihr lieben,

vielen Dank für die netten und aufmunternden Worte. Ich bin während ich hier am schreiben bin am heulen wie ein Schlosshund und versuche einfach nur zu begreifen wie man jemanden mit dem man mal alt werden wollte nicht mehr lieben kann. Klar es ist zwischen uns viel zu viel vorgefallen, was nie hätte passieren dürfen, aber gestern beispielsweise habe ich hier in unserer Wohnung auf ihn gewartet und geweint und gebettelt und er sagte mir dann, dass er sich schon sehr lange innerlich von mir entfernt hat und dass er sich jetzt neu verliebt hat, war überhaupt nicht geplant. Er hat versucht mir immer Brücken zu bauen, die ich aber leider nicht gesehen habe oder sehen wollte. Er hat nie offen mit mir geredet oder mir beispielsweise eine Paarberatung oder sowas vorgeschlagen. Das macht es mir jetzt noch unerträglicher. Ich liebe diesen Mann so sehr, dass es mich zerreisst mein Leben ohne ihn verbringen zu müssen, andererseits wüsste ich aber auch nicht wie ich ihm jetzt noch vertrauen könnte wenn er sich doch noch für mich entscheiden würde (was ich nicht glaube).
Gestern abend habe ich eine Welle nach der anderen niedergekämpft und mir gesagt, dass er mich zerstören kann und wird und ich bereit bin zu kämpfen....nicht um ihn sondern um mich. Jetzt sitze ich wieder in der Wohnung und warte auf ihn obwohl ich weiß, dass es nichts mehr bringt und ich ihn nur noch mehr verärgere. Ich weiß selbst nicht was ich mir erhoffe während ich hier sitze, schreibe und weine. Ich fühle mich, als wäre ich in einem Alptraum gefangen aus dem ich nicht aufwachen kann.

10.06.2011 14:55 • #10


BigCityGirl


74138
Ach Steffi,

ja, es ist ein Alptraum, aber Du wirst wieder aufwachen. Ich saß auch stundenlang am PC, habe mich wild durch Seiten geklickt, das Forum hypnotisiert ob endlich eine Antwort kam, Freundinnen am Telefon zugeheult und dann alles wieder von vorn - nur damit ich nicht irgendwann mit dem Kopf gegen die Wand laufe.

Ich glaube viele hier müssen sich vom Wunschgedanken verabschieden eine Antwort auf die brennendste aller Fragen zu kriegen: Warum. Genau das ist es, was es so schwierig macht. Wenn man z.B. eine Antwort bekommt wie weil ich mich in jemand anderen verliebt habe kommt und von die nächste Frage warum hast Du nie gesagt, daß Dich was stört...das Spiel geht ewig so weiter und führt nur selten zu einer Antwort die uns befriedigt.

Hast Du jemand zu dem Du gehen kannst oder telefonieren kannst? Ich war 2x beim lokalen Leben-/Krisendienst. Die haben mich zumindest für ein paar Stunden runter geholt. Einfach damit Du nicht alleine mit Deinen Gedankenkreiseln bist.

10.06.2011 15:07 • #11


tinkerbell


3
1
Hallo Steffi...
oh man,ich kann das alles soooo gut nachempfinden
aber lass dir nochmal gesagt sein,das du,wenn dir danach ist,ALLES hier von der Seele schreiben kannst!Das solltest du auch machen,ok?Ich glaube,es gibt leider keinen hundertprozentigen Weg,der ihn dir zurückbringt.Auch keinen,der alles bis nächste Woche vorbei sein lässt.LEIDER.Aber es gibt Leute,die dir beistehen,Freunde,im Forum oder sogar Profis.Scheu dich nicht davor,Hilfe anzunehmen!Mir hat es auch geholfen!Nochmals:ich wünsche Dir alles Gute,Kraft und Glück und das alles so kommt,wie du es wirklich möchtest!

10.06.2011 16:29 • #12


Steffi1806


33
2
2
Tja was soll ich sagen. Ich konnte es nicht sein lassen und war vorhin wieder in unserer gemeinsamen Wohnung und habe auf ihn gewartet, obwohl ich genau wusste, dass er sich dann nur wieder aufregt. Ich weiß echt nicht was ich mir dabei gedacht habe, aber es zieht mich wie magisch zu ihm. Ich kann es kaum aushalten.

Gestern abend habe ich mir solang eingeredet, dass ich es schaffen werde, dass er mich nicht klein bekommen wird und ich für mich und nicht für ihn kämpfen werde und dann heute wieder so eine Talfahrt.
Ich weiß selbst nicht warum ich mir das antue, aber wir haben wieder geredet und natürlich habe ich nicht die Antworten bekommen die ich hören will. Ich habe ihn gefragt, ob er denn nicht mit zu einer Eheberatung kommen will. Seine Antwort war nur ein staubiges Nein, ich habe meine Ehe ad acta gelegt. Ich habe mich emotional so weit von dir entfernt wie schon lange nicht mehr und unser Buch hat er bereits zugeschlagen und damit abgeschlossen.... Er kann mir einfach, nach alldem was zwischen uns passiert ist, nicht mehr vertrauen und auf meine Liebeserklärungen vertrauen.

Ich habe ihn dann glaube ich gefühlte 50 mal darum gebeten wieder einen Platz in seinem Herzen haben zu dürfen und darum gebeten, dass er unser Buch wieder aufschlägt.
Aber er sagt, dass er das nicht will und ich meine Liebe doch jemand anderem schenken soll....
Ich bin so verzweifelt und möchte am liebsten auf der Stelle einfach nur tot sein

10.06.2011 18:17 • #13


Essence


74138
Hi Steffi,
ich weiss ganz genau in welcher schei. Situation du gerade bist.

Aber bitte bitte bitte lass es sein ihm hinterher zu laufen! Damit tust du dir noch mehr weh und du bewirkst damit nicht, dass er irgendwann denkt, dass er dich zurück will, sondern er entfernt sich durch dieses Verhalten immer weiter von dir. Er wird dadurch immer kälter und distanzierter.

Er sieht dich gerade nicht als die Person in die er sich früher verliebt hat, sondern (tut mir leid wenn ich das so sage) ein verzweifeltes Häufchen, welches seine ganze Energie auf ihn lenkt.

Brich den Kontakt ab für die nächsten Wochen! Das kann ich dir nur raten.

Vor allem so ein abrupter Kontaktabbruch wird ihn stutzig machen. Er wird sich Gedanken machen!

Melde dich einfach nicht bei ihm. Das wird er von sich aus machen irgendwann um einfach nur zu fragen ob alles ok ist. Da glaube ich fest dran. Und wenn er sich meldet, rede kurz und brich das Gespräch nach kurzer Zeit ab. Gib ihm nicht die Möglichkeit zu denken, dass du nicht ohne ihn leben kannst. Das macht dich sehr unattraktiv für ihn.

Und wenn du mit ihm redest, rede auch nie schlecht über seine neue. Damit bewirkst du nur, dass er einen Beschützerinstinkt bekommt und sich auch da immer weiter von dir distanziert und seine neue natürlich beschützen will. Ignorier sie! Meide Gespräche über sie!

Beschäftige dich jetzt mit dir und frag dich, wie konnte es so weit kommen, dass du das Gefühl hast lieber tot zu sein als ohne ihn? Du hast nur dieses eine Leben und denkst es ist ohne ihn nichts wert? Mach dich unabhängig! Bau dir irgendwas auf im Leben, was NUR DIR gehört. Wo du wenn es dir schlecht geht immer wieder zurück gehen kannst.

Für manche ist es der Sport, für andere das Malen andere widerrum machen etwas anderes, sie tanzen oder sonst was. Du musst dein Leben erstmal in den Griff bekommen und so stark werden, dass du es schaffst alleine zurecht zu kommen und auch alleine glücklich zu sein. Denn darum geht’s im Leben und nicht um eine Person von ganz vielen. Dein Leben muss sich um dich drehen und nicht um deinen Ex, auch nicht um deine Eltern oder Geschwister. DU hast die Hauptrolle in deinem Leben und niemand anderes, wie sehr du ihn auch liebst. Erst dann bist du stark genug um überhaupt zu versuchen, dass er wieder zurück kommt (wenn du das dann überhaupt noch willst). Glaube mir!

Ich war in exakt der selben Situation. Ich bin ihm hinter her gerannt (rückblickend sehr peinlich). Ich habe geheult, ich habe ihn gehasst, ich habe ihm schlechtes gewünscht und gleichzeitig habe ich ihn geliebt und dachte auch, dass ich am liebsten tot wäre. Ich bin manchmal zu ihm gefahren einfach so und habe versucht durch irgendwelche Heulaktionen, dass er wieder zurück kommt. Das Resultat war nur, dass ich dicke Augen hatte und immer noch allein war.
Und jedes mal nach solchen Aktionen habe ich noch mehr geheult. Über mich! Wie kam ich auf so peinliche Ideen? Warum war ich so schwach? Warum laufe ich jemandem hinterher der mich abstößt? Was war mit mir passiert, dass ich so abhängig war?
Mein Entschluss: ICH bin zu kurz gekommen.

Irgendwann, nachdem ich 20 Tausend mal gehört habe, dass er mich nicht will. Tage lang geheult habe, habe ich abrupt den Kontakt abgebrochen und mich garnicht mehr gemeldet. Ich dachte mir, denk doch dass ich tot bin und leb dein Leben und genieß es. Ich war richtig agressiv ihm gegenüber eingestellt Trotzdem hätte ich ihn jederzeit zurückgenommen. Ganz komisches Gefühl!
Auf der einen Seite denkste dir, leck mich am Ar., aber gleichzeitig liebst du ihn doch.

Naja, wie gesagt Kontakt wurde abgebrochen. Es dauerte keine zwei Wochen da kam auch schon ein Anruf von ihm. Wie geht’s dir, ja gut und dir, ja auch gut. Bisschen blabla über neues und dann nach 5Minuten hab ich das Gespräch beendet, meinte, dass ich jetzt nicht so viel Zeit hätte zum quatschen. Vielleicht n anderes mal. Ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass auch mein Leben weiter geht und ich die Sachen die ich vorhatte jetzt nicht liegen lasse um mit ihm zu reden. Ich habe ihn hinten angestellt, und das hat er gespürt.

Die Anrufe wurden häufiger.

Aber, was viel wichtiger war, in der Zeit wo ich keine Zeit mit ihm verbrachte, hatte ich die Möglichkeit mich mal um mich zu kümmern und merkte, dass ich viel zu kurz kam. Mein Leben drehte sich zu sehr nur um eine Person. Allein in dieser Zeit habe ich so viel über mich gelernt, dass ich ehrlich glücklicher und stärker wurde. Und ich merkte, dass es sehr wohl geht alleine zu leben. Kam damit klar und alles war wunderbar.

Mit dem Nebeneffekt, dass ich wieder so selbstsicher war, dass er mich zurück wollte und er am Ende derjenige war, der heulend vor mir saß weil er merkte, dass er mich verloren hat.

Ich weiss nicht ob dein Ex sich so verhalten wird wie meiner und dann wieder zurück will. Aber darum wird es dir wenn es so weit kommen sollte auch garnicht mehr gehen.

Das ist jetzt ein verdammt langer Text geworden, aber ich hoffe ich konnte dir in irgendeiner Form helfen. Deine Geschichte hat mich sehr stark an mich erinnert.

Aber (und ich könnte mit dir wetten), wenn du dich darauf einlässt, dass du nun alles dafür tust, dass DU glücklich bist, dann glaube mir, du wirst glücklicher alleine als mit ihm

11.06.2011 14:04 • #14


Steffi1806


33
2
2
Hallo ihr lieben,

@Essence: Ich danke dir für deine lieben Worte, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich hätte deine Worte lieber früher lesen sollen.

Tja was soll ich sagen....ich erzähle euch mal wie es mir heute ergangen ist.

Ich war schon seit halb sechs in der Früh wach und hab wieder geraucht und geheult wie ein Schlosshund. Ich habe ihn dann angerufen und gefragt wie es ihm geht und naja er sagte mir dass er nicht schon wieder mit mir diskutieren wollte. Ich sagte ihm dann, dass ich ihn nicht aufgeben kann. Seine Antwort war darauf, dass ich das auch nicht muss, aber ich ihn einfach in Ruhe lassen soll.
Als ich mich dann so müdegeheult habe, bin ich wieder eingeschlafen. Ich war dann heute eigentlich mit meiner Arbeitskollegin verabredet und bin dann auch murrend und traurig hingefahren. Auf der ganzen Autofahrt habe ich geheult ohne Ende und bei ihr ging es dann immer weiter, so dass ich mich entgegen unseres eigentlichen Grillens dann wieder in Richtung Heimat aufgemacht habe. Und natürlich stand ich wieder in unserer Wohnung und als er kam, hat er nur gemeint, was ich denn schon wieder hier mache und das er darauf keinen Bock hätte und er mir das schon die letzten 4 wochen wieder und wieder erklärt hat und er jetzt gehen will. Ich habe ihn dann gebeten mit mir ne Zig. zu rauchen und gebeten, dass er das neue beendet und unser buch wieder aufschlägt. Er meinte nur nein, schubste mich zur Seite und ist weg. Ich bin ihm natürlich dann blind vor lauter Verzweiflung hinter her gefahren und neben ihm her gefahren, während er lächelnd am Telefon wohl mit seiner neuen Tante telefoniert hat. Ich habe ihm immer wieder zugerufen wie sehr ich ihn doch liebe und bin dann irgendwann ausgestiegen um ihn festzuhalten, dass er mir doch bitte zuhören möge. Ich sagte ihm dann wieder dass ich ihn über alles liebe und er mich bitte nicht betrügen soll. Er meinte dann wenn ich noch eine Chance haben will, soll ich auf der Stelle verschwinden. Ich bin dann natürlich abgezischt.

Naja nach langem hin und her geeier habe ich mich dann entschlossen, in meine provisorische neue Heimat, bei meinen Eltern, zu fahren, als mein Handy klingelte. Er wars.
Mein Herz klopfte wie wild. Er fragte mich ob ich das jetzt jeden Tag so machen wolle und ich sagte nur nein, natürlich nicht. Er meinte dann nur, wenn ich mich nicht an die Abmachung halte, ihn in Ruhe zu lassen, dann werde er eine Verfügung gegen mich erwirken und dann würde ich schon sehen was ich davon habe. Ich war so geschockt darüber, dass ich nichts mehr sagen konnte. Ich konnte nur sagen, dass er unser Buch wieder aufschlagen solle und ich ihn liebe. Er meinte nur dass ich meine Chance vertan habe und vielen Dank für den Monolog und legte auf......
Ich saß dann wieder heulend wie ein Haufen Elend in der Gegend rum und kam zum Entschluss, dass ich rüber fahre und ihm einen letzten Brief schreibe, was ich dann auch getan habe.
Ich habe ihm alles geschrieben, vom Anfang unserer Liebe bis hin zu heute und ihn gebeten, meine Hand zu nehmen und gemeinsam neu nach der Sonne zu suchen und bin gegangen. Natürlich habe ich seit dem letzten Anruf nichts von ihm gehört und muss jetzt schon wieder dagegen ankämpfen ihn nicht wieder anzurufen und hin zu fahren.
Ich weiß, dass das alles sehr dumm war, was ich getan habe und im Nachhinein, könnte ich mich Ohrfeigen dafür, aber ich konnte nicht anders.
Zu allem Übel hatte ich gestern abend, als ich zum Tiere füttern in unserer Wohnung war (war so abgemacht, dass er dann nicht da ist) wie ne blöde ein Feuerzeug gesucht und keins gefunden. Hab dann in seiner Jacke geschaut die überm Stuhl hing und wollte schauen ob er noch eins in der Tasche hatte und was finde ich..... einen noch ungeöffneten Brief...war nur Werbepost, aber auf der Innenseite stand dann von seiner neuen drauf:
Mein liebster Schatz, weißt du eigentlich dass ich dich ganz arg liebe.......

Das fühlt sich an wie ein Hammer. Ich hatte ihm davon heute früh am Telefon erzählt, dass ich das nur durch Zufall gefunden hatte und jaaa natürlich habe ich in meinem Zorn und nachdem ich mit meinem Brief fertig war, das Ding zerrissen....

Ich bin dann noch 2 Stunden sinnlos in der Gegend rum gefahren und nun sitze ich hier, schreibe, und fühle mich so hilflos.

Entschuldigt bitte den langen Text, ich musste es mir einfach von der Seele schreiben. Ich hoffe, dass ich jetzt die miesen Tage überstehen werde, nicht ständig mein Handy anglotze und mich bekämpfen muss, ihn anzurufen auch wenn mein Herz laut nach ihm schreit.

11.06.2011 20:38 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag