Bin ich zu schnell drüber hinweg ?

Katkat

14
5
hallo

Ich (20) habe mich vor 2 Wochen jetzt von meinem Freund getrennt, also er von mir weil er einfach keine Gefühle hatte für mich.

Nun ist es so, dass ich jetzt 2 Wochen emotional durch die Hölle gegangen bin, er hat mich mit der Trennung sehr verletzt weil ich ihn wirklich sehr sehr liebte.

Ich habe mich jetzt auch von allen Sachen verabschiedet die ich von ihm hatte (zurückgegeben nicht weggeschmissen!). Habe jeden Tag Musik gehört non stop und viele neue Freunde kennengelernt (alte Kontakte aufgenommen und neue gefunden) und irgendwie geht es mir jetzt super...

Ich mache mir Sorgen ob ich mir selbst nur einrede dass alles ok is, oder ob ich endlich realisiert habe, dass ein Junge e nicht wert ist mich selbst fertig zu machen, wo doch ohnehin nichts mehr sein wird..
Bin ich vll ein bisschen gemein deswegen, ich mein ihm geht es auch hervorragend (Kunststück wenn man sowieso keine Gefühle hat und sich anschließend vermutlich einfach frei fühlt.)
Es haben mir Menschen in der Vergangenheit auch schon gesagt, wenn ich traurig war, dass ich eine starke Person bin und alles erreichen kann was ich will wenn ich nur dahinter steh.. vll hatten sie ja recht.

Was sagt ihr? Zufall? starke Person? oder liegt es daran dass ich viele neue Freunde gefunden habe..? ich weiß es nicht, vll bin ich ja doch nur gemein von mir..

14.11.2016 14:03 • #1


Butterblümchen


16
11
ich denke nicht, dass man innerhalb von zwei Wochen darüber hinweg sein kann wenn man einen Menschen, wie du sagst, sehr geliebt hat.

14.11.2016 14:24 • #2


Katkat


14
5
Nein, ich bin nicht komplett drüber hinweg wie "schwups und alles vergessen", wird auch nie komplett gehen, dazu war er viel zu sehr mein Lebensmittelpunkt

Es fühlt sich nur komisch an wieder glücklicher zu sein..
ich habe ihn sehr geliebt, er war der einzige den ich (abgesehen von der Familie natürlich) hatte.
Konnte aber seit er mir zu verstehen gegeben hat, dass es nicht so läuft wie es mal war und es selbst auch teilweise gespürt habe, dass das ganze wohl nicht ewig hält, nicht mehr glücklich sein, gedanklich hat die Beziehung also auch schon viel früher geendet. (2 Monate)

Seit gestern kann ich wieder durchschlafen überraschender weise und das hat mir einen Hoffnungsschimmer gegeben, dass es bergauf geht und ich bald wieder normal weiter leben kann.

Ganz drüber hinweg wäre übertrieben. ich denke ja auch noch täglich an ihn.. sehne mich auch nach seiner Liebe und der Geborgenheit, aber wie gesagt, ich sehe dieses Licht am Ende des Tunnels.. keine Ahnung ob ich dem Vertrauen soll oder ob ich mir wieder nur alles schön rede, ist eine schlechte Angewohnheit von mir.

14.11.2016 14:33 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag