15

Bin im Moment sehr verzweifelt

Reiner

17
1
5
Hallo,
Ich schreibe normalerweise nicht in einem Forum, aber ich bin im Moment sehr verzweifelt.
Nach 30 Jahren Ehe und 3 Kindern hat nun meine Frau die Beziehung beendet.
Meine Frau machte einen 2 wöchigen Alk. und danach war sie völlig anders.
Sie zog sich zurück und hat dann ziemlich schnell die Beziehung beendet.
Ich liebe meine Frau immer noch sehr, habe aber Ihre Entscheidung akzeptiert.
Ich habe viel mit Ihr darüber gesprochen aber sie ist fest entschlossen das sie mich nicht mehr als Ehemann will. Als Mensch und Freund aber meinte Sie wäre ich ihr sehr sehr wichtig.
Ich kann es fast nicht verkraften und leide sehr stark darunter, denn Sie war meine Erste Liebe und ich liebe Sie immer noch. Gespräche mit meiner Schwester darüber haben mich wieder einigermaßen aufgebaut. Ich habe stark damit zu kämpfen und hoffe ich komme eines Tages darüber hinweg.
Die Beziehung war wohl schon sehr wackelig ich hatte es einfach nicht bemerkt. Wir waren beide daran Schuld, aber sobald ich über meine Fehler nachdenke die ich begangen habe leide ich noch mehr darunter. Es ist der größte seelischer Schmerz den ich je erlebt habe.

22.06.2022 01:47 • #1


tina1955

tina1955


10090
21727
@Reiner, vielleicht wurde sich Deine Frau während ihres Entzuges darüber klar, was zu ihrer Abhängigkeit geführt hat?
Diesen Zustand der Abhängigkeit möchte sie nie wieder erleben und ihr blieb sozusagen nur die Trennung?

22.06.2022 01:56 • x 1 #2



Bin im Moment sehr verzweifelt

x 3


BrokenHeart

BrokenHeart


7135
7811
Oh weh, lieber @Reiner , dass tut mir sehr leid für Dich.
Du wirst hier sicher viele hilfreiche Tipps erhalten.
Ihr habt ja sehr früh zusammengefunden. Deine Frau ist wohl in Deinem Alter.
Habt ihr Kinder?
Wie ist es zur Alk. gekommen?
Zwei Wochen Entzug ist nicht wirklich lange ....

22.06.2022 02:00 • x 1 #3


Iunderstand


2018
2
4772
Erste Liebe, mit 18 zusammen gekommen, das Erwachsen werden miteinander erlebt... Leider nicht selten, dass man hier liest, dass da irgendwann die Luft raus ist...

Welcher Art ist ihr Suchtproblem?
Was hat sie dir für Gründe für die Trennung genannt?

22.06.2022 02:01 • x 1 #4


Andy17


2175
3808
Kann es sein, dass es einen Neuen gibt?

22.06.2022 02:13 • #5


Reiner


17
1
5
Wir haben uns scheinbar auseinandergelebt die Beziehung ist eingeschlafen. Ich sehe nun nach diesem Schlag auch meine Fehler ein und bereue alles was ich getan und auch nicht getan habe. Ich leide unter diesen Gedanken sehr stark.
Sie gibt uns aber beiden die Schuld daran.
Sie hat schon vor dem Alk. ein paar mal daran gedacht sich zu trennen.
Ich habe die Warnsignale einfach nicht gesehen, denn ich habe auch zuviel Alk. konsumiert und habe mich gestresst gefühlt und mit unnötigen Sachen beschäftigt. Ich bin am Boden zerstört wenn ich darüber nachdenke. Im Moment kann ich nicht mal daran denken jemals wieder Alk. zu konsumieren. Wir müssen uns aber auf unsere 3 Kinder konzentrieren und wollen friedlich diesen Weg gehen. Es ist aber sehr schwer für mich, da ich Sie immer noch liebe wie am Ersten Tag sogar noch mehr.

22.06.2022 02:23 • x 1 #6


Reiner


17
1
5
Sie hat gesagt dass sie jemanden kennengelernt hat der Ihr zuhört und sehr viel aufmerksam zeigte.
Sie meinte auch es ist noch nichts zwischen Ihnen passiert aber sie findet ihn interessant, möchte aber in erster Linie ihr Leben zu erst in den Griff bekommen und am liebsten erstmal allein sein.

22.06.2022 02:26 • #7


Iunderstand


2018
2
4772
Dann wirst du leider im aktuellen Hormonrausch nichts daran ändern können... Verlass dich nicht zu sehr auf das, was erzählt wird.

Wie ist der weitere Plan? Gibt es gemeinsames Eigentum? Zieht sie aus?

22.06.2022 02:29 • x 1 #8


Reiner


17
1
5
Wir liebten uns sehr intensiv und viele Bekannte und Leute die uns kannten waren auch darüber erstaunt und meinten dass es so etwas nicht oft gibt.
Sie meinte Sie kann es selbst nicht Erklärung und Glauben aber sie liebt mich als Mensch und Freund aber nicht mehr als Ehemann.

22.06.2022 02:30 • x 1 #9


Reiner


17
1
5
Die Gütliche Trennung kriegen wir hin. Und jeder plant in eine Wohnung zu ziehen.

22.06.2022 02:32 • #10


BrokenHeart

BrokenHeart


7135
7811
Ihr seid beide in einer Sackgasse.
Gib ihr Zeit, sich zu besinnen, aber dränge sie nicht.
Wie alt sind Eure Kinder?

22.06.2022 02:34 • #11


Ltb


21
2
13
Hey. Als erstes mal mein Beileid, ich will mir garnicht vorstellen wie du dich fühlst.://

Um ein wenig besser verstehen zu können, was gerade in deinem Kopf passiert empfehle ich dir die Dokumentation "Schlaflos in New York" sollte man mit einem VPN über Amazon gucken können:)

Liebe Grüße und Viel Kraft.


Wir sitzen alle im gleichen Boot

22.06.2022 02:39 • #12


Reiner


17
1
5
Ich weiß nicht wie ich die Trennung jemals überwinden kann. Die Kinder sind 22; 20 und 15.
Die Sache ist noch ganz frisch ca 1 Woche und ich machte mir anfangs auch noch Hoffnungen und ich hatte alles probiert, und auch um die Beziehung gekämpft und habe alle Register gezogen aber sie hat mir eindeutig gesagt, dass es vorbei ist. Es war sehr deutlich und da gibts auch nichts mehr zu machen. Nachdem ich es akzeptiert habe können wir auch wieder besser miteinander reden. Denn zuvor ist sie mir regelrecht aus dem Weg gegangen und war auch launisch und unfreundlich. Ihr Verhalten nach dem Entzug war auffällig anders und ich erkannte meine Frau nicht mehr. Ich erfuhr auch nur stückweise nachdem ich sie darauf ansprach, dass sie sich trennen will.

22.06.2022 02:47 • #13


BrokenHeart

BrokenHeart


7135
7811
Zitat von Ltb:
ich will mir garnicht vorstellen wie du dich fühlst.://

echt nicht?
Zitat von Ltb:
Wir sitzen alle im gleichen Boot

wie passt es zusammen?

22.06.2022 02:48 • x 1 #14


BrokenHeart

BrokenHeart


7135
7811
Vielleicht ist euer gemeinsamer Weg zuende gegangen ... aber es gibt noch ein 15jähriges Kind.
Wie steht sie denn dazu?

22.06.2022 02:51 • #15



x 4