17

Blockade, nach so langer Zeit?

Herbstzeit

Hallo,
nach einem missglückten Beziehungsversuch und viel Stress und Enttäuschung danach - war ich nach sieben Monaten so weit, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Da ich ihn täglich sehe, und die Spannung als belastend empfinde, wollte ich die Sache gerne bereinigen und zu einem ungezwungenen Umgang zurückfinden. Da ich momentan in einer Lebenssituation bin, in der sich Einiges tut, hatte ich das Gefühl ich müsste Altes bereinigen, quasi Ballast abwerfen um neu durchstarten zu können. Auch hatte ich den Eindruck, dass er damit ebenfalls durch ist. Ich rang mich dazu durch, ihm eine Nachricht per Whatsapp zu senden und stellte dann fest, dass diese nicht zugestellt werden konnte. Ich war nicht allein darüber erschrocken, dass er mich scheinbar seit Monaten blockiert hatte, -um sich vor den Nachrichten zu schützen, die ich ihm nie schrieb, - sondern ob der Tatsache, dass ein Mann in den Vierzigern sich so kindisch benahm. Ich hatte seinerzeit seine Nummer gelöscht und gut. Warum solche Geschütze auf fahren? Oder vergisst ein Mann das Entblocken einfach nur? Zum Kontaktabbruch kam es damals durch einen Streit, in dem ich recht deutlich wurde. Dem voraus ging eine längere Phase des Rumeierns, - Annäherung von seiner Seite, aber scheinbar Angst vor Nähe oder Intimität, und dann Flucht. Das ging monatelang so, bis ich einen Schlussstrich zog. Hat jemand von euch schon Ähnliches erlebt? Vielen Dank für eure Meinungen.

08.02.2019 07:47 • x 1 #1


Vinz

Vinz


1032
3
1002
Du meinst, das jemand mich abserviert, meine Nummer löscht und sich dann darüber beschwert, ich hätte ihn geblockt um über ihr hinwegzukommen? Nein, eigentlich nicht.

08.02.2019 07:54 • x 1 #2


LastUnicorn

LastUnicorn


275
1
479
Hallo Herbstzeit,
manchmal muss man einen Menschen eben blocken um sich selbst zu schützen. Vielleicht wollte er es einfach nicht riskieren durch eine evtl. Kontaktaufnahme Deinerseits aus der Balance geworfen zu werden.
Die Frage ist auch, warum Du jetzt nach 7 Monaten den Kontakt wieder aufnehmen willst, um was zu klären?
7 Monate mögen für Dich ja ausgereicht haben um einen Abschluss zu finden, für ihn aber vielleicht nicht.
Ich denke aber das es ein deutliches Zeichen ist, dass er an einer Kontaktaufnahme nicht interessiert ist und das würde ich an Deiner Stelle akzeptieren.

08.02.2019 08:03 • x 2 #3


Tin_as_guest


Warte mal... Das löschen seiner Nummer von deiner Seite aus (um keinen Kontakt aufzunehmen) ist also nicht kindisch, aber dass er dich blockiert schon?

Ich sehe das so: er war konsequenter im Handeln. Er hat den aktiven und den passiven Kommunikationskanal zugemacht, du nur den aktiven.

Btw, warum sollte er sich nach dieser Zeit nun nochmal mit dir am, weil DU Ballast abwerfen willst um durchzustarten? Schon mal dran gedacht, wie egoistisch das ist? Du weisst doch gar nicht, wie er sich fühlt und was er möchte... Offensichtlich keinen Kontakt.

08.02.2019 08:23 • x 1 #4


Herbstzeit


Hallo,
vielen Dank für eure Meinungen. Der Grund, warum ich den Kontakt nochmal aufnahm, war weil uns jeden Tag bei der Arbeit sehen. Zwar nicht in der gleichen Abteilung, aber eben in einem Haus. Ich wollte einen normalen, unauffälligen Umgang miteinander, um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, man hätte einen ungeklärten Konflikt. Ich finde es immer besser, Konflikte zu klären.

08.02.2019 09:55 • #5


Sorgild


889
2
1506
Ist denn euer Verhältnis auf Arbeit in irgendeiner Form gestört? Ich meine, verhält er sich dir gegenüber unprofessionell?

08.02.2019 10:04 • x 1 #6


Herbstzeit


Ja, es ist zeitweise unkollegial. Mal reagiert er bockig, dann grüßt er gar nicht mehr und lässt mich bei Gruppenaktivitäten außen vor. Dann wieder habe ich den Eindruck, er möchte sich jetzt wieder " vertragen". Was mich auch bisher abgehalten hat, ist die Sorge, wie man das " Vertragen" auf dem richtigen Level halten kann, ohne den anderen zu kränken. Im Grunde geht es mir darum, dass unser beider soziales Ansehen in der Arbeit nicht leidet.

08.02.2019 10:52 • x 1 #7


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Zitat von Sorgild:
Ist denn euer Verhältnis auf Arbeit in irgendeiner Form gestört? Ich meine, verhält er sich dir gegenüber unprofessionell?


Das ist auch meine Frage an die TE. Sollte dies nicht der Fall sein, dann gibt es keinen Grund, dass du dich bei ihm meldest liebe Herbstzeit.

Er verhält sich ganz normal, da er verlassen und aus deinem Telefon sowie Leben gelöscht wurde. Um der Eventualität eines erneuten Kontaktversuchs deinerseits aus dem Weg zu gehen, hat er dich blockiert. Das ist in meinen Augen nicht kindisch sondern nennt sich Selbstschutz. Du weißt ja nicht, wie lange oder ob er noch leidet. Du nimmst nur an, dass er inzwischen besser klar kommt.

Zitat:
Da ich momentan in einer Lebenssituation bin, in der sich Einiges tut, hatte ich das Gefühl ich müsste Altes bereinigen, quasi Ballast abwerfen um neu durchstarten zu können


Leider gehst du auf deine Veränderungen deiner Lebenssituation nicht ein. Für mich stellt sich die Frage: Was ist so wichtig in deinem Leben, das es nötig macht, ihn da wieder hineinzuziehen? Wenn es nur um Ballast abwerfen geht, dann finde ich das ziemlich egoistisch von dir. Er versucht eventuell auch gerade den Ballast der Trennung loszuwerden und für ihn geht es vielleicht nur mit der Kontaktsperre, soweit wie jobmäßig möglich.

Ich kann verstehen, dass du die damalige Trennung auch aus bestimmten Gründen vollzogen hast und wohlmöglich auch gelitten hast. Du kannst aber nicht davon ausgehen, er sei emotional schon genauso weit wie du.

Versetze dich in seine Lage und lass die Bereinigung ruhen.

LG, Thomas

Edit:

Zitat von Herbstzeit:
. Mal reagiert er bockig, dann grüßt er gar nicht mehr und lässt mich bei Gruppenaktivitäten außen vor. Dann wieder habe ich den Eindruck, er möchte sich jetzt wieder " vertragen".


Eine weitere Frage. Steht er in der Firma im "Rang" über dir?

Es scheint ihn wohl doch noch zu schmerzen, deswegen sein ambivalentes Verhalten. Das braucht dann noch Zeit.

LG

08.02.2019 10:57 • x 2 #8


Sorgild


889
2
1506
Das ist jetzt harter Tobak. Ich bin sicher, du kennst den Spruch: Don't f*u*k*k* at the Factory. Der existiert aus genau diesen Gründen. Und ehrlich gesagt, sind deine Möglichkeiten dahingehend stark eingeschränkt. Entweder du sitzt das jetzt einfach mal aus oder du suchst dir einen neuen Job. Ihn jetzt damit zu konfrontieren, ist nicht produktiv. Damit gibst du ihm ein Instrument in die Hand, das dich richtig kontrollieren kann. Weil Job ist nun mal ne andere Ebene. Er wird darauf nicht eingehen, weil er hat endlich mal Macht in den Händen.

Zitat:
Ja, es ist zeitweise unkollegial. Mal reagiert er bockig, dann grüßt er gar nicht mehr und lässt mich bei Gruppenaktivitäten außen vor. Dann wieder habe ich den Eindruck, er möchte sich jetzt wieder " vertragen". Was mich auch bisher abgehalten hat, ist die Sorge, wie man das " Vertragen" auf dem richtigen Level halten kann, ohne den anderen zu kränken. Im Grunde geht es mir darum, dass unser beider soziales Ansehen in der Arbeit nicht leidet.

08.02.2019 11:09 • #9


Herbstzeit


5
5
Er steht im Rang nicht über mir. Ich habe versucht das auszusitzen, aber damit signalisiere ich ihm, dass er mit mir machen kann was er will, weil ich besorgt bin, dass sonst alles auffliegt. Er hat schon einmal kräftig nachgetreten, direkt nach der Trennung. Damals hat er sich mit meinem ärgsten Widersacher verbündet, sich bei jenem über meine Boshaftigkeit beklagt, und dem Anderen damit eine Waffe in die Hand gedrückt. Ich finde jedenfalls, wenn so etwas geschieht, müssen beide da mit Würde durch, anstatt sich gegenseitig ans Schienbein zu treten.

08.02.2019 18:03 • #10


ManuelH


Was ich lustig finde, dem Mann vorwerfen was Du selbst getan hast. Ob nun blockiert oder gelöscht ist doch egal. Im Grunde war er ja da besser, wollte nicht das Du wieder ankommst und alte Wunden aufreisst nur wegen Deinem Kopfkino. Andere Frage, hast ja seine Nummer gelöscht angeblich. Wie kannst Du ihn da wieder anschreiben ? Wie kommst Du wieder an seine Nummer ? Irgendwie seltsam und unnormal. Und sicherlich gibt es Menschen für die ein Nein auch ein Nein ist und nicht wie bei Dir ein vielleicht und mal schau wie meine Laune später ist. Inkonsequent und seltsam bist Du da, warum sollte ihn eigentlich interessieren nach der langen Zeit was Du für einen Film fährst gerade ? Meinst den interessiert heute nach der Trennung was Du in Zukunft tun wirst oder hat Lust sich da wegen Deinem Psycho irgendwie passend auf die Freundschaftsschiene schieben lassen? Er will nichts mehr von Dir, bist egal und braucht auch diesen Freundschaftsmist nicht damit Du psychisch da irgendwie klarkommst, denke er will an den Mist auch nicht mehr erinnert werden. Würde das einfach akzeptieren, mich selbst sortieren und einfach schweigen und akzeptieren das der Ex oder die Ex nicht dauerhaft verfügbar ist oder bleibt.

08.02.2019 18:21 • #11


Herbstzeit


5
5
Die Telefonnummer habe ich mir geben lassen. Und weder von Freundschaft noch von einem Neuaufleben-lassen war die Rede. Hier geht es um Konfliktlösung, sowas sollten erwachsene Menschen hin bekommen, erst recht wenn sie zusammen arbeiten.

08.02.2019 18:33 • x 2 #12


ManuelH


Es ist doch erledigt, auch freundschaftlich. Merkst Du doch und denke er hat Dich auch nicht belästigt in der Zwischenzeit. Was bohrst Du da wieder und erschleichst Dir seine Nummer ? Was will der mit Dir nach Monaten noch klären oder aufwärmen wollen ? Vorbei ist vorbei und akzeptiere das bitte ! Ist ja wie wenn meine Exen nach ihrem Kopfdrama abgehauen sind, ich irgendwann so stark war die echt komplett zu blocken nach ihrem Anfall und dann wieder anfangen da zu bohren, sich für ihr dummes Ego in mein Gedächtnis zu bringen um wieder eine Tüte Aufmerksamkeit zu bekommen ! So schaut das für mich aus gerade, würde das lassen ! Und Erwachsene akzeptieren das Nein und versuchen nicht wie Kinder ihren Willen zu bekommen oder zu meckern wenn das nicht klappt. Nein ist Nein und eine Blockade ist ein definitives Nein, mache das auch sehr selten aber bei gewissen Leuten ist das einfach erforderlich und ist kein Ritterschlag !

08.02.2019 18:42 • #13


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Zitat von Herbstzeit:
weil ich besorgt bin, dass sonst alles auffliegt.


In wie fern würde dich das Auffliegen tangieren oder respektive ihn tangieren? Und eine weitere Frage: Was soll denn nicht Auffliegen, so das du davor Angst hast? Wusste niemand davon oder ist einer von euch zu der Zeit liiert gewesen btw immer noch liiert? Das war nicht so offensichtlich in deinem Eingangspost, deswegen bin ich nicht davon ausgegangen und denke es auch nicht aber wer weiß.

LG

08.02.2019 18:48 • #14


ManuelH


Und wie gesagt, arbeitet doch nun schon länger zusammen trotz Trennung. Klappt doch und gut ist ! Was treibt Dich im Kopf und Ego um das gute und getrennte Verhältnis wieder auf so eine pseudo-emotionale Ebene zu heben, bei ihm emotional wieder anzudocken ? Magst Du nachtreten, Dir was beweisen oder doch nicht so stark wie er siehe Trennung ? Was beweisen ? Anders ist auch Deine Enttäuschung nicht zu verstehen ausser daß er zb. ohne Hintertür stärker war als Du, Du gerade das Gegenteil beweist leider und nicht glaube das Verstand dahintersteckt sorry.

08.02.2019 18:56 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag