2

Das alles tut sehr weh

Tanzen68

Tanzen68

35
2
29
Liebes Tagesbuch, ich habe heute einen Schlussstrich gezogen nach 3 Jahren. Ich dachte Er ist es und eigentlich ging es uns wirklich gut. Meine aktuellen Fragen nach einer gemeinsamen Perspektive lauteten: ich will getrennt wohnen bleiben, nicht zusammenziehen und nicht heiraten. Das hat mich sehr verletzt ich habe jetzt meine Konsequenz gezogen und heute meine Sachen bei ihm geholt. Immer MĂ€nner mit einem Haus das wichtiger ist als die Liebe und UnfĂ€higkeit sich zu entscheiden auch mal neue Wege zu gehen. Er hatte meine Sachen noch nicht ausgerĂ€umt er wollte nicht dass ich gehe, aber soll ich so unendlich weitermachen ohne Perspektive und emotional daran kaputtgehen. Nein. Ich kann nicht schlafen und auch nicht essen und fĂŒhle mich leer und soo traurig

08.09.2020 04:32 • #1


Bones


5237
9256
Ist es ein reines Tagebuch oder magst du dich austauschen?

08.09.2020 04:59 • #2



Das alles tut sehr weh

x 3


WW-BĂ€rchen

WW-BĂ€rchen


997
4
1000
Zitat von Tanzen68:
Er hatte meine Sachen noch nicht ausgerÀumt er wollte nicht dass ich gehe,

Vielleicht war er sich selber noch unschlĂŒssig
Vielleicht macht er sich jetzt Gedanken die er vorher noch nicht gezielt verfolgte.
Manschmal braucht es eben einen Denkanstoß um die Bequemlichkeit zu verlassen

08.09.2020 07:23 • #3


Lilli70

Lilli70


1048
1321
Das tut mir sehr leid fĂŒr dich. Aber du hast richtig und konsequent gehandelt. Verschiedene LebensentwĂŒrfe, die nicht zusammen passen. Schade, dass er erst nach drei Jahren damit rausgerĂŒckt ist. Vertane Zeit. Kopf hoch, sei gedrĂŒckt. Er hĂ€tte dir nicht das geben können, was dir wichtig ist!

08.09.2020 13:50 • #4


Tanzen68

Tanzen68


35
2
29
Ich mag mich immer gerne austauschen reden hilft allen Menschen wenn sie unglĂŒcklich sind

08.09.2020 19:31 • #5


Tee-Freundin

Tee-Freundin


152
221
Ich kann Dich gut verstehen.
HÀttest Du diesen Schritt erst in 4 Jahren genacht, wÀre es auch nicht besser gewesen.
Da ist heute ertrÀglicher und Dir stehen alle Wege offen, auch alle MÀnner.
Es ist der richtige Schritt gewesen, deine Zeit ist zu kostbar.
Ohne Willen zu einem Kompromiss bei ihm sehe ich da auch keine Zukunft.
Vielleicht kommt sieht er manches durch deinen Verlust klarer.

Es kommen wieder bessere Zeiten
FĂŒhl' Dich gedrĂŒckt
Tee-Freundin

08.09.2020 19:49 • #6


Tanzen68

Tanzen68


35
2
29
Danke Dir fĂŒr die lieben Zeilen. Das sehe ich auch und lĂ€nger warten hĂ€tte das Problem auch nicht gelöst

10.09.2020 14:25 • #7


Lilli70

Lilli70


1048
1321
Du kannst aber stolz auf dich sein und hast gut auf dein BauchgefĂŒhl gehört. FĂŒhl dich gedrĂŒckt!

10.09.2020 14:47 • #8


Tanzen68

Tanzen68


35
2
29
Danke Dir dafĂŒr sitz ich jetzt zu Hause und die Gedanken kreisen und es laufen viele TrĂ€nen, tut halt sehr weh. Auch wenn der Bauch sagt richtig entschieden!

10.09.2020 15:05 • #9


Bones


5237
9256
Zitat von Tanzen68:
Ich mag mich immer gerne austauschen reden hilft allen Menschen wenn sie unglĂŒcklich sind


Es gibt hier auch Leute, die hier nur eine Art Tagebuch fĂŒhren möchten,deshalb habe ich nachgefragt, eh man sich Ă€ußert und damit den Flow des Tagesbuches stört


Ich persönlich finde es nicht zwingend erforderlich zusammen zu wohnen, um eine tolle und erfĂŒllende Beziehung zu fĂŒhren, aber wenn es fĂŒr dich wichtig ist,ist es gut,dass du es beendet hast

10.09.2020 15:13 • x 1 #10


Tanzen68

Tanzen68


35
2
29
Ich hatte die Situation nicht zum ersten Mal und wĂŒnsche mir ein gemeinsames Leben. Ich denke mein Ex findet sicherlich auch jemanden der in sein Leben und in sein Haus passt

10.09.2020 15:20 • x 1 #11



x 4