Das Ende Naht?!

Ehemaliger User

Ich bin so traurig und ich kann dem ganzen irgendwie keinen wirklichen Ausdruck verleihen. Ich bin nicht verlassen oder vieleicht do auf eine andere Art und weise, aber von vorn.
Mein Mann wurde immer unzufriedener in seinem Job und so keimte die Idee einer Veränderung, gekoppelt mit einer Räumlichen veränderung. Er wollte wenn unbedingt in den Raum Düren zurück wo er früher mal gewohnt hatte. Ich habe mich gefügt. Er fand schell eine neue " tolle" Arbeit und ging schon einen Monat früher runter weil wir zum Stichtag noch keine Wohnung hatten. Er wohnte in der neuen Firma.Ich hatte den Haushalt, die Behörden,den Sohn und die Packerei alleine an der Backe. Im November bin ich hinterher. Er klagte immer über schlechte Behandlung, wurde sehr Aggresiv und fühlte sich dauernd gemaßregelt und angegriffen. es stellte sich sehr schnell heraus das sein Neuer Chef es überhaupt nicht erns mit Lohnzahlungen nahm, er zahlte Wochen zuspät, änderte den Stundenlohn nach unten nach seinem belieben und rechnete einfach eben mal viel weniger Stunden ab als gearbeitet. Was mein Mann sich alles anhören mußte von dem ist unglaublich, sachen wie. leiste erstmal was für Dein geld, oder das hast Du verdient,... Aber anstatt ewas zu unternehmen, schluckte mein Mann nur und arbeitete härter. Nach langen diskusionen erklärte sich mein mann endlich bereit seinem Chef ein Ultimatum zustellen, danach wollten wir zum Arbeitsgericht. Das erste Ultimatum verstrich, das 2,.... Mein Mann sah einfach darüber hinweg, schluckte die Lügen und gab weiter Zeit. Ich wurde langsam wahnsinnig, fühlte mich betrogen, übergangen. Absprachen hielt mein Mann einfach nicht ein, tat was er meinte das es richtig sei. Ich habe ihm gesagt das er unsere Beziehung riskiert, er tat nix. Ich verstand die Welt nicht mehr, meinen Mann nicht mehr, verlor den Respekt vor ihm. Sich mit Ihm Steiten geht gar nicht mehr, er benimmt sich wie ein 12 Jähriger, schmeißt mit Sachen, Trampelt auf der Stelle, keift, fühlt sich dauernd angegriffen und als Person verletzt. Auf der anderen Seite nimmt er nix ernst, sagt immer ich übertreibt und ich erzähle alles falsch. wenn ich mit ihm reden will hört er mir nicht zu, oder er fängt mitten im "ernsten" Gespräch an zu lachen. wir verstehen uns überhaupt nicht mehr. Ich bin nur noch traurig und verletzt, denke an Trennung, aber ich will sie doch eigentlich gar nicht. ich liebe ihn doch. Wir waren schon bei der Paarberatung, die Frau hat mir Recht gegeben, sie fand das er sich die ganze zeit wie ein Cloun benahm und auf diese Art alles wegschiebt, wie ein 12 Jähriges Kind. Er hält sie für bescheuert, sagt er konnte sie sowieso nicht leiden, er tut so als wollte man an seine Persönlichkeit. Ich habe große Angst um unsere Beziehung, wir wollten doch alt werden, 3 Kinder haben, ein Haus,... kann den in so Kurzer Zeit alles Kaputt gehen????
Ich weis nicht mehr weiter, ich ertrage das nicht mehr. Ich gebe mir solche mühe, gerade vor unserem Sohn nicht solche Streits vom Zaun zubrechen, aber er legt immer direkt los, ohne Rücksicht auf unser kind. sagt immer direkt, "nix mach ich richtig,.... alles bin ich schuld,...aber Du,....
Was soll ich denn nur tun verdammt.........................
In mir ist soviel Wut und Trauer, wenn ich schnulzen im Radio höre kommen mir die Trännen, dauernd kommen mir die Trännen,....
Ich fühle mich emotinal am Ende. :'(

15.01.2005 20:12 • #1


Music27w


17
Liebe Nicole.

Das hört sich ja wirklich furchtbar an. Aber du hast recht,so kann es nicht weiter gehen. Du musst erneut mit deinem Mann reden.Setze ihm ein Ultimatum. Sag das du das nicht mehr kannst. Aber das du zu ihm stehst, weil du ihn liebst. Ich denke mal das fehlt ihm momentan. Aber sage ihm klip und klar, das es so ,wie es im moment ist, nicht weiter geht! Es macht Euch kaputt.Die Familie macht es kaputt.
Du musst ihm zeigen, das du für ihn da bist, und egal was passiert, du zu ihm stehst.

Das wird sicher nicht leicht. Aber ich kann mir vorstellen, das dich das verrückt macht. Das was du hier aufgeschrieben hast,genauso musst du ihm das sagen!

Er ist wahrscheinlich mit der gesamtem Situation sehr unzufrieden. Weil er gescheitert ist. Er wollte Euch ein neues Zu Hause schaffen,mit einem besseren Verdienst. Daran ist er unschuldig gescheitert. Sowas nakt an manchen Mannes Gemüt!
Versucht Lösungen zu finden,gemeinsam. Aber das wichtigste ist, das du ihm immer wieder sagst, das du für ihn da bist.

Ich hoffe, das es klappt bei euch beiden. Denn an deinem Thread merkt man sehr, das du ihn sehr liebst.

Ich wünsche Euch alles alles Gute und sei Stark.
Halt uns auf den laufenden!

Es grüßt

DIE MUSIC....

16.01.2005 00:47 • #2


Ehemaliger User


Hallo,
ich kann mir vorstellen, wie Du dich fühlst. Bei mir ist es ähnlich , mein Mann ist auch ausgebrannt-Burning out-.
Es verlagert sich dann alles in die Familie, der sogenannte Haushaltston verändert sich...etc...
Ich würde ihm jetzt nicht so auf die Pelle rücken..sondern ihm Zeit geben, mit sich und seiner Situation fertig zu werden.
Ich weiss das dass sehr viel Stärke abverlangt..
Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht
Ja-de

18.01.2005 20:15 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag