2

Das leidige Beste Freundin Thema -> nach der Aussprache

Hamtitamti

Hallo Ihr Lieben

Dieser Text hat hauptsächlich den Sin, meine Gedanken etwas zu Ordnen. Ihr seid aber Herzlich dazu eingeladen, eure Kommentare dazu abzugeben.

Vorweg: das ist keine klassische "ich bin verliebt in meine beste Freundin, wie bringe ich sie dazu. " Geschichte. Das wird zum Ende hin etwas komplexer und es nagen die Gedanken an mir, ob ich nicht doch vielecht einfach ein A. bin.

Also. Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich meine damalige Freundin nach 5 Jahren Beziehung verlassen. Für mich damals recht überraschend und hat mich hart getroffen. Ich musste ausziehen, dafür war ich in der Firma auf der Suche nach Schachteln. Ein Kollege erwähnt, dass eine andere Kollegin (mit der ich bis dorthin kaum Kontakt hatte) vor kurzem umgezogen ist und sicher noch welche hat. Ich Frage sie und sie hat auch welche. Bei dem Gespräch stellt sich heraus, dass sie vor kurzem ihren Freund verlassen hat und das der Grund für den Umzug war. Gut wir quatschen noch etwas, das war es dann.
2 Wochen später sind wir gemeinsam auf einer Messe. Wir haben öfter die Gelegenheit zu plaudern. Stellen fest, dass wir ein paar gemeinsame Hobbies haben. Wir vereinbaren in der nächsten Woche mal ein Treffen zum Sport nach der Arbeit und machen das auch. In weiterer Folge gehen wir immer öfter Gemeinsam zum Sport, treffen uns auch zu anderen Gelegenheiten, gehen gemeinsam auf Veranstaltungen etc. Wir verstehen uns nicht nur beim Sport super sondern sind auch in Sachen Humor, Weltanschauung, etc. auf einer Wellenlänge. Kurz gesagt wir werden echt gute Freunde. Nur war irgendwie das Thema Ex-Partner, Liebe, S. etc. ein Tabu zwischen uns. Das geht so bis zum Sommer letzten Jahres. Bis dorthin waren Gefühle auch kein Thema für mich, die alten Wunden waren noch zu frisch.

Gut. dann passierte es eben letzten Sommer auf etwas sonderbare Weise. Ich hatte einen schweren Unfall den ich nur durch viel Glück überlebt habe. Natürlich besuchte sie mich im Krankenhaus und kümmerte sich um mich die ersten Wochen, in denen ich auf Hilfe angewiesen war. Und in der Zeit registrierte ich das erste Mal, dass ich eine richtig tolle FRAU ist. Ja ich hab mich in sie verliebt. Erst dachte ich das vergeht. Wenn man emotional etwas angeschlagen ist, neigt man ja bekanntlich zum überreagieren. . Aber es verging nicht. Ich blieb verliebt und es wurde immer mehr. Außerdem hat mich der Unfall emotional eigentlich gar nicht wirklich beschäftigt. Mir wurde also langsam klar, dass es von meiner Seite aus tatsächlich mehr ist. Von ihrer Seite kamen allerdings keine echten Signale in dieser Richtung. Eigentlich nur solche, die man fehlinterpretieren kann, wenn man will. Ich denke ihr wisst, was ich meine.

Anfang Oktober war ich körperlich wieder halbwegs fit. Wir planten die erste gemeinsame große 2 Tages Tour nach dem Unfall. Direkt danach würden wir und 5 Wochen nicht sehen (erst ich im Urlaub, dann sie). Ich hatte das Gefühl, der Zeitpunkt wär gekommen, um einen ernsthaften Annäherungsversuch zu machen. Tja,. .der Abend war super schön, auch romantisch mit Lagerfeuer, etwas Alk., aaaales perfekt. .aber ich war einfach zu feige. Ich ließ ihn ungenutzt verstreichen. Gut. wir haben ja noch eine längere Heimfahrt. Dann also eher unromantisch im Gespräch das ganze erledigen,. . natürlich nicht. Gleich zu Beginn erzählt sie mir, dass sie sich vor zwei Wochen erst endgültig von ihrem Ex getrennt hat. :shock: (Die Hintergründe würden das ganze nur unnötig in die Länge ziehen). Da war mir klar, jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um mit einem Liebesgeständnis rauszurücken.

Die Urlaube gehen vorbei. Wir verbringen wieder viel Zeit zusammen, haben Spaß, verstehen uns gut,. .ich bin schwer verliebt, unternehme aber keinen ernsthaften Versuch die Freundschaft in den nächsten Level zu bringen. Hin und wieder glaube ich ein Zeichen zu erkennen. Ich schwebe im siebten Himmel, nur um kurz darauf wieder am harten Boden der Tatsachen zu landen. Anfang Dezember gestehe ich mir ein, dass daraus wohl nichts wird und versuche sie wieder als Freundin zu sehen, anstelle der Frau meiner Träume. Nur irgendwie gelang mir das überhaupt nicht. Es wäre das Beste gewesen, ihr eine Gewisse Zeit aus dem Weg zu gehen, das war allerdings schwierig. Wir sahen uns ja täglich auf der Arbeit und als Sportpartnerin ist sie einfach Klasse. Da wollte ich sie auch nicht missen,.

Dezember war schlimm. Es war mir klar, dass aus uns nie etwas werden wird. Mir ging es ehrlich nicht gut. Die Situation machte mich fertig. Es schien alles so perfekt zu passen, warum sah sie das nur nicht so? Sie merkte natürlich, dass irgendwas nicht stimmt und stellte mich kurz vor Weihnachten zur Rede. Ich eiere nur ein bisschen rum, gebe ihr keine konkrete Antwort. Sage ihr, ich könne jetzt einfach nicht drüber reden. Ich werde ihr aber früher oder später alles erzählen. Man sieht ihr an, dass sie sich Sorgen macht, belässt es aber dabei.

Jetzt wirds spannend, komplizierter und die Sache mit dem A.

Eine Stunde später bin ich auf dem Weg in den Weihnachtsurlaub zu meinen Eltern und bereue schon, nicht endlich reinen Tisch gemacht zu haben. Ich schreibe ihr eine Nachricht "nimm dir bitte nach dem Urlaub eine Stunde Zeit, ich muss ein Paar Sachen loswerden". Das mache ich insbesondere, um mich selbst dazu zu zwingen, danach auch wirklich mit ihr über das Thema zu reden. Sie meint ich soll sie doch gleich Anrufen. Ich verneine, schreibe ihr ich wolle es unbedingt persönlich mit ihr besprechen, was sie dann auch akzeptiert. Ein paar ruhige Tage bei den Eltern taten mir gut. Mir ging es besser. Es fiel mir leichter zu akzeptieren, dass ich wohl nie mit ihr zusammen sein werde. War aber weiterhin fest entschlossen, mit ihr darüber zu reden. Ich traf mich mit guten alten Freunden. Wir gingen aus, tranken ein bisschen was, tranken ein bisschen mehr, tranken zu viel. In der Bar traf ich eine Frau die ich von früher kannte. Sie ist auch schon ganz gut angeheitert. Ich flirtete ein bisschen mit ihr. Sie flirtete ziemlich intensiv zurück. Ich muss gestehen, das Gefühl nach so langer Zeit wieder von einer Frau offensichtlich begehrt zu werden war großartig. Ich wollte es eigentlich dabei belassen aber plötzlich hatte ich ihre Zunge im Hals. Ich dachte mir. . was solls, wenn es schon soweit ist dann muss man es ja nicht unbedingt abbrechen. Der Abend ging noch ein bisschen und wir benahmen uns eher wie hormongesteuerte Teenager denn als Erwachsene (by the way, ich bin mitte 30, falls das was zur Sache tut). Die Triebe haben sich wohl nach der recht langen Durststrecke durchgesetzt. Letztendlich wollte sie mich mit zu ihr nehmen, was ich aber ablehnte. Warum? Keine Ahnung.

Das Erwachen am nächsten Morgen war seltsam. Ich hatte das Gefühl, meine Freundin betrogen zu haben. Nach langem hin und her kam ich für mich zu dem Schluss, dass das nicht der Fall ist. Ich verstand es mehr als ersten Schritt, mit dem unglücklich verliebt sein abzuschließen. Je länger es dauerte umso wohler und umso mehr "im Recht" fühlte ich mich, bis ich zwei Tage später die Lady aus der Bar anrief und ein Date mit ihr ausmachte. Wir trafen uns. Hatten einen schönen Abend. Mir fällt auf, sie ist super smart (aber nicht ganz so smart wie die andere), sie ist witzig (wenn auch nicht ganz so witzig wie die andere), wir haben ebenfalls viele gemeinsame Hobbies, Interessen und Ansichten (wenn auch alles ein bisschen weniger als bei der anderen) und sie sieht auch noch super aus (hier würd ich sagen unentschieden). Ich realisiere,. ich gebe ihr eigentlich gar keine Chance. Ich befasse mich mit ihr nur zur Ablenkung und das gelingt nicht mal. Wir beenden den Abend recht spät mit einem langen Kuss. Sie lädt mich diesmal nicht zu ihr ein. Ich glaub ich wäre mitgegangen. . A. ?

Neues Jahr neues Glück. Ich bin zurück am Arbeitsort und mit der vertrauten Alltagsumgebung ist auch das Gefühlsleben sofort wieder dasselbe. Ich treffe mich mit meiner guten Freundin und da platzt es raus aus mir wie eine Bombe. Endlich habe ich den Mut, ihr meine Gefühle zu offenbaren. Ich mache ihr auch klar, dass ich alt genug bin um zu wissen, dass Gefühle nicht immer auf Gegenseitigkeit beruhen, dass mir unsere Freundschaft wichtig ist und mir klar ist, dass ich mit diesem Gespräch alles riskiere. Sie reagiert sehr überrascht, stammelt erst etwas und macht mir dann aber unmissverständlich klar, dass sie keine Gefühle für mich hat. Ich habe von nie mit einer anderen Antwort gerechnet, weshalb mich das nicht allzu sehr umgehauen hat. Wir beenden das Gespräch. Zuhause angekommen finde ich eine ewig lange Nachricht von ihr auf meinem Telefon. Sie ist ganz aufgelöst, entschuldigt sie 100 mal dafür, dass sie nicht dasselbe fühlt. Sie schreibt wie wichtig ich ihr als Freund bin und sie unbedingt möchte, dass sich nichts zwischen uns ändert. Gaaanz komisches Gefühlsbad. Einerseits fühle ich mich befreit von der Last, die ich seit Monaten mit mir herumgeschleppt habe. Noch dazu möchte ich die Freundschaft ja auch unbedingt beibehalten aber. .für diese Reaktion liebe ich sie mehr denn je. Maaaaaaan, Ziel verfehlt. Das war vor 2 Tagen. Morgen sehen wir uns das erste Mal wieder.

Und jetzt kommt die mega A. Nummer.

Gestern Abend bekomme ich eine Nachricht von der Lady aus der Heimat. Sie fragt einfach nur ganz nett, wies mir so geht. Wir texten etwas hin und her. Albern bisschen, ich erwähne dass ich in zwei Wochen bei ihr in der Nähe bin. Sie lädt mich ein, bei ihr daheim gemeinsam was zu kochen, ich sage zu. .

Die ganze letzte Nacht plagt mich mein schlechtes Gewissen. Für mein Verständnis verar. . ich gerade zwei Frauen plus mich selbst. Ja die eine will nichts von mir, weshalb es technisch gesehen kein Betrug ist. Aber was würde ich denken, wenn mir eine Frau ihre Liebe gesteht und zwei Tage später mit einem anderen ein Date ausmacht?!? Ich fühle mich als würde ich sie Betrügen.
Die zweite. .Ich finde sich super nett, habe aber keine wirklichen Gefühle für sie. Außerdem kommt eine Fernbeziehung für mich nicht in Frage. wenn ich ganz ehrlich mit mir selbst bin, will ich sie nur ins Bett kriegen. Das ist ein Verhalten, dass ich so nicht von mir kenne.

Tja, sollte sich das wirklich jemand komplett durchgelesen haben. danke fürs Zuhören und wie sehr ihr das? A. oder nur ein bisschen A. :wink:

04.01.2019 22:30 • #1


Ninka

Ninka

260
1
400
Ich finde Dein Verhalten gegenüber der Heimatlady nicht richtig! Wenn es Dir nur um S. geht, solltest Du das vorher ganz ehrlich sagen. Sonst hat ein weiterer Mensch Liebeskummer und so schön ist dieses Gefühl nicht, dass man es Unschuldigen bescheren möchte. So denke ich darüber.

04.01.2019 23:02 • x 1 #2


outer-space

so lange Du keiner ein Versprechen gibst, und das dann auch angenommen wird, sehe ich eigentlich kein Problem.
aber ich finde diese Haltung problematisch, die in Deinen Worten von wegen Zunge im Hals zum Ausdruck kommt.
Ein Gewissen hast Du immerhin.
Welches Selbstbild willst Du da vor Deinem Gewissen haben?
ich finde diese Worte respektlos und lieblos.
selbst wenn es ein schlechter Kuss war.
Aber wer willst Du als Mann für eine Frau sein, mit der sich mal was ernstes entwickeln soll?
ein anderer als der, der in einer Bar mit einer flirtet, die ihn schließlich küsst?

04.01.2019 23:31 • #3


Schnubbilein

Schnubbilein

69
2
72
Vielleicht ist dein Ego etwas angekratzt, dass du dir deswegen die Heimat - Lady klar machen möchtest. Sei aufrichtig und sage ihr, dass du nicht an einer Beziehung interessiert bist. Wenn sie dich trotzdem einlädt, bitteschön.
Ich finde nicht, dass du der Freundin-Lady etwas schuldig bist. Sie erwidert deine Gefühle nicht, warum solltest du dich nicht anderweitig umschauen?

05.01.2019 00:27 • #4


Hamtitamti

Angekratztes Ego ...... wenn ich so drüber nachdenke könnte da was drann sein.

Schnubbilein ich sehe es ja auch so, dass ich ihr nichts schuldig bin und mich auch anderweitig umzusehen "darf". Der nicht vorhandene zeitliche Abstand ist allerdings das, was mich zum Nachdenken bringt. Aber genau da kommt vieleicht das angekratzte Ego und das Verlangen nach Selbstbestätigung ins Spiel.

@outer-space: Ja die Wortwahl mit "Zunge in den Hals" war hier unpassend und nicht all zu respektvoll. Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich wollte damit auch keinesfalls ausdrücken, dass sie nicht Küssen kann. Ich finde auch grunsätzlich nichts verwerfliches daran, in einer Bar zu flirten und sich dann zu Küssen. Wie oben beschrieben, finde dass sie eine tolle Frau ist und eben desshalb habt ihr vermutlich recht. Sie hat es nicht verdient, dass ich mit ihr spielchen Treibe. Da bin ich eh nicht der Typ dazu

05.01.2019 12:18 • #5


Schnubbilein

Schnubbilein

69
2
72
Manchmal, wenn das Herz, das Ego oder was auch immer verletzt ist, neigt man zu Kurzschlussreaktionen. Ich finde nicht, dass du dich wie ein A. fühlen musst. Du machst dir Gedanken über die Frau, von der du vielleicht nur das eine willst und das kurz nachdem du einen Korb bekommen hast.
Du wärst ein A., wenn du dir keine Gedanken darüber machen würdest.
Bleibe einfach aufrichtig, der Frau und dir selbst gegenüber.

05.01.2019 13:46 • #6


Hamtitamti

Mal danke zu eurer Einschätzung bezüglich der Heimat-Lady.

Was mich weites interessieren würde ist ob hier Leute sind, die Erfahrung mit dem "Beste Freundin" Thema haben. Ich habe etwas im Netz gestöbert und auch einiges Gefunden. Allerdings reißen diese Themen immer dann ab, wenns spannend wird, sprich es kommt nie rauß, was am Ende passierte....

Ich fasse den Status bei mir nochmal Kurz zusammen: Ich habe am vergangenen Mittwoch meine Gefühle offengelegt, wohlwissend, dass die Chancen schlecht stehen. Ihre Reaktion war klar. Sie sieht in mir einen guten Freund, keinen potentiellen Partner. Da uns beiden die Freundschaft sehr wichtig ist, haben wir die absicht geäußert, diese unverändert so weiterzuführen.....dass das eventuell schwierig wird ist mir besonders klar, ihr glaub ich auch.

Jedenfalls haben wir gestern zum ersten mal nach dem Gespräch etwas zu zweit unternommen, heute waren wir mit gemeinsamen Freunden in einer kleinen Gruppe unterwegs. Beide Treffen waren......wie soll ich sagen,....so unverkrampft wie schon lange nicht mehr triffts vieleicht am besten. Momentan fühle ich mich durch die Aussprache von einer enormen Last befreit, was sich wohl auch in meinem Verhalten ihr gegenüber wiederspiegelt.

Ich bin mal sehr gespannt wie sich das weiterentwickelt. Derzeit scheint alles gut zu sein, aber meine Gefühle sind natürlich nicht von Heute auf Morgen abgestellt. Gibt es hier jemanden mit solchen Erfahrungen?

LG

06.01.2019 22:20 • #7


outer-space

ich war mehrfach in meine beste Freundin verliebt. Sie aber nie in mich. Das hatte unsere Freundschaft auch massiv belastet, bis hin zu längeren Trennungen.
Am einfachsten war es für mich tatsächlich immer, wenn sie in einer Beziehung war, weil ich ihr auch nichts kaputt machen wollte. Schliesslich ist sie ja auch meine beste Freundin.
Bemerkenswert war mein letztes Verlieben. Da stand ich quasi neben mir und konnte beobachten, wie alle Fäden in mir aufgingen, und sich ihr entgegen streckten.
Inzwischen ist sie zum zweiten Mal verheiratet, und ich bin total glücklich damit, denn ihr Mann ist echt toll. Ich könnte mir wirklich keinen besseren für sie vorstellen, gemessen an dem, was ich ihr hätte sein können und wollen.
In gewisser Weise liebe ich sie beide, aber das ist eben keine fordernde oder erwartende Liebe. Das ist eher wie strahlende Freude, die ich für beide empfinde.

06.01.2019 22:53 • x 1 #8


Hamtitamti

Danke für die Antwort.

hm....im Moment läuft die Freundschaft ja sehr gut. Die Aussprache scheint (zumindest bei mir) befreiend gewirkt zu haben. Allerdings fällt es mir schwer mir vorzustellen, dass ich damit klar kommen werde wenn sie irgendwann einen anderen haben wird... Naja, vieleicht habe ich bis dort mit dem Thema ja schon mehr abgeschlossen als jetzt. Man wird sehen...

LG

12.01.2019 08:30 • #9


leilani1801

2109
14
2825
Ich verstehe das Problem nicht.

Ob du von irgendeiner Frau eine Beziehung möchtest - diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Das musst du ganz alleine mit dir ausmachen.

Wenn du sicher bist, dass du von einer, was festes willst, musst mit ihr darüber reden - da gibt es leider kein Alternativprogramm. Und entweder will sie auch oder eben nicht. Aber dann ist es geklärt.

Klar wäre ich gerade bei einem guten Freund mit so einer Äußerung super vorsichtig, weil man ja wahrscheinlich die Freundschaft riskiert. Aber deine Unschlüssigkeit über so einen langen Zeitraum? Verstehe ich nicht.

Und vor allem? Wie sollen WIR für dich deine Gefühle klären. Das kannst nur du.

Ohne Risiko wird es nicht funktionieren, außer du gefällst dir dabei dir endlos Gedanken zu machen ohne eine Entscheidung zu treffen.

12.01.2019 08:40 • #10


_Tara_

_Tara_

4819
4
5233
Die beste Freundin hat Dir 'ne klare Ansage gemacht, dass sie nix von Dir will. Somit bist Du ihr gegenüber nicht zur Treue verpflichtet und kannst frauentechnisch machen, was Du willst, denn Ihr seid nur Kumpels und mehr nicht.
Die Dame aus der Heimat findest Du nett und attraktiv, Du bist Single, datest sie und Ihr schaut vermutlich beide 'mal, was draus wird oder auch nicht.

Wo ist denn jetzt Dein Problem? :nixweiss:

12.01.2019 08:52 • #11


Liv

Liv

53
2
50
Zitat von Hamtitamti:
Hatten einen schönen Abend. Mir fällt auf, sie ist super smart (aber nicht ganz so smart wie die andere), sie ist witzig (wenn auch nicht ganz so witzig wie die andere), wir haben ebenfalls viele gemeinsame Hobbies, Interessen und Ansichten (wenn auch alles ein bisschen weniger als bei der anderen) und sie sieht auch noch super aus (hier würd ich sagen unentschieden). Ich realisiere,. ich gebe ihr eigentlich gar keine Chance.

Sorry aber das ist ein bisschen i*diotisch von dir 8)
Du kennst sie ja überhaupt nicht. Und das wird wohl auch nichts werden, denn wenn du noch in eine andere verliebt bist werden Vergleiche der Neuen gegenüber IMMER negativ ausfallen. Sie hat wie du schon gesagt hast keine Chance, egal ob sie eigentlich eine supertolle Frau ist oder nicht. Falls sie auch nur Spass möchte, kein Problem du betrügst deine Freundin keineswegs, sie hat schliesslich nein gesagt. Sei aber offen mit der Anderen, wenn sie weiss, dass sie für dich nur ein Lückenbüsser ist und es ihr egal ist, dann ist alles in Ordnung. Ist es ihr nicht egal dann lass sie in Ruhe :wink:

12.01.2019 10:05 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag