Das Mädchen / Frau meiner Träume hat mich verlassen

Kenny

2
1
Ich brauche unbedingt Hilfe, fange deswegen schon an an Suizid zu denken.

Vor wenigen Tagen verließ mich meine Freundin. Wir waren nur etwa einen Monat zusammen und führten eine Fernbeziehung - sie lebt derzeit in Österreich. Ich bin erst 16 Jahre alt und ja, Erwachsene sagen in der Jugen ist Liebe oft nur Einbildung, aber diese Liebe war nicht eingebildet, denn der Trennungsschmerz ist echt.

Grundsätzlich schrieben wir über das Internet in Skype etc. miteinander und hatten beide Fotos vom anderen - wobei ich nicht gerade gut aussehe und ich nicht geglaubt hätte wem Fotos von mir zu geben.
Die kleine kenne ich etwa seid einem 3/4 Jahr, nur übers Internet.

Bevor ich sie kannte, habe ich täglich daran Gedacht mir etwas anzutun und es auch mehrmals versucht. Durch schlechte Erfahrungen habe ich keinem Menschen mehr vertrauen können. Doch ihr vertraute ich meine Sorgen, Ängste und Probleme an und erzählte ihr, wann ich weshalb traurig bin.
Da sie mein Vertrauen, nicht wie alle anderen Menschen, benutzte um mir dumme Sprüche reinzuhauen oder Gerüchte zu verbreiten, nicht ausnutzte und mir wieder auf den Beinen half verliebte ich mich in sie.
Früher sagte ich zu Liebe übers Internet grundsätzlich NEIN. Doch da wurde mir auch klar, weshalb es Liebe kennt keine Grenzen. heißt.
Wir wurden trotz dieser Internetgrenze zu besten, unzertrennlichen Freunden. Sie vertraute mir alles und ich ihr alles an.
Ich gestand ihr auch dass ich sie so sehr liebe. Sie sagte Anfangs, sie mich aber nur als normalen Freund und wir konnten weiterhin unzertrennliche Freunde bleiben.

Vor einem Monat sagte sie mir aber, sie würde mich auch lieben. Natürlich freute ich mich und war überglücklich, brauchte dennoch Zeit zum Nachdenken, da ich ahnte, dass wir uns trennen werden und diese Freundschaft dann auch nicht mehr wäre. Letztendlich sagte ich ihrer Bitte, mit mir zu gehen zu. Die ersten 3 Wochen waren wunderbar, alles war perfekt und ich war mir sicher, es wird klappen und ich kann sie später treffen - und heiraten.
Leider hat sie dann in der letzten Woche angefangen, an meiner Liebe zu zweifeln - mein Fehler war, ich habe von meiner EX-Freundin gesprochen. Sie wusste nicht, dass ich und meine EX noch gute Freunde waren.
Weil sie an mir zweifelte, so fing ich auch an an ihrer Liebe zu zweifeln und habe sobald das Thema angesprochen wurde, dass sie nicht sicher sei ob ich der richtige bin und sie wirklich Liebe, angefangen zu diskutieren, weshalb sie sowas von mir denkt, wir kennen uns doch so gut und ähnliches... Ich habe versucht jeden Streit zu lösen und ihr zu zeigen, dass ich sie liebe. Leider ging alles nach hinten los... wir wurden immer extremer.

Nach einem heftigen Streit habe ich sie dann auf ihren Wunsch überall blockiert und gelöscht. Als ich mich entschuldigen wollte, erklärte sie mir wie egal ich ihr nun bin und ich verschwinden soll, nie mehr versuchen sie zu kontaktieren.
Klar, meinen Fehler habe ich bis dahin längst eingesehen und ich wollte gestehen das ich etwas falsch machte... ich hätte keine Diskussionen bei dem Thema Liebst du mich wirklich? usw. anfangen sollen und einfach sagen sollen es wird klappen. Aber nein, ich kann meine Schnauze ja nicht halten.
Als sie mir sagte ich solle sie blockieren und nie mehr kontaktieren habe ich - so klug wie ich war gleich noch per SMS einige Beleidigungen geschrieben und ihr den Tod gewünscht... immer mit dem Gruß Ich liebe dich 3, was natürlich nicht so sonderlich zusammenpasste.

Genau dafür wollte ich mich entschuldigen... für das was ich tat. Dafür das ich mich wie das letzte Schwein verhielt.
Doch sie schickte mich weg und ich erfuhr, dass sie bereits nach diesen wenigen Tagen einen anderen Freund hat.

Ich war zutiefst enttäuscht und so traurig wie noch nie... das Atmen fällt mir schwer und ich kann nicht aufhören zu heulen. Ich habe das Mädchen meiner Träume verloren und habe es mir selbst zuzuschreiben, nun bin ich wieder da wo ich vorher war: Beim Suizidgedanken - und nun ist diese Lust nach dem Tod stärker als zuvor, denn im Tod spüre ich diesen Schmerz nicht mehr.

Da ich dennoch in der Lage bin logisch zu denken und es somit noch nicht durchzog, hoffe ich dass man mir helfen kann.
Ich habe seit dem Tag unserer Trennung gar nicht oder kaum geschlafen und bin am Ende.

Wisst ihr etwas? Habt ihr irgendwelche Vorschläge?
Könnt ihr mir irgendwie helfen?

Danke für's lesen.

mfg Kenny

10.03.2012 01:00 • #1


pookie


102
6
7
Hallo Kenny,
ein erster Schritt ist getan, du vertraust dich uns an.. aber das ist eben nicht alles. Du sagst du kannst logisch denken, dann weißt du doch auch sicher was eine logische Konsequenz wäre wenn du an Suizid denkst? Richtig, psychologische Hilfe. Ich weiß das willst du vermutlich nicht denkst du kommst damit alleine klar, aber das wenige was du hier schreibst, klingt nach mehr als nur Liebeskummer.
Du hast eine Person kennen gelernt, die dich scheinbar so gemocht hat wie du warst, obwohl du dich selbst gar nicht so dolle findest. Sie war eine wunderbare Freundin für dich, weil sie deine Anlaufstelle war, für dich deine Sorgen .. und es tut mir Leid das es diese Person derzeit nichtmehr in deinem Leben gibt. Aber auch wenn es total banal klingt, davon geht die Welt nicht unter
Diese vertrautheit gab es nur übers Internet co, aber nicht in einer persönlichen Begegnung. Du hast deine Vorstellung davon wie es hätte sein können aber nicht wie es im Endeffekt gewesen wäre. Mach dir bewusst das du in erster Linie eine Illusion verfolgst. Das du sie vermisst sie gerne wieder in deinem Leben hättest versteh ich sehr gut, aber du darfst dein Leben nicht davon abhängig machen...

Ich weiß nicht ob dir meine Worte irgendwas bringen, aber ich spreche schon teilweise aus Erfahrung. Als ich in deinem Alter war, ohje das klingt mega alt dabei bin ich grad mal 21 hab ich mich auch in Chats rumgetrieben und ich hatte sogar auch 2 Fernbeziehungen mit Männern, die ich nie kennen gelernt habe. Dementsprechend waren diese nicht von Dauer und auch ich dachte, das es nie jmdn geben würde der mich außerhalb des Chats nehmen würde oder das ich jmdn kennen lernen würde. Aber dennoch gab es auch Männer die mich toll fanden obwohl ich sie nicht über Internet kennengelernt habe aber die nie diese Gefühle in mir ausgelöst haben wir mein Ex. Und welch wunder? Auch diesen habe ich im Chat aufgegabelt, aber eine Beziehung bestand erst nach einem persönlichen treffen und uns trennten auch nur max. 40 km. Ich fand ihn vom schreiben alles einfach toll, bevor wir uns trafen hatten wir ca. 3 Jahre schriftlichen Kontakt ich fand ihn immer toll. Aber weißt du was? Auch wenn wir danach für fast 3 Jahre ein Paar waren er schon meine erste Liebe war, war es nie so wie ich es mir erträumt hatte, auch er nicht. Es war anders du weißt vorher nie ob es gut anders oder schlecht anders ausgeht.
Deswegen versuch zumindestens mit diesem Mädchen abzuschließen. Du sollst sie nicht vergessen, aber beende einfach das Kapitel fang an dich zu lieben. Denn wie heißt es so schön? Nur wenn du dich selbst liebst, können dich auch andere lieben Kopf hoch, die Zeit wirds bringen bitte such dir professionelle Hilfe. Da brauchst keine Angst haben das du mit Medis zugepumpt wirst oder so, da redest du in erster Linie und ich denke das brauchst du derzeit ganz besonders ...
Sry Roman, aber villt hilfts ja

Liebe Grüße, Pookie

10.03.2012 01:46 • #2



Das Mädchen / Frau meiner Träume hat mich verlassen

x 3


Alena-52


74138
Zitat von Kenny:
Ich brauche unbedingt Hilfe, fange deswegen schon an an Suizid zu denken.

Vor einem Monat sagte sie mir aber, sie würde mich auch lieben. Natürlich freute ich mich und war überglücklich, brauchte dennoch Zeit zum Nachdenken, da ich ahnte, dass wir uns trennen werden und diese Freundschaft dann auch nicht mehr wäre.

Weil sie an mir zweifelte, so fing ich auch an an ihrer Liebe zu zweifeln und habe sobald das Thema angesprochen wurde, dass sie nicht sicher sei ob ich der richtige bin und sie wirklich Liebe, angefangen zu diskutieren, weshalb sie sowas von mir denkt, wir kennen uns doch so gut und ähnliches...

Doch sie schickte mich weg und ich erfuhr, dass sie bereits nach diesen wenigen Tagen einen anderen Freund hat.

Ich war zutiefst enttäuscht und so traurig wie noch nie... das Atmen fällt mir schwer und ich kann nicht aufhören zu heulen. Ich habe das Mädchen meiner Träume verloren und habe es mir selbst zuzuschreiben, nun bin ich wieder da wo ich vorher war: Beim Suizidgedanken - und nun ist diese Lust nach dem Tod stärker als zuvor, denn im Tod spüre ich diesen Schmerz nicht mehr.


willkommen kenny

das ist natürlich sehr traurig was passiert ist und ich kann verstehen, dass du jetzt verzweifelt bist.
aber glaub mir, auch wenn das jetzt sehr weh tut und du das gefühl hast es zerreisst dich und das du am liebsten sterben möchtest. es ist nur das verlassenheitsgefühl in dir, weil du so denkst.

du bist nicht schuld und sie auch nicht, ihr habt beide plötzlich kein mehr vertrauen gehabt, das hat euch zweifeln lassen und deshalb ist es jetzt so wie es ist gekommen.

es ist schön, dass ihr euch so vertraut habt und viel miteinander geschrieben habt. so haben sich eure seelen und eure gedanken getroffen und miteinander kommuniziert.

ihr habt euch beide sehr liebgewonnen und eine zuneigung aufgebaut - aber ob das wirklich liebe geworden wäre - bleibt offen - weil ihr euch ja nicht persönlich gesehen habt. da kann das alles ganz anders aussehen weil der berühmte funkte nicht unbedingt überspringen kann.

vielleicht könnte ihr ja als gute freunde irgendwann weiter in kontakt bleiben.

jetzt wird erstmal eine zeit der traurigkeit, zweifel und enttäuschung da sein, es tut weh und wenn du deinen schmerz annimmst, wird er bald langsam immer besser werden.

es wäre gut wenn du mit freunden was machst, sport, hobbys nachgehst. rausgehst und natürlich viel reden, möglich auch mit der kostenlosen telefonseelsorge, die nummer findest du im net oder telefonbuch, da kannst du kostenlos dein herz ausschütten.

und natrürlich auch hier alles von deiner seele schreiben.

bald wird es dir besser gehen!

alles Liebe!

10.03.2012 02:36 • #3


Kenny


2
1
Vielen Dank für eure Antworten.
Das mich jemand versteht baut mich mehr als auf als ich dachte und meinen Kummer nieder zuschreiben tat auch etwas gut.
Wahrscheinlich brauche ich noch eine ganze Weile um darüber hinweg zu kommen.
Was ich enttäuschend finde, sie hatte ihren neuen Freund nach zwei Tagen. Das heißt für mich, dass sie nur für ihn darauf hinausarbeitete das wir beiden uns trennen, also habe ich nichts bedeutet. Finde es nicht normal wenn man nach zwei Tagen durch puren Zufall einen neuen Partner hat und ich das erst erfuhr als ich mich entschuldigen wollte. Sehr traurig sowas.

Da ich es nun als falsch sehe, diesen Freund als Feind zu sehen und meine (EX-)Freundin weiter runter zuziehen denke ich, vielleicht mich wenigstens mit diesem Typen anzufreunden - denn eigentlich ist der ganz okay. Auch möchte ich versuchen wenigstens die Freundschaft mit ihr wieder herzustellen, denn das ist die Sache, die ich nicht verlieren wollte - falls wir uns trennen. Denn an der Freundschaft lag mir so unglaublich viel und es hat mich Überwindung gekostet, um auf die Frage ob ich mit ihr ginge, mit JA zu antworten. Ich habe Angst gehabt, dass wir uns trennen und ich damit auch meine beste Freundin verliere und dies hat sich leider verwirklicht. Diese beste Freundin möchte ich zurück, ist mir wichtiger als mit ihr zusammen zu sein.

Ich denke eure Antworten haben mir schon etwas geholfen und mir Mut zugesprochen, danke.

lg Kenny

11.03.2012 23:19 • #4


Alena-52


74138
Zitat von Kenny:
Da ich es nun als falsch sehe, diesen Freund als Feind zu sehen und meine (EX-)Freundin weiter runter zuziehen denke ich, vielleicht mich wenigstens mit diesem Typen anzufreunden - denn eigentlich ist der ganz okay. Auch möchte ich versuchen wenigstens die Freundschaft mit ihr wieder herzustellen, denn das ist die Sache, die ich nicht verlieren wollte
lg Kenny


hi kenny

lass es erstmal ein bischen sacken, ich glaube, dass es möglich sein kann freundschaft auf beiden seiten zu erhalten - das kann gelingen, wenn du beide als das sehen kannst was jetzt möglich ist. als gute freunde.

dazu gehört leider erstmal die mögliche erwartung rauszunehmen was eine beziehung zu ihr betrifft. kannst du, ohne das es dir ständig weh tut - das aushalten ?

wie fühlt sich das in deinem köper an - wenn du dir jetzt oder später vorstellst : du kannst jetzt nur eine gute freundin von mir sein ?

tut es weh ? zieht sich dein körper zusammen ?
oder bleibt er ruhig, in freude ?

versuchen das herauszubekommen, wenn du sicher bist,
könntest du nötige schritte starten und kontakt aufnehmen.

alles liebe für dich!

11.03.2012 23:32 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag