1

Dating-App obwohl man in der Beziehung ist?

ALeeK

Hallo an Alle,

ich bin 29 und mein Partner 37. Wir sind seid fast 2 Jahren zusammen.
Seid einem Jahr gibt es aber in regelmäßigen Abständen Differenzen. Ich muss dazu sagen das ich seid etwas mehr als einem Jahr arbeitslos und mit dieser Situation sehr unzufrieden bin. Mein Partner beschwert sich darüber, dass ich nur meckern würde und dies auch für Kleinigkeiten. Mich hingegen stört es, dass er so gar nicht im Haushalt mithilft oder sich tagelang bitten lässt.
Das Problem ist nun, dass ich gestern rausgefunden habe, dass er sich vor ca. 1 Woche auf einer Dating-App angemeldet hat. Ich habe ihn natürlich drauf angesprochen. Seine Antwort war, dass er sich nur mal ganz normal mit Leuten unterhalten möchte ganz ohne Meckerei. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Als ich gefragt habe ob er sich eine neue sucht, beantwortete dies mit nein. Er möchte keine neue weil die Zeiten in denen nicht gemeckert wird und er sich nicht für alles entschuldigen müsste schönen seien.

Über Rückmeldung wie ihr das seht wäre ich sehr dankbar.

Lg
Lee

11.12.2017 07:50 • #1


Ex-Mitglied


Es gibt tatsächlich Leute, die bei solchen Plattformen unterwegs sind und Kontakte und Freundschaften suchen... zumindest laut ihren Profilen. Ob da aber nicht auch ein anderer Hintergedanken ist?

Der Frust über eine Arbeitslosigkeit kommt vermutlich doppelt - du bist unzufrieden - er ist unzufrieden und dann lasst ihr diesen Frust evtl aneinander aus.

Hat dein Partner denn im Haushalt mitgeholfen, als du noch gearbeitet hast?


Versteh mich nicht falsch, ich glaube du solltest deine Kraft schon für die Arbeitssuche verwenden, aber wenn ich als Partner den ganzen Tag auf Arbeit bin, ist Haushalt schmeissen das letzte, das ich noch machen möchte, wenn der andere "sowieso daheim" ist.
Grundsätzlich finde ich es aber nicht verkehrt, wenn beide den Haushalt gleichermaßen bewältigen.

11.12.2017 08:18 • #2


ALeeK


Das mit dem Haushalt hätte ich mehr erklären müssen. Also es ist schon so das ich den kompletten Haushalt mache. Ist für mich auch selbstverständlich weil ich halt zuhause bin. Anders fände ich es auch nicht fair. Es geht sich um so Kleinigkeiten wie Schokolade essen und das Papier dann liegen lassen oder frühstücken und alles einfach auf dem Tisch stehen lassen. Ein anderes Beispiel wären seine Socken die er sich immer am Bett auszieht. Morgens geht er ins Bad und lässt diese dann liegen... SO sammeln sich schon mal 5-6 Paar an. Solche Dinge ärgern mich. Ich bin zwar zuhause aber nicht seine Bedienstete.

Und das mit der App weiß ich nicht wie ich nehmen soll. Wir haben uns auch auf einer Dating Seite kennengelernt und ich muss sagen, dass er keine Andeutungen gemacht hatte sich zu treffen nur um mit mir ins Bett zu hüpfen. Vielleicht ticken Männer in solchen Sachen wirklich anders und sehen dies gar nicht so schlimm wie Frauen.

11.12.2017 08:27 • #3


kaaaaa72

kaaaaa72


1837
3
1762
Hallo erdstmal,

Warum bist du arbeitslos? krank?

Solltest du gesund sein frage ich mich warum dein Partner der den ganzen Tag arbeiten geht noch im Haushalt helfen soll.
Das würde ich nicht tun.

Prinzipell wird die Hausarbeit geteilt aber nicht wenn ein Partner arbeitslos zu Hause abhängt.

Allerdings muss ich sagen das ich glaube das er auf dem Absprung ist.
Keiner meldet sich wegen Freundschaften in einer Datingapp an, dafür gibt es andere Seiten.

Edit: Wenn es natürlich nur um Unordnung geht würde ich das auch nicht hinnehmen

11.12.2017 08:31 • #4


Luto

Luto


4568
1
3129
Zitat von ALeeK:
Mein Partner beschwert sich darüber, dass ich nur meckern würde und dies auch für Kleinigkeiten.

meckern nervt ja auch.
Du kannst ja nicht einfach Deine Ideale (wie z.B. Schokoladenpapier sofort in den Müll) von anderen verlangen. Ansonsten kann man sich absprechen, Wünsche äüßern, natürlich auch überlegen, ob man den Anderen noch ertragen kann. Meckern ist nur hilflos und ero. für die meisten Männer der Welt, ok, Sokrates war eine Ausnahme ...

11.12.2017 08:35 • #5


Sway82

Sway82


2380
10
2072
Ich persönlich finde, dass ne DatingApp in einer Beziehung nichts zu suchen hat. Das steckt doch schon im Namen!
Wenn man Freunde suchen will, kann man das über andere Plattformen machen. Ändert aber wohl nichts daran, wenn ein Partner aus der Beziehung ausbrechen will. Dann ist es schnurz wie die Seite heißt.

Liest sich alles irgendwie nach viel Unlust, Gemeckere, Generve etc. bei euch. Sei es begründet oder nicht.
Könnt ihr denn mal in Ruhe über eure Befindlichkeiten reden? Jeder soll mal auf den Tisch packen, was ihn stört udn dann schaut ihr gemeinsam ob ihr da einen Konsenz findet.

11.12.2017 12:57 • #6


Lalla


Welche Dating-App war das?

11.12.2017 13:05 • #7


Leonie85


Ach komm, lass dich nicht veräppeln. Ich weiss zwar nicht genau, was ich an deiner Stelle für Konsequenzen daraus ziehen würde, aber wenn man da schon rumschwirrt, ist es nur eine Frage der Zeit bis ihm eine rein zufällig auf seinen P.enis fällt! Und dann aber sicher auch noch du schuld, weil zu viel Gemeckere.

Wie findet man eigentlich "zufällig" raus, dass der Partner in einer Singlebörse unterewegs ist?

11.12.2017 13:06 • #8


Ralf1


162
2
169
Wie es in meiner Beziehung war:
1. Niemand anderen auf die Lippen Küssen, im Bett Kuscheln oder S..
2. Keine DATINGAPP!

Ich hätte es richtig sch. gefunden, wenn meine Partnerin auf einer Dating Plattform unterwegs wäre. Ich hätte es nicht Ok gefunden.

In einer DatingApp sucht man jemanden zum Daten! Alles andere wäre doch schon fast gelogen.

11.12.2017 13:09 • #9


gastfrau1112


Nein.

11.12.2017 13:12 • #10


kaaaaa72

kaaaaa72


1837
3
1762
Zitat von Leonie85:
Ach komm, lass dich nicht veräppeln. Ich weiss zwar nicht genau, was ich an deiner Stelle für Konsequenzen daraus ziehen würde, aber wenn man da schon rumschwirrt, ist es nur eine Frage der Zeit bis ihm eine rein zufällig auf seinen P.enis fällt! Und dann aber sicher auch noch du schuld, weil zu viel Gemeckere.

Wie findet man eigentlich "zufällig" raus, dass der Partner in einer Singlebörse unterewegs ist?



Gute Frage, sicherlich eine Freundin.
Das wäre leicht zu erklären, jedoch als ich meine Partnerin kennengelernt habe sind bei mir sämtliche Accounts verschwunden.
Sowas hat in einer Beziehung nichts verloren.

11.12.2017 13:26 • #11


ALeeK


Candidate heißt diese App.

11.12.2017 13:31 • #12


Lalla


Zitat von ALeeK:
Candidate


Dankeschön!
Leider kenne ich diese App nicht und kann somit auch nicht sagen, ob man da auch nur Freundschaften schließen kann. Scheint laut google aber nicht so konkret zu sein wie Tinder oder richtige Singlebörsen.
Trotzalle dem solltet ihr an dem Grundproblem eurer Partnerschaft, die Unzufriedenheit und schlechte Stimmung arbeiten, als sich jetzt an der App aufzureiben.
Noch könnte es nicht zu spät sein.

11.12.2017 13:40 • #13


ALeeK


Ich kämpfe weil ich ihn definitiv nicht verlieren möchte aber was kann man noch groß tun oder ändern wenn das Vertrauen weg ist.

11.12.2017 13:55 • #14


Lalla


Zitat von ALeeK:
Ich kämpfe weil ich ihn definitiv nicht verlieren möchte aber was kann man noch groß tun oder ändern wenn das Vertrauen weg ist.


Dich dann vielleicht nicht so an der App aufziehen. Ihr habt beide Fehler gemacht, dann hat er resigniert, typisch Mann , den Kopf in den Sand gesteckt, statt weiter an eurer Beziehung zu arbeiten und sich mit der App abgelenkt. Kannst du dich jetzt dran hochziehen oder es lassen. Wenn du kämpfen willst für euch, musst du es lassen. Sonst wird das nichts. Schau mal auf das, was bei dir nicht okay war und ist. Setz mal da an.

11.12.2017 14:01 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag