Der Ex zum Geburtstag gratulieren

wiederichselbst

Meine endgültige Trennung ist nun auf den Tag genau 3 Monate her. Heute wäre auch der Jahrestag des Beginns unserer Beziehung. ( der 2.) Ks ebenfalls seit diesem Zeitpunkt. Bis kurz vorher nach 1 3/4 jährigem Hin- und Her noch Hoffnung auf beiden Seiten. Mir wurde es zu "brutal", weil es mir in der Zeit nicht gut ging und von ihrer Seite kein Schritt gegangen wurde...das nur kurz vorab.

Mir geht es leidlich besser, auch wenn wie heute mal wieder ein Tief angesagt ist. Grund: siehe oben...

Und wie es halt leider bei mir so ist: Man denkt wieder verschärft an alles an solchen Tagen, selbst so einen Mist wie Geburtstage...

Nun zu meiner Frage...Geburtstag....sie hat erst Ende Mai...würdet ihr gratulieren? Nun als Erleichterung für meine Entscheidung kann ich anführen, dass ich Ende April Geburtstag habe...aber sonst...

Danke für Tipps

pS: Nein, ich erwarte überhaupt nichts. Und Hoffnung...nein...zumindest das ist passé...bin dabei mich zu entlieben...nur mir geht alles immer noch sehr ab...wahrscheinlich schon weniger sie...aber dennoch...

20.03.2013 14:34 • #1


giftig

Wenn sie dir gratuliert würde ich es anstandshalber auch tun. Ansonsten mit der ganzen Sache abschließen. Es bringt nichts ihr hinterher zu laufen, wenn sie das nicht will, wenn sie doch noch einen Funken Freundschaft für dich empfindet hat sie das Bedürfnis dir zu gratulieren...

20.03.2013 16:13 • #2


manfredus

2674
3
697
Hallo Wiedernochnichtganzduselbst,

Zitat von wiederichselbst:
Nun zu meiner Frage...Geburtstag....sie hat erst Ende Mai...würdet ihr gratulieren?


1. ist es bis dahin ja noch ein bisschen hin, da sind noch einige Stimmungsschwankungen drin, 2. warum nicht? Wenn Du Dir damit nichts antust, von wegen neuerlicher Kontakt und so... Das musst Du selber abwägen.

MfG
Manfredus

20.03.2013 16:14 • #3


Wasauchimmer

135
26
Für mich ist es letztlich eine Frage des "tu was du nicht lassen kannst" (was ich nicht negativ meine, ich meine damit eher, dass du in der Situation für dich erspüren musst, was sich in einer Situation in der sowieso nichts richtig erscheint, sich zumindest richtiger anfühlt).
Ich würde diese Entscheidung jetzt noch gar nicht treffen. Und letztlich kann dir niemand die Entscheidung abnehmen.
Ich würde das auch von dem abhängig machen, was zwischen euch war, wie sie ist etc. So wie ich das aus der kurzen Beschreibung verstehe, hattet ihr längerfristig immer wieder Probleme, aber eben doch starke Gefühle füreinander. Die Probleme in eurer Vergangenheit werden euch hoffentlich beiden helfen, darüber hinweg zu kommen. Du musst abwägen womit du dich/sie mehr verletzt. Damit, dass du dich meldest (und dann auch mit welchen Worten), oder dadurch, dass du dich nicht meldest. Du hast aber eben wirklich den Vorteil an der Hand, dass du vorher sehen wirst, ob sie dir gratuliert. Wenn sie dir gratuliert, kannst du mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sie mehr verletzen würde, wenn du dich nicht meldest.

20.03.2013 16:22 • #4


wiederichselbst

@Manfredus: Stimmt. ich noch nicht wiederichselbst...aaaber das wird ,-)

@all: Ihr habt sicherlich recht. Ich muss das erspüren, wenn es soweit ist...sind ja noch über 2 Monate hin. Wenn es bei mir wieder was aufreißt, werde ich es nicht tun...es hat sich jetzt nach 3 Monaten allenfalls ein kleines Häutchen über der klaffenden Wunde gebildet.

Seufz, wenn es wirklich Zoff und Knatsch gegeben hätte, wüsste ich jetzt schon: NEIN. Aber es waren letztlich unsere beiden Exen, die sie davon abgehalten haben, mit mir eine "dauerhaftere" beziehung einzugehen. Und das macht es zumindest für mich doppelt schwer...nun..sie...konnte nie alleine sein...verarbeiten ist da nicht...bis dahin spätestens wenn nicht jetzt schon schwebt wieder einer in ihrem Orbit...aber das machts dann vielleicht leichter

Aber auch dann gilt ( trotz aller Zuneigung, die immer noch da ist- und auch Anstand hin oder her):
Habe ich das Gefühl, dass es mich zurückwirft dann...NEIN.

Danke euch!

20.03.2013 16:34 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag