20

Der kleine Prinz - Welche Erfahrungen habt Ihr damit?

Sentimentalo

Sentimentalo

70
4
51
DER KLEINE PRINZ - Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesem Klassiker der gefühlsbetonten Bücher von Saint-Exupéry gemacht?
In Liebesdingen wird das Buch ja oft zitiert. Man kann es zum Loben, zum Schmeicheln und zum Tadeln zitieren. Also geh ich mal davon aus, dass außer mir noch andere Liebende positive wie negative Erfahrungen mit dem Buch verbinden.
Also ran an die Tasten, das lenkt auch etwas ab vom Gedankenkarussell;-)

Dieser Text war zu kurz deshalb ist er jetzt länger.

18.01.2019 15:41 • #1


_Lydia_

_Lydia_

208
2
331
Ein sehr emotionales Buch.

Bei der Beerdigung meines Bruders habe ich vereinzelte Passagen aus diesem Buch vorgetragen.
Deshalb werde ich immer eine besondere Bindung zu diesem Buch haben.

18.01.2019 15:44 • x 1 #2


E-Claire

E-Claire

1542
3796
Hab den mit 16 in der Bibliothek gelesen, weil die Parallelklasse den las und ich wissen wollte, worum es geht.

Dann über diesen Satz gestolpert (alles prä-Internet und ohne Kenntnisse über irgendwas): Was du dir einmal vertraut gemacht hast, dafür bist du für den Rest deines Lebens verantwortlich.

Mein erster Gedanke damals war, und was ist bitte, wenn man sich geirrt hat? Mein 16jähriges ich fand diesen Satz so doof und so übergriffig, darüber bin ich irgendwie nie hinweg gekommen.
Zudem hat nicht geholfen, daß ich in meiner Kindheit wahnsinnig viele Märchen (Kunst- und Volksmärchen) gelesen hab, die irgendwie alle (viele) ne bessere Geschichte insgesamt hatten, als dieses Buch.

Ich glaube, daß es besonders bei diesem Buch auch immer eine persönliche Kontextgeschichte gibt, die es eben zu etwas Besonderem, besonders Berührenden oder eben nicht macht.
Und nicht jeder ist unbedingt ein geekiger, naseweiser Backfisch mit Märchenerfahrung und ner großen Klappe.

Es ist gibt eine große Fankultur um dieses Buch vor allem auch in Verbindung mit den Illustrationen, daher gibt es viele Menschen, die es als berührend empfunden haben.

Ich allerdings bin nie über meine erste Abneigung hinweg gekommen.

18.01.2019 16:35 • #3


Marmorkuchen

Marmorkuchen

442
2
558
" Man sieht nur mit dem Herzen gut . Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar "

Haben mich mein ganzes Leben schon begleitet diese Texte .

Die Stelle wo der Fuchs gezähmt wird hab ich auch schon mal in einem Flirt verpackt

Kam immer recht gut an

18.01.2019 18:07 • #4


Karenberg

204
344
Zitat von Marmorkuchen:
" Man sieht nur mit dem Herzen gut . Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar "


Gerade den Spruch finde ich total daneben.
Augen auf bei der Partnerwahl, sage ich da nur und weise darauf hin, dass Herzen einen soweit in die Irre führen können, dass man hier landet.

18.01.2019 18:19 • x 6 #5


Marmorkuchen

Marmorkuchen

442
2
558
Zitat von Karenberg:

Gerade den Spruch finde ich total daneben.
Augen auf bei der Partnerwahl, sage ich da nur und weise darauf hin, dass Herzen einen soweit in die Irre führen können, dass man hier landet.


Ach und mit den Augen erkennt man ein A .. Loch ? Interessanter Ansatz ....diese Brille solltest Du Dir patentieren lassen

18.01.2019 18:42 • #6


Karenberg

204
344
Zitat von Marmorkuchen:
Ach und mit den Augen erkennt man ein A .. Loch ? Interessanter Ansatz ....diese Brille solltest Du Dir patentieren lassen


Ja, in der Tat. Mit hinsehen erkennt man es (z.B. wenn die Mimik nicht zu den Worten passt).
Leider will man es oft nicht sehen.
Wegen dem Herz und so.


Solch eine Brille gibt es doch schon längst :
(Filmausschnitt John Carpenter "Sie leben"

18.01.2019 19:03 • x 1 #7


Marmorkuchen

Marmorkuchen

442
2
558
Zitat von Karenberg:

Ja, in der Tat. Mit hinsehen erkennt man es (z.B. wenn die Mimik nicht zu den Worten passt).
Leider will man es oft nicht sehen.
Wegen dem Herz und so.


Solch eine Brille gibt es doch schon längst :
(Filmausschnitt John Carpenter "Sie leben"



Ich schau lieber Frauenknast

18.01.2019 19:42 • x 1 #8


Sentimentalo

Sentimentalo


70
4
51
Danke an euch Foris, dann war mein Thread - für mich jedenfalls - ein Volltreffer. Weier so!

19.01.2019 00:39 • x 1 #9


Sentimentalo

Sentimentalo


70
4
51
Zitat von E-Claire:
Dann über diesen Satz gestolpert (alles prä-Internet und ohne Kenntnisse über irgendwas): Was du dir einmal vertraut gemacht hast, dafür bist du für den Rest deines Lebens verantwortlich.

Mein erster Gedanke damals war, und was ist bitte, wenn man sich geirrt hat? Mein 16jähriges ich fand diesen Satz so doof und so übergriffig, darüber bin ich irgendwie nie hinweg gekommen.
Zudem hat nicht geholfen, daß ich in meiner Kindheit wahnsinnig viele Märchen (Kunst- und Volksmärchen) gelesen hab, die irgendwie alle (viele) ne bessere Geschichte insgesamt hatten, als dieses Buch.

Ich glaube, daß es besonders bei diesem Buch auch immer eine persönliche Kontextgeschichte gibt, die es eben zu etwas Besonderem, besonders Berührenden oder eben nicht macht.
Und nicht jeder ist unbedingt ein geekiger, naseweiser Backfisch mit Märchenerfahrung und ner großen Klappe.

Es ist gibt eine große Fankultur um dieses Buch vor allem auch in Verbindung mit den Illustrationen, daher gibt es viele Menschen, die es als berührend empfunden haben.

Ich allerdings bin nie über meine erste Abneigung hinweg gekommen.

19.01.2019 07:43 • #10


Sentimentalo

Sentimentalo


70
4
51
Sorry, bei meinem letzten Beitrag ging etwas mit dem zitieren daneben, wird nachgeholt.

19.01.2019 09:26 • x 1 #11


hatdazugelernt

hatdazugelernt

820
2265
Ich konnte mit dem Kleinen Prinzen nie so richtig etwas anfangen, er war mir bisschen arg ein Sprüchesteinbruch für alle Gelegenheiten.
Ich fand später dass Coelho für mich die natürliche Erweiterung von Saint Exupéry war- da wurde auch immer hingerissen gelesen, zitiert und diskutiert und ich konnte mit dem seitenlangen Geschwurbel nie etwas anfangen.
(Ich hab zumindest die für mich treffenderen Sprüche bei Terry Pratchett gelesen, gesprochen von Oma Wetterwax. Aber vielleicht bin ich auch böse und oberflächlich. )

24.01.2019 07:49 • x 2 #12


Elvisett

Elvisett

737
7
1635
Ich find den kleinen Prinzen auch eher daneben bzw kann nicht soviel damit Anfangen. AUSSER der Stelle mit dem Zähmen und dem Fuchs: Du bist verantwortlich für das was du dir vertraut gemacht hast.

24.01.2019 08:24 • #13


hatdazugelernt

hatdazugelernt

820
2265
Aber nicht immer und zeitlebens....

24.01.2019 08:25 • #14


Elvisett

Elvisett

737
7
1635
Zitat von hatdazugelernt:
Aber nicht immer und zeitlebens....

Doch gerade das ist doch der Knackpunkt- Selbst wenn man will hat man nie die Möglichkeit eine Verbindung komplett zu lösen und die Spuren im Leben des anderen zu löschen. Deswegen warnt der Fuchs den Prinz doch.

24.01.2019 08:30 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag