35

Die Angst, ihr Interesse verspielt zu haben

DrbnN

18
1
9
Hi! Ich muss mir mal was von der Seele schreiben.

Ich (M27) habe diesen Sommer eine Frau (F25) kennengelernt. Sie wohnt in meiner Heimatstadt, ich berufsbedingt 450km weit weg. Die Entfernung war für uns aber nie ein Problem, ich habe quasi meinen ganzen Sommerurlaub mit ihr in meiner Heimat verbracht, und auch sonst haben wir täglich geschrieben, manchmal telefoniert. Vor einem Monat hat sie mich sogar besucht und ist 5 Tage bei mir geblieben. Wir sind ein ziemliches Match, das kann man echt nicht verleugnen.

Allerdings haben wir nie darüber geredet was wir jetzt eigentlich "sind". Wir haben uns Geküsst und wir hatten S., aber richtig geklärt haben wir das Verhältnis zwischen uns nicht. An dem Tag nachdem sie wieder nach Hause gefahren ist rief sie mich an und sagte, dass ihre Freunde schon fragen würden, was jetzt eigentlich zwischen uns ist, und die sagte auch, dass sie sich schon mehr vorstellen kann. Ich sagte dann, dass ich mir auch mehr vorstellen kann, ich aber nicht weiß ob die Distanz eventuell ein Problem ist. Sie sagte, für sie ist sie das nicht. Wir haben uns dann darauf verständigt, dass ich zwei Wochen später zu ihrer Geburtstagsfeier, kommen würde, und wir dann ja mal persönlich drüber sprechen können – haben wir aber nicht gemacht, bzw. ich hab’s nicht angesprochen. Dumm von mir. Vermutlich hat sie das sehr verwirrt.

Trotzdem hatten wir weiter intensiven Kontakt. Am 21.12. bin ich dann für Weihnachten in die Heimat gekommen und habe die Nacht bei ihr geschlafen. Ab dem 25.12. habe ich gemerkt, dass sie sich ein bisschen von mir distanziert, nur noch spärlich und sehr verspätet auf meine Nachrichten antwortet.

Einen Tag später rief sie mich dann an. Sie sagte, dass sie an Heiligabend in eine kleine Sinneskrise gefallen ist, in der auch ich eine Rolle spiele. Sie hatte sich an Heiligabend letztes Jahr von ihrem Exfreund getrennt, der sonst die letzten 5 Jahre immer mit zu ihrer Familie war, und ihre Familie hat sie dann darauf angesprochen. Was denn mit ihm sei, und ob sie nicht bald heiraten und Kinder bekommen möchte, etc. Das hat in ihr die Frage hochgeholt, ob sie wirklich bereit ist für etwas neues, oder ob sie eventuell nur jemanden sucht, der "den Beifahrersitz neben ihr füllt". Und sie wisse nicht, ob sie mich nun verarscht hätte, oder ich sie. Sie sei sehr verwirrt und bräuchte etwas Zeit.

Ich hab ihr dann eine größere Nachricht geschrieben, wo ich ihr sagte dass ich sie zu keinem Zeitpunkt verarschen oder auf Distanz halten wollte. Ich bräuchte nur etwas Zeit, um mich jemandem zu öffnen und irgendwelche Gefühle einzugestehen, ich muss mir sicher sein dass es diese Gefühle gibt. Und ich sagte ihr, dass ich den Kontakt zu ihr nicht gehalten hab weil mir langweilig war, sondern weil ich sie toll finde, ich die Zeit mit ihr genieße und wollte dass da langfristig mehr draus wird.

Als Antwort kam dann Spätabends eine Nachricht, die mich extrem vor den Kopf gestoßen hat, die mich aber auch hart wachgerüttelt hat. Sie schrieb, dass sie sich über Monate echt Mühe gegeben hat aufmerksam zu sein, aber ich ihr nicht die Energie zurückgegeben habe die sie investiert. Sie warf mir vor, mich einfach nur zu erklären aber sie nicht zu fragen, was sie will oder was sie braucht. Sie hätte das viel früher ansprechen sollen, habe das aber jetzt erst gemerkt.

Ich habe die ganze Nacht drüber nachgedacht und sie dann am Morgen angerufen. Ich hab ihr dann gesagt, dass sie mit dem was sie geschrieben hat komplett richtig liegt. Ich sagte ihr, dass meine Fehler eingestehe und mit ihr daran arbeiten will dass das besser wird, und ich überzeugt bin dass das auch über eine lange Distanz funktioniert, bisher hat das ja auch geklappt. In wünsche mir, dass wir das alles über Weihnachten als Lektion sehen, miteinander zu sprechen und es besser zu machen. Ich fragte sie noch wie sie sich fühlt, was sie jetzt von mir erwartet und ich sagte, dass ich sie gerne noch einmal sehen will bevor ich an Neujahr zurück fahre. Sie sagte, dass sie erstmal Zeit braucht zum Nachdenken und ich sie alleine lassen soll. Sie kann mir nicht versprechen, dass wir es schaffen uns vor meiner Abfahrt nochmal zu sehen.

Insgesamt war das Gespräch sehr harmonisch und wir haben manchmal zusammen gelacht. Sie war überrascht, dass ich so einsichtig war, und hatte eher mit einem Streitgespräch gerechnet. Auch war sie überrascht, dass ich eine Fernbeziehung für mich als möglich erachte.

Ich halte mich an mein Wort und habe mich seitdem nichtmehr bei ihr gemeldet. Ich fühle mich dumm und kann sie komplett verstehen. Ich bin nicht untätig gewesen und hab schon Initiative gezeigt, aber nicht auf einer emotionalen Basis. Ich hab sie nie gefragt, wie sie über mich und uns denkt, ob sie sich mehr vorstellen kann. Sie wollte schnell mehr, aber ich habe das nicht erwidert, bzw. nicht das Interesse gezeigt, das zu ändern. Jetzt habe ich Angst, das alles verspielt zu haben und dass sie sich soweit von mir entfernt hat, dass sie kein Interesse mehr an mir hat.

Ich stehe grad zwischen den Stühlen. Auf der einen Seite will ich sie respektieren und erstmal in Ruhe lassen. Auf der anderen Seite bin ich kurz davor einfach zu ihr zu fahren, sie in den Arm zu nehmen und zu sagen dass ich dumm war und will dass alles wieder gut wird.

Danke fürs zuhören.

31.12.2021 08:36 • x 1 #1


Alittlebitsad


463
4
1044
Bist du in sie verliebt oder hast Du eher Angst dass es schwer wird, jemand neues kennenzulernen, der scheinbar genauso gut zu Dir passt wie sie?

31.12.2021 08:49 • x 2 #2



Die Angst, ihr Interesse verspielt zu haben

x 3


Hansl

Hansl


6650
3
6134
Wenn Menschen normale Beziehungen führen, aber erst bei You Tube und Co nachsehen müssen, wer sie sind, was sie tun, was sie tun sollen und was sie tun müssen, was sie denken müssen.
Schräg.

31.12.2021 08:55 • x 3 #3


DrbnN


18
1
9
@Alittlebitsad Nein, ich hab ehrliche und echte Gefühle für sie

31.12.2021 08:57 • x 1 #4


Grabo

Grabo


332
1
291
@DrbnN hello .

Ich kann leider garnichts dazu sagen. Möchte mich aber bedanken, weil Dein Beitrag mich irgendwie sehr inspiriert.

Danke dafür !

31.12.2021 08:58 • x 1 #5


Heffalump

Heffalump


20183
29050
Zitat von DrbnN:
ich hab ehrliche und echte Gefühle für sie

Was machst du Silvester? Grüße schicken oder persönlich vorbeibringen?

31.12.2021 09:01 • #6


Alittlebitsad


463
4
1044
Zitat von DrbnN:
@Alittlebitsad Nein, ich hab ehrliche und echte Gefühle für sie

Dann fahr zu ihr hin und sag es ihr.
Falls sie ihr Interesse verloren hat, dann ändert es sich nicht.
Aber Du hast es wenigstens versucht.

31.12.2021 09:18 • x 2 #7


DrbnN


18
1
9
@Heffalump Ich habe ihr beim letzten Telefonat gesagt dass ich sie Silvester gerne begleiten möchte, sie hatte schonmal erwähnt dass sie bei Unifreunden feiern will, da meinte sie dass sie mich nicht mitnehmen kann weil sie selber nur Gast ist und die coronabedingte Obergrenze schon erreicht ist.

31.12.2021 09:32 • #8


Nachtlicht

Nachtlicht


2520
6874
Hallo DrbnN,

wenn ich das richtig verstehe, kennt ihr euch aufgrund der großen Entfernung eher vom Handy und habt euch nur wenige Male, aber dafür jeweils über längere Zeit getroffen, ist das richtig? Quasi ein bisschen wie eine Urlaubsbekanntschaft?

Zitat von DrbnN:
Ich sagte dann, dass ich mir auch mehr vorstellen kann, ich aber nicht weiß ob die Distanz eventuell ein Problem ist. Sie sagte, für sie ist sie das nicht. Wir haben uns dann darauf verständigt, dass ich zwei Wochen später zu ihrer Geburtstagsfeier, kommen würde, und wir dann ja mal persönlich drüber sprechen können – haben wir aber nicht gemacht, bzw. ich hab’s nicht angesprochen


Ich nehme an, es gibt Gründe dafür, warum du dir in den zwei Wochen dazu keine Gedanken gemacht hast, die du ihr gegenüber am Ende hättest aussprechen können oder wollen. Was meinst du, welche Gründe könnten das gewesen sein?

Zitat von DrbnN:
Sie schrieb, dass sie sich über Monate echt Mühe gegeben hat aufmerksam zu sein, aber ich ihr nicht die Energie zurückgegeben habe die sie investiert.


Das ist für sie nicht schön und ein solches Erleben führt meistens irgendwann dazu, dass die eigene Verliebtheit abflaut. Manchmal kann man das Ruder noch herumreißen, wenn ihre Gefühle noch da sind und nur unter dem Frust verborgen, den sie über dein Verhalten entwickelt hat. Wenn die Gefühle aber bereits zu stark abgekühlt sind, lässt sich da nichts mehr holen.

Zitat von DrbnN:
Sie wollte schnell mehr, aber ich habe das nicht erwidert, bzw. nicht das Interesse gezeigt, das zu ändern. Jetzt habe ich Angst, das alles verspielt zu haben und dass sie sich soweit von mir entfernt hat, dass sie kein Interesse mehr an mir hat.


Ich interpretiere das so: Eigentlich habe ich kein so großes Interesse an ihr wie sie an mir, aber habe es sehr genossen dass sie sich so um mich bemüht hat. Nun will sie das nicht mehr und ich merke, was ich eigentlich an ihr hatte, und entwickle aus Verlustsorge heraus etwas, das ich nun meinerseits für große Verliebtheit halte.

Zitat von DrbnN:
Auf der einen Seite will ich sie respektieren und erstmal in Ruhe lassen.


Tja, da kannst du jetzt eigentlich nur falsch handeln. Entweder bist du respektlos ihrem Wunsch nach Ruhe gegenüber, oder du bemühst dich schon wieder nicht um sie. Zwickmühle, bei der dir hier wohl jede/r etwas anderes raten wird, je nach eigener Veranlagung.

Mein Rat wäre, die Zeit zu nutzen um mal gründlich in dir nachzuhorchen, ob du wirklich willens und bereit bist, eine Beziehung mit dieser Frau, unter diesen Rahmenbedingungen, einzugehen oder ob du jetzt bloß die angenehme Zeit mit ihr nicht aufgeben willst und Panik schiebst, weil sie den Rückzieher macht, den du nicht erwartet hättest. Denn sie will, oder wollte, ja offensichtlich deutlich früher deutlich mehr als du. Was sie jetzt will, ist ohnehin vorerst unklar, also hast du Gelegenheit zu erforschen was eigentlich dein Motor zwischen euch ist.

31.12.2021 09:32 • #9


DrbnN


18
1
9
Zitat von Nachtlicht:
Ich nehme an, es gibt Gründe dafür, warum du dir in den zwei Wochen dazu keine Gedanken gemacht hast, die du ihr gegenüber am Ende hättest aussprechen können oder wollen. Was meinst du, welche Gründe könnten das gewesen sein?

Ehrlich gesagt kann ich dir das nicht so genau sagen. Rückblickend habe ich mich einfach unsicher und unter Druck gesetzt gefühlt, ich weiß es aber nicht so genau, seitdem sind viele Gefühle dazugekommen.
Zitat von Nachtlicht:
Ich interpretiere das so: Eigentlich habe ich kein so großes Interesse an ihr wie sie an mir, aber habe es sehr genossen dass sie sich so um mich bemüht hat. Nun will sie das nicht mehr und ich merke, was ich eigentlich an ihr hatte, und entwickle aus Verlustsorge heraus etwas, das ich nun meinerseits für große Verliebtheit halte.

Dass NUR sie sich um mich bemüht hat würde ich so nicht sagen. Ich habe schon sehr oft die Initiative zwischen uns übernommen und mich um sie gekümmert, auch die großen Schritte (erster Kuss etc.) habe ich übernommen, aber halt nie mit ihr geklärt was zwischen uns ist bzw. sie nach ihren Gefühlen gefragt. Ich hab schon Interesse gezeigt, aber nicht in der Geschwindigkeit wie sie es getan hat. Das musste sich bei mir erst entwickeln, ich bin da nicht Hals über Kopf hineingestürzt. Sie hat sich quasi nur emotional abgehängt gefühlt.

Eigentlich habe ich für mich reflektiert und weiß, dass ich sie will.

31.12.2021 09:41 • #10


Nachtlicht

Nachtlicht


2520
6874
Zitat von DrbnN:
halt nie mit ihr geklärt was zwischen uns ist bzw. sie nach ihren Gefühlen gefragt


Auch nicht auf direkte Aufforderung durch sie hin.

Wann hattest du denn vor, dich um diese Frage zu kümmern?

Du schreibst ja, du hast dich davon auch unter Druck gesetzt gefühlt.

Nicht falsch verstehen, ich kann das gut nachvollziehen, denn ich finde es nicht sehr klug von der Frau diese Frage zu stellen. Gerade junge Frauen wollen oft schon sehr schnell den Sack zumachen, bzw. ein Label Beziehung auf ein Kennenlernen pappen, und sind dann sehr enttäuscht wenn der Mann ihre Erwartungen nicht erfüllt bzw. das Tempo nicht mitgeht.

Und wäre ich ein Mann, wäre mir auch wichtig, diese Schritte selbst zu gehen. Also, ich kann wie gesagt schon nachvollziehen dass du dich vielleicht unter Druck gesetzt gefühlt hast.

Dennoch, du hast dir anscheinend nicht sehr viele Gedanken über ihre Gefühlslage gemacht, sonst hättest du nicht an ihrem Geburtstag (!) Stillschweigen über ein Thema bewahrt, bei dem du am Zug gewesen wärst, zumindest mal drauf einzugehen, auch wenn es vielleicht noch keine Lösung gibt, da sie es ja nun mehr als deutlich angesprochen und dir auch den Ball zugeworfen hat mit dem Vorschlag, nach einiger Zeit persönlich darüber zu reden. Das zu ignorieren, war leider nicht sehr klug von dir und könnte einiges an innerer Enttäuschung bei deiner Bekanntschaft verursacht haben.

Es gibt den bekannten psychologischen Effekt dass die Verknappung eines Gutes dafür sorgt, dass man es plötzlich mehr will als zuvor, deshalb mein Rat für dich im Blick zu behalten ob du wirklich SIE willst mit allen Konsequenzen oder sie jetzt nur nicht verlieren willst.

31.12.2021 09:51 • x 1 #11


_Tara_

_Tara_


7324
8
10461
Ich interpretiere es etwas anders, als meine Vorschreiber. Ich glaube, das Mädel hat schlicht das Interesse verloren und verpackt das jetzt Drama-mäßig und indem sie Dir noch die Schuld in die Schuhe schiebt und sie sich somit weiter als die Gute fühlen kann. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie einen anderen an der Angel hat und Du deswegen leider nicht mit ihr feiern und sie vor Deiner Abreise nicht mehr sehen kannst. Ihren Verarschungs-Gedanken finde ich sehr merkwürdig und daher sehr bedenkenswert. Schließt sie da wohl von sich auf andere? Also lass Dich nicht verarschen und melde Dich nicht mehr. Du hast Deine Position nun sehr deutlich gemacht. Entweder kommt nun noch etwas von ihr, oder nicht.

Ich hoffe, Du kannst Dich heute etwas ablenken und mit netten Leuten feiern.

31.12.2021 10:06 • x 1 #12


Sentimentalo

Sentimentalo


1109
5
1172
Zitat von _Tara_:
Ich interpretiere es etwas anders, als meine Vorschreiber. Ich glaube, das Mädel hat schlicht das Interesse verloren und verpackt das jetzt Drama-mäßig und indem sie Dir noch die Schuld in die Schuhe schiebt und sie sich somit weiter als die Gute fühlen kann.

Interessanter Ansatz, du könntest recht haben.
@DrbnN, selbst wenn es so ist, wirst du das nie erfahren.

Viel Glück!

31.12.2021 10:22 • x 1 #13


DrbnN


18
1
9
Hi!

Ich denke nicht, dass sie einen anderen in der Hinterhand hat.

Fakt ist, dass sie sich sehr schnell gedanklich mir um den Hals geworfen hat und sehr schnell mehr wollte. Sie hat mir das nie direkt gesagt, sondern nur indirekt zu verstehen gegeben. Ich war auch nicht zurückweisend, sondern habe einfach ihre Gefühle nicht erwidert bzw. mit ihr über meine geredet. Das hat sie verwirrt (viel Interesse aber keine Gefühle gezeigt) aber auch frustriert. Jetzt, durch Weihnachten, hat sie erstmal die schnauze voll. Sie hat sich, ihre Gefühle, aber auch mich hinterfragt. Ich habe ihr gesagt, dass das ein fehler war und ich es besser machen will. Und sie braucht jetzt Ruhe und Abstand damit sie für sich herausfindet, ob sie das alles überhaupt noch will.

Ich kann jetzt nur zwei Dinge machen: Garnix und abwarten, oder in den Direktangriff gehen. Beides fühlt sich falsch an.

31.12.2021 10:24 • #14


_Tara_

_Tara_


7324
8
10461
Zitat von DrbnN:
Fakt ist, dass sie sich sehr schnell gedanklich mir um den Hals geworfen hat und sehr schnell mehr wollte.


Bei Menschen, die dazu neigen, sehr schnell lichterloh zu entbrennen, erlischt das (Stroh-) Feuer auch oft ebenso schnell wieder. Just saying...

31.12.2021 10:33 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag