8

Die Angst wieder betrogen zu werden

Lillemor82

Lillemor82

7
1
1
Hallo zusammen,

ich war nach meiner Trennung vor 5 Jahren schon mal eine Weile hier angemeldet und es hat mir damals sehr geholfen.
Jetzt bin ich seit 1 Jahr in einer neuen Beziehung und brauche wieder etwas Hilfe.

Mein Exmann hat mich damals belogen, betrogen und dann für die neue Frau verlassen.

Mein Problem ist das ich in der neuen Beziehung ständig diese Angstattaken habe dass sowas wieder passiert. Ich träume auch regelmäßig davon und spüre dann wieder diesen Schmerz und ich empfinde es als unerträglich. Manchmal würde ich mich nur wegen dieser Angst gern trennen und alleine bleiben. Ich hab einfach den Glauben verloren, dass Menschen das richtige tun in Situationen wo sie ihre Vorteile sehen.
Es gibt Phasen da ertrage ich es nicht wenn er öfter mal am Handy ist und ich mal mit dir schlimmsten Situationen aus und wenn ich ihm das erzähle und er sagt ich soll mir keine Sorgen machen, glaube ich es nicht weil mein Ex mich so belogen hat über Monate und ich nichts gemerkt habe.
Früher war ich kaum eifersüchtig, jetzt ist es nicht normal.
Ich möchte so nicht leben.

Kennt das jemand? wie wird das besser?
Vielen Dank schonmal.

17.09.2020 08:39 • x 1 #1


T4U

T4U


10051
12909
Zitat von Lillemor82:
wie wird das besser?

Hattest du damals Hilfe? Vom Profi? Oder hast du dich alleine durch all das gekämpft?

Eine Garantie gibt es nicht. Aber Angst ist ein schlechter Ratgeber und du wirkst schon belastet. Rede mit deinem Partner über deine Gefühle, deine Stimmungen, auch wie du das damals empfunden hast - aber mache ihn nicht zu deinem Therapeuten

17.09.2020 08:50 • x 4 #2



Die Angst wieder betrogen zu werden

x 3


Catalina

Catalina


905
2
1385
Zuerst mal: Ich verstehe dich. Ich wurde in meiner Ehe auch betrogen und belogen. Mittlerweile bin ich geschieden und seit 3 Jahren in einer neuen Beziehung.

Anfangs hatte ich auch manchmal die Angst, das alles nochmal durchmachen zu müssen, doch dann hab ich mir gesagt, dass diese Angst nichts ändert. Wenn jemand fremdgehen will, wird er das tun, egal ob ich davor Angst habe oder nicht.

Zudem kann diese Angst Verhaltensweisen fördern, die der Beziehung nicht unbedingt zuträglich sind wie z.B. Eifersucht und Klammern. Damit treibt man seinen Partner aber eher von sich weg, handelt also kontraproduktiv.

Versuch dich zu entspannen, das was er tut oder nicht hast du eh nicht in der Hand. Zudem ist Angst ein schlechter Ratgeber. Wenn du das alleine nicht schaffst, solltest du dir vielleicht professionelle Unterstützung holen, das ist keine Schande.

17.09.2020 13:58 • x 1 #3


Lillemor82

Lillemor82


7
1
1
Danke für eure Antworten.
Ja, ich bin mit kurzer Unterbrechung seit der Trennung in Behandlung. Dieses Thema kam halt erst mit der neuen Beziehung hoch.
Ich weiss das ich nichts dran ändern kann und ich es nicht steuern kann. Aber der Schmerz ist der selbe wenn es passiert und vor dem habe ich solche Angst.
Ich möchte sowas nicht nochmal erleben.
Und deshalb fällt mir das so schwer es entspannt zu sehen. Man baut sich ja auch irgendwie was auf und mit jeden Monat wäre es schlimmer.
@Catalina bist du wieder voll in die Zukunftsplanung eingestiegen?
Wenn man mal erlebt hat wie hart man fällt, will man das doch irgendwie verhindern.

17.09.2020 17:59 • #4


Shakur

Shakur


803
1540
Liebe TE

Zitat von Lillemor82:
Wenn man mal erlebt hat wie hart man fällt, will man das doch irgendwie verhindern.


Ich kann dich gut verstehen, das Problem dabei ist, dass du keine Kontrolle darüber hast, was dein Partner tut und was nicht. Dass du in der Vergangenheit betrogen wurdest, hat nichts mit dir zu tun. Du kannst keinen Betrug verhindern, weil du nur für dich, deine Taten und dein Leben verantwortlich bist. Du kannst andere Menschen nicht beeinflussen - das muss dir bewusst werden.

Versuche mal, für den Moment zu leben und geniesse, was du hast. Werde dir deines Wertes bewusst. Wie ich gelesen habe, bist du in der Therapie. Arbeite da an deinem Selbstbewusstsein.

17.09.2020 18:38 • x 1 #5


Catalina

Catalina


905
2
1385
Zitat von Lillemor82:
@Catalina bist du wieder voll in die Zukunftsplanung eingestiegen?
Wenn man mal erlebt hat wie hart man fällt, will man das doch irgendwie verhindern.

Ja, bin ich. Ich vertraue meinem Partner, weil das gesünder für mich und auch für unsere Beziehung ist. Und weil er mir mit seinem Verhalten auch jeden Tag zeigt, dass er mein Vertrauen verdient.

Ich sehe das so: Wenn man sich auf eine Beziehung einlässt, läuft man eben immer Gefahr, schlechte Erfahrungen zu machen, hat aber genauso gut auch die Chance positive Erfahrungen zu machen. Ein bisschen Mut zum Risiko gehört eben dazu.

17.09.2020 20:54 • x 1 #6


Lillemor82

Lillemor82


7
1
1
Zitat von Shakur:
Ich kann dich gut verstehen, das Problem dabei ist, dass du keine Kontrolle darüber hast, was dein Partner tut und was nicht. Dass du in der Vergangenheit betrogen wurdest, hat nichts mit dir zu tun. Du kannst keinen Betrug verhindern, weil du nur für dich, deine Taten und dein Leben verantwortlich bist. Du kannst andere Menschen nicht beeinflussen - das muss dir bewusst werden.


Das stimmt wohl, aber das ist so schwer.
Gerade zu akzeptieren, dass man keine Kontrolle hat und ausgeliefert ist

Meine Psychologin hat mal gesagt Was meinen sie warum es so viele beziehungsunfähig Menschen gibt. Verletzte Menschen verletzten Menschen

Gestern 07:39 • #7


Lillemor82

Lillemor82


7
1
1
Zitat von Catalina:
Ja, bin ich. Ich vertraue meinem Partner, weil das gesünder für mich und auch für unsere Beziehung ist.


Aber das ist doch auch was für das man sich nicht einfach so entscheiden kann. Ich würde es gerne können

Gestern 07:40 • #8


T4U

T4U


10051
12909
Zitat von Lillemor82:
und ausgeliefert ist

Man ist nicht ausgeliefert. Ich empfinde das nicht so. Wenn dich der Partner verlässt, liegt es ja nicht an dir, sondern an ihm.

Gestern 07:44 • #9


Shakur

Shakur


803
1540
Zitat von Lillemor82:

Das stimmt wohl, aber das ist so schwer.
Gerade zu akzeptieren, dass man keine Kontrolle hat und ausgeliefert ist

Meine Psychologin hat mal gesagt Was meinen sie warum es so viele beziehungsunfähig Menschen gibt. Verletzte Menschen verletzten Menschen


Du darfst aber anderen Menschen gar nicht soviel Macht über dich geben, dass sie dich und deinen Selbstwert mit ihren Taten zerstören können. Du hast die Verantwortung für dich - übergebe sie niemanden.

Ich meine, dein EX hat dich betrogen. Eigentlich sollst du die Sache abschliessen, in dem du dir denkst, dass er ein A. ist und dich nicht verdient hat. Du überträgst diese Erfahrung aber auf deine neue Beziehung. Wieso? Denkst du, der Betrug hatte was mit dir als Person zu tun?

Gestern 07:51 • #10


T4U

T4U


10051
12909
Zitat von Lillemor82:
Meine Psychologin hat mal gesagt Was meinen sie warum es so viele beziehungsunfähig Menschen gibt. Verletzte Menschen verletzten Menschen

Da würde ich die Psychologin aber auch fragen, ob sie mir hilft, meine Ängste zu besiegen statt sie mir zu bestätigen!

Gestern 07:55 • #11


Lillemor82

Lillemor82


7
1
1
Zitat von Shakur:
Denkst du, der Betrug hatte was mit dir als Person zu tun?


Ja. Ganz sicher. Leider :/

Gestern 09:00 • #12


T4U

T4U


10051
12909
Ahja?

Gestern 09:02 • #13


Shakur

Shakur


803
1540
Zitat von Lillemor82:

Ja. Ganz sicher. Leider :/


Klar denkst du das. Deshalb auch die Angst. Magst du erzählen, wieso?

Gestern 09:19 • #14


Lillemor82

Lillemor82


7
1
1
So wurde es mir übermittelt.
Das man es mit mir nicht aushält. Das hat er auch als Trennungsgrund genannt. Aber mein Selbstwert war noch nie sehr groß

Gestern 09:22 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag