25

Die Beziehung steht still, er schaut sich neu um

Mainfield

Mainfield

18
3
14
Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich (m) bin mit meinem Freund nun seit 8 Monaten zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung über 300km. Für mich stellt die Entfernung keine große Sache dar. Wir bekommen das gut gedeichselt, telefonieren täglich mindestens eine Viertelstunde, schreiben über den Tag verteilt immer wieder mal und sehen uns alle zwei Wochen für ein Wochenende. Das bekommen wir besser hin als manches anderes Paar in meinem Bekanntenkreis. Er äußerte immer wieder mal, dass er mit der Distanz hin und wieder Probleme im Alltag hat. Zum Beispiel, wenn man einen schlechten Tag hatte und einfach eine Schulter zum Anlehnen braucht. Aber an sich haben wir schon häufiger über das Thema Zusammenziehen gesprochen, was aktuell nur deswegen auf Eis liegt, da ich mich berufliche in einer nicht ganz stabilen Situation befinde (Firma wurde aufgekauft, weiteres unklar).

Bereits nach 2 Monaten stellte ich fest, dass die Beziehung irgendwie stehen geblieben ist. Er erklärte mir, dass sich seine Gefühle nicht weiterentwickelt haben nachdem wir zusammengekommen sind. Aber wir sprachen offen darüber und stellten fest, dass wir uns zu sehr mögen, um das nun aufzugeben und wir auch noch viel Raum haben um die Beziehung zu entwickeln. Wir waren gemeinsam im Urlaub, kennen den Freundeskreis des anderen und sind auch im Umgang miteinander liebevoll. Nur das mit dem Geschlechtsverkehr, das wurde immer weniger. Für meinen Geschmack mangelt es ihm völlig an Leidenschaft und irgendwie war das bislang meistens wenig aufregend.

Nach 6 Monaten hatte ich erneut den Eindruck, dass irgendetwas nicht stimmt. Erneut sprach ich es an und wollte wissen, wie sich das mit den Gefühlen weiterentwickelt hat seit unserem letzten Gespräch. Er gab zu, dass sich gar nicht viel getan hatte. Ich war ordentlich angefressen, um nicht zu sagen gekränkt. Bin ich wirklich so ein schlechter Freund? Gründe konnte er mir nicht nennen, er findet auch, dass ich nichts falsch mache. Scheinbar fehlt aber einfach etwas. Obwohl wir die gemeinsame Zeit wirklich genießen, viel und intensiv kuscheln und er dann auch immer sagt, dass es für ihn nichts Schöneres gäbe.

Wie gehe ich damit um? Da meine Gefühle immer stärker werden, ich aber mit mittlerweile stark angezogener Handbremse unterwegs bin (nennt er mich nicht Schatz, mache ich das auch nicht. Versendet er keine Herzen, gibt es von mir auch keine), gibt es nur zwei Möglichkeiten. Abwarten und weiterhoffen oder irgendwann platzen. S. Avancen mache ich gar keine mehr. Da erfahre ich in der Regel Ablehnung (er ist müde, er hat Bauchweh, er war nicht duschen, wir müssen morgen früh raus. ) und mittlerweile starte ich gar keinen Versuch mehr. Mal sehen, ob das je Thema wird oder weiterhin totgeschwiegen wird.

Innerlich geplatzt bin ich dann, als ich ihn ca. nach 4 Monaten einmal beim Lügen erwischte. Da meinte ein Typ auf Facebook Fotos mit Herzen kommentieren zu müssen und als ich nachfragte, wer das sei, erhielt ich die Antwort "ach, ein alter Bekannter". Doof nur, dass man auf Facebook "neu hinzugefügte Freunde" sehen kann. Das war so ein Moment, der Skepsis in mir weckte. Läuft da etwas hinter meinem Rücken? Darauf angesprochen gab er zu, mit jemanden aus seiner Stadt zu schreiben. Rein freundschaftlich versteht sich und derjenige sei schließlich auch verpartnert.

Nun habe ich es gewagt, einen Blick in seinen Instagram Account zu werfen als er duschen war. Er schreibt dort leider mit sehr vielen Typen. Alles unter dem Vorwand, neue Freundschaften schließen zu wollen (aber wieso müssen die alle sein Typ sein?). Ohnehin ist mir Instagram da echt ein Dorn im Auge: Ständig müssen Followerzahlen und Likes gecheckt werden, jeden Tag muss ein neues bearbeitetes Foto hochgeladen werden. Er brauche diese Bestätigung für sein Selbstbewusstsein.

Da fielen mir beim Spionieren jedenfalls drei Gesprächsverläufe ins Auge.

Typ 1: Dem schreibt er, dass er "im Allgemeinen kein Interesse" an Geschlechtsverkehr mit mir habe, sich das aber auch nicht erklären könne
Typ 2: Intensives Kennenlernen mit gegenseitigen netten Kommentaren unter den Fotos, entfernungsmäßig weiter von ihm entfernt als ich, aber alles sehr sehr charming. fast wie in unserer Kennenlernphase
Typ 3: Aus seiner Stadt. Und ihm schrieb er "Ich hoffe, das klingt nicht kitschig, aber es war schön, dich mal in Farbe gesehen zu haben", woraufhin dieser entgegnete "stimmt, haben uns noch nie zuvor gesehen". Klingt nach einer zufälligen Begegnung, aber wieso denn dieses anhimmelnde "soll nicht kitschig klingen"?

Danach war ich völlig durch den Wind und musste mich bemühen, mir für den Rest des Tages nichts anmerken zu lassen. Ich kenne so eine Situation sehr gut aus zwei anderen Beziehungen, in denen ich betrogen wurde. Zwar habe ich hier nichts explizit gefunden, was darauf deuten lässt, aber diese drei Chats geben mir schon ein realistisches Gefühl dafür, wo ich eigentlich stehe. Wenn ich das Thema Beziehung und Zukunft anspreche oder Ängste äußere, bricht er in Tränen aus und hat Angst mich zu verlieren. Und ich muss mich auch beherrschen nicht zu weinen, da ich ihn nun einmal liebe. Aber jetzt überwiegt das Gefühl des Schlechtfühlens, des Vergleichens mit anderen und vor allem unendliche Zweifel, ob da etwas hinter meinem Rücken passiert.

Was würdet ihr tun? Die Sache aussitzen? Auf Besserung hoffen? Oder sind 8 Monate in einer Fernbeziehung einfach zu wenig um zu erwarten, dass Gefühle gleichermaßen ausgeprägt sind?

Nächstes Wochenende sehen wir uns wieder und ich merke einfach, dass ich diesen Dauerzustand nicht länger ertrage.

24.02.2019 22:43 • #1


Frühling2019


Sorry, aber was brauchst Du denn noch an Signalen?

Der Mann hat Dich gern, liebt Dich aber nicht und flirtet rundherum mit anderen - er hält Dich warm...

Ich würde das beenden, da hast mehr von.

25.02.2019 00:34 • x 2 #2



Die Beziehung steht still, er schaut sich neu um

x 3


Dattel


Klingt wirklich nach Warmhalten, am besten steigst Du da schleunigst aus, denn das rum schreiben mit anderen ist Dir gegenüber extrem respektlos.
Er ist ganz offensichtlich auf der Suche, solange darfst Du noch bleiben.
Aber wozu? Für schlechten Sechs?

25.02.2019 12:46 • #3


Sandwich

Sandwich


737
8
1176
Oje das ähnelt so sehr meiner eigenen Geschichte.
Du investierst Gefühle und hoffst und wartest auf ihn und von seiner Seite kommt nichts.
Irgendwann wird er dir sagen, dass er jemand anderen kennen gelernt hat und dann bist du am Boden zustört und fragst dich, warum habe ich mich so hinhalten und behandeln lassen?

Allein die Vorstellung, dass ihr keinen S. habt ist merkwürdig.
Wenn man sich nur alle 2 Wochen sieht, sollte die Sehnsucht sehr groß sein.

Ich drücke dich ganz fest und habe Verständnis für deinen Schmerz

25.02.2019 12:54 • x 2 #4


Insta-Kram


Zitat:
Ständig müssen Followerzahlen und Likes gecheckt werden, jeden Tag muss ein neues bearbeitetes Foto hochgeladen werden. Er brauche diese Bestätigung für sein Selbstbewusstsein.


Wobei ich mich bei solchen Leuten immer frage, wodurch genau bei solch einem Vorgang Selbstbewusstsein entstehen soll. Eigentlich fi..t man sich damit doch nur (unterbewusst) selber denke ich mir. Denn wenn ich weis, dass ich sowas wie Instagram und Fotos uploaden und liken (also virtuelle "Anerkennung" von anderen) brauche, na wie klein kann mein Selbstbewusstsein in Wahrheit dann nur sein?

25.02.2019 14:11 • x 1 #5


Mainfield

Mainfield


18
3
14
Danke für eure Ansichten. Dass von ihm gar nichts kommt, würde ich nicht sagen. Er ist zuverlässig, meldet sich von selbst, ich kann auf ihn bauen und schließlich redet er (auf Nachfrage) auch offen. Er besitzt viele Eigenschaften, die ich an anderen vergeblich suche. Auch wenn das jetzt nach schönreden klingt. Wir hatten nie Streit, können gut Kompromisse finden und bewältigen Konflikte ehe sie entstehen.
Das alles rechtfertigt natürlich nicht das, was ich meine, was da irgendwo passieren könnte. Momentan ist mein Plan, am Wochenende einen weiteren Blick in seinen Account zu werfen. Damit ich nicht emotional reagieren, sondern gelassen an die Sache herangehe, habe ich mir diverse Szenarien ausgemalt, wie ich in welchem Fall reagieren werde. Bis dahin heißt es Füße still halten, vorher kann ich ohnehin nichts machen. Sind am Samstag auf einem Geburtstag eingeladen, da geht die Zeit hoffentlich schnell rum.

Zitat von Frühling2019:
Sorry, aber was brauchst Du denn noch an Signalen?


Ich weiß nicht, ob ich einfach zu gutmütig bin. Vielleicht brauche ich es wirklich schwarz auf weiß, dass er Pläne hat, das zu beenden oder einen anderen zu treffen. Vorher habe ich das Gefühl, dass ich mir irgendetwas zusammenspinne...

Zitat von Dattel:
Klingt wirklich nach Warmhalten, am besten steigst Du da schleunigst aus, denn das rum schreiben mit anderen ist Dir gegenüber extrem respektlos.
Er ist ganz offensichtlich auf der Suche, solange darfst Du noch bleiben.
Aber wozu? Für schlechten Sechs?


Er ist eher einsam. Hat nicht viele Freunde bzw. funktionierende Sozialkontakte. Habe ihm schon einmal gesagt, dass eine Beziehung kein Ersatz dafür sei. Das bestritt er: ich läge ihm am Herzen und er sei in mich verliebt. Das glaube ich auch. Aber es gibt eben (vorübergehendes) Verliebtsein und lieben...

Zitat von Sandwich:
Oje das ähnelt so sehr meiner eigenen Geschichte.
Du investierst Gefühle und hoffst und wartest auf ihn und von seiner Seite kommt nichts.
Irgendwann wird er dir sagen, dass er jemand anderen kennen gelernt hat und dann bist du am Boden zustört und fragst dich, warum habe ich mich so hinhalten und behandeln lassen?

Allein die Vorstellung, dass ihr keinen S. habt ist merkwürdig.
Wenn man sich nur alle 2 Wochen sieht, sollte die Sehnsucht sehr groß sein.

Ich drücke dich ganz fest und habe Verständnis für deinen Schmerz


Danke dir, fühl dich zurückgedrückt. Deine Antwort hat da tatsächlich etwas in mir ausgelöst, nämlich dieses Zukunftsszenario, das sich scheinbar nicht vermeiden lässt.

Zitat von Insta-Kram:

Wobei ich mich bei solchen Leuten immer frage, wodurch genau bei solch einem Vorgang Selbstbewusstsein entstehen soll. Eigentlich fi..t man sich damit doch nur (unterbewusst) selber denke ich mir. Denn wenn ich weis, dass ich sowas wie Instagram und Fotos uploaden und liken (also virtuelle "Anerkennung" von anderen) brauche, na wie klein kann mein Selbstbewusstsein in Wahrheit dann nur sein?


Was bei solchen Menschen ankommt: Oh, da stehen noch so viele andere Menschen auf mich. Wobei wir hier von bearbeiteten Fotos sprechen... Auf denen seine Haut komplett glatt ist, seine Augen noch mehr leuchten und das Gesicht schmaler als in der Realität ist. Ich glaube, ich bin zu alt für sowas. Virtuelle Anerkennung finde ich auch dämlich. Ich sage ja immer: Beliebt auf Instagram zu sein ist wie ein Hotel in Monopoly kaufen.

25.02.2019 22:20 • x 1 #6


Butterkrümel

Butterkrümel


593
957
Lieber Mainfield,

das klingt für mich auch so ähnlich, wie du es schon vermutest. Er empfindet einfach nicht so viel für dich, wie du für ihn.

Zitat von Mainfield:
Er erklärte mir, dass sich seine Gefühle nicht weiterentwickelt haben nachdem wir zusammengekommen sind


Zitat von Mainfield:
mangelt es ihm völlig an Leidenschaft


Zitat von Mainfield:
Scheinbar fehlt aber einfach etwas.


Zitat von Mainfield:
im Allgemeinen kein Interesse" an Geschlechtsverkehr mit mir habe,


So etwas ist sehr traurig und sicherlich auch nicht, was sich dein Freund wünschen würde. Aber Liebe kann man eben nicht erzwingen. Das hat auch nichts damit zu tun, ob du ein guter Freund bist. Manchmal verliebt man sich einfach nicht so stark, wie man es sich wünscht. Auch und gerade wenn der andere perfekt zu einem zu passen scheint.

Ich kann mir schon vorstellen, dass dein Freund wünschte, es wäre anders. Gleichzeitig schaut er sich aber wohl doch schon um. Dass er dich schon einmal belogen hat, hast du ja bereits gemerkt.

Zitat von Mainfield:
einmal beim Lügen erwischte


Die Frage ist, möchtest du mit jemandem zusammen sein, der dich nicht so sehr liebt, wie du es tust. Auch wenn es keine böse Absicht ist, wirst du es doch immer in eurer Beziehung merken. Du wirst immer derjenige sein, der mehr fühlt. Das kann auf Dauer ganz schön weh tun.

Vielleicht sollte dein Fokus am Wochenende nicht so sehr darauf liegen herauszubekommen, ob und wie viel er mit anderen schreibt sondern vielmehr ihn darauf anzusprechen, wie er sich eure Zukunft vorstellt, wenn seine Gefühle für dich nicht reichen. Und vielleicht solltest du dich auch fragen, ob du damit leben kannst und ob dir das reicht.

Ich wünsche dir ganz viel Glück.

25.02.2019 22:40 • x 1 #7


Frühling2019


Glaub mir...

... Du wirst Dich sehr schnell sehr viel besser fühlen, wenn Du das nicht mit Dir machen lässt.

Du übernimmst da die Rolle eines armen Opfers und so fühlst Du Dich im Grunde auch.

Dreh den Spieß um - beende es und denk daran, dass das nicht gerade sehr nett ist was der Junge da macht.

Sowas tut man nicht, wenn man anständig ist!

Und mit unanständigen Typen willst Du doch keine Beziehung - schieß ihn in den Wind.

Das ist erst schwer, wird Dir aber das Gefühl geben, dass Du Kontrolle über Dich und Dein Leben hast.

Und das fühlt sich gut an - viel besser als so m Lappen hinterher zu rennen.

25.02.2019 22:46 • x 1 #8


Mainfield

Mainfield


18
3
14
Zitat von Butterkrümel:
So etwas ist sehr traurig und sicherlich auch nicht, was sich dein Freund wünschen würde. Aber Liebe kann man eben nicht erzwingen. Das hat auch nichts damit zu tun, ob du ein guter Freund bist. Manchmal verliebt man sich einfach nicht so stark, wie man es sich wünscht. Auch und gerade wenn der andere perfekt zu einem zu passen scheint.

Ich kann mir schon vorstellen, dass dein Freund wünschte, es wäre anders. Gleichzeitig schaut er sich aber wohl doch schon um. Dass er dich schon einmal belogen hat, hast du ja bereits gemerkt.


Danke dir, dass du mir das noch einmal vor Augen hälst. Ja, ich bin mir sogar sicher, dass er sich wünschte, dass die Dinge anders seien. Und das macht es mir umso schwerer: Würde er schlecht über mich reden, wäre er sch. zu mir oder oder würde mir das Gefühl geben, ein Klotz am Bein zu sein, wäre das sicherlich alles anders.

Und:

Zitat von Frühling2019:
Dreh den Spieß um - beende es und denk daran, dass das nicht gerade sehr nett ist was der Junge da macht.

Sowas tut man nicht, wenn man anständig ist!

Und mit unanständigen Typen willst Du doch keine Beziehung - schieß ihn in den Wind.


Das ist das Traurige an der Sache: er ist eigentlich ein sehr fairer und aufrichtiger Mensch, der immer zuerst an die anderen denkt. Er selbst wurde schon betrogen und hat mir erzählt, wie ihm das damals erging.

Jetzt dauert es nur noch wenige Stunden und sein Zug trifft ein. Bei mir steigt die Nervosität. Heute sind wir mit Freunden von mir unterwegs, morgen auf einem Geburtstag eingeladen. Zeit für ein Gespräch ist erst am Sonntag, wenn wir alleine sind und ich weiß, dass sein Zug zurück in greifbarer Nähe ist.

Bis dahin will und muss ich aber weitere Informationen sammeln. Mich vergewissern, dass ich mir nichts einrede. Mittlerweile gewöhne ich mich an den Gedanken, dass ich es beenden muss. Das ist schwer genug für mich, gerade weil so vieles anderes passt. Nur das "Wie", das ist für mich noch völlig offen. Das mache ich abhängig von dem, was ich finden werde... Alleine bei dem Gedanken daran bekomme ich schwitzige Hände.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und melde mich am Sonntag abend wieder. Hoffentlich mit mehr Klarheit.

01.03.2019 17:34 • x 1 #9


Sandwich

Sandwich


737
8
1176
Ich würde erst mal mit ihm reden.
Ich findes es immer so schade, wenn man jemanden liebt und die Beziehung direkt beendet, nur weil man gerade ein schlechtes Gefühl hat.
Lass ihm die Möglichkeit es dort zu erklären und dann triff deine Entscheidung.

01.03.2019 19:50 • x 1 #10


Dattel


Ich bin davon überzeugt, dass euch etwas verbindet, aber ob das tragfähig ist, scheint mir fraglich.
Er ist einsam? In einer Beziehung sollte man ankommen und nicht einsam sein.
Wie fühlst Du Dich denn, wenn er mit anderen schreibt?
Und ketzerisch gefragt: wie würde er reagieren, wenn Du das ganz offen ebenso tätest?
Die Nummer mit dem "Zweierlei Maß" ist eigentlich der beste Indikator.
Dabei gilt es natürlich, feine Antennen zu haben, denn simpler Futterneid hat mit Liebe nicht das Geringste zu tun.

01.03.2019 22:50 • x 1 #11


Mainfield

Mainfield


18
3
14
Wir hatten einen sehr schönen Abend im Kino, waren danach essen, haben Zukunftspläne geschmiedet. Habe ihm versprochen, dass ich mit ihm zu unserem Zweijährigen Wellnesurlaub machen würde (eigentlich stehe ich nicht darauf, aber er wünscht es sich). Da wollte ich einfach die Reaktion sehen... er hat sich gefreut. Es ist so paradox: von außen würde man niemals erkennen, dass etwas im Argen ist. Das sagen all meine Freunde auch.

Wieder daheim. Als er duschen war, habe ich mir sein Tablet geschnappt. Einfach mal angefangen. Natürlich sofort auf die Nachrichtenverläufe mit den beiden Typen gestürzt, die mir schon letztes Mal ins Auge fielen. Mit dem einen geht es nur um ein bloßes Sachthema. Nichts Besonderes. Mit dem anderen... Da kam dann der Knaller. Ein wahnsinnig langer Nachrichtenverlauf. In diesem haben sich beide von ihren Problemen erzählt. Und jetzt kommt es: mein Freund ist in einen anderen verliebt, den er seit über drei Jahren kennt. Derjenige liebt auch ihn. Bereits da bekam ich große Augen.
Und dann DAS: Derjenige habe plötzlich eine Beziehung mit einem anderen begonnen, woraufhin mein Freund so richtig getobt hat und denjenigen erstmal anrief, was das solle. Er hatte extra vorgehabt, die Beziehung mit mir "auf Eis" (*) zu legen und dann hat derjenige sich einfach erdreistet. Nun sei Funkstille zwischen den beiden und er hat ihm einen Brief geschrieben..............

Bin grade einfach nur geschockt, dass das nun doch noch wesentlich krasser ist als gedacht.
Für mich ist nun völlig klar, was ich machen werde. Ich will aber gelassen an die Sache gehen und in Ruhe Schluss machen. Kein Drama und ich möchte auch keine Tränen loswerden. Morgen sind wir auf einem Geburtstag eingeladen und ich werde gute Miene zum bösen Spiel machen.

Ich kann gerade nicht sagen, ob ich Sonntag Schluss mache oder besser in zwei Wochen, wenn ich bei ihm bin und dann einfach gehen kann. Mir ist wichtig, in einem ruhigen Gespräch alles erklärt zu bekommen. Und ich will gefasst sein. Ich brauche Stärke.

(*) Was zum Henker bedeutet, eine Beziehung auf Eis zu legen?!?! Ist doch kein Auto, dass man mal irgendwo parkt und später wieder abholt.

Zitat von Sandwich:
Ich würde erst mal mit ihm reden.
Ich findes es immer so schade, wenn man jemanden liebt und die Beziehung direkt beendet, nur weil man gerade ein schlechtes Gefühl hat.
Lass ihm die Möglichkeit es dort zu erklären und dann triff deine Entscheidung.


Da bin ich ganz bei dir. Leider hat sich das schlechte Gefühl nun bestätigt. Aber ich finde es wichtig, die Dinge erklärt zu bekommen.

02.03.2019 02:48 • x 4 #12


Sandwich

Sandwich


737
8
1176
Das tut mir so leid für dich.
Ich könnte jetzt nicht mehr ruhig und gefasst bleiben, wäre sofort ausgeticlt

02.03.2019 04:40 • x 1 #13


Butterkrümel

Butterkrümel


593
957
Das tut mir sehr leid für dich. Das klingt nun in der Tat etwas anders. Nicht schön, was er da mit dir macht. Er nutzt dich als Reserve, bis der Andere soweit ist. Das finde ich schon sehr rücksichtslos und empathielos.

Ich weiß nicht, wie du es schaffst, dich nun ruhig neben ihn zu legen, zu schlafen, dir nichts anmerken zu lassen. Ich könnte mich keine Sekunde verstellen, wenn ich so etwas erfahren hätte. Ich glaube, ich hätte ihn fassungslos angestarrt, als er aus der Dusche kam und ihn direkt um ein Gespräch gebeten. Der erste Zug heute Morgen wäre dann seiner gewesen.

Ich wünsche dir, dass du die Antworten bekommst, die du suchst aber ich fürchte, dafür gibt es keine zufriedenstellende Erklärung. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

02.03.2019 04:55 • x 3 #14


Mainfield

Mainfield


18
3
14
Ich bin innerlich völlig ohnmächtig. Vorhin konnte ich für eine Minute einen Blick in das Handy werfen. Bis dahin wusste ich ja noch gar nicht, wer der andere überhaupt ist. Nun weiß ich es. Ein Name, den ich schon zu Beginn der Beziehung immer wieder auf Social Media bei ihm gesehen habe. Und ich sah, dass sie sich viele Sprachnachrichten geschickt haben und auch, dass da Bilder versendet wurden.

Ich bleibe ruhig, um meiner besten Freundin heute abend nicht den Geburtstag zu versauen. Es ist ein Krimi Dinner für sechs Leute angesetzt, wir sind zwei davon. Keine Ahnung, ob ich selbstlos oder einfach doof bin. Ich nutze diese Zeit um wieder Fassung zu gewinnen, damit ich morgen die richtigen Worte finde. Und um nicht in Tränen auszubrechen. Nicht einmal in Sachen Selbstmitleid, dass ich wieder einmal gescheitert bin. Sondern viel eher, dass ich diesen Menschen gehen lassen werde, der mir viel bedeutet und mit dem ich unter den richtigen Umständen (Offenheit und Ehrlichkeit von Anfang an) auch eine Freundschaft hätte aufbauen können. Aber so wurde ich warm gehalten und als Reserve genutzt. Weil es unkompliziert ist mit mir, weil ich ihn nicht kritisiere, weil er durch mich sozialen Anschluss hat, weil ich immer da bin.

Danke an der Stelle an euch. Das Schreiben hier fängt mich ein wenig auf und hilft mir dabei, mich auf das Schlimmste morgen vorzubereiten.

02.03.2019 15:18 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag