2

Die Fortsetzung von "PS: Du fehlst mir!" - SMS

Cerpin_Taxt

15
1
Hab euch ja schon vor ein paar Tagen etwas ausgefragt und um eure Meinung gebeten:

https://www.trennungsschmerzen.de/ps-du- ... 14426.html


Nachdem meine Ex mir auf FB geschrieben hatte, dass sie alles wegen Möbeln in der (noch) gemeinsamen Wohnung besprechen wollte, sie meinte es tue ihr weh nichts von mir zu hören und das ganze mit "PS: Du fehlst mir!" abgeschlossen hatte, habe ich ihr wie im vorigen Thread oben beschrieben geantwortet. Alles halbwegs nüchtern. Auch das ich keine Freundschaft will, weil ich noch was für sie empfinde (Danke Peppina an der Stelle) habe ich ihr gesagt.

Wir haben jetzt vorgestern telefoniert und ich war freundlich und habe gemeint, dass bei mir soweit alles okay ist und freundlich besprochen sie kann alles holen was ihr gehört und ich bezahle den Rest. Sie war hatte mich zu beginn nur etwas smalltalkmäßig gefragt wie mein Urlaub war, wie es mir so geht usw. …
Ich habe versucht sehr zurückhaltend, aber freundlich zu sein. Auf meine Ansage, dass ich ihr ihr Zeug gerne vorbeischmeissen könnte meinte sie, dass sie montags (während ich arbeite) kommen würde und alles packen möchte, weil sie sich auch noch von der Wohnung (die wir beide geliebt haben) verabschieden möchte. Ich meinte, dass sie nicht extra herfahren müsse, weil ich ihr alles bringen kann und sie meinte sie gibt mir bescheid wie sie tun möchte. Bin bis zum Schluss sachlich und sehr freundlich geblieben.

Nach dem Telefonat gings mir ehrlich gesagt sehr schlecht, da ich mich trotzdem innerlich wie der Verlierer in der Situation gefühlt habe. Da sie am Telefon auch so abgeklärt war und mir das irgendwie wehtat, weil sie in ihrer letzten Nachricht doch mir sagte, dass sie mich vermisst und es ihr wehtut, nix von mir zu hören. Ich weiß, dass sie sich ihrer Entscheidung nicht sicher ist und auch etwas über den Ausgang unser Beziehung leidet. Dass es mir schlecht ging war aber erst NACH dem Telefonat. Sie hat also nichts mitgekriegt.

HEUTE bekam ich dann von ihr eine Nachricht auf Facebook, dass sie gerne montagnachmittag ihr Zeug holen würde.
Und dass sie gehofft hätte, dass wir das hingekriegt hätten. Aber sie meinte "wie du schon sagst 'das ist halt jetzt so' ". Man merkt also, dass sie auch darunter etwas leidet und sich gewünscht hätte, dass wir unsere Beziehung wieder auf die Reihe gekriegt hätten.


Habe das damals in Bezug darauf gesagt, dass sie meinte sie hätte keine Gefühle mehr und sie wisse nicht wann wir das hinkriegen sollen. Mit dem "das ist halt jetzt so". Habe ich eben geantwortet ihr AUS zu akzeptieren. War immer freundlich bei der Trennung und habe gemeint, dass wenn sie grad nicht weiß was sie will ich eh nichts machen kann und sie eben gehen solle.

Sie ist im September noch 1 Monat in Wien und muss dann einige Monate Praktikum in unser beider Heimatstadt machen.


Weiß jetzt nicht ganz wie ich reagieren soll!

- Soll ich ihr sagen, dass ich ihr ihr Zeug schon bringe und nicht will dass sie extra nochmal in die Wohnung kommt?
- Oder soll ich sie ruhig nochmal in die Wohnung kommen lassen um alles selbst auszuräumen?
- Soll ich weiter Kontaktsperre machen, oder ggf. ein Treffen im September mal vorschlagen wenn sie in einer WG hier wohnt?
- Was denkt ihr generell wäre jetzt eine angebrachte Reaktion?




Sorry für die vielen Fragen, aber hier sind einfach einige schlauer als ich und haben mir schon viel geholfen!

24.08.2013 01:38 • #1


Cerpin_Taxt


15
1
ich werde ihr das zeug schon abkaufen und sie ziehen lassen, aber nachdem sie so unsicher ist und mich vermisst möchte ich eben die weiteren schritte nicht verbocken …

24.08.2013 01:41 • #2



Die Fortsetzung von "PS: Du fehlst mir!" - SMS

x 3


Cerpin_Taxt


15
1
bzw. weiß ich eben nicht wie ich auf ihr "hätte gehofft wir hätten das hingekriegt" reagiern soll?

an mir würds ja nicht liegen. ich hätte sie gern zurück. hab ihr aber wegen KS usw. eben bissl meine nüchterne antworten seite gezeigt.

"das is halt jetzt so" kam zwar von mir, aber zurückwollen tu ich sie ja trotzdem …

24.08.2013 01:54 • #3


ari12

ari12


382
10
56
Für mich scheint es so, als sei es für sie wirklich endgültig vorbei. Interpretiere nicht zu viel in ihre Worte hinein. Das "hätte gehofft wir hätten das hingekriegt" sagt doch nur aus, dass sie sich eine gemeinsame Zukunft mit dir gewünscht hatte und vorstellen konnte.
Ich war schon in deiner Situation, aber auch in ihrer. Und es tut weh zu erkennen, dass die Gefühle nicht mehr ausreichen, man wünscht sich was anderes, aber letztendlich muss man sich damit abfinden.

Wegen der Wohnung: Wenn du sie gar nicht mehr in der Wohnung haben willst, sag ihr das. ansonsten lass sie doch ruhig ihren Kram rausräumen, das ist ja für sie auch ein Abschied von ihrem bisherigen Leben.

Ich drück dich und wünsche dir alles Gute! Es wird eine schwere Zeit, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, man steht es irgendwie durch. Das hilft dir zwar jetzt nicht im geringsten, denn es nimmt nichts von dem Schmerz. Aber du bist nicht allein!

24.08.2013 08:41 • #4


Cerpin_Taxt


15
1
hmmm … :/

24.08.2013 10:51 • #5


peppina


hey..
)

ich denke viel über dieses Thema nach..
ich weiß nicht, wann es wie angebracht ist, noch zu hoffen..

ich glaube, ihren Aussagen kannst du vertrauen, nur ist die Frage, was diese wirklich bedeuten..

ich wünschte, wir hätten es hinbekommen..

schwierig..

ich weiß nicht, was eure Beziehung belastet hat.
wenn es z.B. so war, dass du zu wenig gegeben hast, könnte es natürlich sein, dass sie nun hofft, mehr zu bekommen.. (weißte was ich meine?)....

ich finde es total super, dass du si ruhig und sachlich bist.. wahrscheinlich geht es ihr nach den Telefonaten ebenso..

möchtest du nicht dabei sein, wenn sie die Whg räumt?
tut das zu sehr weh?

ich weiß nicht wie sie funktioniert..

ich bin halt manchmal etwas schräg: und ich hätte dieses "aber wie du sagst, ist halt so", in der Hoffnung auf eine Gegenreaktion gesagt.
aber das ist mein blödes Verhalten, kann sein, dass sie da ehrlicher ist als ich...

24.08.2013 11:06 • x 1 #6


Cerpin_Taxt


15
1
ich denke es ist weniger an den prinziepiellen gefühlen füreinander gescheitert. ich denke die beziehung ist wsl. momentan am meisten daran gescheitert, dass wir im frühjahr einfach zuwenig bis KEINE quality-time miteinander hatten. wir beide hatten auch sehr viel arbeit und so war es nur mehr alltag. als dann bei beiden im sommer dieser stress vorbei war fiel ihr auf, dass irgendwas nicht mehr so passt.

mittlerweile ist viel zeit vergangen und ich denke sie merkt, dass ich ihr fehle, jetzt wo ich mich quasi so "zurückgezogen" habe.

zuwenig gegeben habi ich, denke ich, nicht. habe mich immer bemüht und ihr zum schluss auch gesagt, dass meine gefühle für sie da sind – nur dass es mir nichts nützt, wenn sie keine mehr hat.

ich denke ich möchte NICHT dabei sein wenn sie noch den rest der wohnung ausräumt … aber ich weiß es nicht.


Zitat von peppina:

ich weiß nicht wie sie funktioniert..

ich bin halt manchmal etwas schräg: und ich hätte dieses "aber wie du sagst, ist halt so", in der Hoffnung auf eine Gegenreaktion gesagt.
aber das ist mein blödes Verhalten, kann sein, dass sie da ehrlicher ist als ich...


[b]das hätte ich jetzt auch so interpretiert. vor allem nachdem SIE jetzt begonnen hat mit nachrichten wie "du fehlst mir" und "es tut weh nichts von dir zu hören" und eben "wünschte wir hätten das hinbekommen" …

wir scheitern eben auch grade an den umständen:
- sie ist nur ein monat jetzt in wien (und das eben dann schon in einem wg-zimmer)
- dann 4 monate in meiner heimatstadt für ein praktikum
- in der zeit werde ich zumindest unter der woche aber in wien sein müssen um zu arbeiten.


ich denke bis zum montag wird sich da nichts mehr verhindern lassen und sie wird ihr zeug holen. ich muss ihr halt irgendwie das gefühl geben, dass ich natürlich alleine klar komme, aber noch viel für sie empfinde …

pfuh. alles nicht easy. vielleicht sollte ich mal ein neutrales treffen irgendwo mal im september vorschlagen … ich weiß nicht weiter.

24.08.2013 12:24 • #7


Cerpin_Taxt


15
1
… und es ärgert mich, dass wir uns beide offensichtlich vermissen und aber grade keine lösung finden.

24.08.2013 12:29 • #8


Cerpin_Taxt


15
1
folgendes kam von ihr … klingt ja schon nach was!

EX:
hey XYZ
! ich habs jetzt eingescannt. das is alles sehr crazy grad find ich. ich würd so hoffe, dass wir alles irgendwie irgendwann wieder hinbekommen. aber wie du immer sagst: es is halt jetzt so.

hier die liste.. falls du irgendwas zuviel zuwenig.. oder unfair finddest.. bitte melde dich.. ich will nicht, dass du dich ungerecht behandelt fühlst
.


Meine Antwort:
ok, danke! meld mich.

EX:
und ich werd am montag kommen.. wenn das für dich ok ist. möcht einfach nochmal rein..und ja.
und hoffentlich nicht zuviel weinen dabei.
cooles foto übrigens.
gut schaust aus.

schaut so aus als würdest dein "neues" leben auch ganz gern mögen. freut mich für dich.

ich will mich auch nochmal entschuldigen für alles. ich check noch gar nicht so, was eigentlich passiert ist.

wurscht.

ich wünsch dir ein schönes konzert.

passt das mit montag?

also sag ehrlich..

24.08.2013 14:29 • #9


peppina


oh weh..

ihr habt beide echt das totale Chaos in euch..

ich würde ihr das mit dem "ist halt so" nochmal erklären..

sie ist ja superbemüht...
wobei ich echt nicht weiß, wie sie reagiert, wenn du auch bemüht wärst..
ich finde es total schwierig, die Gratwanderung zwischen sachlich und unfreundlich zu bewältigen..

ich kann dir nur von mir und meinen Erfahrungen berichten:
manchmal denkt man, man kennst sich gut..
und reagiert in Sotuationen so, dass manmeint, der Stolz wäre gewahrt...

aber das macht der andere auch..
beide verstellen sich und reagieren auf die Verstellung des anderen.. also alles nicht echt..
das folgende ist so einBesipiel dafür:

Zitat:
" ich habs jetzt eingescannt. das is alles sehr crazy grad find ich. ich würd so hoffe, dass wir alles irgendwie irgendwann wieder hinbekommen. aber wie du immer sagst: es is halt jetzt so. "


weiß sie, dass dunoch gern mit ihr zusammen wärst?

25.08.2013 10:32 • x 1 #10


Cerpin_Taxt


15
1
und wenn ich ihr halt sagen würde, dass ich das auch hoffen würde, aber akzeptiere wenn sie das momentan nicht will?

25.08.2013 15:10 • #11


Cerpin_Taxt


15
1
das war meine antwort:

hey!

passt, ich überweis dir dann das geld. auch das mit montag passt für mich.
versteh auch nicht ganz was passiert ist, fands immer sehr schön mit uns.

aber bei mir alles gut soweit, unternehme grad viel und mache das beste draus.

25.08.2013 15:42 • #12


peppina


hey..

ich finde deine Idee beim vorletzten Beitrag echt gut..

ich drücke dir so sehr die Daumen, dass alles iwie gut wird..

25.08.2013 17:05 • #13


Cerpin_Taxt


15
1
danke! werd ihr das heute mal schreiben. morgen wird sie mal ihr zeug holen und ich werde alles bezahlen.

denke, dass das wsl. mal sein muss sie ziern hu lassen damit man unbelastet wieder sehen kann ob man sich vermisst, oder?

25.08.2013 17:15 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag