3

Die Gefühle sind so stark - wie darüber hinwegkommen?

Marcus150474

16
6
1
Ich bin seit mittlerweile 6 Tagen von meiner Frau,(wir waren nicht verheiratet) ich sagte es nur zu ihr weil ich so fühlte und fühle,getrennt.
Ich bin so tief gefallen,trinke nur noch,aber nicht auf der Arbeit!
Ich habe mittlerweile Suizid Gedanken,nicht das erste mal! In Therpie kann ich nicht gehen,die Firma braucht mich! Sind nur noch 4 Leute.
Bitte helft mir! Wie kann ich über den schmerz hinwegkommen?
Was soll ich machen? Selbst das hier im Forum geschriebene kann ich nicht umsetzten! Die Gefühle sind so stark!ich kann nicht mehr!
Ich bin am fallen!
Seit ich weiß das schluß ist kann ich keine Nacht mehr richtig schlafen. Wache immer wieder auf! Filme und Tv helfen mir auch nicht weiter.
Raus gehen kann ich nicht,sehe da nur verliebte und glückliche Menschen!
Sie ist doch meine Frau! Noch nie habe ich so gefühlt!
HILFE!

18.08.2013 05:00 • #1


kashy

10
2
1
Hallo Marcus,
kann Dich sehr gut verstehen. Habe auch gerade das Gefühl unendlich tief zu fallen. Leider hilft uns das nicht weiter.
Ich versuche, den Tag immer irgendwie herumzubekommen. Mache alles irgendwie mit kleinen Schritten, weil auch mir die Kraft fehlt.
Ich gehe davon aus, das Du dich selbst auch äußerlich gehen lässt (kenne das, kein Bock Haare zu waschen, sich ordentl. anzuziehen, etc), deshalb solltest Du damit anfangen und Dich versuchen wieder menschl. zu machen. Dann raff Dich auf und geh raus...Richtung Feld, Wald was auch immer...und geh oder lauf und reagier Dich irgendwie ab. Komm zurück, hol atem versuch Dich wieder abzulenken.z.b schreib Dir hier den Frust ab (hilft das wieder etwas Zeit vergeht). Wenn Dich der Gedanke an Ex überkommt, sag Dir immer wieder stop und richte Deine Gedanken in eine andere Richtung aber versuch nicht das im alk zu ertränken. Verstärkt die Gefühle (Liebe, Hass, Wut) unnötig und Du tust Dinge, die Du nach etwas Schlaf wieder beräust. Wenn Du ne Hantel oder ähnliches hast, treib etwas Sport. (hat später tatsächlich noch nen optischen Vorteil : Augen rollen ).
Hört sich alles sehr gut an, ich weiß..nur an der Umsetzung haperts..aber versuch es wenigstens, Dir zu liebe!

Ich weiß nicht, in wie weit Deine Alk. schon fortgeschritten ist. Könntest Du von der Arbeit für etwa ne Woche krank ausfallen um Dich dann in dieser Zeit unter professioneller Hilfe entgiften zu lassen. Was sich schlimmer anhört als es ist. Du würdest dort unter gleichgesinnten, und sehr wahrscheinlich auch beziehungsgeschädigten manch ein trauriges Wort loswerden und wärst auch kurzfristig in einer anderen Umgebung, um Dich abzulenken.

Wenn garnichts mehr geht..ruf auf jeden Fall die Telefonseelsorge an hole Dir Hilfe bevor, Du Dir selbst schadest.

Drücke Dich ganz lieb und wenn Du magst schau Dir meine Story an, dann wirst feststellen, das sie gut reden kann, aber selbst... kopf gegen die wand DER GUTE WILLE ZÄHLT!

18.08.2013 06:53 • x 1 #2


Marcus150474


16
6
1
Liebe Kashy,toller Name!
Ich kann leider nicht in der Firma frei machen,hatte grade erst Urlaub. Wir waren in Frankreich,es war so schön! Die Stadt! Das mit deiner sache ist schon echt heftig krass! Was bildet sich der Typ eigentlich ein? Der hat dich absolut nicht verdient! Er würde dich immer wieder anlügen! Bleib weg von ihm!
Ich wünsche dir das du etwas findest was zu dir passt(und das wirst du)und Glücklich wirst!
Sind wir nicht alle irgendwo gute Redner?
Bleibe bei dir selbst! So wie du schreiben kannst,wirst du es auch schaffen!
Auch ich drücke dich ganz lieb!

18.08.2013 07:56 • x 1 #3


kiss76

21
1
2
Hallo marcus !
Ich kann Dich nur allzu gut verstehen ... auch ich befinde mich seit ein paar Monaten in dieser Situation .
In den ersten Wochen habe ich nur funktioniert , war so , als ob ich neben mir gestanden hätte und egal wie sehr ich es auch versuchte (und auch noch immer versuche) , es gab keinen anderen Gedanken
Nach 2-3 Wochen , habe kaum geschlafen oder gegessen in dieser Zeit , stand ich kurz vor dem Zusammenbruch - hatte ganz finstere Gedanken - die Frage nach dem Warum und was es alles überhaupt noch für einen Sinn ergibt wurde immer größer !
Ich habe mich dann jemanden Aussenstehenden anvertraut , habe eine Telefonnummer von einem Seelsorger bekommen und mich auch bei ihm gemeldet . Seitdem treffen wir uns regelmäßig und die Gespräche geben mir sehr viel Halt , Kraft und auch Mut und zeigen mir neue Perspektiven auf .
Ich möchte Dir ans Herz legen , daß auch Du die Kraft hast , Dich jemanden anzuvertrauen , Deine persönlichen Probleme auch mal unter 4 Augen Deinem Chef erläuterst , denn aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich nur sagen , daß sich mir erstaunlich viele helfende Hände entgegengestreckt haben , als ich meinen Mut zusammengenommen habe und mich der "Außenwelt" offenbart habe .
Es fiel mir sicherlich nicht leicht , aber im Nachhinein muß ich sagen , daß es mir sehr geholfen hat (und immer noch hilft) , diese Hilfe anzunehmen !
Es gibt einem ein wenig die Kraft , neue Wege zu beschreiten , diese innerliche Leere , die Du auch sicherlich verspürst , ein bißchen zu füllen !
Das alles ist natürlich nicht einfach , und auch ich falle nach nunmehr knapp 5 Monaten immer noch an gewissen Tagen in ein Loch und habe Sch...tage , aber ich denke diese Trauer muß auch sein und manchmal habe ich Tage , an denen für mich auch wieder die Sonne scheint , auch wenn diese zur Zeit noch rar gesät sind ...
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Mut und denke , daß für Dich auch irgendwann wieder bessere Tage kommen mögen , auch wenn es Dir im Moment unmöglich erscheint !

LG Alex

18.08.2013 13:05 • x 1 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag