9

Distanz in der Beziehung / Gehen oder bleiben

KPeter


217
981
Moin Mila,
du schreibst im Titel deines Beitrages Distanz in der Beziehung. Ich sehe aber nicht, wo es um diese Distanz geht. Denn grundsätzlich ist Distanz in einer Beziehung positiv und hilfreich, wenn es als Gegenpol auch Nähe und Gemeinsamkeiten gibt. Über die Distanz wird das geregelt, was einem der Partner zu viel oder zu eng wird. Und so kann eine gesunde Distanzierung helfen, sich nicht gleich trennen zu müssen, sondern auf den jeweiligen Ich-Inseln das zu leben, was auf der Wir-Insel keinen Platz findet oder stört.

Zitat:
Mich nervt sein ständiges zu spät kommen. Weil ich so ein Verhalten respektlos finde.


Da bist du uneingeschränkt im Recht. Wer häufig zu spät kommt, verhält sich dem anderen gegenüber respektlos. Du darfst ihm also sagen, dass dich das verletzt. Wenn er es weiterhin tut, ist das keine ungewollte Verletzung mehr, sondern eine von ihm so gewollte. Das muss er wissen. Und das musst auch du wissen und es entweder in die Beziehung integrieren oder Konsequenzen daraus ziehen,
Zitat:
Es gab damals ein paar Vertrauensbrüche,was lügen seinerseits anging. Er hat immer viel versprochen aber wenig gehalten. Und manchmal kommen die Sachen wieder hoch.
Naja beim Lügen habe ich ihn schon wieder erwischt, und da habe ich einfach gehofft das er sich da ändert


Auch das ist für mich eine Grenze, die man durch Toleranz alleine nicht überwinden kann. Dazu hole ich etwas weiter aus:
Unter manchen Kindern gibt es den Satz: Dann sag doch einfach., um Konsequenzen oder Entdeckungen aus dem Weg zu gehen. Wer mit diesem Satz dergestalt aufgewachsen ist, dass er keine negativen Folgen erlebt hat, wird ihn im weiteren Leben immer wieder anwenden. Er wird etwas einfach sagen (auch wenn es nicht stimmt), weil es einfacher ist, als die Wahrheit zu sagen und dazu zu stehen. Das lernt man sehr früh oder man lernt es gar nicht. Einige wenige werden im reiferen Alter allerdings herausfinden, dass es nicht zu den Ansprüchen an sich selber passt. Dazu gehört dann aber wieder eine gute Selbstwahrnehmung. Die fehlt vielen Lügnern, also den Menschen, die etwas einfach sagen, damit es leichter für sie ist.

Wenn dein Partner ein solcher Mensch ist und auch nach einem Neuanfang dein Vertrauen dadurch missbraucht, dass er weiterhin im verborgenen Dinge tut, von denen er versprochen hat sie nicht zu tun, dann hilft auch deine Toleranz nicht, dass er das ablegt. Ob letzte Trennungsdrohungen noch helfen können, weiß ich nicht. Am Wahrscheinlichsten ist es, dass du dieses Verhalten entweder akzeptierst und integrierst oder die Beziehung beenden wirst.

Du hast also zwei schwierige Aufgaben, was die Integration seiner Schwächen angeht. Sowohl die Unpünktlichkeit als auch die Unehrlichkeit gehören offensichtlich zu ihm. Er hat das klar gemacht und macht es auch nach dem Neuanfang wieder klar, dass er es nicht ablegen kann oder will. Du musst dich deshalb nicht trennen, du müsstest aber akzeptieren, dass er das immer wieder tut und dann entscheiden ob das, was du abgesehen von diesen Punkten aus der Beziehung an Vorteilen ziehst, für dich ausreicht, um mit ihm glücklich zusammen zu leben. Da hat Hoffnung auf Veränderung wenig Platz, das wäre Illusion. Wenn du diese Illusion also ablegen kannst und trotzdem glücklich bist, dann wirst du mit ihm zusammen bleiben. Wenn nicht, wirst du vermutlich bald gehen.

Ich hoffe, diese Gedanken können dir etwas helfen.

17.11.2021 08:45 • x 2 #16





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag