10

Neue Frau meines Mannes verhält sich dreist

Sakari

Sakari

142
9
93
In die Runde eine Frage. Mein Kind verkauft Kinder-Rad, die Lebensgefährtin meines (noch Mannes) Ex schrieb meine Tochter an und bat um eine Testfahrt für Ihre Nichte bei uns. (Also auf der Straße)
Ich verneinte diese Testfahrt, diese sollen sie bei ihren Opa der 4 Straßen von uns entfernt wohnt tun, aber nicht an und um mein Haus.

Die Lebensgefährtin hat mein Grundstück nicht zu betreten.

Muss dazu sagen, diese Lebensgefährtin ermöglichte das ich Job verlor und machte sich an mein Mann ran, als ich in der 11 Ssw mein Kind verlor.
2 Jahre vorher, war sie Geliebte eines anderen Angestellten, bis er sich scheiden lies und dann war mein ex ( noch Mann ) der nächste.
Sie arbeitet sich somit in der Firma hoch.
Um meinen Mann weine ich nicht, der Job .

Das am Rande, warum ich verbiete das sie in die Nähe meiner Wohnung kommt.

Ich finde es dreist!
Wie seht ihr das?

01.07.2017 09:17 • x 2 #1


MrsXY


Dagegen kannst du eigentlich nicht viel tun außer das, was du bereits getan hast.
Wie konnte sie denn dafür sorgen das du deinen Job verlierst?

Alles liebe

01.07.2017 09:25 • #2


angel09


Wenn du der Meinung bist, sie soll nicht auf dein Grundstück, ist das doch in Ordnung. Ist doch egal, was andere denken und sagen.

01.07.2017 09:27 • x 2 #3


_Tara_

_Tara_


5378
4
6020
Du bestimmst, wer Dein Grundstück betritt. Diese Frau nicht. Fertig!

Macht Dir jetzt jemand Vorwürfe, dass Du Dich anstellst? Oder warum fragst Du hier?

01.07.2017 09:43 • x 1 #4


udi74


Zitat von Sakari:
Mein Kind verkauft Kinder-Rad, die Lebensgefährtin meines (noch Mannes) Ex schrieb meine Tochter an und bat um eine Testfahrt für Ihre Nichte bei uns.(Also auf der Straße)Ich verneinte diese Testfahrt, diese sollen sie bei ihren Opa der 4 Straßen von uns entfernt wohnt tun, aber nicht an und um mein Haus. Die Lebensgefährtin hat mein Grundstück nicht zu betreten.


Hallo Sakari,

also rein rechtlich kannst Du ihr Fahrten auf öffentlichen Straße nicht verbieten, nur bei Privatwegen/Privatgrundstücken. Dieses würde ich vorsorglich schriftlich machen, um auf der sicheren (rechtlichen) Seite zu sein. Ein gerichtliches Näherungsverbot o.ä. in der Öffentlichkeit greift nur bei vorliegenden begründeten Tatverdacht, zudem müsstest Du vorher Anzeige bei Polizei und Antrag bei Gericht über Anwalt einreichen. Soviel zur rechtlichen Seite.

Moralisch gesehen ist es natürlich frech, was die Frau da abzieht, es ist augenscheinlich schon eine Art Provokation bzw. wird so wahrgenommen. Dein Ex hat da aber auch augenscheinlich kein "Taktgefühl".
Aber viel kannst Du nicht ausrichten. Ggf. Deinen Expartner informieren, dass es Dir nicht passt und Du ggf. mit (rechtlichen) Repressalien drohst. Funktioniert manchmal, aber wer sich darauf einlässt oder sich rechtlich auskennt, wird damit wenig bis gar nicht zu beeindrucken sein. Sorry, dass ich Dir keinen besseren Rat geben kann.

Alles Liebe

Udi74

01.07.2017 09:51 • #5


gordon


Moin,
viel drama um gar nix wuerd ich mal sagen.
back dir nen ei drauf und fertich is.
gruss,
g

01.07.2017 10:00 • x 1 #6


solonely


1349
6
1393
Als Verkäufer muss man ja nicht jeden Interessenten akzeptieren.
Ganz einfach: verkauft das Rad an jemand anderes und gut ist

01.07.2017 10:00 • x 1 #7


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
Zitat von solonely:
Als Verkäufer muss man ja nicht jeden Interessenten akzeptieren.
Ganz einfach: verkauft das Rad an jemand anderes und gut ist


Es geht ja nicht um den eigentlichen Verkauf, sondern um die Testfahrt.

Und ich kann nachvollziehen, dass es der TE nicht gefällt bzw. vermeiden möchte, dass die Next eine Testfahrt vor ihrem Haus macht. Das war unsensibel der Next gegenüber.

Die Testfahrt kann - wie vorgeschlagen - beim Opa gemacht werden oder der Vater holt das Fahrrad samt Tochter zu sich ab und dort kann die Nichte der Next Probe fahren.

01.07.2017 11:17 • x 1 #8


solonely


1349
6
1393
Zitat von Scarlett2016:

Es geht ja nicht um den eigentlichen Verkauf, sondern um die Testfahrt.

Und ich kann nachvollziehen, dass es der TE nicht gefällt bzw. vermeiden möchte, dass die Next eine Testfahrt vor ihrem Haus macht. Das war unsensibel der Next gegenüber.

Die Testfahrt kann - wie vorgeschlagen - beim Opa gemacht werden oder der Vater holt das Fahrrad samt Tochter zu sich ab und dort kann die Nichte der Next Probe fahren.


Alles unnötiger Stress, daher lieber anderweitig verkaufen.

01.07.2017 11:21 • #9


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
@solonely

Ja, unnötiger Stress. Den die Ex verursacht hat - möglicherweise einfach nur, weil sie unempathisch ist oder weshalb auch immer.

Aber wenn die Möglichkeit besteht, dass die Tochter, die vielleicht jahrelang mit der Next zu tun haben wird, das Fahrrad verkaufen kann, dann muß sie doch nicht unnötig noch andere Käufer suchen.

Letztendlich geht es um Ex und Next, die sich nicht grün sind. Die Tochter und Nichte sind rauszuhalten und auf der Sachebene sollte reagiert werden. Was meiner Meinung nach die TE macht, indem sie einen Gegenvorschlag unterbreitet.

Dass sie sich aufregt über die Next ist ihr Thema und sollte sie ggfs. anders angehen.

01.07.2017 11:27 • x 2 #10


solonely


1349
6
1393
Dann empfehle ich einen offiziellen Kaufvertrag unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung: sonst muss sich die TE noch mit Gewähleistungsansprüchen auseinander setzen

01.07.2017 11:34 • #11


Gracia


6238
3607
Künstlich erzeugter Stress , wenn ichs recht verstanden habe , will die Lebensgefährtin das Grundstück nicht betreten , um mit einem Kinderfahrrad ein paar Runden zu drehen !

Das Kind kann kommen verm mit Elternteil , rumkurven und Mutter setzt sich mal eben 20 min vors TV .

01.07.2017 16:26 • #12


Gracia


6238
3607
Hallo Sakari ,

Tut mir leid , dass es dir damit so schlecht geht , dein Hund dir nun auch noch Kummer bereitet .

Dass deine Kinder schon erwachsen sind wusste ich ja nicht . Da du dich in den Verkauf des Fahrrades so eingemischt hast nahm ich an das Kind sei noch sehr viel jünger dass du da was mit zu reden hast bzw dich so vehement gegen die Anwesenheit der Nichte wehrst .

Wenn du die eh nicht kennst ist das doch ganz egal , das könnte doch jedes anderes Kind der Stadt sein . Das bekommt deine Tochter doch bestimmt alleine geregelt ...mit dem Rad über den Vater.

Was deine Kinder mit seiner Next am Hut haben oder nicht .....denke das können und müssen sie wohl alleine entscheiden . Manchmal ist es ja so , dass sich Kids mehr auf die Seite eines Elternteils schlagen .

Mal sagst du Lebensgefährtin mal sagst du Geliebte und was die so gemacht hat . Ich nehme an , deren Bez ist aus einer Affäre entstanden und dein Mann hat dann warm gewechselt .

Wegen dem Umzug . Tja . Deine Tochter musste den Termin verschieben und an dem neuen Termin hat der Vater keine Zeit , wenn ich das richtig verstanden habe . Er hat ja jetzt ein neues Leben und da auch seine Termine .

Wie ist das denn mit deinem noch EM und dir überhaupt ? Könnt ihr zusammen reden ? Hättet ihr beide deiner Tochter gemeinsam am Umzugstag dann geholfen ?

irgendwie .....erscheint mir das ganze so stichelig .......weil du sagst die Neue hätte dich verletzt / wollte dich verletzen....als ob alles was sie macht gegen dich wäre ....nur mein subjektiver Eindruck .

Viel wichtiger ist doch , dass deine Kids ein einigermaßen gutes Verhältnis zu beiden Elternteilen haben . Kommt sonst zu Konflikten wenn sie sich *entscheiden* müssen .

02.07.2017 14:47 • #13




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag