34

Eifersucht und Unsicherheit in der Beziehung

Körperklaus


Zitat von Ninaaa:
eine sms schreiben und mich entschuldigen ?


Für was genau möchtest Du dich denn entschuldigen ?
Deine Beiträge sind , auch aufgrund dem ingonieren jeglicher Satzzeichen, sehr schwer zu entwirren und schlecht durchschaubar.
Das was ich erkenne ist viel komm her- geh weg, Missverständnisse und beiderseitigen Verletzungen.
Wenig Kommunikation.

Brauchst du sowas?

14.05.2019 07:04 • #16


Ninaaa


ich möchte mich für die ohrfeige entschuldigen und für mein verhalten auch. Ich habe mich nicht selbst wieder erkannt. Jedoch habe ich Bedenken das er es ist nicht annimmt oder ihm egal ist.

14.05.2019 07:10 • #17


unfassbar


1179
1819
Zitat von Ninaaa:
Jedoch habe ich Bedenken das er es ist nicht annimmt oder ihm egal ist


Ich finde, du solltest dich auf jeden Fall dafür entschuldigen und zwar schnellstens! Ob er es annimmt oder nicht, spielt keine Rolle. Ich finde, für so ein Verhalten ist eine Entschuldigung echt fällig!
Weiterhin verstehe ich nicht, was du dir für einen Zacken aus der Krone brichst, wenn du auf ihn zugehst? Auch wenn er dich ablehnt, musst du damit umgehen lernen. Die coole spielen bringt in solchen Situationen rein gar nichts.

14.05.2019 07:16 • x 1 #18


Körperklaus


Zitat von Ninaaa:
ich möchte mich für die ohrfeige entschuldigen und für mein verhalten auch.


Ich weiß dass ich meine Meinung exklusiv habe und hier die Meinungen massiv auseinander gehen.
Ich selbst habe vor langer Zeit auch mal eine geknallt bekommen.

Schlimm war nicht die Ohrfeige an sich , sondern dass dies das letzte Zeichen dafür war, dass sämtlicher Respekt weg war .
Und zwar auf beiden Seiten .

Für die Ohrfeige kannst du dich entschuldigen - bloß solltest du ebenso genau hinterfragen weshalb er , für eine vergleichsweise Nichtigkeit, eine bekommen hat.

Meine Vermutung:
Diese Ohrfeige hatte sich bereits zwei Jahre angestaut.

Nochmals meine Frage:
Willst du sowas, brauchst du sowas?

14.05.2019 07:17 • x 3 #19


Kummerkasten007


5635
2
6349
Zitat von Ninaaa:
da fing er an fängst du wieder an die irgendwas zusammen zu denken und da schaukelte sich alles hoch und ich stellte alles in frage und fragte oder bist du extra so kühl geworden weil du mich absägen willst..


Was meinte er mit wieder?

Und sorry, so ein *beep* wie Du da gebracht hast (absägen), sowas kann auch nur nach hinten losgehen.

Was genau willst Du nun von ihm, der Beziehung?

14.05.2019 07:30 • #20


Marketing100


165
2
98
Guten Morgen.

Das Ganze kommt mir seeehr bekannt vor. Ich bin nämlich auch so ein "Flieher".
Ist mir schon in mehreren Beziehungen passiert - ist so, wenn ein Streit eskaliert & ich in dem Moment keine
Möglichkeit zu weiterer, vernünftiger Kommunikation sehe.
Dann erstmal "raus" und alles sacken lassen.

Es war in der Vergangenheit dann unterschiedlich, wer sich wieder gemeldet hat, je nach subjektivem "Rechtsempfinden".

Das Du ihn geschlagen hast, gehe ich davon aus, dass er erwartet, dass du dich meldest.

Das Problem ist, dass es irgendwann ein "wait to death" werden kann - und zwar, wenn beide stur bleiben.

In meiner letzten Beziehung (s. Strang hier) wollte ich auch nur eine Entschuldigung für ihr verhalten.
Ca. 2 Wochen später machte sie Schluss. Das hat bis heute Bestand.

Du siehst, sowas kann irgendwann eine Eigendynamik entwickeln.

14.05.2019 07:33 • #21


Mienchen

Mienchen


154
1
189
Zitat von Mctea:
wobei, du auch deine Gründe haben wirst, warum du hier bist -

Ja, kannst du sogar nachlesen warum ich hier bin, mach dir doch einfach die Mühe, wenn es dich interessiert

14.05.2019 07:34 • #22


Körperklaus


Die Frage ist doch:

Gibt diese Beziehung der TE Kraft oder zieht es Kraft?
Braucht sie das Drama?
Fühlt sich das gut an?

Ich stelle mir diese Beziehung unheimlich anstrengend und zehrend vor.

In diesem Wortgewirr ohne punkt und Komma fällt es mir zumindest unfassbar schwer einen Verlauf der Geschehnisse zu erkennen.

14.05.2019 07:36 • x 1 #23


Mienchen

Mienchen


154
1
189
Zitat von Körperklaus:
Die kam nämlich mit gehörig Anlauf nach zwei Jahren wie ich vermute.

Ja genau, und wenn die nach fünfzehn Jahren kommt, ist doch völlig egal. Niemand wird gezwungen bei jemandem zu sein, der ihm nicht gut tut. Es gibt keine Entschuldigung für sowas, das hat nichts mit Sonnenscheinbeziehung zu tun, hallo?

14.05.2019 07:38 • #24


Körperklaus


Zitat von Marketing100:
Es war in der Vergangenheit dann unterschiedlich, wer sich wieder gemeldet hat, je nach subjektivem "Rechtsempfinden"


Dein Rechtsempfinden war ja dass du deine Ex beispielsweise beim Arbeitgeber madig gemacht hast.
Bleib bei dir!

14.05.2019 07:38 • #25


Ninaaa


im ernst ?

14.05.2019 07:41 • #26


Körperklaus


Zitat von Mienchen:
Ja genau, und wenn die nach fünfzehn Jahren kommt, ist doch völlig egal. Niemand wird gezwungen bei jemandem zu sein, der ihm nicht gut tut. Es gibt keine Entschuldigung für sowas, das hat nichts mit Sonnenscheinbeziehung zu tun, hallo?


Hallo!

Dann solltest du mal weiter lesen.
Ich erklär es ja genauer , was ich davon halte bzgl. mangelndem Respekt .
Ich finde körperliche Gewalt unter aller Kanone und ist definitiv das letzte Zeichen von Ohnmacht und mangelndem Respekt.
Deswegen habe ich die TE darum gebeten zu hinterfragen was sich da angestaut hat.
Dieses Anstauen kommt nämlich meines Erachtens aus einer mangelhaften Kommunikation und unterdrückten Emotionen.
Und ja, das SCHON nach zwei Jahren.

Dein Schreibstil wirkt übrigens sehr zickig.
Ist das immer so?

14.05.2019 07:43 • x 3 #27


SlevinS

SlevinS


1292
2
2394
Zitat von Körperklaus:
Gibt diese Beziehung der TE Kraft oder zieht es Kraft?
Braucht sie das Drama?
Fühlt sich das gut an?


Nebst der Entschuldigung, welche aus Respekt erfolgen sollte, sind dies die richtigen Fragen mit welchen sich die TE beschäftigen sollte.
Bei einer Weiterführung der Beziehung stellt sich doch die Frage, was wenn sie mal zusammen wohnen und der Partner weniger Fluchtmöglichkeiten hat oder sich bedrängt fühlt, was dann? Gibts dann von ihm eine Schelle?
Eine Ohrfeige ist nur der Anfang. Der Respekt und die Augenhöhe sind weg.

Zitat von Mienchen:
Niemand wird gezwungen bei jemandem zu sein, der ihm nicht gut tut


Dem stimme ich zu, kenne aber genügend Beispiele, die ich nicht verstehen kann. Ein bekanntes Paar führ eine Beziehung in der es schon öfters zu Handgreiflichkeiten kam (von beiden Seiten aus). Da kam von ihr auch schon die Aussage "ich wollte ihn so lange provozieren um zu sehen ob er mir wirklich eine Kleben würde" oder "Manchmal fühle ich mich nicht geerdet und kann meine Anfälle nicht kontrollieren, da brauch ich etwas, dass mich wieder zurück auf den Boden holt".

Für mich persönlich eine ungesunde Beziehung und ohne jeglichen Respekt, aber anscheinend brauchen sie das.

Gründe und Verhalten von einigen Paaren muss man nicht verstehen oder gut heissen, trotzdem sollten sie nicht verurteilt werden, wenn sie sich für diese Art einer Beziehung entschieden haben.

14.05.2019 07:48 • x 1 #28


Mctea

Mctea


4349
6
6326
Zitat von Ninaaa:
ich weiss nicht ob ich "warten" soll

Nein, lerne dein Leben zu leben, zu genießen und mit dir alleine glücklich zu sein. Der Partner sollte das i-Tüpfelchen sein, nicht die Erfüllung

Zitat von Marketing100:
Ich bin nämlich auch so ein "Flieher".

Streitgespräche oder das Verhalten dabei, zeugt, m.E., davon, wie die Beziehung läuft. Wer keine Meinung anderer zulässt, läuft eben auch mal weg und benimmt sich albern. Will ich einen Partner oder ein Kind?

Wenn du lieber fliehst, dann werde erwachsener. So erhält man sich keine Partnerschaft

14.05.2019 08:00 • #29


Ninaaa


so habe eine nachricht geschickt wo ich mich dafür entschuldige das es mir leid tut das ich so zu ihm war. ich zittere richtig.

14.05.2019 08:14 • #30