86

Eigener Marktwert

AllesGegeben30

AllesGegeben30

1512
6
2494
Zitat von Elvisett:
Sorry wegen dem Begriff Marktwert ich mag diesen Begriff eigentlich nicht und auch nicht die Frage in welcher Liga man spielt- irgendwie ist aber eben was dran. Und jetzt mein Problem- ich war immer ein lockerer Mensch und wenn auch kein Modell dann doch ganz ansehnlich und könnt mich über Angebote nicht beschweren. Jetzt 15 Jahre und zwei Kinder sowie eine längere Trennungskampfphase später hat mein Selbstbewusstsein ganz schön gelitten- meine ganze Leichtigkeit ist mir abhanden gekommen. wie find ich sie wieder? Wie find ich mich wieder? Wie kann ich mich wieder einschätzen lernen was meine Wirkung auf potentielle Partner angeht?! Danke für Tipps und Gedanken


Also ich sage mir immer:
"Kenne Deinen Wert!

Sich darüber Gedanken zu machen, wie man auf potentielle Partner wirkt, hat nen Hauch von "verkrampft suchen".

Wenn man Dich kennt, nimmt und schätzt man Dich so, wie Du bist!
Alle anderen? Pech gehabt :wink:

Muss mich nicht jeder mögen,
mag ja auch nicht alle :mrgreen:

Sei Du selbst, mit all Deinen Ecken und Kanten und mach Dir nicht so viele Gedanken.

Was kommt, das kommt

02.01.2019 09:35 • x 4 #91


Elvisett

Elvisett


185
7
212
Zitat von AllesGegeben30:

Ihr seid schon bisschen lustig - ich bin aber ich selbst weil ich mir immer viele Gedanken mache-
Mal ganz abgesehen davon dass ich selbst sein bei meiner Ehe auch nicht geholfen hat.

02.01.2019 09:41 • #92


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1512
6
2494
Zitat von Elvisett:
Ihr seid schon bisschen lustig - ich bin aber ich selbst weil ich mir immer viele Gedanken mache-
Mal ganz abgesehen davon dass ich selbst sein bei meiner Ehe auch nicht geholfen hat.


Soll weder lustig noch irgendwie böse gemeint sein.

Tut mir Leid, dass es mit Deiner Ehe nicht klappte.

Also hättest Du lieber gewusst, wie Du Dich hättest verstellen sollen?

Wenn Du nicht Du selbst sein kannst, liegt das nicht an Dir :wink:

02.01.2019 09:43 • x 1 #93


UnglücklicherXX.

200
2
148
Ist doch sinnlos, sich über Begriffe zu streiten, die Realität ändert es ja nicht wenn man Begriffe verbannt!

Fakt ist doch wohl, dass bestimmte Eigenschaften die Attraktivität enorm beeinflussen. Wenn man 20 und hübsch ist, wird man sich dessen oft nicht so bewusst, weil es einen selbst ja nicht betrifft. Mit 30 oder 40, mit Kindern, Übergewicht oder gescheiterten Ehen sieht es dann aber gleich ganz anders aus, da wird der niedrigere "Marktwert" spürbar.

Das Hauptproblem ist aber wohl dann, dass man irgendwann nur noch Leute daten kann, die einem selbst nur mittelmäßig gefallen. Und mit dieser Prämisse macht das Flirten, Ausgehen, und Verabreden dann einfach weniger Spaß als früher.

02.01.2019 09:44 • x 1 #94


Michael170570

Michael170570

1290
6
1756
Zitat von Elvisett:
Ihr seid schon bisschen lustig - ich bin aber ich selbst weil ich mir immer viele Gedanken mache-
Mal ganz abgesehen davon dass ich selbst sein bei meiner Ehe auch nicht geholfen hat.


Wenn es Teil Deiner Persönlichkeit ist, sich Gedanken zu machen, dann ist es doch ok - Du bis DU und das ist gut so.
Man kann dich nur so akzeptieren wie Du bist.
Um ehrlich zu sein: ich kann verstehen, dass man am Anfang unsicher ist, nicht weiß nach einer gescheiterten Beziehung/Ehe, wie man auf andere wirkt (außer, dass Frau 1.80 groß ist) - aber Du wirst es nur herausfinden können, wenn Du raus gehst und andere Menschen kennenlernst

02.01.2019 09:47 • x 2 #95


tesa

tesa

1489
6
1792
Zitat von Hitachi:
Große Frauen so wie TE stellen was dar, Männer schauen auf sowas und wenn sie es geschickt anstellt dann dürfte es kein Problem sein, das bei dem ein oder anderen was geht!


Ich mache die umgekehrte Erfahrung. Kleine Frauen können aus dem vollen schöpfen.

Zitat von Elvisett:
und ich fänd zum Beispiel mal ein kleines bisschen Beschützerinstinkt in jemand zu wecken ganz nett ... Pustekuchen- wer groß ist ist auch stark ( so zumindest die Grundannahme der meisten)


Das stell ich mir auch nett vor.
Wobei, im gleichen Atemzug regt sich der Gedanke, dass man mich dann vielleicht nicht für voll nimmt, wenn man glaubt, mich beschützen zu müssen.

Wahrscheinlich ist es für jeden gut, so wie es ist.

Zitat von Michael170570:
Ich wäre froh, eine Frau kennenzulernen, der ich in die Augen schauen kann


Das sagst du genau so lang, wie du das Gefühl nicht kennst, wenn du tatsächlich einer Frau in die Augen schaust.

Zitat von Uta:
Es wäre also sinnvoll am Selbstwert zu arbeiten.


Ich kann dieses Selbstwertgequatsche bald nicht mehr lesen. Es ist nicht das Allheilmittel für alles und jedes. Und der ganze Selbstwert hilft einem nichts, wenn man allein im Wald steht. (Sorry, meine ich nicht persönlich!)

02.01.2019 09:58 • x 2 #96


UnglücklicherXX.

200
2
148
Zitat von tesa:

Ich kann dieses Selbstwertgequatsche bald nicht mehr lesen. Es ist nicht das Allheilmittel für alles und jedes. Und der ganze Selbstwert hilft einem nichts, wenn man allein im Wald steht. (Sorry, meine ich nicht persönlich!)


Das trifft es wohl ganz gut. Die meisten Menschen bewerten einen potentiellen Partner nach ziemlich objektiven Kriterien. Da kann derjenige "Selbstwert" haben, soviel er möchte, es nutzt alles nichts, wenn man dem anderen nicht ins Suchraster passt.

Wenn überhaupt, dann sollte man die gängigen Kriterien kennen und wo es geht halt ein wenig daran verbessern. Aber auch das geht nur begrenzt: An einer schlechten Figur kann man mit viel Mühe noch etwas arbeiten, bei Dingen wie Alter, Kindern, Scheidungen, etc... kann man lediglich darauf hoffen, dass den anderen das nicht stört.

Wo Selbstwert aber nützt ist, wenn es um die Überwindung geht, jemanden anzusprechen. Da kann selbst eingebildete Attraktivität noch ein Vorteil sein.

02.01.2019 10:12 • x 1 #97


LosGehts

14
1
12
Zitat von UnglücklicherXX:
Das trifft es wohl ganz gut. Die meisten Menschen bewerten einen potentiellen Partner nach ziemlich objektiven Kriterien. Da kann derjenige "Selbstwert" haben, soviel er möchte, es nutzt alles nichts, wenn man dem anderen nicht ins Suchraster passt.

Dass ist aus meiner Sicht ein großes Problem, das vor allem in den letzten Jahren noch größer geworden ist.
Die Gesellschaft und der Alltag sind over$exed.
Versteht mich nicht falsch: $exualität und der offene und bewusste Umgang damit sind eine gute Sache, nur findet dass eben nicht wirklich statt. Was stattfindet ist das mit $ex & Nakktheit in jedem Medium Werbung gemacht wird, Teenies verschicken Noode-Selfies ohne darüber nachzudenken wofür und wem, in Film und Fernsehen dominiert dass Idealbild des blonden Hungerhakens und des 90kg Modellathleten - so wollen die Kids von Heute und die Erwachsenen von Morgen sein... 99% werden es nie erreichen.
Aber genau das prägt auch unser Schönheitsideal und somit auch unsere "Wünsche", nur dass diese "Nachfrage" eben nicht dem "Angebot" entspricht... es fängt ja schon damit an dass es eine künstlich herbeigeführte Nachfrage ist die für die meisten Menschen nicht erfüllbar ist (aufgrund des "fehlendes" Angebots - es gibt einfach zu wenige Top-Models da draußen).

02.01.2019 10:40 • x 1 #98


LosGehts

14
1
12
Zum eigentlichen Thema "Marktwert":
Es ist doch eigentlich Ekelhaft Menschen einen Wert aufgrund von Parametern zu geben, nur leider ist es doch irgendwo nötig bzw. natürlich.
Irgendwie muss ja initial eine Anziehung zwischen 2 Menschen stattfinden. Dass ein guter Charakter anziehend sein kann ist glaube ich unbestritten, allerdings lässt sich eine Frau im Club nicht auf ein Gespräch mit mir ein oder sich auf einen Drink einladen weil ich einen guten Charakter habe. Hier gehts doch vornehmlich um Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und Aussehen. Charakter, Humor und dergleichen kommen ja erst in weiterer Folge ins Spiel wenn das Eis gebrochen ist.

Hierzu würde mich Interessieren was an dem urbanen Mythos dran ist "man soll die Hübscheste Frau in der Bar / im Club ansprechen - das zeugt von Selbstbewusstsein und alle Männer haben sowieso Angst vor ihr"?

02.01.2019 10:48 • x 2 #99


Elvisett

Elvisett


185
7
212
Zitat von LosGehts:

Hierzu würde mich Interessieren was an dem urbanen Mythos dran ist "man soll die Hübscheste Frau in der Bar / im Club ansprechen - das zeugt von Selbstbewusstsein und alle Männer haben sowieso Angst vor ihr"?

Das hieß es sogar tatsächlich in einem Seminar über Körpersprache dass ich mal im Studium belegt hab.
Halte es aber für eine Halbwahrheit
- bestimmt trauen sich weniger Menschen diese Anzusprechen, allerdings wird es wohl kaum so sein dass Sie nur deshalb eher darauf einsteigt.
Und welches die schönste ist liegt dann natürlich auch wieder im Auge des Betrachters

02.01.2019 10:56 • x 2 #100


LosGehts

14
1
12
Zitat von Elvisett:
Halte es aber für eine Halbwahrheit

Sehe ich ähnlich.
Barney Stinson sagt man sei Verhältnismäßig Erfolgreich bei solchen Frauen da Sie aufgrund der "Feigheit" der Männer eigentlich einsam sei ;)

Zitat:
Und welches die schönste ist liegt dann natürlich auch wieder im Auge des Betrachters

Das stimmt natürlich

02.01.2019 11:02 • #101