Ein Jahr vier Monate Patchwork Familie jetzt Trennung

anam cara

2
1
Mein Partner veränderte sich extrem als er Einzog.
Ich Geschäftsfrau ,gesch.Mutter von 2Kindern mit Haustiere. Er erst beim Einzug ohne Job und Führerschein mit Tochter und Hund .Alles lief wie geschmiert alles harmonierte und ich konnte mein Glück nicht fassen. Plötzlich schlug es um . Partner fühlte sich von der Arbeit die ansteht überfordert und ich kümmerte mich um Kinder ,Haushalt ,Geschäft und sämtliche fragen die anstehen in der Familie. Er verlangte nach Socken , Frühstück und Essen - klar auch der Einkauf muß stimmen. Arbeiten schaffte er sich selbst an und die Taten waren eher gebremster Schaum . Zu Müde weil schlecht geschlafen - aua Rücken ,Erkältung etc. Ja es gab auch Erfolge,aber der überwiegende Teil - wurde meist bis zuletzt geschoben -oder nur halbherzig getätigt . Er wollte aber Lob den ich nicht geben konnte. Ein ganzen Tag zu Haus ...am Pc spielen und gute Vorsätze aber kaum Leistung .Die Kinder und sein Schäferhund tummeln sich um mich und ich muß mich abgrenzen um Luft zu holen . An einem Tag habe ich nicht wie versprochen gekocht - sass im Büro und machte meinen Job.Er fragte danach und ich sagte nein - seine Reaktion war bitter :Er schlug mir mächtig aufs Ohr das ich nur noch Sterne sah und ich musste mich aus dem Büro kämpfen um bei den Kindern Schutz zu suchen . Ich rief die Polizei und er flüchtete . Er machte auf armes ich und schlief auf einem Weg in Eiseskälte , bis ich ihm per Polizei nochmals aus dem Haus
verweisen musste mit Kontaktverbot über eine Woche .
Die Woche verstrich und ich hatte drei heulende Kinder - die sich natürlich wünschten das alles wieder gut wird . Was macht Frau ? Gibt ihm wieder eine Chance - was grad drei Wochen gut geht . Ich habe nun eine inner Häusliche Trennung durchgesetzt - musste ihn schier nötigen dazu . Er schläft nun eigentlich mit seiner Tochter im Kinderzimmer und ich mit meiner Tochter im Wohn Schlaf Raum . Ich soll seine Tochter die Tag und Nacht bei mir ist weiter verköstigen - kochen etc . und der Schäferhund den ich auch mit ins Zimmer verwies da ich mom ein Yorkshire Paar mit 4 Welpen habe - will keineswegs bei seinem Herrchen bleiben. Er versucht mit aller Macht mir ein schlechtes Gewissen einzujagen - Hund und Kind lasse ich ja verlottern . Er nötigt mich einkaufen zu gehen - da er ja
Führerschein wegen Suff verloren hat ,und er ja nicht die schweren Dosen tragen kann - seine Wäsche wäscht er nicht - das soll ich alles noch weiter tun ,weil es nicht sein Part ist . Klar ist da noch liebe im Spiel - das aber eher dem Traum entspricht - Harmonische Familie - an einem Strang ziehen - ich bin nun das Böse Weib ... Ich brauche Kraft ....

12.05.2012 21:06 • #1