3

Ein Jahr voller Lügen

El-Capitan

13
2
1
Hallo Leute,

ich muss hier meinen Gefühlen mal freien Lauf lassen in der Hoffnung ein paar aufmunternde Worte zu finden.

Ich (m 25) war jetzt etwas mehr als ein Jahr lang mit einem Mädchen (21) zusammen welches aufgrund Psychischer Probleme (angeblich Angsstörungen, panikattacken und Depressionen) nie etwas mit mir unternehmen konnte. Wir haben uns das ganze Jahr über nur bei ihr vor der Tür im Auto getroffen. Es fing relativ schnell an, dass sie mich mit kleineren Dingen wie zb ihrem Wohnhaus, oder damit dass sie einen Führerschein hat, belogen hat. Zu Beginn nahm ich ihr das nicht übel, da sie wie sie sagte seit 2 Jahren nicht mehr richtig das Haus verlassen konnte, da sie unter o.g. Problemen leidet. Ich dachte ihr wäre es unangenehm mir das zu erzählen, aber ich konnte es verstehen und akzeptierte es. Obwohl sie mir immer sagte sie könne aufgrund ihrer Psyche keine Beziehung führen, würde mit der Zeit mehr aus uns und wir fingen an uns näher zu kommen und schliefen dann auch miteinander. Sie behauptet bis heute es wäre ihr erstes Mal gewesen was ich ihr aber nie wirklich glauben konnte. Mit der Zeit würde ich misstrauisch da sie an manchen Tagen sehr abweisend war und ich mir das einfsch nicht erklären konnte. Manchmal sagte sie, es wäre ihr lieber wir wären nur Freunde, zog es aber nie wirklich durch obwohl ich es akzeptiert hätte. An anderen Tagen sagte sie mir dann wieder wie froh sie wäre mich zu haben, und dass das mit mir was ganz anderes wäre als mit ihren bisherigen Beziehungen. Durch Freund erfuhr ich, dass sie wohl mit ihrem Ex Freund auch ca. 1 Jahr nichts unternommen hat und sich nur im Auto getroffen hatte. Irhendwann fing sie an mich mit lügen (zb dass sie sich mit einem Freund treffen wollte um eine zu rauchen und über alte Zeiten zu sprechen, was aber nie geplant war wie ich durch eine Freundin erfuhr) auf meine Eifersucht zu testen. Ich wurde immer misstrauischer und fing an sie mehr auf Instagram etc. Zu beobachten und fuhr auch bei Gelegenheit mal bei ihr zuhause vorbei, wobei sie mich leider das ein oder andere mal erwischte aber meistens nie wirklich sauer reagierte sondern eher noch verständnisvoll. Durch einen Trick kam sie dann an mein Passwort für die sozialen Netzwerke und sah, dass ich auch mit anderen Frauen schrieb, da ich mir einfach nicht mehr sicher sein konnte ob sie das mit uns wirklich wollte und ich auch das Gefühl hatte sie würde es auch tun. Wir stritten aber vertrugen uns daraufhin wieder und alles ging seinen gewohnten Weg. Nach ca. einem Jahr fing es dann an, dass wir immer mehr stritten, meistens wegen Kleinigkeiten und sie warf mir immer häufiger vor eifersüchtig zu sein und ihr nicht zu vertrauen. Irhendwann sagt sie ihr Gefühle für mich würden langsam verschwinden und ich fing an mich weniger bei ihr zu melden, da ich das Gefühl hatte es würde bald zuende gehen mit uns. Die letzten 2 Monate meldete ich mich garnicht mehr bei ihr und wir hatten nur noch Kontakt, da sie mir täglich schreib. Unter anderem auch Dinge wie ich vermisse dich so sehr oder wieso muss das alles so kompliziert sein mit uns worauf ich dachte, es wären eben doch noch Gefühle von ihrer Seite im Spiel. Irgendwann merkte ich wie mich die Situation runter zog, da wir uns nicht mehr sahen und ich anfing sie zu vermissen und beendete daraufhin den Kontakt mit ihr und sagte ihr dass ich mit der Situation nicht mehr klar kommen würde. Eine Woche darauf meldete sie sich wieder unter einem Vorwand bei mir und schrieb mir von da an wieder täglich, wenn auch nur noch wenig. Ich wollte persönlich mit ihr reden was sie immer ablehnte mit der Begründung wir sollten erst beide den Kopf frei bekommen, dann können wir reden oder ich habe Angst, dass wir uns dann wieder küssen und alles wieder von vorne anfängt. Irhendwann stritten wir dann erneut und ich brach den Kontakt erneut ab. Wieder eine Woche darauf erfuhr ich, dass sie wieder mit ihrem Ex Freund in Kontakt steht, der sie vor ungefähr 4 Jahren für eine andere, mit der er zwischenzeitlich ein Kind bekommen hat, verlassen hat. Ich fragte sie ob sie sich schon getroffen hätten was sie bejahte und sagte mir auch dass sie wieder Gefühle für ihn hat.

Am Sonntag, also fast 1 monat später fuhr ich wieder bei ihr vorbei und sah sie ausgerechnet in dem Moment mit ihm aus der Haustür kommen. Nun frage ich mich was sie dazu bringt ausgerechnet ihn, der sie damals anscheinend so fallen lassen hat, nach nicht mal einem Monat schon bei sich rein zu lassen wo sie mir und ihrem Ex vor mir immer erzählt hat, sie könnte niemanden mit rein nehmen aufgrund ihrer Psychischen Probleme. Ich weiß heute garnicht mehr was ich ihr von ihren ganzen Aussagen im letzten Jahr überhaupt nicht glauben kann oder ob sie mich von vorne bis hinten belogen hat, was ich nicht glauben kann da ich teilweise schon das Gefühl hatte, sie hätte Gefühle für mich. Sie scheint sich für ihn jetzt komplett zu verändern und ihre Krankheit scheint scheinbar keine große Rolle mehr zu spielen, wobei icj mir nicht vorstellen kann, dass diese erfunden war, schließlich hat sie während der Zeit mit mir wirklich sehr selten das Haus verlassen und wenn nur mit ihrer Mutter oder ihrer besten Freundin. Mit ihrem Ex vor mir war es das selbe Spiel und zusammen betrug die Zeit etwa 2 1/2 Jahre in dieser Zeit war ihr jetziger Freund auch noch mit seiner Freundin zusammen und ich kann mir kaum vorstellen, dass sie nur darauf gewartet hat wieder mit ihm in Kontakt zu kommen. Selbst in einem letzten Gespräch am Montag wollte sie mir keine Antworten geben, hat weiter Dinge behauptet von denen wir beide wissen, dass sie gelogen sind und hat nicht zugegeben, dass sie ihn rein gelassen hat obwohl ich es mir eigenen Augen gesehen habe und sie weiß, dass ich es gesehen habe.

Hat jemand von euch schon mal Ähnliches erlebt? Ist sie vielleicht wirklich psychisch so krank, dass sie ihre Lügen einfsch nicht zugeben kann?

Ich hänge trotz allem noch sehr an ihr und verbringe die letzten Tage und Nächte nur damit mir den Kopf darüber zu zerbrechen was sie sich bei der ganzen Sache dachte oder was ihre Absichten waren.

Ich bin für jede Antwort dankbar, emotional nimmt mich die ganze Geschichte leider sehr mit. Vielen Dank!

27.02.2019 10:18 • #1


Doing

Doing


1011
8
1104
Ich hab jetzt die ersten paar Sätze gelesen und kann schon nicht mehr weiterlesen... Warum versuchst du mit einer Frau, welche offensichtlich stark mit sich selbst zu kämpfen hat, eine Beziehung aufzubauen?
Das das Geben u. Nehmen sehr einseitig sein wird, spreche ich nicht mal an, sonder wirklich warum willst du? Fühlt es sich gut an einem offensichtlichen so hilfsbedürftigen Menschen zu helfen?

27.02.2019 11:44 • x 1 #2



Ein Jahr voller Lügen

x 3


yvesdave


Also ich würde auch sagen " Hoffnungsloser Fall" , es wird dich aufzerren, Dich Kraft kosten, ohne das Du jemals zum Erfolg kommst. Ich würde die Finger von dem Mädel lassen, aber das musst Du wissen ob Du so viel Kraft und Lebenszeit aufbringen möchtest.....

27.02.2019 11:50 • x 1 #3


Grinch


Er hätte auch an seinen ersten Thread anknüpfen können, da wurde schon alles gesagt!

27.02.2019 11:53 • x 1 #4


El-Capitan


13
2
1
Zitat von Grinch:
Er hätte auch an seinen ersten Thread anknüpfen können, da wurde schon alles gesagt!

Ja, du hast recht. Da wurde bereits alles gesagt. Ich habe halt nur in der Zwischenzeit gesehen, dass sie anscheinend doch nicht so sehr mit ihrer Krankheit zu kämpfen hat, wie sie es mir immer erzählt hat. Immerhin hat sie ihn, dem sie eigentlich von allen am wenigstens vertrauen sollte, nach nicht mal 1 Monat bei sich zuhause rein gelassen.

Ich suche ständig nach Erklärungen dafür, kann kaum noch schlafen geschweige denn essen. Ich weiß sie ist es nicht wert, aber sie hatte eben auch positive Seiten an sich, die ich so noch nie bei jemandem erlebt habe....

27.02.2019 12:16 • #5


Grinch


Zitat von El-Capitan:
aber sie hatte eben auch positive Seiten an sich, die ich so noch nie bei jemandem erlebt habe....


Ich habe das alles auch durchgemacht. Es gibt auch schöne Momente (Wen sie mal einen guten Tag haben) . Aber die reine Tatsache, dass du nun mit deinem Kummer, genau wie ich hier im Forum gelandet bist zeigt das es Sinnlos ist. Ich leide auch noch, habe aber erkannt das solche Menschen einen unterm Strich nicht bereichern. 2,5 Jahre habe ich das mitgemacht. Wir konnten so gut wie nie irgendwo hingehen. Sogar das Einkaufen war eine Tagesform abhängige Geschichte. Die Lügen basieren wahrscheinlich aus einer Kognitiven Dissonanz. Das ist wie ein flüchten vor sich selbst. Ständig etwas erfinden damit man irgendwas nicht muss. Auch wenn sie mit anderen was hat, die werden exakt das gleiche erleben.

27.02.2019 12:39 • #6


El-Capitan


13
2
1
Ich habe sowas wirklich noch nie erlebt, habe mir noch nie solche Mühe für jemanden gegeben und bin auch noch nie so enttäuscht worden. Hätte mir niemals vorstellen können, dass es solche Menschen wirklich gibt.

Für mich ist es einfach unerklärlich, da ich wie gesagt sehr verständnisvoll mit ihr umgegangen bin und sehr oft versucht habe offen und ehrlich mit ihr über unsere Situation zu reden was leider nie so ganz funktioniert hat. Und es frisst mich einfach innerlich auf, dass sie es jetzt so darstellt als wäre mit ihm alles besser als mit mir und ihn auch schon nach Hause eingeladen hat, obwohl er wahrscheinlich nicht annähernd so viel für sie getan hat wie ich. Nicht innerhalb eines Monats...

27.02.2019 12:58 • #7


Grinch


Zitat von El-Capitan:
Ich habe sowas wirklich noch nie erlebt, habe mir noch nie solche Mühe für jemanden gegeben und bin auch noch nie so enttäuscht worden. Hätte mir niemals vorstellen können, dass es solche Menschen wirklich gibt.


Die gibt es wirklich.

Zitat von El-Capitan:
Für mich ist es einfach unerklärlich, da ich wie gesagt sehr verständnisvoll mit ihr umgegangen bin und sehr oft versucht habe offen und ehrlich mit ihr über unsere Situation zu reden was leider nie so ganz funktioniert hat.


Typisch, immer weglaufen vor einer Konfrontation!


Zitat von El-Capitan:
Und es frisst mich einfach innerlich auf, dass sie es jetzt so darstellt als wäre mit ihm alles besser als mit mir und ihn auch schon nach Hause eingeladen hat,


Hat nichts zu sagen, es ändert nur den Ort, nicht das geschehen.


Zitat von El-Capitan:
obwohl er wahrscheinlich nicht annähernd so viel für sie getan hat wie ich.


Einen Ausgleich in Form von Dank wird es nicht geben.

27.02.2019 13:13 • #8


El-Capitan


13
2
1
Vielen Dank Grinch, es hilft ungemein von Leuten zu hören, die Ähnliches durchgemacht haben.

Ich habe durch Freunde erfahren, dass sie ihren neuen anscheinend auch schon belogen hat indem sie sagte, sie würde momentan ihr Abi nachholen, was ich definitiv ausschließen kann. Scheinbar hast du recht damit, dass sich das Geschehen bei ihm wiederholen wird. Aber trotz allem habe ich immer noch dieses idealisierte Bild von ihr in meinem Kopf, kann mir kaum die negativen Dinge an ihr einreden ohne mich selbst dabei zu erwischen wie Ich unbewusst wieder zu den schönen Momenten mit ihr wechsle und frage mich ständig wieso muss ausgerechnet sie so sein? Wieso kann sie nicht normal sein?

Ich hoffe wirklich, dass mich diese Gedanken bald loslassen, ich habe echt sehr damit zu kämpfen.

27.02.2019 13:21 • #9


Grinch


Zitat von El-Capitan:
Aber trotz allem habe ich immer noch dieses idealisierte Bild von ihr in meinem Kopf, kann mir kaum die negativen Dinge an ihr einreden ohne mich selbst dabei zu erwischen wie Ich unbewusst wieder zu den schönen Momenten mit ihr wechsle und frage mich ständig wieso muss ausgerechnet sie so sein?


Da müssen wir beide ran (ich bin vllt. schon etwas weiter) , weil es ist und war nie normal. Das sind keine Macken wo man sich mit arrangieren kann, sondern schwere Störungen. Die ganzen Lügen sind schon negativ genug.

27.02.2019 13:29 • #10


Doing

Doing


1011
8
1104
Zitat von El-Capitan:
Wieso kann sie nicht normal sein?

Dann würde sie auch nicht die Gefühle in dir auslösen. Daher auch meine 1. Post

27.02.2019 13:46 • #11


El-Capitan


13
2
1
Zitat von Doing:
Dann würde sie auch nicht die Gefühle in dir auslösen. Daher auch meine 1. Post

Da hast du recht... vielleicht ist es genau diese unerreichbare an ihr, was mich so an ihr hängen lässt. Aber sie war leider auch optisch gesehen meinem Idealbild sehr nahe... momentan habe ich das Gefühl ich kann nie wieder eine andere annähernd so attraktiv finden wie sie.

27.02.2019 14:06 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag