2

Ein letztes Mal

herbstblume

5
1
1
Mein liebster Schmusebär,

es ist früher Morgen....ich bin aufgeschreckt aus tiefem Schlaf und wusste ich muss für mich ebenfalls eine Entscheidung treffen....nein es sind mehrere.

Du hast mir weh getan....ich glaube Du weißt gar nicht wie sehr. Von einem Moment zum anderen...einfach ausgetauscht....wie soll man da nicht an sich zweifeln?...wie soll man diesen Brocken schlucken ohne daran fast zu ersticken.......wie kann man damit fröhlich zu Tagesordnung übergehen......friedlich Schlummern und freudig Aufwachen.....Schiller hören ohne in Heulerei auszubrechen....u.u.u. Ich glaube Menschen die lieben können, werden das nachvollziehen können.
Nach dem WIE kommt das Warum?....Fragen die mich auch nicht schlafen lassen...warum noch diese Kreuzfahrt...warum kurz danach noch der Besuch von Dir...ohne Anzeichen...ohne Veränderungen....nur das vertraute zärtliche Miteinander.
Du hast diese Entscheidung doch nicht über Nacht getroffen….aber Du hast sie letztendlich gefällt….und die Regenzeit damit eingeläutet….meine Regenzeit.


Zu der unendlich tiefen Traurigkeit, haben sich nun auch Unverständnis und Wut gesellt. Und ich merke dass diese Negativitäten mir gut tun…es klingt so paradox…und ist doch das was ich momentan spüre. Nein ich komme jetzt nicht mit einem großen Hammer und mache Dich klein....und ich habe mir auch keinen Boxsack zugelegt und dresche darauf wie eine Irre umher, in der Vorstellung Dich zu treffen. Nein....ich möchte Dich nur kräftig durchrütteln,
in der Hoffnung das Du wieder klarer siehst,…nicht um Dich dann gleich wieder in meine Arme zu stürzen...nein.....um das ambivalente Verhalten Deiner neuen Schachfigur zu bemerken und mach Dich nicht klein....
Meine Sichtweise resultiert aus dem Gesagten von Dir.....und mit Verlaub, es war eine miserable Entscheidung und ich wünsche Dir, oh verzeihe es mir, kein Glück mit dieser Frau…mit Deiner Ex- Affäre, die Dich nur braucht wenn Du sie nicht brauchst.
Oh Gott …mit jeder Zeile wird es mir bewusster…..WIR sind Vergangenheit……


Ich schreibe...und weine.....schreibe ....und weine....weine....weine

mache eine Weinpause ( muss lächeln)...damit keine Missverständnisse aufkommen....eine Pause zum Weinen...


Die Tränen sind getrocknet....Du fehlst mir sehr!....wir hatten eine wunderschöne Zeit und es gibt nichts zu bereuen. Aber es tut so weh zu wissen, dass ich Dich nicht mehr fühlen, riechen und schmecken werde. Ich habe es bereits bei dem letzten Treffen gespürt….es wird das letzte Mal sein.
Ich werde nicht mit Dir in das Schillerkonzert gehen, ich kann nicht unbeschwert...immer mit dem Gedanken...dass Du das nur aus einem Pflichtgefühl ...Anstand oder gar Mitleid machst. Oh nein das brauche ich nun wirklich nicht. Weil ich verletzt bin, bin ICH momentan das Wichtigste in meinem Leben....und deshalb muss ich absagen. Und ich glaube auch , dass das gemeinsame Wochenende vielleicht gar keine so gute Idee ist...oder sollte ich das Thema umbenennen?...Wochenende der traurigen Herzen,.... vielleicht ist es ja auch nur mein Herz was so traurig schlägt.


In ganz traurigen Momenten denke ich, es ist besser nicht zu lieben....sein Herz immer schön verschlossen halten...seinem Gegenüber nur nicht zu viel Seele zeigen. Aber was wäre das für eine traurige Welt...nur mit halben Herzen lieben....nur die Hälfte geben...halbes Glück, bedeutet das dann auch nur halbes Leid. Im Moment wäre ich wohl froh über halb so viele Tränen.


Ja, es ist vorbei und angekommen bei mir....Dich loszulassen ist ein hartes Stück Arbeit, aber ich schaffe es....irgendwie...irgendwann....aber ich schaffe es!
Meine Sonnenzeit kommt wieder....und all die trüben Gedankenwolken sind dann fort...was bleiben wird sind schöne Erinnerungen an unsere Sonnenzeit.


Ein letztes Mal schmiege ich mich in Deine warmen Arme und weine....Deine Hand streicht über mein Haar und ich weine....ich schaue in Deine Augen und wir weinen.....ein letzter salziger Kuss ......ich weine und gehe..........


Dein Kuschelmäuschen


Noch steht diese Mail nur hier...und ich wehre mich noch dagegegen, ihm diese zu senden.....ein ständiges Chaos im Kopf hindert mich daran.

15.11.2012 12:27 • x 1 #1


Sunnyday


Hallo Herbstblume,

ich kann mir denken wie es Dir geht und es tut mir leid.

Ich selber wurde von jetzt auf gleich einfach stehen gelassen. Wir schwebten auf Wolke sieben und waren super glücklich....ja...bis die Ex Frau anrief...ein J.....und mit dem Telefonterror einen Selbstmord androhte.....weg war er....einfach so

Ich verstehe die ganze Welt nicht mehr aber muß es doch irgendwie akzeptieren. Keiner versteht um uns herum was blos los mit ihm ist...wie kann man zurück zur Ex Frau gehen, nur weil sie Selbstmord androht?

Na ja....bei mir ist es eine lange Geschichte....kannst sie ja lesen wenn Du magst aber ich möchte eigentlich auch nicht dran glauben das alles vorbei ist....aber es ist wohl so

Dir alles Gute und ganz viel Kraft.

15.11.2012 14:23 • #2



Ein letztes Mal

x 3


herbstblume


5
1
1
Liebe Sunnyday,

ich danke Dir sehr und es tut sooo gut hier Menschen zu treffen, die ähnliches Erfahren haben und wissen wie es in einem aussieht....wie sehr man leidet.

Noch fehlt mir einfach die Kraft meine Geschichte hier niederzuschreiben...aber ich werde es ganz sicher tun.

Auch ich zweifel immer wieder.....mal ist alles so klar...dann will ich nicht mehr hoffen und in der nächsten Minute verwerfe ich diese Gedanken wieder und denke vielleicht wird doch noch alles gut. Ach es ist ein einziges Trauerspiel in das Du und auch ich hineingeraten sind.

Ich habe so viele Fragezeichen in meinem Kopf....und ich weiß genau dass die wieder aufgewärmte Beziehung niemals glücklich enden wird. Sie wollte ihn doch nicht...erst als sie bemerkte dass er eine neue Beziehung hat....war er ihr Supermann. Mir wird bei diesem Gedanken fast schon übel....und er entscheidet wie ein Teenager und nicht wie ein gestandener Mann von 50.
Vielleicht trübt die Trauer auch meine Sicht auf all die Dinge und ich urteile ungerecht.....aber das ist mir ehrlich gesagt momentan völlig egal!

Ich musste mir in der Tat ärztliche Hilfe holen, konnte nicht mehr schlafen...nicht mehr essen...keinen klaren Gedanken mehr fassen.
Oh Gott es tut so verdammt weh....

Ich wünsche auch Dir ganz ganz viel Kraft um diese Leidenszeit gut zu bewältigen und vielleicht wird doch noch alles gut!

Alles Liebe

die Herbstblume

15.11.2012 15:24 • #3


Ania


7
Es tut mir ganz doll Leid, das zu lesen. Ich hab so etwas ähnliches durchgemacht, obwohl ich auch glaube, dass keine Trennung einfach ist, es muss immer dicke kommen...
Ich hoffe, das hier aufzuschreiben und mit anderen Menschaen zu teilen hat dir etwas Druck von der Seele genommen. Ansonsten kann ich dir nur mut und Kraft fü die nächste Zeit wünschen und sagen, dass es auch irgendwann wieder Bergauf gehen wird. Ich weiss, das ist vielleicht noch zu früh für solche distanzierte Betrachtungen, aber hoffentlich kommt bald die Zeit, wo du wieder zuversichtlich nach vorne schaust.

15.11.2012 15:54 • #4


herbstblume


5
1
1
Liebe Ania,

auch Dir danke ich von Herzen und freue mich über Deine Anteilnahme, die mir sehr gut getan hat!
Welche Wege man doch bestreitet um etwas Linderung zu erfahren und ich weiß es gibt auch einen Weg aus diesem Irrgarten...die Zeit und das erfolgreiche Loslassen werden mir diesen zeigen.
Noch, scheint es mir unerreichbar...

Alles Liebe wünsche ich Dir

Herbstblume

15.11.2012 17:07 • #5


Sunnyday


Guten Morgen Herbstblume,

was soll ich Dir sagen? Dir raten? Dir empfehlen?
Ich weiß es leider selbst nicht.

Ich bin 45 Jahre alt und ich habe zwei prachtvolle Kinder.
2004 habe ich meinen Mann verlassen und ich habe mich scheiden lassen. Mein Ex Mann und ich verstehen uns wirklich gut und er ist mir eine große Hilfe im Augenblick.

Nach meiner Ehe hatte ich zwei Beziehungen die leider nicht so liefen wie ich es mir gedacht habe.

Ich hatte echt schon den Glauben aufgegeben das ich jemals wieder so lieben könnte, wie ich es in meiner Ehe mal getan habe. Auch dieses Glück..dieses Familienglück zu erleben...wie ich es während meiner Ehe erleben durfte. Dieses Glück und all die Liebe durfte ich jetzt erleben...nach all den Jahren.

Ich kann es gar nicht in Worten ausdrücken was dieser Mann und seine Kinder mir bedeutet haben? Wir haben soviel unternommen...alle zusammen.....seine Kinder...meine Kinder...ich hätte die Welt umarmen können und ich habe es auch jedem erzählt wie glücklich ich doch bin.
Seine Mutter war happy und so froh über seine Entscheidung...das er endlich weg von seiner Ex wäre...meine Mutter war glücklich über meine Wahl. Seine Geschwister mochten mich und auch meine Geschwister mochten ihn.

Ich hatte das Glück auf Erden.....bis..ja bis seine Ex von alledem Wind bekam

Sie flehte und bettelte und was weiß ich für unfaire Dinge...bis er ein schlechtes Gewissen bekam und plötzlich...von jetzt auf gleich zu mir sagte....Du, ich gehe zurück und versuche meine Ehe zu retten.

Ohhhh Gott...ich sterbe....mache es nicht...sie ist ein J. ! Wie oft hat sie schon gesagt sie würde damit aufhören? Wie oft hingst Du in den Seilen? Wie oft ging es Dir schlecht? Wie oft hat sie Dich mies behandelt? Du wolltest Ruhe und Harmonie und jetzt? Du zerstörst alles! Du wirst keine Ruhe bei ihr finden denn sie nimmt keine Rücksicht auf Dich! Sie will DIch nur besitzen!

Er ging und ließ mich stehen! ( So in etwa )

Liebe Herbstblume.....mein Ex und ich sind in einem Verein und machen zusammen Musik. Ich kann ihn nicht aus dem Weg gehen...das macht es ja so schwierig. Ich lege jetzt eine Musikpause ein ( ab morgen nach dem Konzert ) und schlage erst dort wieder zur Weihnachtsfeier auf....wo sie wahrscheinlich dabei sein wird denn es ist mit Partner.
Ich werde 1000 Tode sterben aber da muß ich wohl durch.

Sie waren schon einmal getrennt und sie streiten seit 10 Jahre und trotzdem ist er zurück gegangen...weil sie Besserung versprochen hat.

Das tut weh und wie.

Was wird sein wenn sie wieder Streit haben? Wenn er merkt das er keine Chance hat gegen die Dro. anzukommen? Wenn sie ihn wieder fertig macht und runter zieht? Er wird dann vor mir stehen? Und dann? Ich werde wieder sterben denn egal wie....ob ich ihn wegschicke oder wieder aufnehme....ich werde erst einmal sterben.

Du siehst....Du stehst nicht alleine da...Ich bin Dir zwar keine Hilfe aber vielleicht tut es Dir doch gut zu lesen, das Du nicht alleine bist.

16.11.2012 08:59 • #6


Sunnyday


Übrigens:
Er ist 48 Jahre alt und er hat zwei Kinder aus erster Ehe....15 Jahre und 18 Jahre alt.
Er sollte eigentlich auch wissen was so im Leben abgeht.

Mit seiner jetzigen Frau hat er nichts außer ihr Dro. aber wie Du auch schon schriebst....vielleicht sehe ich den wahren Hintergrund vor lauter Liebe zu ihm nicht und es ist gut so das er zurück gegangen ist.

Ich weiß es leider nicht.

Ich weiß nur das ich ihn und all das andere sehr vermisse und es mir das Herz zerreisst. Die Gedanken an unsere schöne Zeit...fast unerträglich.

Was aber machen?
Nein, ich kämpfe nicht. Ich liebe ihn und ich respektiere seine Entscheidung. Ich lasse ihn gehen...aus Liebe. Ich möchte nicht noch mehr Unruhe in sein Leben bringen. Ich möchte das es ihm gut geht und ich meine das dies dann auch dazu gehört.

Er hat mit mir / uns erlebt wie schön eine glückliche Partnerschaft und Familienleben sein kann. Er hat es im Kopf und er wird sich daran erinnern....geht ja gar nicht anders ( vielleicht ein Pluspunkt für mich ).
Du siehst...auch ich habe noch Hoffnung. Hoffnung das er einsieht das man aus Mitleid keine Ehe mehr retten kann und dann hoffe ich das er sich an unsere schöne Zeit erinnern wird.

Noch werde ich für ihn da sein. Ich werde ihn auffangen und er wird eine starke Schulter zum anlehnen vorfinden.

Wie es mir aber geht damit? Ich weiß es nicht. Meine Gefühle wurden getreten und das Vertrauen ist zerstört. Ob ich jemals wieder Vertrauen fassen könnte? Keine Ahnung. Ich lasse alles auf mich zukommen und bewahre Ruhe

16.11.2012 09:39 • #7


herbstblume


5
1
1
Liebe Sunnyday,

ich danke Dir für Deine Zeilen und Du bist mir eine Hilfe,eine große sogar!
Es tut gut mit anderen über das Gefühlschaos...Herzschmerz...zerstörte Träume zu kommunizieren. Die eigene wunde Seele trifft hier auf mitfühlende Herzen...und so viele verletzte Seelen trösten einander.

Oh Du Liebe,ich kann Deinen tiefen Schmerz nachfühlen ...es tut mir so leid und es gibt kein Patentrezept und auch in meinem Kopf lauert ständig die Hoffnung. Ich habe auch nicht die Kraft den Kontakt komplett zu känzeln, denn auch die Angst, ich könnte ihn nie mehr sehen, lähmt mich.
Ich bin dabei nicht die treibende Kraft ...aber ich spiele mit und antworte fast immer auf seine Sms...., die er nach wie vor so schreibt als gäbe es keine ausgesprochene Trennung.
Das macht mich total irre ....und fragend sitze ich da , wann wache ich endlich aus diesem entsetzlichen Traum auf?


Die Trennung ist bei mir noch relativ frisch, gerade mal 14 Tage.... von jetzt auf gleich. Auch wenn ich es mittlerweile realisiert habe, so ist der besungene Albtraum auf Wolke 7 für mich fühlbar geworden.

Alles Liebe...gute Entscheidungen und weniger Tränen, das wünsche ich Dir von Herzen!

Herbstblume

16.11.2012 15:37 • #8


Twinky


1137
1
190
Zitat:
Oh Du Liebe,ich kann Deinen tiefen Schmerz nachfühlen ...es tut mir so leid und es gibt kein Patentrezept und auch in meinem Kopf lauert ständig die Hoffnung. Ich habe auch nicht die Kraft den Kontakt komplett zu känzeln, denn auch die Angst, ich könnte ihn nie mehr sehen, lähmt mich.
Ich bin dabei nicht die treibende Kraft ...aber ich spiele mit und antworte fast immer auf seine Sms...., die er nach wie vor so schreibt als gäbe es keine ausgesprochene Trennung.
Das macht mich total irre ....und fragend sitze ich da , wann wache ich endlich aus diesem entsetzlichen Traum auf?


Du hast es schon erfasst, es macht Dich irre. Sag ihm das und bitte ihn darum es zu unterlassen, wie willst Du sonst damit abschließen?
Gönn Dir Zeit zur Ruhe zu kommen. Erst einmal alles zu verarbeiten. Auch er muss merken was er verloren hat.

Fühlt Euch beide ganz fest gedrückt.

16.11.2012 20:43 • x 1 #9


herbstblume


5
1
1
Ach ich fühle mich hier so gut aufgehoben mit meinem ganzen verfluchten Elend. Danke liebe Twinky!
Und ich danke auch allen die mir mit gutem Rat zur Seite stehen , die Anteil nehmen und mitfühlen, weil sie vielleicht Ähnliches erlebt haben.
Ich glaube ich habe noch nie in meinem Leben so viele Tränen vergossen, wie im Moment gerade.

Und noch habe ich die vorgefertigte Mail nicht gesendet. Ich tue mich so schwer damit ....weil es dann für mich eine Endgültigkeit bedeutet. Mein Herz schreit aber doch nach diesem Mann und mein Verstand wird immer wieder ins Abseits gedrängt.

Gestern Abend und auch heute Früh war alles so klar. Ich habe mir die Mail nochmals durchgelesen...geweint und einen Nachtrag geschrieben....und war mit meinem Finger schon auf dem Button SENDEN..... habe gezögert....und mich hierher geflüchtet.

Was...WAS in aller Welt soll ich tun....mein Herz fühlt die Hoffnung noch so sehr...mein Verstand hält dagegen....es sei ein hoffnungsloser Kampf...was mich noch länger in Trauer und Verzweiflung gefangen hält.

Meine Abschlussgedanken,habe ich heute in der Früh der Mail hinzugefügt, mit dem Entschluss diese auch abzuschicken.....habe es nich geschafft....


Nachtrag:
Ich habe diese ausführlichen Zeilen bereits am Donnerstag geschrieben und nun bin ich erst bereit sie Dir zu senden.
Hin und her gerissen war ich, in einem Augenblick war es so klar, natürlich möchte ich mit meinem Knuddelbären, Schiller live erleben! …unsere Musik…dann das Geburtstagswochenende,….mir Dir im dunklen Speisen und Baden wie zu Cäsars Zeiten….alles habe ich doch liebevoll vorbereitet….aber da wusste ich eben noch nicht was Du in Deinen Gedanken ausbrütest. Im nächsten Augenblick habe ich diese Umsetzung dann wieder verworfen, aus den Gründen die ich schon benannt habe.

Nichts wäre mir lieber…all das mit Dir zu erleben....aber Du hast Deine Entscheidung getroffen…..und ich habe mich so entschieden. Es tut sehr weh….vergessen werde ich Dich sicher nicht!.....mein Kuschel-, Knuddel-, Reise-,Lippen-, Bademeister-,Rasi-., Grillmeister-,Pack-, Flug-, Eros- und Schmusebär.....all diese süßen Namen zeugten davon dass wir auch das Kind in uns freien Lauf lassen konnten, in meiner Erinnerung werden sie überleben!
Irgendwann wird es mir gelingen und dann werde ich lächelnd in meinen Erinnerungen unterwegs sein..


Bye…bye

Deine Kuschelmaus



Ich bin dankbar für Eure Sichtweisen zu diesem ganzen traurigen Schlamassel...

die Herbstblume

17.11.2012 11:49 • #10


Sunnyday


Hallo Herbstblume,

:knuddeln: kann mir vorstellen wie Du fühlst aber versuche Dich ein wenig zu lösen....es ist schwer....ich weiß es....ich bestimmt aber alles andere zerfrisst Dich. ER hat sich so entschieden ( schreibe Dir gleich etwas dazu ) nun lass los. Wenn Du ihn wieder haben möchtest dann soll er doch auch aus freien Stücken kommen oder? Und nicht aus schlechtem Gewissen heraus oder sonst was? :kuss:
Lass ihn gehen, damit er auch einen klaren Kopf bekommt. Für ihn ist es auch nicht einfach.

Ich hatte am Freitag Generalprobe. Mein Schatz war auch da. Logisch.
Wie war das nochmal? Mal überlegen....ach..er kam später wegen seinen Kindern. Wir spielten schon und er war immer noch nicht da. Erst in der Probe erfuhr ich das er eine halbe Stunde später kommen wüürde und so schaute ich auch immer zur Uhr, bis ich ihn hörte.
Als er den Raum betritt...schlug mein Herz schon schneller und ich beobachtete ihn, bis zu seinem Platz. Als er saß trafen sich unsere Blicke und es war wie ein Stich ins Herz. Beide schauten wir wieder weg.
Er war völlig unkonzentriert und gar nicht bei der Sache. Immer wieder mussten wir von vorne anfangen weil er total von der Rolle war....man selber überlegt ja dann warum er so abwesend war :cry:

In der Pause kam er dann zu mir mit einem: Na.....!
Was sollte ich darauf antworten? Auch ein Na und gut war.

Mehr war nicht und es machte mich echt traurig.
Nach der Probe bin ich dann doch zu ihm hin und ich wünschte ihm alles gute fürs Konzert am Samstag. Das seine Solos klappen mögen uns seine Läufe.
Er wünschte mir dasselbe und er wäre sich sicher das ich es packen würde.
Ich frug ihn ob er nichts vergessen hätte? Vergessen? Was denn? Ich hätte am Donnerstag auf eine Nachricht von ihm gewartet? Eine Nachricht? Am Donnerstag? Ja, am Donnerstag war ich beim Neurologen und Du wusstest das ich da solch eine Angst vor hatte?! :evil:
Oh mannnn...sorry...hab ich vergessen! Und was sagt der Arzt?
Ich: Hab ich vergessen und ließ ihn stehen. Ich war traurig und verletzt.
Wie konnte er MICH und die Untersuchung vergessen? :weinen:

Okay....der Samstag kam....Konzertabend :lol:

Wir waren alle gut drauf und alle sehr angespannt aber wir freuten uns alle sehr auf das Konzert.

Er kam zu mir hin. Und? Nervös? Oh ja...und wie....meine Hände zittern.
Ach quatsch....du schaffst das schon.
Ich: Alles Gute und viel Erfolg.

Wir gingen zu unseren Plätzen und spielten uns ein. So...eine kurze Pause.
Ich ging zu ihm hin...zu seinem Platz. Jaaaaaaa...verdammt...ich suche seine Nähe :traurig:

Kurzer belangloser Smalltalk. Merkte auch das er sichtlich angespannt war und nervös. Okay...dann sollte man jeden in Ruhe lassen.

Dr Saal füllte sich, meine Familie kam und dann kam SIE :traurig:
Ja....seine Wieder Ehefrau kam auch....mit einem grinsen und es verschlug mir die Sprache.
Hinter mir mein Kollege sagte sofort: Bleib ruhig und konzentriere dich aufs Konzert...vergiss die Alte....
Na ja...leichter gesagt als getan...habe es aber dann doch und das Konzert so richtig genossen.
Standing Ovation gab es und Zugaben ohne Ende. :grinsen: :grinsen: :grinsen:
Ach wie schön.....auch wenn man dafür Geld bekommt.....Zugaben und Standing Ovation geht über alles. Einfach gut.

Meine Familie hatte Tränen in den Augen...so gut waren wir.

Okay...nach dem Konzert hatten wir Party und mein süsser Schatz war mit seiner Wieder Ehefrau auch da :traurig:
Wie kann man so gemein sein? :traurig: Sie hing an ihn wie eine Klette und sie fiel jeden um den Hals mit einem: Hallo ! :traurig:
Und immer: Sein Name hier und Sein Name da....ich hätte kotzen können.
Ich war sooooo unendlich traurig.
Als sie mal weg war, kam er zu mir und meinem Sohn und er knuffte meinem Sohn leicht in den Bauch. Hi N...... , wie geht es Dir? Schön Dich zu sehen....Mein Sohn: Hallo und er guckte zu Boden.
Er ging dann wieder weg. Ich frug meinen Sohn was los wäre? Ob er sauer wäre oder so? daraufhin er: Er wollte uns nicht mehr, also will ich ihn auch nicht mehr! Mein Sohn ging dann weg und ich merkte wie traurig er trotzdem war.

Mein Schatz verliess dann mit seiner Wieder Ehefrau die Party denn er wollte noch zum kegeln. Zum Glück denn sonst wäre ich gestorben. Das hätte ich mir den ganzen Abend nicht reinziehen können.

Tja, so ging der Konzertabend doch vorrüber und jetzt sehe ich ihn fünf Wochen nicht mehr.

ICH habe jetzt freiwillig Musikpause eingelegt....eine sogenante Kontaktsperre...damit ich mal einen klaren Kopf bekomme.

Am 22. Dezember ist Weihnachtsfeier...da werde ich ihn wiedersehen. Mal sehen was bis dahin so passiert.

Liebe Herbstblume, jetzt siehst Du was ich alles mitmachen musste. Du schaffst das auch irgendwie, wenn Du ein wenig auf Abstand gehst.

Ich habe auch noch Hoffnung und gerade desahlb ziehe ich jetzt voll die Notbremse. Für mich ist es besser und für alle anderen auch.

Wenn er zurück kommen sollte, dann möchte ich...das er eingesehen hat das dies der falsche Weg war. Ich möchte das er über mich nachdenkt, mich evtl. vermisst. Das er gemerkt hat, das das zurück gehen zur Ehefrau nicht korrekt war.
Und wenn nicht? Tja.....dann habe ich mir etwas vorgemacht und es sollte dann wohl nicht sein mit uns. Wenn ich auch ganz ehrlich sein soll.....ich glaube nicht mehr daran das wir wieder ein Paar werden. Ich glaube es ist vorbei :traurig: :traurig: :traurig:

Fühl Dich lieb gedrückt.

19.11.2012 08:32 • #11


bia


Liebe Herbstblume!
Ich hatte bzw. habe immer noch Tränen in den Augen als ich deinen Beitrag gelesen habe.
Mir gehts im Moment auch nicht wirklich gut, trotzdem möchte ich dir Mut zusprechen. Wir werdens schaffen drüber hinweg zu kommen. Auch wenns an manchen Tagen die Hölle sein wird.
Es haben soviele vor uns geschafft und soviele nach uns werden es auch schaffen! Loslassen ist leider der einzig vernünftige Weg auch wenn das Herz was anderes sagt. Fühl dich umarmt

Liebe Grüße

20.11.2012 15:19 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag