3

Einmal noch

Schneeglöckchen.

So ein wunderschönes Lied...

"Jetzt steh ich am Ufer, die Flut hinter mir... dir einmal noch nah sein, bevor ich dich für immer verlier..."




so unendlich traurig...

07.01.2012 23:30 • x 1 #1


susi80


ja, das kann ich nicht oft hören, weil es so sehr schmerzt
und das schlimme ist, trotz trennung hab ich das alles noch.
und weiss auch nicht, warum es so ist.
lg susi

09.01.2012 14:36 • #2



Einmal noch

x 3


Schneeglöckchen.


Liebe Susi,

ja, ich glaube so zwischen drin zu sein, noch keine endgültige Aussage zu haben und auch danach zu handeln,
hält uns in der trügerischen Hoffnung und im Schmerz gleichzeitig fest.

Ich umarme dich und wünsche dir viel Kraft...

Schneeglöckchen

09.01.2012 18:47 • x 1 #3


susi80


Hallo.
Musik fängt mich auf, bringt mich auf andere gedanken, holt mich aus dem loch raus - es gibt immer etwas passendes.
Nichts ist im moment für mich schöner, als im auto zu sitzen und musik zu hören.
Die Zeit heilt alle wunden, auch bei uns allen!

11.01.2012 20:04 • #4


Eisprinzessin


Ja im Auto bin ich am liebsten. Nur ich allein. Kein verstellen. Heulen oder wütend sein (trotzdem immer schön vorsichtig fahren), ganz laut mitsingen, an der roten Ampel denken die Leute bestimmt, ich hab nicht mehr alle Latten am Zaun. Egal! Oh ja, ich liebe mein Auto. Und es sucht sich mit Sicherheit keine andere Fahrerin und haut ab. Es wird mich nicht betrügen, mich nicht dazu verleiten dämliche sms en zu schreiben. Ich muß nicht diskutieren, keine Entscheidungen treffen (außer zu bremsen oder Gas geben). Hin und wieder tanken. Es schnarcht nachts nicht und läßt mich im Bett so lange lesen wie ich will. Und wenn es kalt ist kann ich es auf gefühlte 300 Grad aufheizen. Nur küssen kann es leider nicht. Ich streichele es trotzdem manchmal.
Kopf hoch an alle, für mich ist der Abend nicht so schlimm. Dafür haut mich der Morgen regelmäßig aus den Schuhen.

11.01.2012 20:25 • x 1 #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag