13

Eiskalt abserviert

Sommerferien

9
1
5
was soll ich sagen. ich bin selbst schuld?! . ich habe es vorhergesehen.

von vorn. vor zwei Jahren lernte ich meinen Ex kennen. er war sehr stürmisch und klammerte, wollte mich gar nicht los lassen. eigentlich war mir das alles zu eng. dennoch lernte ich diese Gaben zu schätzen und ihn lieben.
nach einem halben Jahr hatten wir unseren ersten Streit. ich weiß nicht genau mehr um was es ging. auf dem Heimweg stieg ich aus und setzte mich an einen See. er wollte mich überraschen und an der Tram Haltestelle warten. er schrieb mir und ich sagte ihm wo ich jetzt wäre. er kam dort hin und wollte mich trösten. wer wollte das ich ihn ansehe. ich konnte nicht. plötzlich sprang er auf und fuhr weg. das war für ihn ein einschneidendes Erlebnis. was er nie wieder vergessen konnte. ich wollte eigentlich nur meine Ruhe und nicht bedrängt werden. habe ich ihm später auch erklärt.
danach gab es immer wieder Zoff wg. banalen Sachen. er machte im Januar schluss nach einem Streit, dann hatte er auch gleich eine andere. zwei wochen später waren wir zusammen. rund war es noch nicht. der nächste große Ärger dann im Sommerurlaub. da bin ich echt explodiert und habe ihn beschimpft und einen Schlüssel geworfen. wir waren uns sicher wir trennen uns. im Urlaub wieder versöhnt. nach dem Urlaub sah ich das er mit einer ex schrieb. ich sprach ihn an. er log. im september machter er plötzlich während eines normalen Chats fast Schluss bzw. deutete es an. das ging eine Woche ich war fast tot vor trauer. danach waren wir wieder zusammen und planten auch zusammen zu ziehen. wir pflegten den Garten und feierten Weihachten (Geschenke gemeinsam gekauft) wir renovierten das haus und schafften uns Kleinigkeiten an. der Urlaub fürs nächste Jahr war geplant und gebucht. wir kauften uns eine Katzen. nun haben das Haus entmüllt. dann hatten wir vor dem Valentinstag wieder unstimmigkeiten weil ich empfand das er nicht mehr so oft zu mir kam. angeblich war die Katze schuld. das S. wurde komisch. war sonst sehr, sehr gut. den Jahrestag feierten wir nicht. und ich wurde immer unruhiger und ängstlicher. ich habe es gespürt, habe ihn gefragt und er hat immer zukunfsorientiert gesprochen. bei einigen Streits bin ich nach Hause gefahren. diese Weglaufen kotzt ihn an und bei dem letzten Streit bin ich explodiert und habe ihn angemeckert und alle Liebesgeschenke vernichtet und auf dem Boden geworfen. ja, ich schäme mich dafür aber er hatte mich so gereizt und ich war so in Angst ihn zu verlieren . was ich jetzt auch habe. ich habe raus gefunden das er heimlich über Facebook . und andere mit Frauen kontakt hat, er hat immer behauptet das wäre nicht so. es war gelogen. ich bin so fertig. ich habe sogar mit ihm zusammen vor zwei Wochen bei meinem Ex gesessen und wir haben besprochen das mein Sohn zum Vater ziehen kann wenn ich zu ihm ziehe. nun ist alle im A. er will keinen Kontakt und ich habe ihn immer wieder nachrichten geschrieben, er ist so eiskalt. ich weis nicht mehr weiter . ich habe alles verloren für das ich zwei Jahre gekämpft habe. er hat arge Probleme mit der Scheidung wg seiner Ex und auch wegen dem Umgang mit den Kindern. sie wollte das nicht. ich war immer für ihn da, habe alles getan damit es den Kindern und uns gut geht. und nun werde ich, nur weil ich nach streits nach hause gefahren bin oder auf mein Kind aufpassen musste einfach weggeschmissen wie ein Stück.
Er hat die Streits auch häufig durch sein klammern hervorgerufen. ein Kaffee mit Freundinnen . war er sofort beleidigt.
Er wollte das ich sofort zu ihm ziehe das ging aber nicht. jetzt war alles bereit dafür und er verpisst sich. weil er sein Leben geniessen will

15.04.2018 18:13 • x 1 #1


Luana35


3066
4881
Hallo @Sommerferien das tud mir sehr leid!
Ich kann sehr gut nachvollziehen wie Du Dich gerade fühlst

Hier bist Du genau richtig!

Versuch erstmal alles sacken zu lassen!

Ruhe und Zeit für Dich .....damit Du klarer sehen kannst !

15.04.2018 18:33 • x 1 #2



Eiskalt abserviert

x 3


Sommerferien


9
1
5
ich gehe jeden Tag all meine Fehler durch... ich erkenne sie ... aber auch das Fehlende Verständnis von ihm... ich bin Mutter uns muss nun mal auch nach Hause ... das gefiel ihm nicht...

ich bin seit 14 Tagen kein Mensch mehr... er selbst scheint sich schon zu bespaßen... wenn er schreibt dann nur aggressiv und ich versuche einzulenken ...immer freundlich ohne Vorwürfe...

ich habe Angst vor der Zukunft... solche Angst ... und Angst ihn wirklich für immer verloren zu haben...

15.04.2018 18:47 • x 1 #3


Luana35


3066
4881
Hey deine Angst ist völlig normal!
Du bist noch im Schockzustand!

Immer schön tief ein und aus atmen!

Kinder gehen immer vor!
Das ist das ObersteGebot aller Mamis und Papis !
Zumindest sollte das so sein!

Warum schreibst Du ihm denn noch !?
Versuch mal Abstand zu bekommen.

15.04.2018 18:59 • #4


Sommerferien


9
1
5
ich versuche Abstand zu bekommen ... hab aber Angst das eine andere Frau bei ihm ist (ich weiß ist blöd und indirekt gab er es auch zu... jedenfall will er das Leben genießen)...

ich schaffe es nicht die Kontaksperre aufrecht zu halten ...versuche an seine nicht vorhandene Vernunft zu appellieren...

15.04.2018 19:02 • x 1 #5


Luana35


3066
4881
Das ist aber auch normal ...deine Angst im Bezug auf eine neue Partnerin!
Ließ Dich mal hier durch .
Und die Kontaktsperre bewahrt Dich vor viel Kummer !

Hier gibt es ein Tolles Theard heisst ...Schreibt hier eure SMS an den Ex!
Das hilft sehr!
Da kannst du deine Gedanken und Gefühle nieder schreiben!

15.04.2018 19:14 • x 1 #6


SandyAngi2018


110
2
66
Hallo Sommerferien,

Ich habe deine Nachricht an uns gelesen und verstehe deine Trauer. Versuche wie dir auch andere bis jetzt raten Abstand zu gewinnen. Geh erstmal in dir und akzeptiere erstmal, dass es aus ist.

Vielleicht nicht für immer. Ihr solltet beide an euch arbeiten. Er sowohl auch du. Die wäre zu empfehlen, dein Temperament runter zu fahren. Er soll sich im klaren sein, was er will. Vor allem sollte er dich nicht so einengen. Lernen, Bedürfnisse zu akzeptieren. Ihr braucht jetzt Zeit, um an euch zu arbeiten. Beide.
Klammern uns stürmisch sein ist keine Gabe. Das sind schlechte Charaktereigenschaften. Probiert es in wenigen Monaten nochmal, wenn beide an sich enorm gearbeitet haben. Ist nur eine Empfehlung. Diese Auszeit braucht ihr, um wieder klar zu werden.

15.04.2018 19:16 • x 1 #7


Phasepunch

Phasepunch


149
191
Sehe nur ich das so, oder verhaltet ihr beide euch enorm kindisch?

Ich dachte hier schreibt vielleicht eine 16 Jährige...
In deinem Alter solltest du gefestigter sein und in Streitsituationen definitiv anders handeln.
Was willst du mit so einem Typen und so einer instabilen Beziehung?
Möchtest du deinem Kind nicht etwas starkes, gesundes und glücklicheres Vorleben?

15.04.2018 19:52 • x 1 #8


KBR


11261
5
20344
Ehrlich gesagt, finde ich Euren Umgang miteinander auch altersunangemessen.

Ich lese nichts gutes über den Mann und dennoch trauerst Du ihm so hinterher. Ich hoffe, bald wird es sacken, dass Du froh sein kannst, ihn los zu sein. Erst klammert er und dann entwickelt er sich zum leibhaftigen Vorwurf, weil Du ihn nicht angesehen hast?

War nicht das schon ein Wahnsignal? Eifersucht ist keine Liebesbekundung sondern ein Zeichen dafür, dass jemand sich selbst nicht liebt und mit sich nicht im Reinen ist. Insb. wenn das in diesem ungesunden Ausmaß vorliegt.

Du bist natürlich traurig, aber versuche, Dir vor Augen zu halten, dass Du die meiste Zeit Deines Lebens ohne ihn ausgekommen bist und nach Harmonie und Glück und Einvernehmen klingt es nicht, was Du geschrieben hast. Du bist in der Vergangenheit ohne ihn ausgekommen, Du wirst in der Zukunft ohne ihn auskommen. Ein erwachsener und reifer Partner ermuntert Dich, auch Dinge ohne ihn zu unternehmen, weil er weiß, dass jeder auch sein eigenes Leben braucht, damit auch das gemeinsame lebendig bleiben kann. Eine Zukunft mit ihm wäre, nach allem,, was ich lese, etwas wovor Du Angst haben müsstest, weil Du ständig schikaniert werden würdest.

Ich fand es auch bedenklich zu lesen, dass Du (sinngemäß) sein Klammern schätzen gelernt hast. Das ist doch schon ziemlich schräg, oder? Wenn Du so etwas über Dritte lesen würdest, würdest Du es dann nicht auch schräg finden?

Wenn der schlimmste Kummer und Schock vorbei ist, prüfe mal, warum das und alles Folgende passieren konnte. Normal ist das nämlich nicht.

15.04.2018 20:24 • x 2 #9


Sommerferien


9
1
5
Ihr habt ja so recht... Er war aber immer sehr liebevoll zu mir... sehr extrem sogar... Genauso extrem ist er jetzt in seiner Kälte...

Ich für mich habe wirklich begriffen nicht so aufbrausend zu sein... Ich weiß der Schock hat mir das genommen... Wenn ich in die Ecke gedrängt werde und er alle schuld auf mich schiebt und nicht versteht was ich gerade gesagt habe... Hat es mich einfach mal wahnsinnig gemacht... Ich wollte manchmal einfach nur kurz Ruhe... Wenn ich nicht mehr weiter wusste bin ich gegangen, weil ich fix und fertig war... Ich hatte es sehr gut im Griff, seit Jahren... Aber er hat es hervorgekitzelt...

15.04.2018 21:02 • x 1 #10


Nordlicht74

Nordlicht74


1017
4
1622
Zitat von Sommerferien:
was soll ich sagen. ich bin selbst schuld?! . ich habe es vorhergesehen. von vorn. vor zwei Jahren lernte ich meinen Ex kennen. er war sehr stürmisch und klammerte, wollte mich gar nicht los lassen. eigentlich war mir das alles zu eng. dennoch lernte ich diese Gaben zu schätzen und ihn lieben. nach einem halben Jahr hatten wir unseren ersten Streit. ich weiß nicht genau mehr um was es ging. auf dem Heimweg stieg ich aus und setzte mich an einen See. er wollte mich überraschen und an der Tram Haltestelle warten. er schrieb mir und ich sagte ...



Ach du meine Güte. Kommt erst mal zur Ruhe, überlegt euch was ihr wollt, geht mal etwas auf Abstand. So ein Hin und Her, schrecklich und anstrengend. Ich würde sagen, trennen...wenn auch nru auf Zeit

15.04.2018 22:43 • x 2 #11


Sommerferien


9
1
5
Ich hätte auch kein Problem mit einer Trennung auf Zeit... Er ist aber nicht dazu in der Lage... Er will noch nicht mal mir meine Sachen bringen, wenn ich allein bin... Er ist so kalt... Er meint er kann keine Liebe zur Zeit Geben( generell) , kann und will nicht mehr... Er ist fix und fertig... Er sieht alles schlecht und ich glaube er will erstmal Leben frei sein, keine Beziehung mit Liebe da er selbst keine geben kann, erst wenn sein Streß vorbei ist... Was bald sein wird... Wofür wir gemeinsam wirklich gekämpft haben...
Er wirft mich weg, als wäre ich ein schmutziger Lappen, die Frau die alles für ihn getan hat... Er sagt er kann damit nicht leben und will es nicht ( das ich mal weglaufe... Wenn ich nach Hause fahre, nach einem Streit und meine impulsivität)... Das sehe ich ein...
Er sieht alles und jeden schlecht an und redet von sich das er ein Ar. ist... Ich habe irgendwie das Gefühl er steckt in einer richtigen Krise und wird nicht mehr auf mich zukommen können... Seine Familie ist auch geschockt...

Ich möchte das alls ist wie davor, ich weiß das wir zusammen passen und uns super ergänzen, das sagt er selbst... Aber seine Freiheit scheint ihm wichtig zu sein

16.04.2018 03:26 • #12


Sommerferien


9
1
5
Nach den letzten Streits, die meistens per WhatsApp begannen bin ich zu ihm gefahren und wir haben lange geredet, jedes mal lenkte er gleich oder nach ein paar Tagen wieder ein... Er behauptet aber jetzt unterschwellig das ich ihn bedrängt hätte, ich bin eigentlich immer mit erhobenen Kopf raus aus der Situation... Er hat immer wieder den Kontakt gesucht... Diesmal wirkt es für mich so als müsste er sich selbst beweisen das er es durchziehen kann...

Er hatte sich auch ein Facebook Profil angelegt und ich sprach ihn darauf an, er hasst Facebook, seine ausreden waren so schlecht... Er hatte mit Frauen darüber Kontakt und ich glaube mittlerweile auch über sein Arbeitshandy... ob er sie jetzt erst trifft oder vorher schon, dass möchte ich nicht behaupten, aber er suchte Ablenkung... Bzw brauchte er was um sein Selbstbewustsein zu stärken, er sagte eigentlich immer er geht nicht fremd... Er findet sowas unmöglich...

16.04.2018 03:41 • x 1 #13


Sommerferien


9
1
5
So, jetzt haben wir gestern telefoniert... Ich wollte es... Wollte ein ruhiges Gespräch... Einen Abschluss... Er war ziemlich kühl und was er erzählte war nur negativ... Warum es so anstrengend war in letzter Zeit will er nicht wahr haben... Er meinte meine schlechte Laune wäre immer da und er hätte sie wie im Film green miles aufgesogen... Sein Selbstbewustsein ist im Eimer... Er hat sich jetzt organisiert und es ist ohne mich entspannter für ihn... Das ist schon verletzend... Bei allem was wir durchgemacht haben, war es doch klar das wir viel ertragen mussten und wir auch angespannt waren... Ich habe fast keine Minute Freizeit genossen. Habe zwei Haushalte mit je zwei Kinder versorgt, seine Probleme aufgesaugt und meine nur unzureichend angegangen... Hab 43 Stunden gearbeitet und war auch mal müde... am Wochenende gab es für mich selten Ruhe... Ich war fertig, dass will er aber nicht sehen... Schade.... Er sagt aber eindeutig Nein zu einem Neuanfang... Ich bin jetzt einwenig entspannter, aber ich hoffe immer noch auf ein Wunder.
Nach dem Telefonat hatten wir keinen Kontakt mehr... Er schrieb spät abends noch, wenn es mir jetzt besser geht nach dem Telefonat, wäre das in Ordnung... Keine Ahnung was er damit sagen wollte...

17.04.2018 04:08 • #14


Heartbreakhotel


Zitat von Sommerferien:
ich habe sogar mit ihm zusammen vor zwei Wochen bei meinem Ex gesessen und wir haben besprochen das mein Sohn zum Vater ziehen kann wenn ich zu ihm ziehe. nun ist alle im A.



Dein Ernst ? Deinen Sohn abgeben wegen dem unfertigen Typ ? Da fehlen mir echt die Worte und mein Mitleid für Deine Situation reduziert sich auf null ....

17.04.2018 04:15 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag