6

Ende bevor es überhaupt angefangen hat

alina88

75095
Ehrlich gesagt, bin ich hier in diesem Forum nicht zu 100% richtig, weil ich mit dem Mann den ich mir zurückzugewinnen erhoffe nie wirklich zusammen war. Ich leide dennoch ziemlich unter der Situation, aber beginnen wir die Geschichte doch mal von vorne.
Ich habe vor ca. einem halben Jahr einen Mann über eine Dating-App kennengelernt. Er wohnt 150 km entfernt und wir sind beruflich beide ziemlich eingespannt, weshalb wir uns nicht spontan sehen konnten. Wir haben die ersten 2 Wochen sehr intensiv geschrieben und telefoniert. Dann kam das erste Treffen. Es war echt toll, wir haben uns gut verstanden und er hat sich auch direkt danach gemeldet und gefragt wann wir uns wieder sehen. Ich habe den nächsten Sonntag vorgeschlagen und er war einverstanden. Unser Kontakt bis dahin blieb unverändert, auch wenn er ziemlich gestresst war von der Arbeit, da er sehr viel Überstunden (Mo-Sa) machen musste. Als dann der Sonntag kam, fragte er mich ob ich böse wäre wenn er mir absagt, da er wirklich total kaputt ist von der Woche. Naja, kurz gesagt: ich war böse. Bzw. habe es als Desinteresse interpretiert und den Kontakt ziemlich dramatisch (mit einer sehr langen WhatsApp-Nachricht) abgebrochen. Nach ca. 2 Wochen habe ich eingesehen, dass ich total überreagiert habe, was mir leid tat, weil er, soweit ich das bis zu dem Zeitpunkt beurteilen konnte, echt ein lieber und toller Kerl ist. Er war der erste von uns beiden der sich dann wieder gemeldet hat, aber es war nicht so wie vorher. Ich habe mich für mein Verhalten entschuldigt. Es hat noch bestimmt 2 Wochen gedauert, bis der Kontakt wieder so unbeschwert war wie am Anfang. Ich war dann 3 Wochen im Urlaub, wir hatten fast jeden Tag Kontakt. Danach war ich für 3 Tage bei ihm und habe seinen Geburtstag mit ihm verbracht. Die nächsten 2 Wochen war er im Urlaub, wir hatten immer noch täglich Kontakt, über Videoanrufe und Telefon, trotz Zeitumstellung (USA). Er sagte, dass er mich wirklich vermisst und er glaubt er verliebt sich langsam in mich.

Nunja, seit September ist er wieder in Deutschland und seitdem haben wir uns mindestens 1x die Woche gesehen. An Tagen in denen wir uns nicht sehen konnten, geschrieben oder telefoniert. Wir haben tolle Sachen unternommen. Waren in Museen, in Freizeitparks usw. Ich habe mich verliebt und hatte den Eindruck, dass es ihm auch so geht. Irgendwann habe ich mich überwunden und ihm gesagt, dass ich gerne richtig mit ihm zusammen sein möchte. Ab da ging es Berg ab.
Er sagte, er weiss nicht ob er so weit ist und er möchte es langsam angehen. Er hätte mit seinen Freunden auch darüber geredet, die ihm das selbe geraten haben. Er hat wohl die letzte Beziehung völlig überstürzt, und möchte nicht mehr den selben Fehler machen. Nun gut, ich habe mich (nach ein paar Tränen) damit abgefunden und habe versucht ihm die Zeit zu lassen. Aber ungefähr im 2-Wochen Takt kam bei mir wieder das Thema auf. Wir haben uns verhalten wie in einer Beziehung, zu meinen baldigen Geburtstag hat er uns sogar ein Wellness-Wochenende gebucht. Deshalb habe ich nicht verstanden, was es für einen Unterschied macht, ob wir nun offiziell zusammen sind oder nicht. Ich habe sogar ein paar seiner Freunde und seine Schwester kennengelernt.
Vor 2 Wochen bin ich dann Freitags nach der Arbeit zu ihm gefahren, wir wollten das ganze Wochenende dort verbringen. Als ich in die Wohnung reingelaufen bin kamen aber plötzlich wieder diese Zweifel in mir auf. Ich habe wieder ein riesiges Drama veranstaltet, mit vielen Tränen, und habe schlussendlich noch in der Nacht die Wohnung verlassen und bin heim gefahren. Am nächsten Morgen habe ich mich entschuldigt. Im ersten Moment sagte er er wäre nicht sauer, es war aber klar, dass das nicht stimmt. Am Abend schrieb er mir dann er brauche Zeit um über alles nachzudenken. Nach ca. einer Woche (absolute Funkstille) fragte ich ihn nach einem Zwischenstand, er sagte er wüsste es immer noch nicht. Einerseits würde er mich total mögen, auch wenn ich es nicht immer glauben würde, andererseits hätte er das Gefühl er müsste mir den ganzen Tag seine Aufmerksamkeit schenken, sonst wäre ich unglücklich. Ich habe ihm gesagt, dass er mich falsch einschätzt (was wirklich stimmt), aber dass er halt weiter nachdenken soll wenn er das muss. Einen Tag später wurde er von einer Freundin wieder in der Dating-App gesichtet. Ich war stinksauer. Wir hatten schon einmal darüber geredet, dass wir die Apps beide löschen und wir uns mit niemand anderem mehr treffen (das Gespräch ging damals von ihm aus). Ich schickte ihm den Screenshot und habe kommentarlos seine Nummer gelöscht und ihn auf allen sozialen Plattformen entfernt. Keine Reaktion von ihm. Eine Woche lang habe ich versucht damit abzuschließen, aber das war nicht so leicht, weil wir noch keine abschließenden Worte gewechselt haben. Also habe ich ihm am Freitag nochmal geschrieben. Ich habe ihm keine Vorwürfe gemacht, ich habe gesagt, dass ich eine tolle Zeit mit ihm hatte, dass er mir viel Selbstvertrauen gegeben hat (davon mangelt es mir leider manchmal) aber dass ich wohl noch viel an mir arbeiten muss. Im Grunde genommen, wollte ich einfach, dass wir uns noch in die Augen sehen können, falls wir uns nochmal über den Weg laufen. Am nächsten Tag hat er mir dann geantwortet, dass wir uns in die Augen sehen werden und hallo sagen.
Für mich war das ein einigermaßen würdiger Abschluss.
Einen Tag später habe ich ein Bild in meinem WhatsApp Status gepostet (bzgl. Erfolgserlebnis im Job), darauf hat er mit einem Smiley geantwortet. Ich habe nicht darauf reagiert. Ich weiss dass ich nichts reininterpretieren soll und ich will auch wirklich damit abschließen. Andererseits ist er so ein toller Mensch, ich habe noch nie einen Mann kennengelernt der so zu mir passt.
Habe ich ihn wirklich unter Druck gesetzt? Hat er mich hingehalten? Soll ich die Hoffnung aufgeben oder soll ich es nochmal versuchen?
Ich weiss, ich klinge wie ein 14 jähriges Mädchen, aber er hat es mir wirklich angetan. Ich bin Ende 20, nebenbei.

14.11.2018 22:32 • #1


Sahnekirsche


75095
Zitat von alina88:
Nach ca. einer Woche (absolute Funkstille) fragte ich ihn nach einem Zwischenstand, er sagte er wüsste es immer noch nicht. Einerseits würde er mich total mögen, auch wenn ich es nicht immer glauben würde, andererseits hätte er das Gefühl er müsste mir den ganzen Tag seine Aufmerksamkeit schenken, sonst wäre ich unglücklich.


*Bling**Bling*Bling*

Auch wenn du das von dir aus verneinst, es ist nun mal seine Wahrnehmung! Schon alleine die 150 km sind eine gute Begründung, zudem wirkst du leider etwas needy vom Auftreten her.

14.11.2018 22:57 • #2



Ende bevor es überhaupt angefangen hat

x 3


KölscheJung

KölscheJung


302
1
552
Hallo Alina,

ich würde vermuten, daß Du wohl doch nicht sein Typ gewesen bist, er sich das aber nicht eingestehen konnte. Für die kurze Zeit die Ihr zusammen wart, gab es dodch schon massive Probleme und Du konntest Diese Verliebtheit ja auch nicht wirklich genießen. Du müßtest erkennen, daß er dann doch nicht der Richtige für Dich gewesen ist.
Sicherlich haben sich bei Dir Gefühle entwickelt und wenn diese dann abrupt abbrechen, ist dies wie ein Entzug und hinterlässt auch seine Spuren. Versuche mit Ihm abzuschließen und auch kein Kontakt mehr zuhaben. Wenn er sich für Dich entschieden hätte, dann wäre er noch bei Dir. Du wirst einen anderen finden, der Dich zu schätzen weiß und dann spielt diese Geschichte für Dich letzten Endes garkeine Rolle mehr. Um Abschließend deine Wichtigste Frage zu beantworten: Mach Dir keine Hoffnung mehr und Du wirst sehen, es geht Dir schnell wieder besser!
Kopf Hoch... es geht immer weiter!

14.11.2018 23:02 • #3


alina88


75095
Naja, ich finde dass anfangs eher er derjenige war, der needy wirkte. Habe viele Geschenke bekommen, sogar ein Paket aus dem Urlaub. Er war derjenige der ständig den Kontakt gesucht hat. Er hat über unsere Zukunft gesprochen und mir viele Komplimente gemacht. Ich war emotional noch viel distanzierter. Erst als ich angefangen habe mich zu verlieben, da hat sich alles geändert. Ich denke, dass sich meine Ausstrahlung geändert hat und für ihn weniger interessant wirkte. Ich denke auch, dass ich wirklich nicht sein Typ war. Zumindest meine Selbstzweifel sind sicher nicht gerade attraktiv für einen Mann.
Ich versuche mich wirklich zu lösen. Ich denke, ich muss erstmal an meinem Selbstwertgefühl arbeiten, bevor ich mich wieder in eine Beziehung stürzen sollte. Aber es ist nicht so leicht sich einzugestehen, dass man endlich mal einen von den Guten gefunden hat und es sich dann selbst so verbockt hat...

14.11.2018 23:23 • x 1 #4


Happy-World

Happy-World


22
1
15
Hallöchen...
Ich glaube das du ihn unter druck gesetzt hast. Die meisten Männer bekommen schnell Angst und denken das könnte zu anstrengend werden. Ich Weiss es ist schwierig aber in solchen Situationen ist es besser sich rar zu machen. Wenn er ehrliches Interesse hat dann wird er sich melden. Du musst nur Geduld haben und dich nicht melden. Ich wünsche dir viel Kraft

15.11.2018 00:23 • #5


tesa

tesa


2291
8
2928
Zitat von alina88:
Habe ich ihn wirklich unter Druck gesetzt?


Ja, so leid es mir tut. Es klingt leider nach Dramaqueen!

Es gab mehrere Vorfälle, wo Du Dich danach entschuldigt hast. Für das zarte Pflänzchen des Kennenlernens waren es zu viele.

Zitat von alina88:
Soll ich die Hoffnung aufgeben


Ja, zumal du es ja schon beendet hast und es nach emotionalem, missglückten Erpressungsversuch (das Löschen, der Screen Shot) aussieht, wenn du jetzt wieder einen Versuch startest.

Zitat von KölscheJung:
ich würde vermuten, daß Du wohl doch nicht sein Typ gewesen bist, er sich das aber nicht eingestehen konnte.


Diese Vermutung habe ich nicht. Warum auch? Es lief ja gut. Aber anstatt, dass du es entspannt weiter laufen lassen hast, wolltest du es unbedingt offiziell. Es hätte zwar nur für dich was geändert, aber für ihn war's Druck.

Zitat von alina88:
Ich war emotional noch viel distanzierter.


Das war gut und reizvoll für ihn.

Zitat von alina88:
Zumindest meine Selbstzweifel sind sicher nicht gerade attraktiv für einen Mann.


Leider wahr!

Ich kann dich gut verstehen. Hab eine ähnliche Situation erlebt und kann mich gut in dich reinversetzen. Mit emotionalem Abstand ist auch leicht reden! Ich weiß.

Lass los! Konzentriere dich auf dich und ziehe deine Lehre aus dem Geschehenen. Vielleicht kommt er ja noch mal wieder, aber du darfst auf keinen Fall (!) noch irgendwas tun!

15.11.2018 01:37 • #6


Gretel

Gretel


2036
2
1989
Zitat von Sahnekirsche:

*Bling**Bling*Bling*

Auch wenn du das von dir aus verneinst, es ist nun mal seine Wahrnehmung! Schon alleine die 150 km sind eine gute Begründung, zudem wirkst du leider etwas needy vom Auftreten her.


Du neigst zu diesen Begriffen NEEDY und BEDÜRFTIG hm?

Wo hast Du Dir das angelesen?

Ich verrate Dir mal ein Geheimnis.

Bei authentischen Beziehungen darf man das auch gerne mal sein. Wenn man das Gefühl hat, man vergibt sich damit was, muß man rasch
laufen.

Dann ist es nicht richtig.

15.11.2018 02:06 • x 1 #7


Liessa

Liessa


920
1635
Zitat von Gretel:
Bei authentischen Beziehungen darf man das auch gerne mal sein

Es war aber keine Beziehung, sie befanden sich in der Kennenlernphase. Und der erste richtige Stress von ihr kam schon vor dem 2. Treffen.

15.11.2018 08:00 • x 2 #8


Sahnekirsche


75095
Zitat von Gretel:

Du neigst zu diesen Begriffen NEEDY und BEDÜRFTIG hm?

Wo hast Du Dir das angelesen?

Ich verrate Dir mal ein Geheimnis.

Bei authentischen Beziehungen darf man das auch gerne mal sein. Wenn man das Gefühl hat, man vergibt sich damit was, muß man rasch
laufen.

Dann ist es nicht richtig.


Gretel wie schon hier erwähnt, Kennenlernphase keine Beziehung.

Zitat von alina88:
fragte er mich ob ich böse wäre wenn er mir absagt, da er wirklich total kaputt ist von der Woche. Naja, kurz gesagt: ich war böse

Zitat von alina88:
Nun gut, ich habe mich (nach ein paar Tränen) damit abgefunden und habe versucht ihm die Zeit zu lassen. Aber ungefähr im 2-Wochen Takt kam bei mir wieder das Thema auf.

Zitat von alina88:
Vor 2 Wochen bin ich dann Freitags nach der Arbeit zu ihm gefahren, wir wollten das ganze Wochenende dort verbringen. Als ich in die Wohnung reingelaufen bin kamen aber plötzlich wieder diese Zweifel in mir auf. Ich habe wieder ein riesiges Drama veranstaltet, mit vielen Tränen, und habe schlussendlich noch in der Nacht die Wohnung verlassen und bin heim gefahren. Am nächsten Morgen habe ich mich entschuldigt.

Zitat von alina88:
Nach ca. einer Woche (absolute Funkstille) fragte ich ihn nach einem Zwischenstand, er sagte er wüsste es immer noch nicht.

Zitat von alina88:
Ich schickte ihm den Screenshot und habe kommentarlos seine Nummer gelöscht und ihn auf allen sozialen Plattformen entfernt.

Zitat von alina88:
Eine Woche lang habe ich versucht damit abzuschließen, aber das war nicht so leicht, weil wir noch keine abschließenden Worte gewechselt haben. Also habe ich ihm am Freitag nochmal geschrieben.


Authenthisch locker stell ich mir halt anders vor. Und klar darf und soll man in Beziehungen authentisch sein, dennoch muss man sich auch zügeln damit die unschönen Seiten des Charakters, die nun mal jeder hat, nicht allzu präsent sind.


Ist jetzt keine direkte Kritik an dich Alina. Wir sind alle nur Menschen und wenn jemand in Unsicherheit gewogen wird, fängt er an unsicher zu agieren.

15.11.2018 11:20 • x 2 #9


Banelei


615
1
673
Zitat von alina88:
Wir haben uns verhalten wie in einer Beziehung, zu meinen baldigen Geburtstag hat er uns sogar ein Wellness-Wochenende gebucht. Deshalb habe ich nicht verstanden, was es für einen Unterschied macht, ob wir nun offiziell zusammen sind oder nicht.


Wenn es so ist, dann muss man dem Ding doch auch nicht zwingend den Namen Beziehung geben. Das gilt in beide Richtungen! Man muss doch nur deswegen nicht zwingend offiziell zusammen sein. Er kann genauso sagen, denken Wir verhalten uns doch wie in einer Beziehung, warum muss es dann offiziell als Beziehung gelten?. Andersrum wird da nämlich auch ein Schuh draus!

Ich denke auch, du hast am Anfang sehr viel Drama gemacht und das ging Ihm schlichtweg auf die Nerven und er wird sich gedachte haben Puh, wenn das jetzt schon so ist, wie wird das dann erst, wenn ich Sie verbindlich habe. Am Anfang scheinst du lockerer gewesen zu sein, daher war er der, der Needy war. Das hat sich eben dann geändert. Gerade in der Kennenlernphase sollte man nicht zu viel Druck aufbauen. Es ist schließlich die Kennenlernphase.

Edit: Siehe 1. Absatz: Du hättest es auch einfach locker laufen lassen können, ohne gleich von Ihm genau wissen zu wollen, was es ist. Genießen ist das Zauberwort und dann kommt der Rest von ganz alleine, ohne das man ständig nachfragen muss.

15.11.2018 13:37 • #10


alina88


75095
Erstmal danke für eure Antworten. Es tut mir echt gut die Dinge von einer anderen Perspektive beleuchtet zu bekommen.

Kirschblüte: Du hast auf jeden Fall recht mit dem needy. Nur eben erst nachdem wir quasi die Rollen getauscht haben. Ich war so sicher, dass er auch eine Beziehung möchte. Er hat oft entsprechende Andeutungen gemacht. Deshalb hat es mich wirklich verunsichert, als er ganz anders reagiert hat als erwartet. Im Übrigen bin ich dankbar über Kritik (konstruktiv natürlich). Ich habe mich nicht an dieses Forum gewandt um nur das zu hören, was ich gerne hören möchte. Ich möchte mich weiter entwickeln und möglichst viel aus meinen Fehlern lernen.

Vielleicht noch ein paar Hintergründe, wie ich überhaupt in diesen Dramamodus gekommen bin. Ich habe nach einer gewissen Zeit meinen Freunden und teilweise meiner Familie von ihm erzählt. Das mache ich normalerweise nicht so schnell, wenn ich einen Mann kennenlerne. Von meinem Ex-Freund habe ich meiner Familie z.B. niemals erzählt. Entsprechend groß war dann natürlich das Interesse an meinem Liebesleben. Ich war bis dahin eigentlich okay mit unserer Situation, aber dann ging es los dass ich ständig gefragt wurde was denn nun mit uns ist und wieso wir noch nicht zusammen sind. Wenn er es ernst meinen würde, dann wäre er auch mit dir zusammen bzw. nach dem ersten Treffen: wenn er Interesse hätte, hätte er Zeit für dich gehabt. waren wohl die Sätze die ich am meisten zu hören bekam. Ich will mich natürlich auch nicht ausnutzen lassen, also habe ich gedacht ich setze ihm die Pistole auf die Brust und seine Reaktion darauf zeigt mir woran ich bin.

Und genau das ist mein Problem. Ich weiss nicht, ob ich tatsächlich rausgefunden habe woran ich war, oder ob ich ihn mit meinem Verhalten einfach verscheucht habe. Wenn ich einen klaren Moment habe, finde ich dass er sich wirklich Mühe mit allem gegeben hat und dass er mich echt mochte. Aber wenn mir die Ratschläge meines Umfelds wieder in den Kopf kommen, werde ich emotional und denke, dass er mich nur ausgenutzt hat oder sonst was. Natürlich kann mir das hier auch keiner beantworten, aber ich wünschte einfach dass ich endlich etwas klarer denken könnte.

Naja. Egal wie es denn nun war, mir ist klar dass ich aktiv jetzt nichts mehr tun kann. Wenn er sich doch wieder melden sollte, dann wäre es toll, aber ich versuche mir da keine Hoffnungen zu machen. Ich versuche an mir selbst zu arbeiten, damit ich meine Unsicherheiten in den Griff bekomme. Ich war die letzten 2 Jahre, nach einer schlimmen Beziehung, sozusagen im Standby Modus was die Liebe angeht. Habe mich sehr gehen lassen und hatte überhaupt kein Interesse an irgendjemandem. Die Sache jetzt hat mich aufgeweckt. Ich fühle mich lebendiger als davor und das ist das positive was ich daraus ziehen kann.

15.11.2018 14:55 • #11


Sahnekirsche


75095
Ich an deiner Stelle würde ich einen Haken dransetzten, einfach aus dem Grund das mir persönlich diese Kennenlernphase viel zu lang ginge. Nach einem halben Jahr sollte man durchaus wissen, ob ja, alles andere ist uninteressant, denn dann bist du lediglich eine Option, aber nicht die Frau die sein Herz begehrt.

Ich zumindest kenne niemanden bei dem nach diesem Zeitraum noch die Erleuchtung kam und eine Familie mit allem Pipapo resultierte, vielmehr entsteht daraus ein Krampf mit absehbarem Ende. Unterm Strich reine Zeitverschwendung.

Dennoch: Kein Mensch tritt grundlos in dein Leben. Einige davon sind ein Geschenk, andere eine Lektion!

15.11.2018 15:44 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag