Er fehlt mir so

Pabbles

Hallo liebes Forum,

ich glaube es würde mir ganz gut tun meine Geschichte niederzuschreiben. In der Hoffnung das das befreit.

Mein Freund hat mich vor drei Tagen verlassen. Per Telefon. Seit über 2 Jahren sind wir zusammen. Da mein Freund viel und lange auf Malta ist, weil er dort arbeiten muss konnten wir uns die letzten drei Wochen nicht sehen und führten auch so eine, na sagen wir mal, Fernbeziehung. Anders kann ich es nicht umschreiben. Mal ist er da dann ist er wieder für eine Lange Zeit weg. Mein Freund plant es um die Welt zu reisen und auszusteigen. Wie im Film into the Wild. Er hatte mich immer gefragt, ob ich mit will. Ich konnte nur daran denken. Meine Familie, Freunde Job zu verlieren. Auch will ich irgendwann ankommen, Kinder kriegen und Sesshaft werden. Er wollte das nie. Er will nicht Sesshaft werden. Zumindest jetzt nicht. Später - hm, vielleicht!. Aber ich bin 30, meine Uhr tickt seine nicht. Dazu muss ich sagen, er ist vier Jahre jünger. Also, er hatte nachgedacht auf seine tollen Insel und ist zu dem Entschluss gekommen, vollkommen auszusteigen und alles aufs Speil zusetzen. Einschließlich mich. Er möchte mir nicht meine Zukunft verbauen, weil ich ja kinder haben will etc. Er will mich nicht weiter in der Hoffnung schwelgen lassen und mich hinhalten. Dabei muss er die nächsten 2 Jahre erstmal komplett in meiner Stadt bleiben. Ebenfalls wegen Arbeit. Warum kann er uns in den zwei Jahren keine Zeit geben. Nach einer so turbulenten Fernbeziehung wäre in der nächsten Zeit für 2 Jahre schluss gewesen. Und vielleicht hätten wir uns gemeinsam entwickelt und ich hätte meine Meinung zur Wanderung noch geändert. Früher wollte ich als junges Mädchen auch immer aussteigen. Aber seitdem die innere Uhr (Hormone) ticken, kann ich mich nicht zu 100 Prozent entscheiden. Krass finde ich vor allem sein Egoismus und seine absolute Entschlossenheit. Entweder kommst du mit oder wir haben eh keine Zukunft. Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Leider empfinde ich die Liebe als solches. Das es mir überall gefällt, hauptsache ich bin bei meinem Liebsten. Und er. Er geht! Sagt mir das nach einer schweren OP (zwei Wochen danach) er habe zwei Wochen nachgedacht und sei nun zu dieser Entscheidung gekommen. Was ich davon halte. Er hat auf der Insel lauter aussteiegerfreudige Leute kennen gelernt. Die haben ihm bestimmt eingeredet. Deine Beziehung hindert dich daran deinen Traum zu leben.

Im Moment ist mir zum weinen zumute. Ich schaffe es mich nicht grad selber stark zu machen. Montag fange ich einen neuen Job an und ich hab solch ein Schiss dafür keine Kraft zu haben. Normalerweise haben mein Freund und ich jeden Abend telefoniert und ich würde ihm so gerne davon erzählen. Er fehlt mir einfach so sehr. Heute hab ich ihm eine Mail geschrieben. Das ich möchte das er nicht in meine Wohnung einfach geht, wenn er wieder kommt. Er hat einen Schlüssel und ich möchte aber das Schloss nicht austauschen. Ich möchte ihn nicht mehr sehen, dass würde mich innerlich zerreißen. Also möchte ich seine Sachen in den Flur stellen, werde an dem Tag bei Freunden sein und er kann sich die Sachen in Ruhe abholen. Das hab ich ihm geschrieben und Leb Wohl gewünscht. Das hat so verdammt weh getan. Jetzt gucke ich die ganze Zeit ob er sich schon gemeldet hat. Was er bestimmt nicht wird, da ich ihn gebeten habe aus meinem Leben zu gehen. Dabei möchte ich doch nur das er jetzt hier ist und mich im Arm hält. So wie er es früher getan hat, wenn ich traurig war. Wenn ich auf der Straße mir die ganzen Leute ansehe, kommt es mir so vor als wäre er der einzige der zu mir passt. Ich hoffe bald wieder Boden unter den Füßen zu haben. Bis dahin freue ich mich über jede Konversation. Da ich im Moment mit den verheulten Augen mich nicht aus dem Haus traue. Außerdem bin ich grade nicht sicher vor akuten Heulattacken....
alles aber auch wirklich alles erinnert mich an Ihn.
Heute habe ich seine Klamotten in Müllsäcke verpackt und werde sie gleich in den Keller bringen....
Sein Geruch hat mir den Verstand geraubt. Mir fehlt sein Geruch, seine Körperwärme, seine Stimme. Und die Kiste in der ich alles aufbewahrt hatte was ich mit ihm verband - Das tat weh


Ich bin tot unglücklich

Danke fürs lesen oder veilleicht auch was kommentieren
Pabbles

25.05.2013 18:59 • #1


Susie Q.


Hallo Pabbles
Heimat ist da wo meine Familie / Partner/ Liebe ist.
egal wo, aber zusammen!

Reflektiere dich und eure Zeit,
kannst du dir ein Leben mit ihm vorstellen, egal wo?
würdest du fühlen dass du verzichten musst? kannst du verzichten?

Zitat:
Aber ich bin 30, meine Uhr tickt seine nicht.

Keine Panik, 30 ist doch OK, heutzutage kann man egal welchen Alters gut versorgt werden.

überlege gut für dich warum und was du willst.
lass ihm zeit dich zu vermissen

25.05.2013 19:18 • #2


Pabbles


Hallo, danke für Deine Antwort.
Das hilft mir sehr.

Ich glaube ich bin da zuhause wo meine Familie lebt. Meine Mutter/Vater und vor allem meine geliebte Schwester die in jeder schrecklichen Zeit so bedingungslos für mich da ist und ich wirklich zu jeder Tages und Nachtzeit anrufen kann.

Er ist ein Egoist. Wollte nie mit mir zusammen wachsen oder kompromisse mit mir machen. Die hab letztendlich immer nur ich machen müssen. Und do wäre es auch mit der endgültigen Entscheidung für immer auszusteigen. Ich meine ich liebe Cafes und ich liebe Krankenversicherung und ordentliche Zahnärzte Ich finde es gut nachts um 12 noch eine Chinapfanne bestellen zu können. Neue Menschen kennen zu lernen, mich auszutauschen. Er ist sehr intovertiert. Ist gern allein und redet nicht viel. Ich meine mit Ihm allein unterwegs zu sein - würde mir das reichen? Ich glaube nicht. Klar kommt man an Orte wo man wieder neue leute trifft aber diese verlässt man wieder und sieht sie dann auch vermutlich niemals mehr. Ich habe es gerne beständig, geordnet und strukturiert. ich finde es gut zu wissen was man hat und was morgen kommt. Klar hat es seinen Reiz mit dem Auto irgendwo hinzufahren und an wildfremden Orten einfach zu schlafen illegal unter Apfelbäumen oder am Strand. Aber ich möchte wissen, das ich so viel Geld habe das ich mir zur Not ein Rückticket leisten kann...

Im Grunde glaube ich er hat das nur gesagt um in einem Guten Licht da zustehen. Ich will hier bleiben, also bin ich auch schuld am Beziehungsaus. Das er keine Kompromisse eingeht und sich mit mir in die Richtung "Freiheit" entwickelt und guckt wie weit ist jeder bereit von uns für den anderen zu gehn. Ne!

Es tut weh aber umso mehr ich schreibe und mit Freunden telefoniere und meine Beziehung reflektiere umso mehr sehe ich ein, das es mir eher um das jetztige Alleinsein geht. Und einfach alles um mich herum an ihn erinnert.

Pabbles

25.05.2013 20:31 • #3


Pabbles


Ich möchte aber kein Kind um später mal gut versorgt zu sein, sondern weil ich ein Kind will! Weil für mich und meine biologisches Dasein, sag ich jetzt mal. Denn warum verlieben wir uns ist ja alles Biologie - Fortpflanzug, eben ein Kind Glück bedeutet. Und einen Partner an seiner Seite zu haben der ebenso denkt auch wenn Frau vielleicht keine Kinder bekommen kann dann alternativen sucht, wie Adoption. Diesen Partner suche ich. Also im Moment suche ich diesen Partner nicht. Im Moment sind alle Kerle grau draußen aber in die Zukunftblickend eben schon!

25.05.2013 20:35 • #4


Pabbles


Oh Gott sind meine Antwortet wirr geschrieben. Sorry. So sieht es aber auch grade in meinem Kopf aus

25.05.2013 20:37 • #5


Susie Q.


hey...kein Problem,
alle hier sind wirr, unter schock und formulieren ihre Gedanken, das tut gut

du reflektierst, das ist gut,
du weißt was du willst- besser

stelle dir vor du wärst mit ihm, auf malta leben, wohlmöglich mit Kind,
und er würde feststellen "es bringt nichts mehr"

stelle dir vor du bist auf Malta udn vermisst deine Familie

stelle dir vor du bist auf malta, mit Kind, eigener Familie, wie sehr würde er hinter dir stehen? irgendwann ist dir langweilig, brauchst einen Job etc.

es wäre eine große Veränderung, vll will er auch nicht dafür verantwortlich sein,

ich denke da wo mein Schatz ist...aber das ist rosa-rot gedacht,
fremdes Land, fremde Sprache, und wie du sagtest: Krankenversicherung, Ärzte die einen Verstehen, Freunde und die ursprüngliche Heimat.

es hat einen Sinn, welche es auch sein mag,
du wirst es in ein paar Monaten verstehen und erkennen

Konzentriere dich auf dich, und keine Torschlusspanik, mit 30 bist du im Besten Alter las dir Zeit, keine Hektik

25.05.2013 21:38 • #6


T3ufelchen


29
4
2
Hey Pabbles,
Dein Gefühlschaos kann ich gut nachvollziehen. Besonders
Zitat:
Wenn ich auf der Straße mir die ganzen Leute ansehe, kommt es mir so vor als wäre er der einzige der zu mir passt.

Für Dich hoffe ich das Du Dich gewaltig irrst.

Vor vielen Jahren, so in Deinem Alter, hatte ich auch eine Freundin dessen Uhr recht laut tickte. Ich wollte keine Kinder, noch nicht. Sie aber am liebsten sofort. Obwohl wir uns noch nicht lange kannten. Es war eine liebevolle Beziehung. Doch waren unsere Lebensziele und Ansichten doch sehr verschieden. Wir kamen auf keinen gemeinsamen Nenner. Dies hat sich im Alltag an vielen Kleinigkeiten gezeigt.
Anders als bei Dir war ich jetzt nicht so extrem in meinem Lebensweg. Kein Aussteiger oder so. Doch ich erkannte das wir so nicht glücklich werden konnte. Sie bemühte sich sich anzupassen und ich auch. Doch es macht nicht wirklich froh. Auch wenn das Zwischenmenschliche passt, der gemeinsame Weg ist sehr wichtig. Nun, wir gingen auseinander und das wars. Für beide war es die beste Entscheidung.

Du hast aber einen Vorteil auf Deiner Seite. Du bist wütend auf ihn. Du kannst im, z.B. etwas vorwerfen
Zitat:
Er ist ein Egoist. Wollte nie mit mir zusammen wachsen oder kompromisse mit mir machen. Die hab letztendlich immer nur ich machen müssen.


Nutze Deine Wut um darüber hinweg zu kommen. Du weißt das alles nicht immer sooo toll war. Nutze das für Dich aus. Das rechtfertigt es für Dich.

Du weißt das Du es besser haben kannst. Ein Mann der auf gleichem Wege mit Dir sein wird.
Also nochmal, ob er wirklich der Einzige ist der zu Dir passt kann ich nicht beurteilen. Ich bin bei mir der felsenfesten Überzeugung das es keinen anderen Menschen gibt der beser zu mir passt als meine Frau, die mich verlassen hat.
Versuche herauszufinden ob dies für Dich ein Irrtum ist. Du hast selber schlechte Eigenschaften aufgezeigt. Ich wünsche Dir einen besseren Mann.

Fuhle Dich ganz lieb gedrückt.

LG[/quote]

25.05.2013 21:40 • #7


Pabbles


Oh, ihr seit ein wirklcih ganz tolles Forum.
Schön ist das ich alles schreiben kann auch wirres Zeug. Hab langsam bedenken das Freunde irgendwann nicht mehr weiter wissen und will auch keinen ständig nerven. Dafür ist das Forum eine ganz tolle Sache. Vorallem weil ich mich momentan schrecklich einsam fühle und in der heutigen schnelllebigen Zeit wo alles so unterkühlt ist, finde ich es grad verdamt erwärmend von Fremden menschen so liebe Worte zu lesen. Fremde Menschen die sich die Mühe machen Zeilen zu schreiben, sich alles durchzulesen und die wertvolle Zeit zu spenden, obwohl man sich nicht kennt. Schön! Danke!

Ich werd jetzt ins Bett gehen. Bin so hunde müde , ich glaube ich schlaf gleich ein. Hatte die letzte Nacht nur drei Stunden schlaf vom ganzen gegrübel und Montag brauch ich die Kraft für den neuen Job. Also lieber mal frühzeitig ins Bett.

Also ich bin wirklich froh dieses Forum gefunden zu haben
PS ich mag die Smilies

25.05.2013 22:11 • #8


T3ufelchen


29
4
2
Ja dann
Süße Träume

25.05.2013 22:37 • #9


Pabbles


Heute habe ich erfahren das er ne Andere hat.
Dieser Lügner und mir noch sagen er will mir nicht im Wege stehen, weil er schiss hat vor der Selbstreflektion.

Und die ist so hässlich. Und sieht voll alt aus. Eben diese Sonnengegärbte ledrige Haut. Igittigit.

Ich war so blöd.

Dem weine ich keine Träne mehr hinterher

27.05.2013 22:10 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag