35

Habe ich ihm lieber küssen sollen?

MoLuLe

MoLuLe

26
2
46
Hallo liebe alle,

mich beschäftigt eine Frage: Ein Mann (44), den ich (40) ca. 8 Monate gedatet habe (mit Pausen), hat das Ganze beendet. Folgende Situation:

Wir haben uns auf ein Bierchen im Biergarten verabredet. Vor dem Date haben wir noch geschrieben, dass wir uns küssen werden/wollen - es war ein internationaler Kuss-Tag. Ich habe mich auf ihn gefreut. Irgendwie hatte ich am Anfang unsers Trefen das Gefühl gehabt, dass er schlecht drauf wäre und habe ihn gefragt, ob das so sei. er verneinte. Im Laufe des Abends, der ganz okay war, habe ich ihn gefragt, was er sich von seiner "Traumfrau" wünscht (wir hatten keine Beziehung, weil er sie noch nicht wollte. Er wollte erstmal schauen wie sich alles weiterentwickelt, und das nachdem wir einmal miteinander geschlafen haben). Er hat mir alle Eigenschaften und so weiter aufgezählt. Am Ende seiner "Rede" hat er mir gesagt, dass es bei ihm nicht kribbelt, dass er keine Gefühle mir gegenüber entwickeln konnte. Als ich das hörte, war ich sehr überrascht, wenn auch nicht geschockt, da ich nicht das Gefühl hatte, da er wirklich gar nichts empfindet. Im Gegenteil: Er hat mir jeden Tag geschrieben oder wir haben uns in der Mittagspause gesehen, er hat mir Selfies und andere Fotos geschickt, wenn er irgendwo unterwegs war usw.

Ich habe ihm dann erzählt, was mir bei einem Partner wichtig ist. Er fragte mich, das noch aktuell ist, dass ich ihn küssen will und habe es verneint. Er ist sauer geworden und fragte, warum das, denn ich hätte doch vorher ihm geschrieben, dass ich es will. Ich sagte, aber jetzt will ich nicht mehr, das war vorhin. Er fragte, ob ich in ihm noch verliebt wäre und daraf antwortete ich, dass ich es ihm nicht sagen möchte. Seine Reaktion: "Das ist hier das letzte Mal, dass wir uns treffen. Meine Gefühle werden sich niemals entwickeln!" Ich war sprachlos! Wusste nichts mehr zu sagen und war nur noch traurig. Wollte dann noch richtig stellen, aber er wollte nicht mehr reden und sagte "das war´s".

Meint ihr, ich hätte ihn seine Gefühle gestehen sollen (ja, ich war verliebt)? Küssen wollte ihn jedoch nicht, nachdem er mir gestanden hat, dass er keine Gefühle mir gegenüber hat. Ich verstehe das nicht, wieso er das überhaupt wollte, wenn er ehe nichts für mich empfindet. Und ich hätte ihn das alles auch fragen können, war aber in diesem Moment so sprachlos, dass ich kein Wort mehr sagen konnte. Ich habe ihm das aber später per SMS geschrieben.

War es denn Eurer Meinung nach ein Fehler ihm nicht zu sagen, wie es um mich gefühlstechnisch steht?
Hätte ich ihn - trotz seinen mangelnden Gefühlen - dennoch küssen wollen?

Freue mich auf Euer Feedback!

15.07.2018 21:48 • #1


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6419
3
12525
Geht es um den Arbeitskollegen, der Dich ständig niedermacht und kritisiert und den Du für einen Narzissten hältst?

Klar, nach solchen Aussagen seinerseits hätte ich ihn natürlich geküsst. Mit Schmackes *Sarkasmusschild*

Ehrlich: Du hast Dich da in was verrannt, was Dir nicht gut tut und wo Du Dir viel zu viel nen Kopp drum machst. Warum triffst Du Dich mit einem Mann, der Dich für unangemessen gekleidet, unattraktiv und sowieso eher dumm hält?

15.07.2018 22:06 • x 4 #2



Habe ich ihm lieber küssen sollen?

x 3


BrokenHeart

BrokenHeart


4087
4725
Aach, das war die Geschichte?
Echt jetzt? Und den triffst Du noch?

Und warum sollte man einen Mann küssen, der einem vorher klar sagt, dass er keine Gefühle hat .....

Wo ist das Problem?

15.07.2018 22:12 • x 2 #3


MoLuLe

MoLuLe


26
2
46
Wo ist das Problem?[/quote]

Weil er das erwartet hat.

15.07.2018 22:16 • #4


Catch


Was für ein Trottel.

Erst sagt er dir, er hat keine Gefühle für dich und dann will er küssen?

Und dann ist er bockig und haut dir hin, dass sich so auch nix entwickeln wird, wenn du dich so anstellst.

Vergiss die Flachpfeife. Der spielt dämliche Machtspielchen mit dir. Keine Ahnung, ob er ein Narzisst ist, aber er hat auf jeden Fall einen Dachschaden. Für mich hat er eher psychopathische und auf jeden Fall hochmanipulative Züge.

Such dir einen Anderen. Was Besseres als den findest du an jeder Ecke!

15.07.2018 22:17 • x 4 #5


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6419
3
12525
Du bist nicht dafür da, um seine Erwartungen zu erfüllen. Leg das nächste Date auf den "Tag der Ohrfeigen"


(Jaja, Gewalt ist keine Lösung...)

15.07.2018 22:20 • x 10 #6


BrokenHeart

BrokenHeart


4087
4725
Zitat von VictoriaSiempre:
Du bist nicht dafür da, um seine Erwartungen zu erfüllen. Leg das nächste Date auf den "Tag der Ohrfeigen"


(Jaja, Gewalt ist keine Lösung...)


großartige Idee ......

15.07.2018 22:27 • x 1 #7


Ellesse


Der hat zu wenig Big dick energy würde ich sagen.

Der verarscht dich entweder von vorne bis hinten oder er hat einen totalen Schuß.

In jedem Fall Kontakt abbrechen und nicht mehr drüber nachdenken.

15.07.2018 22:30 • x 1 #8


Ex-Mitglied


Zitat von Catch:
Was für ein Trottel.

Erst sagt er dir, er hat keine Gefühle für dich und dann will er küssen?


Das gilt wohl aber für Beide. Und wer da der Grössere ist möchte ich nicht beurteilen müssen.

15.07.2018 22:33 • x 1 #9


MoLuLe

MoLuLe


26
2
46
Zitat von AlexH:

Das gilt wohl aber für Beide. Und wer da der Grössere ist möchte ich nicht beurteilen müssen.


Ich möchte bitte keine Beleidigungen.
Danke und alles Gute!

15.07.2018 22:38 • #10


MoLuLe

MoLuLe


26
2
46
Zitat von VictoriaSiempre:
Geht es um den Arbeitskollegen, der Dich ständig niedermacht und kritisiert und den Du für einen Narzissten hältst?

Klar, nach solchen Aussagen seinerseits hätte ich ihn natürlich geküsst. Mit Schmackes *Sarkasmusschild*

Ehrlich: Du hast Dich da in was verrannt, was Dir nicht gut tut und wo Du Dir viel zu viel nen Kopp drum machst. Warum triffst Du Dich mit einem Mann, der Dich für unangemessen gekleidet, unattraktiv und sowieso eher dumm hält?


Ich treffe mich mit ihm nicht mehr. Das steht nirgendwo in meinem Text drin. Ich versuche es lediglich zu verarbeiten. Nicht mehr, nicht weniger:-)

15.07.2018 22:40 • #11


Ex-Mitglied


Zitat von MoLuLe:
Ich möchte bitte keine Beleidigungen.


Es ist mittlerweile schon bemerkenswert, dass man gleich beleidigend ist, wenn man Meinungen äussert, die dem TE nicht gefallen. Aber es ist natürlich klar, dass man mit so einer Geisteshaltung nicht weiter kommt

15.07.2018 22:41 • x 1 #12


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6419
3
12525
Zitat von MoLuLe:

Ich treffe mich mit ihm nicht mehr. Das steht nirgendwo in meinem Text drin. Ich versuche es lediglich zu verarbeiten. Nicht mehr, nicht weniger:-)


Muss ich jetzt googlen, wann der Tag des Kusses war? Wenn das eine Ergänzung zu Deinem anderen Thread sein sollte, dann hättest Du besser da weiter geschrieben. Für mich las es sich sich so wie eine aktuelle Entwicklung.

Was genau willst Du denn verarbeiten, wenn Du Dich fragst, ob Du ihn einfach hättest küssen sollen und davon ausgehst, dass dann evtl. einiges anderes gelaufen wäre?

Jo, ich hab auch schon mal gedacht "hättest Du mal...". Aber irgendwie nie bei 'nem Kerl, der mir ständig vermittelt, dass er mich für deutlich unter seinem Niveau hält. So groß könnte mein Schatten nie sein neben so einem Zwerg.

15.07.2018 22:53 • #13


Tin


1172
1
1645
Ein Kuss ist etwas sehr Intimes - jedenfalls für mich. Wenn ich eine Frau küsse, dann hat das etwas zu bedeuten. Wieso denkst du drüber nach, jemanden küssen zu wollen (oder im Nachhinein, ob es ein Fehler war es nicht zu tun), wenn er erst sagt, dass er keine Gefühle für dich hat und dann auch noch verletztend wird?

Merksätze für dich: du bist nicht verantwortlich dafür, die Erwartungshaltung von anderen Menschen zu bedienen, grade wenn es um (DEINE) Intimität geht.
Es ist deine Intimität, deine Wohlfühlzone und absolut deine Entscheidung, ob und wie du diese Dinge mit einem anderen Menschen teilst. Da ist die Erwartungshaltung deines Gegenübers sowas von egal.

Zitat von AlexH:
Es ist mittlerweile schon bemerkenswert, dass man gleich beleidigend ist, wenn man Meinungen äussert, die dem TE nicht gefallen. Aber es ist natürlich klar, dass man mit so einer Geisteshaltung nicht weiter kommt


Siehe oben - du hast sie "Trottel" genannt (indem du die Bezeichnung aufgegriffen hast) und gefragt, wer der Grössere ist. DAS ist de facto eine Beleidigung. Nun zweifelst du ihre Geisteshaltung an, weil die deine so überlegen ist? Aha.
Weiterhin ein kleines Paradoxon: du kritisierst ihre Art auf dich zu reagieren, wobei du sofort ihre Aussage kritisierst. Und das unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit.

Merkste selbst, oder?

15.07.2018 23:00 • x 4 #14


Ex-Mitglied


Kein Wunder nachdem der erste Faden der TE schon vermüllt wurde, ist klar dass sie das jetzt unterbindet.

15.07.2018 23:19 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag