3

Was sollen die vielen SMS mit Ex-Geliebten?

Zarifah

79
6
8
Hallo,

nach einer kurzen Trennung haben mein Mann und ich wieder zueinander gefunden. Wir waren 20 Jahre lang zusammen, dann hat er sich unglaublich stark in eine andere Frau verliebt und meinte, seine Gefühle für mich wären erkaltet. Die beiden waren nicht intim miteinander, mein Mann wäre es aber gerne geworden und er wäre auch bereit gewesen, mit ihr eine neue Partnerschaft einzugehen.

Sie allerdings wollte ihre Familie (ihr Mann weiß von nichts) nicht verlassen und sie war auch noch nicht bereit, mit ihm zu schlafen. Ich nenne sie trotzdem Ex-Geliebte.

Er ist im Dezember 2012 ausgezogen und wird am 1. März wieder hier einziehen, verbringt aber auch jetzt schon den größten Teil seiner Zeit wieder hier und mit mir.

Ich glaube ihm, dass er sich tatsächlich wieder neu in mich verliebt hat. Er ist sehr aufmerksam, wir machen schöne Sachen zusammen, und auf allen Ebenen ist es zur Zeit rundum schön. Wir hatten eine Paartherapie gemacht und treffen uns immer noch einmal pro Woche, um über unsere Beziehung zu sprechen.

Als er sich verliebt hatte, hatte er mich belogen und ich bin durch Zufall hinter seine Affäre gekommen. Das Vertrauen ist natürlich im Eimer.

Mein Mann wirkt auf mich aber momentan sehr aufrichtig.
Ich glaube ihm, dass er in die andere Frau nicht mehr verliebt ist, habe aber Angst, dass er seine Gefühle nur unterdrückt.
Ich glaube ihm, dass seine Gefühle für mich wieder sehr stark sind - ich bemerke das an seinem Verhalten und habe an dem momentanen Zustand auch keine Zweifel.

Und ich glaube, er beantwortet alle meine Fragen nach der Ex-Geliebten sehr ehrlich.

Kontakt haben sie derzeit nur noch per SMS. Aber sie schreiben sich ungefähr alle 2 Tage eine SMS!

Er sagt, das wären neutrale SMSe, wie: "Ich fahre gerade da-und-da hin" oder "wie geht's?". Emails würden sie sich nicht schreiben und er hat mir versprochen, sie vorerst auch nicht zu treffen. In Facebook hat er sie nicht mehr in der Liste.

Er sagt, er würde ihr auch simsen, dass er zu mir fährt und sich drauf freut, dass er wieder mit mir zusammen wäre und dass er das schön fände - und sie würde darauf antworten, dass das doch toll wäre.

Auch das glaube ich.

Und trotzdem stört es mich: Wozu diese vielen SMSe? Niemandem sonst schickt er so viele SMSe. Dann muss sie ja noch die Nummer 2 sein? Mir ganz dicht auf den Fersen?

Ist etwa das, was wir momentan erleben, nur so etwas wie ein flüchtiger zweiter Fühling? Er sagt nein - aber ich habe Angst, dass das alles nur flüchtig sein könnte. Ich habe Angst, wenn er sie eines Tages trifft (er will damit warten, bis ich wieder Vertrauen gefasst habe und damit einverstanden bin), dass sie doch wieder dieselben Schmetterlinge in ihm auslöst. Er selbst sieht da gar keine Gefahr.

Ich weiß, die meisten von euch würden es gar nicht akzeptieren, dass er noch Kontakt zur Ex-Geliebten hat.

Ich selbst denke: Wenn das Thema durch ist und wenn die tatsächlich keine Gefahr mehr darstellt, sondern wenn er sie so findet, wie andere Frauen aus seinem Freundeskreis auch - dann spricht doch nichts dagegen, dass er mit ihr Kontakt hat.

Aber bei der Häufigkeit der SMSe sieht es für mich halt so aus, als würde sie ihm deutlich mehr bedeuten als all seine übrigen Freunde, denn mit denen simst er nur, wenn es was zu organisieren gibt.

Seine Ehrlichkeit bedeutet mir viel und wenn ich jetzt fordere, dass er die SMSe einstellt, dann laufe ich Gefahr, dass er mich nur ruhig stellt und mich wieder belügt. Noch so eine Lüge will ich auf gar keinen Fall, denn das wäre das Ende der Beziehung.

Und dabei freue ich mich doch so sehr, dass wir wieder zueinander gefunden haben!

Wie würdet Ihr reagieren? Wie gesagt: Ich habe tatsächlich keine Zweifel, dass die SMSe nicht neutral sind. Aber ich habe Angst, dass sie ihm doch noch extrem viel bedeutet und dass er vielleicht seine eigenen Gefühle nur unterdrückt. Oder könntet Ihr einen ganz harmlosen Grund für diese häufigen SMSe vorstellen?

Sie simst wohl in der Tat ständig - auch mit anderen Freunden. Vielleicht antwortet er auch hauptsächlich? Glaube ich aber nicht - ich glaube, dass auch er sie häufig kontaktet.

Viele Grüße
Zarifah

14.02.2013 15:27 • #1


DerHamburger

DerHamburger


28
1
Hallo Zarifah,

ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Vor Jahren war ich in einer ähnlichen Situation. Ich gebunden (nicht vh.) lernte eine andere Frau kennen, in die ich mich verliebt habe. Meiner damalige Partnerin habe ich reinen Wein eingeschenkt. Eine Trennung kam für sie aber nicht in Frage, sie kämpfte um mich.

Ich beendete die Affäre, weil ich meinte begriffen zu haben, wo ich hingehöre. Allerdings kam es weiterhin zum regen SMS/Mail Kontakt. Und warum? Weil ich die Gefühle zu der anderen Frau nicht unterbinden konnte. Über ein Jahr blieb der Kontakt (heimlich) erhalten, allerdings ohne Treffen, bis die Sache im Sande verlief, weil sie sich eben doch nicht von ihrem Mann trennen wollte/konnte!

Die SMS, die Dein Mann schreibt, bzw. den Kontakt aufrecht erhält, sind...leider....nicht neutral. Ich vermute, er möchte, so wie ich damals, doch weiterhin versuchen, diese Frau umzustimmen. Ich könnte mich auch irren...aber nur so, wie Du es beschrieben hast, liegt es sehr nahe.

LG

14.02.2013 16:11 • #2



Was sollen die vielen SMS mit Ex-Geliebten?

x 3


tttchen


Eine SMS bedeutet meistens "Hey ich denke gerade an dich und will dir was mitteilen"… und dass sie nicht in seiner Freundesliste auf FB ist, liegt daran, dass SIE dich geblockt hat und somit kannst du SIE nirgends finden…
So sehe ich das…
Trotzdem "Hut ab", dass ihr beide eure Ehe rettet!

14.02.2013 16:12 • #3


sanin

sanin


1464
3
456
Du selbst stellst dir so viele Fragen auf die du keine Antwort weisst.
Aber du wirst ab dem 1. märz wieder mit deinem Mann zusammen ziehen.

Verletzt es dich nicht, dass er seine Exgeliebte als engste Freundin sieht?

ER ezigt wieder viel Interesse an dir, aber ist er auch tatsächlich schon bereit seine Exgeliebte loszulassen?
Was also wenn ihr wieder zusammen wohnt? Was wird sich ändern?

Du selbst muss wissen ob du tatsächlich damit klarkommst.

Ich persönlich würde erst abwarten bis die andere tatsächlich verschwunden ist.

Warum will dein Mann die andere Frau eigentlich nicht ganz loslassen?

14.02.2013 16:18 • #4


manfredus


2685
3
716
Hallo Zarifah,

Zitat von Zarifah:
Wie würdet Ihr reagieren?


Sehr schwierig. Das Vertrauensverhältnis ist im Eimer, das muss auch und besonders Dein Mann kapieren. Daher halte ich diese SMS-Schreiberei mit der Beinahe-Nebenbuhlerin für

a) vollkommen unsensibel
und
b) verlogen

Denn so baut man kein Vertrauen auf. Ohne Vertrauen keine Partnerschaft. Da gibt es nur Verlierer. Für mich klingt die "Heimkehr" eher nach dem Rückzug aus der Einsamkeit...

MfG
Manfredus

14.02.2013 16:18 • #5


Dani32


17
2
7
Liebe Zarifah,

ich kann dich gut verstehen, das dir das alles Sorgen bereitet.

Das Vertrauen in eurer Ehe wurde durch die kurze Trennung erschüttert. Die Geschichte mit der Ex-Geliebten deines Mannes ist ja noch nicht solange her. Da ist es klar, dass dir das Angst macht, dass dein Mann noch häufig per SMS Kontakt mit ihr hat. Ich an deiner Stelle hätte auch große Bedenken.

Ich weiß nicht, ob dein Mann wirklich ehrlich mit dir ist. Ich habe eher das Gefühl, dass er sich selbst seine wahren Gefühle für die neue Frau nicht eingestehen kann bzw. aus Rücksicht auf dich nicht will. Was du so schreibst, sieht mir danach aus, dass er nur zu dir zurückgekommen ist, weil es mit einer neuen Partnerschaft nicht geklappt hat. Und bevor er ganz alleine ist, geht er wieder zurück in das gewohnte und vertraute Umfeld.

Es ist schwierig dir etwas zu raten. Einerseits gibt man eine langjährige Ehe nicht so einfach auf aber andererseits möchte man ja mit einem Menschen zusammen sein, der die Beziehung auch aus ganzem Herzen möchte.

Ich würde dir auf alle Fälle raten, in Ruhe mit deinem Mann über das Simsen mit der Ex-Geliebten zu reden. Erkläre ihm auch, welche Sorgen du dir deswegen machst. Vielleicht ist es sogar gut das Thema bei der nächsten Sitzung in der Paartherapie anzusprechen. Womöglich bekommst du so eher Klarheit über die Gefühle deines Mannes.

Auch würde ich dir raten, dich selbst mal zu fragen, ob du diesen Vertrauensbruch seitens deines Mannes überhaupt überwinden kannst. Vielleicht ist es dann sogar für dich besser, den Schritt der Trennung zu gehen. Denn ich weiss aus Erfahrung, dass so ein Vertrauensbruch eine Beziehung stark belasten kann und es schwer ist, dieses Vertrauen wieder aufzubauen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Kraft und Entschlossenheit, wenns sein muss, die nötigen Entscheidungen zu treffen.

14.02.2013 16:21 • x 1 #6


NochEinGehörnte.


90
2
12
Ich würde auch sagen, dass er mit der anderen noch nicht 100 prozentig abgeschlossen hat, aber man soll nicht alles so negativ sehen, denn er ist zurück gekommen, und das ist auch viel wert, und ihr arbeitet daran.
Letztendlich würde ich an Deiner Stelle abwarten, denn eine Krise in der Ehe geht ncht so schnell wieder weg. Versuch ihm zu vertrauen, aber sei trotzdem auf der Hut...wenn Du weißt was ich meine...

14.02.2013 16:45 • #7


Peppilotta


Zitat von Zarifah:
Wie würdet Ihr reagieren? Wie gesagt: Ich habe tatsächlich keine Zweifel, dass die SMSe nicht neutral sind. Aber ich habe Angst, dass sie ihm doch noch extrem viel bedeutet und dass er vielleicht seine eigenen Gefühle nur unterdrückt.
Sie simst wohl in der Tat ständig - auch mit anderen Freunden. Vielleicht antwortet er auch hauptsächlich? Glaube ich aber nicht - ich glaube, dass auch er sie häufig kontaktet.

Viele Grüße
Zarifah


Hallo Zarifah,
für mich käme das nicht in Frage, mir den ganzen Tag einen Kopf machen, wieviele smsen heute über die Handys gehen.

Meine Reaktion wäre:
Entweder er bricht jeden Kontakt mit ihr ab, oder er kann es vergessen.
Normal sollte er dankbar sein, dass du es nochmals mit ihm versuchen willst, und das wenigste wäre da, mit ihr entgültig Schluss zu machen.
Ich wollte eine Entscheidung von ihm.
Alles andere würde mich kaputt machen.


Wenn diese Geliebte bereit dazu gewesen wäre, ihren Mann und Familie zu verlassen, wäre dein Mann bei IHR nicht bei dir.

LG
Peppi

14.02.2013 16:48 • #8


heute zu gast


Liebe Zarifah,

auch wenn sich Dein Mann wieder neu in Dich verliebt hat - daran hege ich keinen Zweifel - wird er noch einige Zeit brauchen, seinen "Liebeskummer" zu überwinden. Dies braucht Zeit. ein zwanghafter Abbruch bedeutet u.U. wieder den SChritt in die Heimlichkeit.
Der Ablöseprozess wird so oder so stattfinden. Und muss er auch. Man kann diesen Prozess nicht mit Zwang unterbinden. Er braucht Zeit und diese Zeit lieber in Offenheit gewähren.

dies wird Eure Liebe unterm Strich nur stärken.


Zumindest meiner Erfahrung nach.

15.02.2013 12:35 • x 1 #9


Zarifah


79
6
8
Hallo,

vielen Dank erst einmal für die vielen Antworten. Unterm Strich teilt Ihr alle meine Bedenken. Spannend fand ich zwei Antworten, die von „der Hamburger“ und von „heute zu Gast“.

„der Hamburger“, der sich seine Gefühle für die Ex-Geliebte zunächst selbst nicht eingestanden hat und der heimlich ein Jahr lang noch SMS Kontakt gehalten hat.

Und die Antwort von „heute zu Gast“, der/die schreibt, dass der Ablöseprozess einfach auch seine Zeit braucht und gerade Zwang zu Heimlichkeit führen würde.

Leider stimmt das vermutlich. Man kann seine Gefühle nicht von heute auf morgen abknipsen und die Ereignisse bei uns, die haben sich ja in einem extremen Tempo geradezu überschlagen. Noch im vergangenen Dezember sagte mein Mann, er hätte sich schon lange aus der Beziehung verabschiedet und war mit der Zeit offen für eine neue Beziehung geworden und zwei Monate später bereits sagt er, dass er mich wieder lieben würde.

Ich möchte so gerne glauben, dass sein Ablöseprozess tatsächlich vollzogen ist, wie er behauptet. Andererseits: Wenn er mir ehrlicherweise sagen würde, dass das noch nicht der Fall ist, würde ich tatsächlich sofort wieder jeden Boden unter den Füßen verlieren und das wäre sicherlich nicht hilfreich.

Eine Frage an „der Hamburger“ – bist du später wieder glücklich mit deiner Partnerin geworden? Ihr seit offenbar wieder zusammen gekommen, weil die Andere sich nicht von ihrem Partner trennen wollte.

Vielleicht ist es irgendwann, wenn eine Beziehung gut ist, egal, WARUM man zusammen gekommen ist. Vielleicht ist es auch in vielen Beziehungen, die nie zerbrochen sind, oft nur der Zufall oder schlicht die Tatsache, dass ein Anderer oder eine Andere, für die man sich interessiert hatte, nicht wollte.

Aber es fühlt sich trotzdem schal an und tut weh. Und auch der Gedanke, dass er noch nicht von ihr los ist, der tut mir sehr weh. In der Tat ist es weniger die Angst, dass er jede sich bietende Gelegenheit ausnutzen würde als die Verletzung darüber, dass es eine Frau gibt, die ihm vermutlich auch jetzt noch ziemlich viel bedeutet, was diesen Schmerz verursacht. Vielleicht ist sie „nur“ noch die engste Freundin, wie sanin es formuliert. Und ja, Sanin: Es verletzt mich, wenn die nun seine engste Vertraute sein soll.

Sanin:
Zitat:
Warum will dein Mann die andere Frau eigentlich nicht ganz loslassen?

Er sagt ja, er hätte sie längst komplett los gelassen, er möchte lediglich eine harmlose Freundschaft, weil er sie halt immer noch sympathisch und interessant findet – so wie viele andere Freunde auch, mit denen ihn tatsächlich nur Freundschaft verbindet.

Und dann natürlich die Lüge – die Tatsache, dass er mir halt nicht reinen Wein eingeschenkt hatte, sondern sogar auf meine Nachfrage hin gesagt hatte, es gäbe keine andere Frau. Ich hätte ja vorher die Hand für ihn ins Feuer gelegt und hatte ihm wahnsinnig tief vertraut und ihm dadurch auch sehr viele Freiheiten gelassen, das tut sehr weh. Vertrauen kann man in einer Sekunde zerstören, aber dann braucht es wohl lange Zeit, bis es wieder aufgebaut werden kann.

Das Zusammenziehen mit ihm war mir sehr wichtig und es kostet natürlich auch ganz schön viel, monatlich einfach mal eben weitere 370 Euro oder so für ein Zimmer hinblättern zu müssen.

NochEinGehörnter schrieb:
Zitat:
Ich würde auch sagen, dass er mit der anderen noch nicht 100 prozentig abgeschlossen hat, aber man soll nicht alles so negativ sehen, denn er ist zurück gekommen, und das ist auch viel wert, und ihr arbeitet daran.


Auch das ist ein interessanter Gedanke, mit dem es mir übrigens zu Beginn gelungen ist, mich zu „trösten“. Zu Beginn hatte ja auch mein Mann zugegeben, dass seine Gefühle für die Andere zwar abgekühlt, aber noch vorhanden wären. Gleichzeitig ging es mit uns bergauf und ich hatte mich gezwungen, vor allen Dingen in diesem Trend etwas Positives zu sehen und drauf zu vertrauen, dass der Ablöseprozess schon kommen wird.

Aber es ist schwer, das immer so durchzuhalten. Anfangs allerdings, als ich beschlossen hatte zu kämpfen und mein Mann sagte, ich hätte noch eine kleine Chance, da war mir völlig klar, dass er niemals jetzt den Kontakt zu der anderen Frau abbrechen würde. Ich hatte ihm das Versprechen abgerungen, sich nicht mit ihr zu treffen und daran hält er sich. Damit konnte ich dann lange Zeit die SMS einigermaßen akzeptieren – aber immer wieder gelangen halt auch die Zweifel und die Verletzungen an die Oberfläche.

Viele Grüße
Zarifah

15.02.2013 13:19 • #10


DerHamburger

DerHamburger


28
1
Hallo Zarifah,

wie geht es Dir mittlerweile, wie entwickeln sich die Dinge?

Liebe Grüße

11.03.2013 15:26 • #11


Zarifah


79
6
8
Hallo DerHamburger,

am 1.3. ist mein Mann wieder bei uns eingezogen und der SMS-Kontakt ist witzigerweise ziemlich kurz, nachdem ich das hier gepostet hatte, zum Erliegen gekommen.

Ich glaube das meinem Mann. Allerdings sagte er gerade vor kurzem auch, dass diese vielen SMS halt tatsächlich doch noch bedeutet hatten, dass er noch starke Gefühle für diese Frau hatte.

Verliebt war er angeblich zwar nicht mehr, aber neutral stand er ihr auch noch nicht gegenüber.

Die Gefühle für mich sind mit der Zeit immer stärkere geworden und die zu ihr haben immer weiter abgenommen und sind jetzt wohl tatsächlich neutral.

Von ihrer Seite her war es offenbar ja auch tatsächlich nie die große Liebe. Letzte Woche hatte sie meinen Mann per SMS kontaktiert und da hatte er ihr geschrieben, dass er zwar mit ihr befreundet sein möchte, aber dass er nicht mehr als Freundschaft möchte und dass er momentan auf mich Rücksichtig nehmen will und sich erst einmal nicht mit ihr alleine treffen will. Und er schrieb auch, er wünsche ihr, dass auch sie den Weg zurück zu ihrer Familie finden möge.

Ihre Antwort war neutral und sinngemäß, dass sie sich über diese Entwicklung freuen würde und dass sie es gut versteht, dass er sich mit ihr momentan nicht treffen wird, dass sie sich aber auch freut, wenn es bei einer Freundschaft bleibt.

Ich bin jetzt eigentlich ganz beruhigt und denke, dass mein Mann da mit offenen Karten spielt und dass zwischen denen nichts ist

Kürzlich hat er sie dann zwar nicht alleine, aber beim Fußball getroffen, und er hatte mir eine SMS geschickt und geschrieben, dass dieses Wiedersehen nach längerer Zeit nichts mehr bei ihm ausgelöst hätte.

Viele Grüße
Zarifah

11.03.2013 20:58 • #12


weintrauble


Hallo Zarifah,

Warum muss dein mann eigentlich unbedingt diese frau in zukunft treffen? Ob alleine oder mit dir ggf anderen leuten.... waere es nicht besser, sie einfach zu vermeiden?

Das wuerde ich allerdings verlangen und erwarten!

11.03.2013 22:30 • #13


Sorry


Was ich nicht verstehe, kann man sich tatsächlich nochmals zurückverlieben, wenn keine Gefühle mehr da waren oder ist das doch nur Gewohnheit.

11.03.2013 23:05 • x 1 #14


gast2


dass man zurückverlieben kann, halte ich durchaus für möglich.
nur hier in diesem falle sieht es für mein auge sehr schlecht aus. zurückverlieben und jedoch sms schreiben?
zurückverlieben und trotzdem die andere frau treffen wollen?
der mann ist ein ausgeprägtes egoschwein, der nach dem er der ehefrau so sehr weh getan hat, trotzdem es nicht sein lassen kann!
und ich würde auf sein zurückverliebens gequatsche auf keinen fall reinfallen. taten sollten hier zeigen, was ihm diese verbindung wert ist.
er sollte in der genesung seiner frau die zeit, kraft und gefühl investieren, er hat sie tiefst gekränkt und verletzt!
es tut mir wirklich leid für die frauen, die an solche märchens glauben und solche respektlosigkeit auch noch selbst schön reden!
genau solche gattunge von männer werden irgendwann erneut fremdgehen!
just my 2 cents!

12.03.2013 01:06 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag