3

Er verlässt mich und Baby nach Seitensprung von ihm

Amelie1990

Hallo,

Ich bin am Boden zerstört. Vor einigen Monaten hat mich mein Freund (31) mit einer Arbeitskollegin betrogen. Ich habe ihm verziehen, er sich aber selbst nicht. Nach einem Streit vor 3 Tagen sagte er die Beziehung hätte keinen Sinn mehr weil er sie kaputt gemacht hat. Ich bin aus allen Wolken gefallen weil es eigentlich besser lief seit wir beschlossen haben uns noch eine Chance zu geben.
Nun sagt er ich sei ohne ihn besser dran und er könne sich selbst nicht verzeihen was er gemacht hat.
Ich habe ihn angefleht bei uns zu bleiben und für unsere Familie zu kämpfen doch er möchte nicht.

Ich bin vor 4 Jahren ihm zuliebe nach Deutschland gekommen und würde nun schweren Herzens mit unserem kleinen Sohn zurück in meine alte Heimat gehen wo ich damals Familie,Freunde und meinen Job aufgegeben habe.
Auch er weiß dass ich im Falle einer Trennung zurückgehe und es scheint ihm egal zu sein.

Ich kann einfach nicht verstehen wieso er mich/uns aufgibt nachdem ich ihm verziehen habe.
Er sagt er liebt mich noch aber er sehe keine gemeinsame Zukunft.
Ich möchte ihn nicht verlieren und auch nicht dass unser Sohn ohne Papa aufwächst aber ich weiß einfach nicht weiter.

15.04.2018 21:00 • #1


hahawi

hahawi


8953
2
17505
Sorry, aber das glaub ich erstmal so nicht.
Was soll das für eine Reaktion sein.
"Er kann sich nicht verzeihen". Darum verlässt er Dich.
Gefühlsmässig hört sich das eher so an, als wär die Arbeitskollegin aktuell. Lebt ihr noch gemeinsam oder ist er ausgezogen?

15.04.2018 21:13 • x 1 #2


mitsubi


1360
7
2005
Ich glaube das sehr wohl, weil mir ähnliches auch schon passiert ist. Möglicherweise liegt das Hauptproblem aber ich den Gründen die zum Betrug führten und nicht die Selbstkasteiung des Mannes.

15.04.2018 21:16 • #3


Amelie1990


Wir wohnen nach wie vor gemeinsam in unserer Wohnung.
Er hat mir vor kurzem wieder etwas verheimlicht, er hat mit besagter Kollegin nach der Arbeit eine geraucht und mit ihr geredet.
Als ich davon erfahren habe bin ich ausgeflippt und wir haben uns deshalb gestritten. Er meinte dann dass ich ihm noch nicht verziehen habe weil ich mich darüber aufgeregt habe. Und er sich eben selbst auch nicht verzeihen kann.
Ich habe überreagiert, er hat sich angeblich nichts dabei gedacht als er kurz mit ihr gesprochen hat und wollte mir nicht weh tun..
Jedenfalls meint er nun ich sei ohne ihn besser dran weil er mir zu weh getan hat in letzter Zeit.
Wieso lässt er nicht MICH entscheiden ob ich ohne ihn besser dran bin. Ich weiß nämlich dass es nicht so ist. Ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren.

15.04.2018 21:25 • #4


hahawi

hahawi


8953
2
17505
Zitat von Amelie1990:
Er meinte dann dass ich ihm noch nicht verziehen habe weil ich mich darüber aufgeregt habe.

Ah, ok so bekommt das langsam ein Gesicht.

Zitat von Amelie1990:
er hat sich angeblich nichts dabei gedacht als er kurz mit ihr gesprochen hat und wollte mir nicht weh tun..

Ja, da hat er wirklich nicht mitgedacht.

Habt ihr die Geschichte eigentlich für Euch aufgedröselt oder eher Gras über die Sache wachsen lassen?

15.04.2018 21:30 • #5


rosaschuh


Der würde sich auch trennen weil es draußen regnet. Er möchte nicht mehr mit dir zusammen sein und nennt den wahren Grund nicht um dir nicht weh zu tun.

Alles betteln und flehen wird zu nichts führen außer dass du weiter deine Würde verlierst. Pack einfach deine Sachen und verlasse dieses Land. Soll er mal sehen was es bedeutet seine Familie im Ausland zu wissen für ne vergängliche kleine Liebelei. Melde dich auch nicht mehr bei ihm. Lass den richtig um euch kämpfen und vor eurer Türe stehen da im Ausland woher du auch her kommst. Du sprichst richtig gut deutsch übrigens.

15.04.2018 21:37 • x 1 #6


hahawi

hahawi


8953
2
17505
Zitat von rosaschuh:
Du sprichst richtig gut deutsch übrigens

Es gibt ja auch deutschsprachiges Ausland.

15.04.2018 21:40 • x 1 #7


Amelie1990


Wir haben viel darüber gesprochen und er hat mir auch damals alles beantwortet was ich wissen wollte. Es lief vor dem Betrug nicht gut,ich kann also nachvollziehen dass er es gemacht hat. Soll nicht heißen dass ich es ok finde bzw selbst je machen würde.
Ich habe also sogar Verständnis gezeigt.. und nun tut er mir das an.
Ich bin so traurig und will ihn einfach nicht verlieren..
Wenn ich zurück in meine alte Heimat gehe dann endgültig,dann gibt es kein Zurück mehr.. mir läuft also auch noch die Zeit davon.

15.04.2018 21:47 • #8


hahawi

hahawi


8953
2
17505
Vielleicht war es nur eine Panikreaktion.
Wenn es aber tatsächlich sein sollte, dass er seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden kann, dann kann es schwer werden. Könntest Du ihn zu einer Paarberatung überreden? Irgendwen professionellen von aussen?

15.04.2018 21:52 • #9


waytodawn


Ihr solltet das zusammen aufarbeiten... evtl in einer Paartherapie... nicht einfach totschweigen. Eventuell habt ihr da noch eine Chance miteinander.

Sein Spruch, du hättest ihm nicht verziehen... und er hätte sich nicht verziehen... das sind aus meiner Sicht nur Ausflüchte.
Ihr müsst euch euren Problemen stellen und feststellen, ob sie überwindbar sind oder nicht.

15.04.2018 21:52 • #10


willan


2429
3260
Hast Du ihm tatsächlich verziehen? Aus Deiner Sicht. Wenn Du wegen einer Zig. und reden ausflippst klingt das nicht danach. Gerade wenn es eine Arbeitskollegin ist wird er wieder und wieder auf sie treffen. Wenn Du dann ausflippst zieht er klar den Schluss, Du hast ihm nicht verziehen, tust ihm unrecht, auf den Stress hat er keine Lust und zieht den Strecker. So klingt das für mich. Das spielt ihm evtl. gerade gut zu, dass Du ihn deshalb anzickst.

16.04.2018 09:27 • #11


Dude0815


Tut mir Leid, aber er will die Beziehung mit Dir nicht mehr. Ich habe das in jungen Jahren auch oft als Ausrede benutzt, um mich zu trennen - "Du verdienst etwas besseres!". Der wahre Grund war jedes Mal das ich keine Liebe mehr empfand.

Tut mir wirklich Leid. lch wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute! Fühl Dich gedrückt!
der Dude

16.04.2018 09:34 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag