10

Kontakt mit Seitensprung aufnehmen?

yes or no

Hallo,

hattet ihr schonmal den Gedanken Kontakt mit dem Seitensprung eures Partners aufzunehmen?
Ich habe diesen Gedanken sehr häufig, weil ich einfach ihre Sicht der Dinge hören möchte. Allerduíngs habe ich doch sehr große Angst, dass ich in Tränen ausbrechen würde, wenn ich ihr gegenüber stehen würde

Was meint ihr?

27.04.2011 09:48 • #1


HanamiRose


261
3
61
Hallo,

anscheinend hast du ihm doch nicht verziehen.
Ich geh mal davon aus, er hats dir gebeichtet oder du has es rausbekommen und du hast euch noch ne chance gegeben.
Also hast du es nicht verarbeitet oder kannst ihm nicht verzeiehn.
Ich würde es dir nicht empfehlen.
Es kommen nur Details zum Vorschein, die dich zerstören.
Denk doch mal darüber nach, ob die Beziehung für dich so weiter gehen kann.

Grüße und fühl dich gedrückt

27.04.2011 10:34 • x 2 #2


Neffi-Maus

Neffi-Maus


501
1
82
Ich habe mit den Seitensprüngen meines Ex mal Kontakt aufgenommen. Um ehrlich zu sein, was ich fragen wollte und dann aber in der Tat gesagt habe zu diesen Frauen---> ich müßte heute nach 2 Jahren noch sehr sehr viele Rosenkränze beten.

Bist du wirklich in der Lage diesen Personen erwachsen gegenüber zu treten? Was würden die Erkenntnisse bringen?

27.04.2011 10:37 • x 1 #3


yes or no


Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Was ich mir davon verspreche kann ich nicht sagen, ich weiß es nicht, aber ich habe das Bedürfnis ihr gegenüber zu stehen und ihr Fragen zu stellen, weil ich einfach wissen möchte, wie sie das alles sieht bzw. gesehen hat.
Ob sie überhaupt zu einem gespräch bereit wäre, ist natürlich eine andere Frage

27.04.2011 13:46 • #4


maggy


Hallo,

der Gedankengang ist verständlich aber du solltest das unter keinen Umständen machen. Hört sich vielleicht blöd an aber das geht dich nichts an. Lass diesen Menschen einfach in Ruhe. Er hat im Prinzip mit dir nichts zu tun.

Wenn du fragen hast, wende dich an deinen Partner. Schreibe ihm doch einfach, dass du diesen Gedanken hast....es aber nicht tun möchtest. Stattdessen hast du hier diesen brief geschrieben mit den dir wichtigen fragen.

Entweder die sache ist für dich erledigt und du hast verziehen, dann melde dich nicht und wenn, dann nur an ihn oder nehme dir eine auszeit...bzw. gebe dir zeit!

LG

27.04.2011 14:27 • x 2 #5


yes or no


Hallo Maggy,

meinst du nicht, das ich das Recht habe zu erfahren wie sie es alles sieht oder gesehen hat?
Ich weiß, zum fremdgehen gehören immer 2, aber sie wusste von allem und hat es drauf angelegt! Sie hat selbst einen Freund, der von nichts weiß und am liebsten würde ich ihm ALLES erzählen, wirklich ALLES!
ICH bin die einzige, die richtig darunter leidet!
Natürlich mag es meinen mann belasten, aber ich glaube kaum, dass er diesen Schmerz kennt, den ich jeden Tag mit mi rum schleppe
ah, ich weiß doch einfach nicht weiter

27.04.2011 14:54 • #6


elebaby


188
13
147
es treibt mich auch manchmal,
der Freundin meines Mannes etwas zu "stecken" aber ich laß es natürlich. Es ist nicht meine Aufgabe und was würde es ändern?
NICHTS!

Und dann frage ich mich, ob sie nicht gar schlimmer dran ist, ohne Ahnung was GÖGa so tut, wie er lebt und wie oft er seine Frau im Arm hält und sagt, dass er sie liebt?

Sie glaubt, er gehört nur ihr, aber ich weiß, er gehört mir nicht alleine..., aber jeden Tag, im Moment zumindest, ein bißchen mehr...

Mein Schmerz ist, es zu wissen aber das ist auch meine Stärke.

Also, obwohl ich Dich sooo gut verstehe, mach es nicht, never eber...

Liebe Grüße
elebaby

27.04.2011 16:24 • x 2 #7


Carla


Hallo zusammen,

auch ich würde die Finger vom Seitensprung lassen, denn sie hat nur indirekt mit dir zu tun. Und was wird sie schon sagen? "Es ist eben so passiert, der Funke ist übergesprungen, der S... war toll, dein Mann hat mich angeflirtet, ich bin schwach geworden... was auch immer". Und dann stellt sich natürlich auch noch die Frage, stimmt das denn alles so, wie sie es sagt?

Sofern der Seitensprung vorbei ist, würde ich mich auf meine Beziehung konzentrieren und erst mal rausfinden, was falsch gelaufen ist, dass es soweit kommen konnte. In einer intakten Beziehung passiert ein Seitensprung nicht, es sei denn, es ist vielleicht der böse Alk. im Spiel und ein einmaliger Ausrutscher, aber ansonsten eben nicht.

Daher würde ich an deiner Stelle versuchen, einen Schlussstrich unter diese Gedanken zu setzen, denn egal ob du etwas mehr weißt aus der Sicht des Seitensprungpartners oder nicht, die Situation des Betrugs bleibt die Gleiche.

Überlege, ob du in dieser Beziehung bleiben möchtest und ob du wieder Vertrauen aufbauen kannst. Wenn nicht, macht es keinen Sinn mehr, bei diesem Mann zu bleiben.

Ich wünsch dir Kraft!
Liebe Grüße
Carla

29.04.2011 07:27 • x 1 #8


Kopfschüttel


Also was ich nicht teilen kann, ist die Ansicht, dass die Geliebte nichts mit Dir zu tun hätte. Im Gegenteil, sie hat den Mann mit dir geteilt. Jede von euch hatte quasi einen halben Mann. Es ist ein Beziehungsdreieck entstanden, von daher denke ich dass es nicht den Tatsachen entspricht, dass die Frau nichts mit dir zu tun hätte.
Doch solltest du dir wirklich gut überlegen was genau du wissen willst, was dein Mann dir nicht sagen kann oder will.
Welche Motivation treibt dich? Ist es der Informationsnachteil? Ist es dein Wunsch deine "Gegnerin" zu kennen?
Möchtest du ihr Vorwürfe machen? Oder wirklich erspüren was für ein Mensch sie ist?
Ich wünsch dir alles Gute!

01.05.2011 09:49 • #9


Aki


Guten Morgen yes or no,
Die Frage ist nur, wie geht es danach weiter.
Ich bin bei dem Typ hingegangen. Völlig neutraler Ort....seinen
Arbeitsplatz. So war ich mir sicher, dass es nicht übel ausartet.
Das Problem ist damit nicht vom Tisch gewesen.....Es musste sich nicht mehr heimlich getroffen oder telefoniert werden....ein Eigentor !
So frage ich dich: Ist sie es Wert um sie zu Kämpfen ?
Für was kämpfst du ? Den Alltag, die Existenz, das Zuhause, die Kinder ?
Oder pak deine Sachen und bringe Abstand zwischen euch.....
Warte ab was sie will, warte was sich zwischen den beiden ergibt.
Kommt Zeit kommt Rat.....

LG Aki

02.05.2011 07:02 • #10


yesorno


@Kopfschüttel

Ich kann nicht genau sagen warum ich unbedingt mit ihr reden will oder was ich mir von diesem Gespräch erhoffe. Ich glaube, ich will einfach alles versuchen, um den Schmerz etwas zu lindern und bilde mir womöglich ein, dass der Schmert weniger werden würde, wenn ich von ihr genau die gleiche Story hören würde wie von meinem Mann. Dann hätte ich die Bestätigung das er nicht gelogen hat.

Ich habe sie schon mehrfach gesehen (uch nach der ganzen Sache), aber sie guckt mir nicht mal in die Augen.

@Aki

ich weiß nicht, ob du es falsch verstanden hast, aber es war ein Aurrutscher und keine längere Affäre, wo man sich privat getroffen hat oder so.
Worum ich kämpfe? Um meinen inneren Frieden und natürlich, um wieder normal leben zu können, ohne ständig diese fiesen Gedanken im Kopf zu haben. Einfach mal wieder fröhlich in den Tag hinein leben, das wär was!

02.05.2011 12:33 • #11


Hangover

Hangover


963
1
340
...dann spar Dir den Kontakt zu der Tante. Er wird Dich nicht einen Schritt weiterbringen. Ganz im Gegenteil...

02.05.2011 12:36 • x 1 #12


elwynn

elwynn


106
1
27
Zitat von Hangover:
...dann spar Dir den Kontakt zu der Tante. Er wird Dich nicht einen Schritt weiterbringen. Ganz im Gegenteil...


/sign

02.05.2011 13:35 • #13


kopfschüttel


mhhh....wenn du nicht weißt, was du dir von dem Gespräch erhoffst, weshalb glaubst du dann, dass SIE deinen Schmerz lindern könnte?
Helfen kann dir nur das Gespräch mit deinem Mann und ein hineinhören in dich selbst!
Und da es "nur" ein ONS war, kannst du es sicherlich verbuchen unter: Sicherungen sind durchgebrannt!
Ist nicht sehr tröstlich, ich weiß, aber entspricht den Tatsachen!

05.05.2011 16:55 • #14


yesorno


Naja, unter "Sicherungen sind durchgebrannt" kann ich es nicht abstempeln!

Es war nicht direkt ein ONS, es ist 2x innerhalb 1 Woche passiert und er hatte sogar das Gefühl sich in sie verliebt zu haben, weil sie ihm so gut zugehört hat und ihn so gut verstanden hat.
Als Außenstehender ist es immer leicht gesagt, "ach, ist doch halb so wild" etc., aber die Realität sieht leider anders aus der "Vorfall" ist schon weit über 1 Jahr her und immer noch mache ich mir jeden Tag Gedanken um das Geschehene und ich merke, wie es mich immer mehr runter zieht.

Die Zeit wo wir zusammen sind ist schön und unsere Beziehung läuft besser als je zuvor, allerdings ist es umso schrecklicher für mich, wenn er wieder bei ihr ist (Arbeit) und das sind nunmal viele Stunden am Tag

05.05.2011 20:26 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag